Alice M. Ekert-Rotholz Strafende Sonne - Lockender Mond

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strafende Sonne - Lockender Mond“ von Alice M. Ekert-Rotholz

Thema aller Bücher der Autorin ist immer die west-östliche Begegnung, in jedem Roman bietet sie ein buntes, erregendes Bild von Land und Leuten in Ostasien, die sie aus eigenem Erleben kennt und von denen sie fesselnd zu erzählen weiß. Vor einem schillernden, exotischen Panorama rollt auch die Handlung des vorliegenden Romans ab. Indonesien, das verlorene Kolonialreich der Holländer mit seinem bunten Rassengemisch aus Chinesen, Javanern, Amerikanern und Europäern, ist der Schauplatz, auf dem sich im Gefolge weltpolitischer Umwälzungen die Auflösung der patriarchalischen Kolonialgesellschaft vollzieht. Ahnungslos treiben die großbürgerlichen Familien der Swanenburghs, der Polders, der Bloemendaals, der Meesters, die ihre Monopolstellungen im Zucker-, Tabak- und Kautschukhandel für unerschütterlich halten, in die Katastrophe hinein. »Alice Ekert-Rotholz ist eine deutsche Autorin, die wie eine Engländerin schreibt. Zahlreiche Personen, überraschende Handlungen, schrullige Charakterzüge, geschickt verwendete Lokalfarbe und gute Kenntnisse exotischer Länder sichern ihren Büchern den Erfolg des Bestsellers, an den sie mit sicherer Hand neue anreiht.« (Die Weltwoche, Zürich) (Quelle:'Fester Einband/01.01.1960')

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen