Alice Pantermüller

 4.5 Sterne bei 243 Bewertungen

Lebenslauf von Alice Pantermüller

Alice Pantermüller wurde 1968 geboren und schrieb schon während ihrer Grundschulzeit erste Geschichten. Nach der Schule studierte sie jedoch zunächst Lehramt und arbeitete außerdem als Fremdsprachenassistentin und Buchhändlerin. Nach der Geburt ihrer Söhne widmete sie sich dann immer mehr dem Schreiben und ist vor allem mit ihren "Lotta-Leben" Büchern bekannt geworden.

Neue Bücher

Lotta feiert Weihnachten
 (2)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei Arena.
(Mein) Dein Lotta-Leben. Schülerkalender 2019/2020
Erscheint am 14.01.2019 als Hardcover bei Arena.
Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat
Erscheint am 14.01.2019 als Hardcover bei Arena.

Alle Bücher von Alice Pantermüller

Sortieren:
Buchformat:
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben - Alles voller Kaninchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben - Alles voller Kaninchen
Mein Lotta-Leben - Alles voller Kaninchen
 (68)
Erschienen am 01.06.2015
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben - Den letzten knutschen die Elche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben - Den letzten knutschen die Elche
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben - Wie belämmert ist das denn?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben - Wie belämmert ist das denn?
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben. Daher weht der Hase!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben. Daher weht der Hase!
Mein Lotta-Leben. Daher weht der Hase!
 (12)
Erschienen am 28.06.2013
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben - Und täglich grüßt der Camembär
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben - Und täglich grüßt der Camembär
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben. Ich glaub, meine Kröte pfeift
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben. Ich glaub, meine Kröte pfeift
Alice PantermüllerMein Lotta-Leben. Hier steckt der Wurm drin!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Lotta-Leben. Hier steckt der Wurm drin!
Alice PantermüllerLinni von Links - Berühmt mit Kirsche obendrauf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Linni von Links - Berühmt mit Kirsche obendrauf

Neue Rezensionen zu Alice Pantermüller

Neu
meisterlampes avatar

Rezension zu "Mein Lotta-Leben - Da lachen ja die Hunde" von Alice Pantermüller

Mein Lotta-Leben - Da lachen ja die Hunde
meisterlampevor 3 Tagen

Inhaltsangabe

Puh! Lotta ist ganz schön aufgeregt. Diese Woche besucht die 6b gleich ein paar Eltern bei der Arbeit. Auch Papa Petermann und seine Schule sind dabei und das treibt Lotta schon jetzt den Angstschweiß auf die Stirn. Zum Glück geht’s aber auch in den Hundesalon von Liv-Gretes Mutter und ins Tierheim zu Lottas und Cheyennes Lieblingen Kalle und Anton. Das sind doch viel mehr Berufe nach Lottas Geschmack.


Meine Meinung:

"Da lachen ja die Hunde" ist der 14.Band aus dem Leben von Lotta Petermann. Mit dabei sind ihre Blödbrüder Simon und Jakob, Mama und Papa, die beste Freundin Cheyenne, deren Schwester Chanell, die "Wilden Kaninchen", die "Lämmer-Girls" und viele andere. Man muß nicht unbedingt einen der 13 Vorgängerbände gelesen haben, um Lottas Tagebuch im Comicstil zu verstehen oder sich zurechtzufinden. Am Anfang und Ende sind alle "Beteiligten" mit Bildchen und Namen abgebildet, so weiß man ganz schnell, wer wer ist. Es gibt zwar Anspielungen auf frühere Geschichten, die man nur versteht, wenn man diese Bände kennt, aber auch ohne Vorkenntnisse ist ein Tag (oder eine knappe Woche, wie es in den Bänden der Fall ist) mit Lotta ein witziger Tag.
Alice Pantermüller schreibt lustig und witzig, wie Lotta, aktuell 6.Klasse, einfach der Nase nach aus ihrem Alltag erzählt. Die Aufmachung der Seiten ist ungewöhnlich, es ist kein reiner Text, aber auch kein kompletter Comic, ein Mix aus beidem. Gepaart mit Kritzeleien, Sachen, die man dann doch lieber nicht sagen oder lesen sollte, diese werden einfach durchgestrichen. 
In dieser Geschichte sind Lotta und ihre Freunde im Rahmen der Projektwoche in verschiedenen Firmen der Eltern unterwegs und sollen so die Berufe kennenlernen. Dass das natürlich ein Riesenspaß wird, nur nicht für Lehrerin Frau Kackert, versteht sich von selbst.
Hauptfigur in diesem Buch ist allerdings der süße kleine schwarze Hund Anton, den Lotta so gerne aus dem Tierheim haben möchte. Dafür unternimmt sie ganz schön viel... aber lest selbst und lacht mit und über Lotta!


Meine Töchter geben volle 5 Sterne für das neueste Lotta-Leben-Abenteuer, ich ziehe einen halben Stern ab, weil ich zum Schluß wirklich nicht auf den Hund gekommen bin: ich war ein bißchen enttäuscht, weil man nicht erfährt, ob Lotta ihren Anton nun bekommt oder nicht :-)


Kommentieren0
0
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Mein Lotta-Leben. Da lachen ja die Hunde" von Alice Pantermüller

Auf den Hund gekommen!
danielamariaursulavor einem Monat

Dies ist nun schon die 14. Episode aus Lottas (6. Klasse), chaotisch-charmantem Leben. In der Schule steht zur Vorbereitung auf die nächstes Jahr beginnenden Praktika, das Thema „Die Berufe der Eltern“ an. Dazu sollen im Rahmen einer Projektwoche die Schüler eine Woche lang die Eltern die sich bereit erklärt haben, an ihren Arbeitsplätzen (auf-/heim-)gesucht werden. Dummerweise haben sich nicht genug Eltern gemeldet, so daß Lottas Vater, ein Grundschullehrer, sich nun doch noch nachträglich gemeldet hat. Wie peinlich! Aber immer noch besser als der Richter-Vater (superlangweilig) von Ober-Lämmer-Girl Berenike, oder Liv-Gretes Hundesalon-Mutter. Spannend versprechen dahingegen der Besuch bei Pauls Mutter auf dem Flughafen zu werden, wo sie als Leiterin der Security arbeitet und natürlich im Tierheim. Dort arbeitet Schulsozialpädagoge Herr Lobelius ehrenamtlich und Lotta und Cheyenne können endlich ihre Lieblingshunde Anton und Kalle in der Schulzeit besuchen! Denn leider wollen ja von beiden Freundinnen die Eltern auf gar keinen Fall den Hunden ein neues zu Hause geben! Die Armen, dabei sind die doch sooooo süß!

Auch nach 13 Folgen ist die 14. richtig turbolent. Wir kennen kennen ja noch nicht alle insbesondere die ersten nicht, aber das macht nichts, macht kommt wirklich schnell rein. Damit das noch besser gelingt, ist im Coverinlet ein witziges Personenverzeichnis und ein Steckbrief von Lotta Petermann (11 Jahre) abgedruckt, gestaltet mit den witzig bunten Kritzel-Zeichnungen von Daniela Kohl, deren Illustrationen die Comic-Buchvorlage so unverwechselbar machen. Die Kenner der Reihe können sich natürlich auf viele bekannte Personen und Stimmen freuen. Diesmal darf man Cheyennes weitere Familie kennenlernen, ihre kleine Schwester ist bei Lottas Papa auf der Schule, Vater Guido bittet zum Besuchswochenende und Oma Ramona treffen sie auf dem Flughafen, denn auch sie arbeitet doch. Auf den ersten Blick, sind sie tatsächlich so, wie man sich die Familie einer Cheyenne vorstellt. Aber wie es so ist im Leben, lohnt es sich, sie nicht alle nach ihrem Äußeren zu beurteilen, sondern sie einfach mal besser kennen zu lernen. Naja, einige zumindest. Mit Cheyenne habe ich mich ja anfangs auch sehr schwer getan, sie ist ja nicht gerade der intellektuelle Typ, aber Lotta stets eine loyale und gute Freundin, was man von den Lämmer-Girls nicht gerade sagen kann. Meine Tochter findet Cheyenne sehr unterhaltsam und lustig und die Hunde Anton und Kalle lieben sie ja auch.
Projektwoche klingt ja eigentlich super, keine Schule, aber natürlich dennoch Hausaufgaben, die Schüler müssen ja Berichte über die kennengelernten Berufe schreiben. Schade, daß bei den Punkten die sie abarbeiten müssen, der Punkt: Ausbild/vorausgesetzter Schulabschluß fehlt, das ist bei unseren Praktikanten nämlich ein durchaus wichtiger Punkt. Einige der vorgestellten Berufe erfordern ein Studium, andere noch nicht einmal eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Schulabschluß. Das war so der mütterliche Gedanke, meine Tochter hat es nicht gestört, sie fand es nur tröstlich, daß Lotta und Cheyenne auch solche Aufgaben erledigen müssen. Sehr schön waren die Episoden im Tierheim. Rémy mit seinen Sprachschwierigkeiten sorgt wieder für Erheiterung und Berenike nervt mal wieder.
Lotta ist so herrlich unperfekt und menschlich, das macht sie so liebenswert, sie ist weit davon entfernt perfekt zu sein und hat dennoch ihre feste Clique die wilden Kaninchen und eine liebevolle Familie. Das macht ihre witzig-turbulenten Geschichten zu solchen Erfolgsgaranten. O-Ton meiner Tochter (11): Lotta-Leben ist bei uns total angesagt (es müssen ja in der Schule regelmäßig Buchvorstellungen geübt werden).
Offiziell ist diese Reihe kein Hörspiel, sondern ein Hörerlebnis, mit zahlreichen Sprechern für die einzelnen Personen und ganz vielen z.T. Sehr witzigen Geräuschen. Lotta wird wie immer von der jungen Katinka Kultscher gesprochen, die uns mit ihrer jungen Stimme auch die „Leonie Looping Reihe“ von Cally Stronk versüßt. Zahlreiche namenhafte Sprecher unterstützen sie dabei und machen es zu einem wirklich ganz besonderen Hörerlebnis für Mädchen von 8 – 11 Jahren!

Kommentare: 2
76
Teilen
meisterlampes avatar

Rezension zu "Mein Lotta-Leben - Den letzten knutschen die Elche" von Alice Pantermüller

Mein Lotta-Leben - Den letzten knutschen die Elche
meisterlampevor 2 Monaten

Inhaltsangabe:

Es sind Sommerferien und Familie Petermann reist mit Sack, Pack und Flöte, Wohnwagen und Cheyenne nach Schweden. Klar, dass Lotta ganz kribbelig ist. Denn dort wimmelt es vor wilden Tieren, kautzigen Trollen und wildgewordenen Plüschelchen. Während ihre Globetrottel-Brüder ein Wikingerschiff erobern, setzen Lotta und Cheyenne alles daran, einen königlichen Prinzen aufzuspüren.


Meine Meinung: 

"Mein Lotta-Leben - Den letzten knutschen die Elche" ist der 13.Band aus der Feder von Alice Pantermüller mit witzigen Illustrationen von Daniela Kohl und für mich der 7.Band, den ich inzwischen gelesen habe. Auf den Geschmack kam ich durch meine Kinder (7 und 9), die mit den CDs und Büchern aus der Bücherei kamen und Lottas lustige Geschichten hier hörten, lasen und ständig drüber lachten.

Diesmal fährt Lotta mit ihrer Familie und natürlich ihrer Freundin Cheyenne mit der Fähre nach Schweden. Es ist kein Pauschalurlaub, den jeder machen kann - nein, Vater Petermann hat sich etwas ganz besonderes ausgedacht: er will mit dem Wohnmobil "in den Norden", in die "Wildnis" und dort von den "Schätzen von Mutter Natur" leben ... Wer Lotta und ihre chaotische Familie kennt, weiß, dass das selbstverständlich nicht alles nach Vaters Plan abläuft, sondern viele viele Dinge passieren, die keiner ahnt, plant, oder sonstwie in Erwägung zieht. 

Wir erleben Lotta und Cheyenne beim Zelten, Simon und Jakob beim Wikingerkampf, Papa Petermann beim Angeln und anschließend erfolglosem Grillen - und Mama Petermann wird sehr lustig, wenn sie alkoholischen Süßkram isst, weil sie nicht zu IKEA darf.

Natürlich war auch Lottas indische Blockflöte wieder dabei, die darf einfach nicht fehlen; man kann sie nicht nur bei Schlangen einsetzen, sondern auch mal im Museum ausprobieren oder das eine oder andere Wildtier damit verjagen. Für mich wäre weder der Urlaub im Wohnmobil noch im Zelt etwas, ich bevorzuge dann doch lieber eine gemütliche Ferienwohnung, aber hier scheinen wirklich alle richtig Spaß zu haben. 

Daniela Kohl verleiht ihren Zeichungen Leben: man sieht den Personen die Laune am Gesichtsausdruck an, was sie denken oder sagen, der Text wird wunderbar durch kleine Bildchen oder Kritzel ergänzt und verschönert - wir mögen diesen Comic-Stil. Dadurch liest sich Lottas Tagebuch gleich nochmal schneller und leichter, welches durch den lockeren Schreibstil einfach Spaß macht. 

Ein kleiner Fehler fiel mir auf: als Lotta und Cheyenne Postkarten mit Stempel für Paul kaufen, ist auf dem Stempel der 27.07. abgerduckt, im Buch selbst ist allerdings erst der 22.Juli ... das merkt Paul bestimmt nicht, da die Karte eh ein paar Tage unterwegs sein wird.

Für diesen abenteuerlichen Schwedenurlaub gebe ich gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JUMBO_Verlags avatar

 Mein Lotta-Leben. Volle Kanne Koala - Hörspiel

Volle Kanne unfair! Da kann ich einmal eine Reise nach Australien gewinnen und dann ist alles streng verboten. Dabei muss ich da doch unbedingt hin! Zu den süüüßen Koalas und zu meinen Cousinen. Dafür brauch ich aber unbedingt einen Gewinner-Deckel von dem Koala-Cola-Wettbewerb. Weil Cola aber so furchtbar ungesund ist, will Mama mir keine einzige Flasche kaufen. Zum Glück nimmt Cheyenne mich mit, wenn sie gewinnt. Zusammen schaffen wir es bestimmt zu den Koalas!

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!

Wer sich für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Donnerstag, den 5.01.2017 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten:

Buchtitel wie "Volle Kanne Koala", "Süßer die Esel nie singen" oder "Der Schuh des Känguru" passen perfekt zur Lotta-Reihe. Wie könnte der nächste Titel lauten?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Hörrunde!
Euer JUMBO-Team


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alice Pantermüller wurde am 09. Juli 1968 in Flensburg (Deutschland) geboren.

Alice Pantermüller im Netz:

Community-Statistik

in 167 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks