Alice Pantermüller Mein Lotta-Leben - Kein Drama ohne Lama

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Lotta-Leben - Kein Drama ohne Lama“ von Alice Pantermüller

Es geht los! Lotta und die 6b fahren auf Klassenfahrt an die Ostsee. Im Landschulheim erwarten sie neben einer Herde Pferde (samt Lama) auch eine Horde Achtklässler. Um die in die Flucht zu schlagen, müssen sich die Wilden Kaninchen mit ihren schlimmsten Feinden verbünden – den Rockern und den Lämmer-Girls. Zum Glück hat Lotta ihr Anti-Berenike-Spray dabei. Und ihre Blockflöte.

Stöbern in Kinderbücher

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lottas Tagebuch

    Mein Lotta-Leben - Kein Drama ohne Lama
    MarTina3

    MarTina3

    03. November 2015 um 09:55

    Lotta geht in die sechste Klasse. Zusammen mit zwei Lehrern machen sie eine Klassenfahrt ins Landschulheim. Dort wohnt bereits Schüler einer achten Klasse, die Sechstklässler immer ärgern. Das können diese natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Daher überlegen sie sich einen Plan, wie sie es den Achtklässlern zurückzahlen können ... Meine Meinung: Die Geschichte ist aus der Sicht von Lotta in Tagebuchform geschrieben. Dabei hat man schon allein deshalb Spaß beim Lesen, weil "wichtige" DInge in einer anderen Schrift, unterstrichen oder anders hervorgehoben werden. Auch ist der gesamte Text total witzig illustriert. Am Anfang gibt es daneben noch eine kleine "Bildergalerie", in der alle vorkommenden Personen vorgestellt werden. Lotta ist ein sympathisches Mädchen, mit einer richtig witzigen Erzählweise. Ich musste immer wieder schmunzeln. Vor allem auch deswegen, weil Lotta einen Verehrer hat: Rémi. Er ist ein Austauschschüler aus Frankreich und Lotta versteht nicht immer, was er gerade sagt. Das ist so klasse beschrieben und brachte mich zum Lachen. Der einzige "Nachteil" den ich gefunden habe, ist die Tatsache, dass man die Geschichte ziemlich schnell gelesen hat. Fazit: Eine total lustige Geschichte, schon aufgrund der witzigen Illustrationen. Ich hatte richtig Spaß beim Lesen!

    Mehr