Alice Peterson

 4 Sterne bei 211 Bewertungen
Autorin von Engelspfade, Regenbogenträume und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alice Peterson

Von der Kraft, das Leben auch in schwierigen Zeiten zu meistern: Alice Peterson wird 1974 in England geboren. Im Alter von 18 Jahren erhält sie ein Tennis-Stipendium, muss ihre Karriere jedoch beenden, als sie an rheumatoider Arthritis erkrankt. Krankheiten und Beeinträchtigungen verschiedener Art spielen auch in Petersons Büchern stets eine Rolle. Beispielsweise erzählt ihr 2018 erschienener Roman „Ein Song bleibt für immer“ von Alice, die an einer unheilbaren Erbkrankheit leidet. Trotz der Hindernisse, die das Leben ihr stellt, lässt Alice sich jedoch nicht unterkriegen und kämpft für ihren Traum, Sängerin zu werden, sowie für ihre große Liebe, Tom. Peterson schreibt stets mit dem Ziel, ihre Leser zum Nach- und Umdenken anzuregen und freut sich, wenn ein Buch jemanden sowohl zum Lachen, als auch zum Weinen gebracht hat. Ihre Bücher sind mehrmals ausgezeichnet worden, beispielsweise gewinnt „One Step Closer To You“ 2014 den Preis für den Best Romantic Read. Ihre eigene Geschichte hält Peterson in ihrer Autobiographie „Wie ich mein Leben wiederfand“ fest, in der sie von schwierigen Zeiten, aber auch von familiärem Rückhalt, Kraft und Liebe schreibt. Alice Peterson lebt heute in London. Neben dem Schreiben setzt sie sich mit Herzblut für gute Zwecke ein.

Alle Bücher von Alice Peterson

Engelspfade

Engelspfade

 (75)
Erschienen am 08.11.2010
Regenbogenträume

Regenbogenträume

 (57)
Erschienen am 10.11.2010
Ein Song bleibt für immer

Ein Song bleibt für immer

 (35)
Erschienen am 27.07.2018
Kein Mann für jeden Tag

Kein Mann für jeden Tag

 (20)
Erschienen am 20.12.2013
Herzenssachen

Herzenssachen

 (17)
Erschienen am 16.10.2007
Es ist nie zu spät für die Liebe

Es ist nie zu spät für die Liebe

 (4)
Erschienen am 17.03.2014
Kein Mann für jeden Tag

Kein Mann für jeden Tag

 (3)
Erschienen am 01.06.2012

Neue Rezensionen zu Alice Peterson

Neu

Rezension zu "Ein Song bleibt für immer" von Alice Peterson

ES ERFÜLLT MICH MIT FREUDE EIN SO TOLLES BUCH ZU BEWERTEN.
Ramses18vor einem Monat

Das Buch erzählt eine Geschichte nach wahren Begebenheiten. 

Die Hauptperson ist Alice, die seit ihrer Geburt an Mukoviszidose leidet, einer seltenen Erbkrankheit, die die Lungen und z.T. auch die Bauchspeicheldrüse befällt. 

Bei einer Vernissace ihres Bruders lernt Alice Tom kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Sie werden ein Paar und lernen mit der Krankheit umzugehen und erleben Höhen und Tiefen einer Beziehung, die geprägt ist von Leiden, Angst, Tränen, aber auch Freude, Vertrauen und Liebe. 

Hilfe und Unterstützung erhält Alice von ihrer wunderbaren Familie, an erster Stelle die Mutter, aber auch vom Vater und ihrem Bruder und ihrer Freundin und der Antiselbsthilfegruppe. 

Alice hat einen Traum, sie möchte gerne Sängerin werden und verfolgt diesen Traum mit enormen Wille, Kraft und Anstrengung. 

Das Buch hat mich sehr tief berührt. Die Geschichte ist sehr emotional, ohne kitschig zu werden. Die Autorin klärt mit einfachen Worten über diese Krankheit auf, damit auch ein Laie versteht. Gekonnt erzählt sie den Lebensweg von Alice mit all ihren Höhen und Tiefen. Sie erfasst sehr gut die unterschiedichen Schwingungen und Gefühle und schafft es gekonnt diese in Wörter zu fassen. 

Ein äusserst lesenswertes Buch und mindestens 5 Sterne von mir

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein Song bleibt für immer" von Alice Peterson

Schade
AprilsBuechervor 5 Monaten

Ok, hier hatte ich mich vom Cover leiten lassen es zu lesen, aber leider konnte es mich nicht fesseln. Trotz ernsten Hintergrund und wahrer Geschichte, fehlte mir hier etwas. Mit den Protagonisten wurde ich nicht warm und zweimal legte ich das Buch weg, eh ich es ganz abbrach.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein Song bleibt für immer" von Alice Peterson

Rührende Geschichte!
Wolkenschloss2vor 6 Monaten

In "Ein Song bleibt für immer" geht es darum, dass Alice eine unheilbare Erbkrankheit hat, aber trotzdem ihren Traumberuf als Sängerin ergreifen möchte und dafür kämpft sie. Tom unterstützt sie dabei, weiß aber noch nicht, ob er den Gedanken ertragen kann, dass er Alice in gar nicht allzu naher Zukunft verlieren wird. 

Alice weiß nicht was ein "normaler" Tag ist, ihre Krankheit hat sie schon ihr ganzes Leben lang extrem eingeschränkt und sie lässt sich aber nicht unterkriegen. Das finde ich so toll und bewundernswert von Alice. Die Geschichte war einfach nur wunderbar zu lesen. Durch die teilweise eingeschobenen Perspektivwechsel, hat man auch mal einen Einblick in die Gedanken von Tom oder Alice Mutter bekommen, das fand ich auch wirklich spannend. Alice war mir auch besonders sympathisch, weil sie auch Schwächen und negative Eigenschaften hatte und nicht komplett von der Autorin glorifiziert wurde wie das in anderen Büchern oft mit so schwerkranken Protagonistinnen der Fall ist. 
Auch der Schreibstil war einfach nur toll zu lesen und es wurden in der Geschichte so viele tolle Botschaften vermittelt, einfach nur ein unglaubliches Buch!  

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 338 Bibliotheken

auf 37 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks