Alice Schwarzer

(215)

Lovelybooks Bewertung

  • 272 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 10 Leser
  • 36 Rezensionen
(80)
(95)
(27)
(9)
(4)

Lebenslauf von Alice Schwarzer

Die deutsche Frauenrechtlerin, Autorin, Verlegerin, Chefredakteurin und Journalistin Alice Schwarzer, geboren am 3.12.42 in Wuppertal-Elberfeld, zählt zu den bekanntesten Mitgliedern der deutschen Frauenbewegung. Nach einer kaufmännischen Ausbildung absolviert Alice Schwarzer ab 1964 ein Sprachstudium in Paris, ehe sie von 1966 bis 1968 als Volontärin und Redakteurin bei den Düsseldorfer Nachrichten wirkt. Im Anschluss nimmt sie zunächst eine Anstellung als Reporterin bei der Zeitschrift "Pardon" an und geht schließlich 1970 für vier Jahre als freie politische Korrespondentin für Funk, Fernsehen und Printmedien nach Paris. Von 1970 bis 1974 studiert Schwarzer Soziologie und Psychologie an der Fakultät Vincennes, Paris. Parallel zu ihrem Studium beginnt ihr Engagement in der Frauenbewegung, zunächst in Frankreich, später auch in der Bundesrepublik Deutschland. Erstmals öffentlichkeitspolarisierend tritt sie 1971 als Initiatorin der Aktion "Ich habe abgetrieben" (veröffentlicht am 6.06.71 im "stern") in Erscheinung, die zu einer breiten Kampagne gegen den § 218 und zum Auslöser der Neuen Frauenbewegung in der Bundesrepublik führt. Seit 1971 erschienen darüber hinaus zahlreiche Buchpublikationen als Autorin und Herausgeberin. 1975 veröffentlicht sie mit "Der kleine Unterschied und seine großen Folgen" den ersten feministischen Bestseller in Deutschland, der in elf Sprachen übersetzt wird. 1974/75 hat Schwarzer einen Lehrauftrag an der Universität Münster im Fachbereich Soziologie inne, ehe sie ihre Arbeit im Fernsehen verstärkt, und vor allem durch Streitgespräche u.A. 1975 mit Esther Vilar und 1984 mit Rudolf Augstein, beide WDR, zu Berühmtheit gelangt. Von 1989 bis 1996 nimmt Schwarzer teil an der Ratesendung "Ja oder Nein? in der ARD und von 1992 bis 1993 tritt sie als Moderatorin der Talkshow "Zeil um Zehn" im HR in Erscheinung. 1977 erfolgt die Gründung der Zeitschrift "EMMA", von der sie seither Verlegerin und Chefredakteurin ist. "EMMA" ist mit rund 100.000 Druckauflage weltweit die einzige unabhängige feministische Publikumszeitschrift und Alice Schwarzer gelang es mit "EMMA", die Printmedienlandschaft nachhaltig zu prägen. 2011 erfolgt mit der Veröffentlichung von "Lebenslauf" ihre erste richtige Autobiografie.

Bekannteste Bücher

Meine algerische Familie

Bei diesen Partnern bestellen:

Prostitution - Ein deutscher Skandal

Bei diesen Partnern bestellen:

Es reicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebenslauf

Bei diesen Partnern bestellen:

Reisen in Burma

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fall Kachelmann

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Verschleierung

Bei diesen Partnern bestellen:

Journalistin aus Passion

Bei diesen Partnern bestellen:

Marion Dönhoff

Bei diesen Partnern bestellen:

Damenwahl

Bei diesen Partnern bestellen:

EMMA

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Antwort

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch heute noch lesenswert

    Die Antwort

    CocuriRuby

    25. June 2017 um 21:03 Rezension zu "Die Antwort" von Alice Schwarzer

    Ich bin nicht unbedingt von dem Schreibstil überzeugt – kann aber nicht ganz genau bestimmen, was mich stört – irgendwas am Ausdruck. Mir kam es so vor, als hätte ich in manchen Bereichen deutlich mehr Vorwissen mitbringen müssen, als ich vorweisen konnte. Der Titel des Buches ist da vermutlich nicht zufällig „Die Antwort“. Ich glaube, dass bei manchen Themen Frau Schwarzer auch einfach Stellung beziehen wollte, auf Dinge die ihr vorgeworfen wurden. Diese Vorwürfe oder Situationen in denen diese aufkamen, sind mir schlicht ...

    Mehr
  • Gewehrt ein paar interessante Einblicke

    Damenwahl

    CocuriRuby

    22. June 2017 um 21:23 Rezension zu "Damenwahl" von Alice Schwarzer

    Das Buch entstand zum 90. Geburtstag des Frauenwahlrechts. Dafür wurden Politikerinnen nach ihr erstes Mandat und Erfahrungen in der Politik gefragt und hier in 18 Porträts verfasst. Außerdem ein kurzes Wort der ersten BundeskanzlerIN und hinten im Buch findet man noch eine kurze geschichtliche Zusammenfassung der Geschichte des Frauenwahlrechts und einen Beitrag über Gender Gap. Buch von 2008 – also nicht unbedingt aktuell – witziger weise, machte genau das es schon wieder interessant, weil man bei den Frauen, die heute noch in ...

    Mehr
  • Kommentare zu Köln

    Der Schock - die Silvesternacht in Köln

    Liebes_Buch

    17. May 2017 um 10:35 Rezension zu "Der Schock - die Silvesternacht in Köln" von Alice Schwarzer

    "Der Schock" ist ein Buch, das Beiträge von verschiedenen Autoren enthält und so verschiedene Blickwinkel auf die Sexattacke in Köln anbietet. Ich hätte gern etwas gelesen, wo das, was Silvester passierte, chronologisch dargestellt wird. Das ist hier aber kaum der Fall. Wenn man dieses Buch liest, muss man sich also im Internet vorher informieren, worum es eigentlich genau geht.Dann allerdings erfährt man noch genug Dinge, die man noch nicht wusste. Z B dass auch in Köln gepredigt wird, wer aus dem Islam austritt, muss bestraft ...

    Mehr
  • Es geht um uns.

    Der Schock - die Silvesternacht in Köln

    Arbutus

    30. May 2016 um 14:59 Rezension zu "Der Schock - die Silvesternacht in Köln" von Alice Schwarzer

    Entgegen dem arroganten FAZ-Verriss fand ich das Buch sehr gut. Alice Schwarzer würde nur herumspekulieren, statt Fakten zu bringen, heißt es dort. Was absolut nicht stimmt. Im Gegenteil: sie vereint zur Untermauerung ihrer Thesen Berichte und Analysen deutscher, algerischer, syrischer und türkischer Autoren und präsentiert so ein differenziertes Meinungsbild. Im weiter hinten folgenden Kapitel "Gotteskrieger - und die falsche Toleranz" geht Alice Schwarzer allerdings für meinen Geschmack ein bisschen weit - bei den Mutmaßungen ...

    Mehr
    • 3
  • Frauen haben es geschafft !

    Damenwahl

    Admiral

    13. May 2016 um 19:45 Rezension zu "Damenwahl" von Alice Schwarzer

    18 Frauen. Und sie alle haben es in die Politik geschafft. Das Buch "Damenwahl. Vom Kampf um das Frauenwahlrecht bis zur ersten Kanzlerin" (2009) von der bekannten Feministin Alice Schwarzer (als Herausgeber) stellt uns 18 Frauen in Kurzkapiteln vor, die es in die hohe Politik geschafft haben. In 2 längeren Abschlusskapitel präsentieren uns die Autorinnen dann die Geschichte des Frauenwahlrechts und den Gender Gap.Viel zu oberflächlich. Das Buch ist definitiv viel zu oberflächlich. Die Vorstellungen der Frauen sind biographische ...

    Mehr
  • "Eine symbiotische Liebe - unter Fremden"

    Eine tödliche Liebe

    Ginevra

    Rezension zu "Eine tödliche Liebe" von Alice Schwarzer

    Rezension zu „Eine tödliche Liebe“ von Alice Schwarzer (1993) Petra Kelly und Gerd Bastian – ein politisches Traumpaar aus der Gründungszeit der Grünen, das am 30.09.1992 zu Tode kam – durch erweiterten Suizid: Ex- Bundeswehr- General Bastian erschoss erst seine Lebensgefährtin Kelly, dann sich selbst. Kein Abschiedsbrief ergab Hinweise über die Gründe dieser Tat, besonders Petra Kelly stand davor mitten im Leben, wenn sie auch deutliche Anzeichen eines Burn-out-Syndroms zeigte, ein Krankheitsbild, das damals noch kaum beachtet ...

    Mehr
    • 5
  • Eine tödliche Liebe

    Eine tödliche Liebe. Petra Kelly und Gert Bastian. 3462022881

    gst

    Rezension zu "Eine tödliche Liebe. Petra Kelly und Gert Bastian. 3462022881" von Alice Schwarzer

    Der Tod von Gert Bastian und der Petra Kelly erschütterte im Oktober 1992 nicht nur die politische Landschaft. Fast drei Wochen waren die beiden in Kellys Haus in Bonn gelegen, ehe sie endlich entdeckt wurden. Der Frage, wie es zu diesem „erweiterten Selbstmord“ von Gert Bastian gekommen sein könnte, geht Alice Schwarzer in diesem Buch ausführlich nach. Sie erläutert die Beziehung der beiden, die sich 1980 bei den Grünen kennengelernt hatten. Als Leser des Buches fragt man sich unweigerlich, was die Abhängigkeit dieser psychisch ...

    Mehr
    • 4

    Joachim_Tiele

    04. February 2016 um 13:28
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Leider nur eine Sammlung von Artikeln aus der EMMA.

    Die große Verschleierung

    kvel

    07. August 2014 um 01:26 Rezension zu "Die große Verschleierung" von Alice Schwarzer

    Leider nur eine Sammlung von Artikeln aus der EMMA. Das Buch ist eine Sammlung von Artikeln, die in dem Magazin EMMA erschienen sind, d.h. die Artikel sind teilweise schon recht betagt. Das Positive ist, dass die einzelnen Aspekte der einzelnen Artikel interessant waren. Allerdings finde ich, dass das ständige Anhängen des Appendix "...Innen" in den Artikeln den Lesefluß stört. Hint: Nicht alle Artikel stammen direkt von Alice Schwarzer. Aber leider hatte ich mir etwas anderes versprochen, als ich das Buch kaufte: nämlich ...

    Mehr
  • Romy Schneider

    Romy Schneider, Mythos und Leben

    GothicQueen

    30. April 2013 um 22:42 Rezension zu "Romy Schneider, Mythos und Leben" von Alice Schwarzer

    Dieses Buch war echt spannend. Nachdem ich es gelesen hatte, war ich vollkommen begeistert von der Art des Schreibens von Alice Schwarzer. Romy Schneider habe ich ja schon vorher interessant gefunden, sonst hätte ich kaum das Buch gekauft und gelesen. Alice Schwarzer hat das echt gut gemacht, Hut ab! Ich kann das Buch jedem empfehlen, der nicht nur Romy Schneider Fan ist, sondern auch Alice Schwarzer Fan ist. Oder jeder Frau, die ganz einfach mal die Schnauze voll hat von Männern, denn man merkt in vielen Sätzen, wofür sich Alice ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks