Alice Vandersee Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(12)
(12)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle“ von Alice Vandersee

Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. (73 Taschenbuchseiten)

Leider nur zu kurz ansonsten ist es ein schöne Weihnachtsgeschichte / Novelle

— Reneesemee

Schöne unterhaltsame und kurzweilige Novelle mit vielen Überraschungen

— Schluesselblume

Eine Weihnachtsgeschichte für zwischendurch.

— michelle_loves_books

Eine sehr schöne Weihnachtliche Kurzgeschichte.

— madamecurie

Unterhaltsame Geschichte rund ums Weihnachtsfest

— BeaSurbeck

Ein tolles Weihnachtsbuch

— Piddi2385

kurze kurzweilige chaotische Familien-Weihnachtsfeier mit viel Schmunezleffekten

— MiniBonsai

Ein leichter, kurzweiliger Lesespaß mit sympathischen, teils (irr-) witzigen Protagonisten! LESEN!!!

— Nepomurks

Heiligabend mit der Familie und der ein oder anderen Komplikation: angenehm zu lesen.

— Rheinmaingirl

Zum Einstimmen auf den Advent ist „Verliebt an Heiligabend“ auf jeden Fall zu empfehlen!

— Sick
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle" von Alice Vandersee

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    arwyn_yale

    Ich stelle 10 Ebooks (epub, mobi) für die Weihnachtsnovelle (84 Seiten) Verliebt an Heiligabend zur Verfügung. Voraussetzung ist eine Teilnahme an der Leserunde und eine Rezension bei Amazon und hier bei LB.  Die Leserunde findet nur statt bei mind. 5 Teilnehmern. Klappentext: Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee, eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. Wer mitmachen möchte, einfach hier drunter schreiben.

    Mehr
    • 83

    arwyn_yale

    23. November 2015 um 00:11
  • Jeder braucht eine Tante Lisbeth

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Janna_KeJasBlog

    Tante Lisbeth weiß nicht wo sie das Auto ihrer Nichte geparkt hat, spricht mit ihrer ausgestopften Ratte und bringt ihren Neffen, welcher nicht ihr Neffe ist, unangemeldet mit zum Weihnachtsfest. Dies sind die Zutaten dieser humorvollen Weihnachtsnovelle! Humorvoll beginnt die Geschichte und Tante Lisbeth ist mir von Beginn an sympathisch! Oft musste ich schmunzeln & mir gefiel der Humor der Schriftstellerin(Autorin)! Da sich dies jedoch nicht über die Geschichte halten kann (und diese ist wirklich nicht lang) ziehe ich einen Stern ab - leider! Denn die erste Hälfte gefiel mir wirklich gut - die Vorstellung ich hätte eine Tante Lisbeth und diese bringt ihren "Neffen" und ausgestopfte Ratte mit, herrlich! :D Ebenso "köstlich" ist die Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter, welche bereits lange ausgezogen ist, aufgrund von nicht getragenen Hausschuhen. Ja, Familien neigen dazu um Weihnachten herum etwas schrullig zu werden ;) Leicht kitschig ist diese Geschichte natürlich - es geht immerhin um Weihnachten, (und solche Geschichten lese ich eigentlich nie) aber 1x im Jahr darf das sein ;)

    Mehr
    • 7
  • Weihnachtschaos

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Reneesemee

    Ach ja alle Jahre wieder brauch ich solche Schnulzen. Inhalt: Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee, eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab.   Nelly ist genervt sie verbringt Weihnachten im kreise ihrer lieben und das passt ihr garnicht. Doch das ist nicht genug zu allem Überfluss erfährt sie Sachen über ihre Tante die sie überraschen. Es ist eine schöne Weihnachtskurzgeschichte die wie ich finde einfach zu kurz ist. Sie könnte ruhig etwas länger sein.       

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    17. November 2015 um 15:10
  • Verliebt an Heiligabend:Weihnachtsnovelle von Alice Vandersee

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    madamecurie

    Buchcover:Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. Nelly und ihre Schwestern wollen Zuhause mit der Familie Weihnachten feiern,dazu ist Tante Lisbeth mit ihrer Ratte Stradivari eingeladen,sie ist schon etwas vergesslich.Was natürlich noch zu Weihnachten dazu gehört ist es das Nelly sich verliebt.Das war eine wunder schöne Weihnachtsgeschichte,danke das ich sie Lesen durfte.

    Mehr
    • 3

    AmberStClair

    17. November 2015 um 15:03
  • Nette kleine Geschichte

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    michelle_loves_books

    Klappentext. Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. Meinung: Das Buch ist eine nette kleine Geschichte für zwischendurch. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Die Story kann zwischenzeitlich unterhalten, ist jetzt aber auch nichts so besonderes. Die Handlung ist interessant, aber für mich teilweise vorhersehbar und nicht spannend oder lustig. Eine kurze, nette Geschichte. Nicht mehr und nicht weniger. Sie ist eine gute Lektüre für zwischendurch. 3,5 Sterne von 5 Sternen Danke an die Autorin, dass ich das Buch lesen durfte.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    17. November 2015 um 14:58
  • Verliebt an Heiligabend

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Schluesselblume

    04. November 2015 um 16:13

    "Verliebt an Heiligabend" ist eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Novelle. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen und teilweise mit ihnen fühlen. Hier hat mir besonders Tante Lisbeth und Nelly gefallen. Gerne hätte ich noch ein bischen mehr von ihnen erfahren. Der Schreibstil ist locker und fluffig leicht und man kommt aus dem Schmunzeln nicht raus. Das Büchlein ist schnell ausgelesen und hätte gerne noch ein bischen länger sein dürfen.

    Mehr
  • „Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle“

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    AmberStClair

    30. October 2015 um 11:39

    Klappentext. Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. Meine Meinung: Eine kleine Weihnachtgeschichte die man ganz schnell zwischen durch lesen kann. Mit ganz wenigen einfachen Worten ist alles gesagt. Der Schreibstil ist flüssig und eine klare einfache Aussprache die jeder verstehen kann. Amüsant, aber auch etwas traurig ist die Geschichte (Tante Lisbeth). Eine typische, turbulente Weihnachtsgeschichte mit sympathischen Personen, die man sofort lieb gewinnen kann. Danke das ich diese Weihnachtsgeschichte lesen durfte!

    Mehr
  • Es weihnachtet..............

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    BeaSurbeck

    29. October 2015 um 17:48

      In "Verliebt an Heiligabend" geht es um eine Familie die Weihnachten zusammen feiern will und wie es manchmal so ist, läuft nicht alles nach Plan. Durch den lockeren, leichten Schreibstil kam man sehr gut in die Geschichte rein und ich habe es wirklich genossen dieses Buch zu lesen. Die Charaktere haben mich überzeugt, besonders gut gefallen haben mir die etwas schrullige Tante Lisbeth und Nelly. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und ich hatte oft ein breites Lächeln im Gesicht wenn ich mir mal wieder etwas bildlich vorstellte, aber ich fühlte auch oft mit Nelly mit. In manche Situationen konnte ich mich richtig reinversetzen, weil ich das selbe oder aber ähnliches selbst schon erlebt habe. Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte die meiner Meinung nach etwas zu kurz geraten ist. Kaum angefangen zu lesen war das Buch auch schon fertig. Ich hätte noch stundenlang weiter lesen können, für mich hat ansonsten alles gepasst und deshalb gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Es weihnachtet....

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Piddi2385

    26. October 2015 um 21:45

    Das Cover: Das Cover ist ansprechend und toll gestaltet. Es lädt zum Lesen ein und passt gut zum Buch. Der Inhalt:(Achtung Spoiler) Es ist Weihnachten und ausnahmsweise kommt die Familie zusammen. Doch vorher müssen noch einige Hürden genommen werden. Erstmal muss aber das Auto von Nelly wiedergefunden werden, denn Tante Lisbeth hat vergessen, wo es ist. Das Chaos ist perfekt. Meine Meinung: Eine liebevolle und nicht ganz perfekte Familie. So wie im wahren Leben auch. Es gibt viele Geheimnisse zu entdecken, das macht das Buch sehr spannend. Und auch Tante Lisbeth mit ihrer toten Ratte sorgt für viel Wirbel in der Familie. Trotz ihrer sehr "schrulligen" Art mag ich sie sehr. Denn alles hat seine Gründe und hinter einer Fassade erkennt man einen liebenswerten Menschen. Alle Charaktere sind sehr liebenswert, auch wenn sie Schwächen haben. Ein tolles Buch zu Weihnachten, unbedingt lesen !!!

    Mehr
  • Verliebt an Heilig Abend - kurzweilige Erzählung zum Weihnachtsfest einer leicht chaotischen Familie

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    MiniBonsai

    24. October 2015 um 12:17

    In einem sehr kurzweiligen Schreib- und Erzählstil wird hier das Weihnachtsfest einer Familie erzählt zu der toll beschriebene besondere Charaktere gehören. Klar, dass einiges schief geht. Klar, dass auch die Liebe vorkommt. Klar, dass man sich selber oder die eigene Familie mit entsprechenden Erfahrungen ein Stückchen wieder findet Nelly, ihre Schwestern, die Mutter, die Tante, ein Nachbar der Tante und letztlich auch eine Servicekraft und die Polizei - sie alle sind in der Geschichte verwoben. Besonders gefällt mir die Tante Lisbeth, die mit ihren Eigenarten schrullig daher kommt und am Ende endlich mal Verständnis und Entgegenkommen der Familie erfährt und dann gar nicht mehr so sehr schrullig wirkt. Der Wandel dieser Figur bzw der Gefühle FÜR diese Figur hat mich fasziniert. Punktabzug gibt es eigentlich als Aufmunterung bzw aufgrund des geringen Umfangs: mir war die Geschichte deutlich zu kurz und ich würde gern eine ausgebaute längere Version lesen - oder eine Fortsetzung mit weiteren Feinheiten, Anekdoten, Zusammenhängen von dieser chaotisch liebenswerten Familie. Ich könnte mir einen Strang von Tantes Familie vorstellen, einen vom jungen Glück, einen von jeder Schwester, ...

    Mehr
  • Leichte Weihnachtslektüre

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    hundeliebhaber

    24. October 2015 um 00:11

    Der Schreibstil der Novelle gefällt mir sehr gut. Er ist einfach gehalten, unterhaltsam und ermöglicht so ein schnelles, flüssiges Lesen und einen leichten Einstieg in die Geschichte. Da es sich um eine Novelle handelt, ist der Inhalt nicht ganz so tiefgründig, was gerade als Weihnachtslektüre ganz schön ist. Mir gefallen die Charaktere und vor allem deren, oftmals witzige, Beschreibungen, die der Leser aus Nellys Sicht erhält. Insgesamt handelt es sich hier um eine leichte, schöne Weihnachtsgeschichte, die einen kalten Winterabend kuschelig warm werden lässt.

    Mehr
  • 80 Seiten? Da geht noch mehr!!! :D

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Nepomurks

    22. October 2015 um 19:35

    Ich fand die Geschichte rund um Nelly, Tante Lisbeth und Stradivari wirklich witzig und habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Es ist die passende Lektüre für einen Abend auf der Couch. Man muss häufig schmunzeln und wird immer wieder mal überrascht. Leider ist der Lesespaß nach etwa 80 Seiten schon wieder vorüber und man bleibt ein wenig enttäuscht zurück, weil die Protagonisten so wahnsinnig sympathisch, teils etwas verrückt sind und man am liebsten immer weiter lesen möchte.  Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung!!! :D

    Mehr
  • Wunderbare Weihnachtsnovelle

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Dafloe

    Nelly und ihre Schwestern wollen den Heiligabend mit der gesamten Familie verbringen. Die Vorbereitungen laufen, es gibt kleine Sticheleien und plötzlich taucht Tante Lisbeth mit ihrer ausgestopften Ratte Stradivarie auf. Begleitet von einem Jungen Mann den sie als ihren Neffen bezeichnet. Denn laut Tante Lisbeth kann man sich, wenn man älter ist, seine Familie selbst aussuchen. Da sie aber mit Nellys Auto kommen sollte und dies aber nicht dabei war, machen sich Nelly, ihre Schwester Katrin, der "Neffe" und Tante Lisbeth auf die Suche danach. Wie sich am Ende alles zusammenfindet muss man einfach selbst lesen. "Verliebt an Heiligabend" ist eine wunderbare kleine weihnachtliche Kurzgeschichte. Tante Lisbeth mit ihrer ausgestopften Ratte, die ihr ständiger Wegbegleiter ist wird von allen ein bisschen für verrückt erklärt. Sie bringt ihr Denken anders zum Ausdruck, exzentrischer. Im laufe der Geschichte erfährt man auch warum sie vielleicht so ist. Ich finde sie auf ihre Art sehr sympatisch. Sie packt die Sachen auf Ihre Weise an. Die Geschichte ist zu keiner Zeit langweilig geworden. Immer hatte man das Gefühl dass Tante Lisbeth noch ein Geheimnis hat und man das unbedingt erfahren muss. Auch das zusammenspiel der Protagonisten. Wie sich alle zusammfinden. Und auch die Liebe durfte nicht fehlen. Es war von allem etwas dabei. Ich hab mich sehr wohl beim Lesen der Geschichte gefühlt. Eine gute Einstimmung auf die Weihnachtszeit Fazit: Bitte noch mehr solcher schönen Kurzgeschichten. Es hat mir richtig Spaß gemacht sie zu lesen.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    23. December 2014 um 15:05
  • Leserunde zu "Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle" von Alice Vandersee

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich lade euch zu einer weihnachtlichen Leserunde im November ein. Dazu verlose ich 20 E-Books von meinem weihnachtlichen Kurzroman. Formate epub und mobi. Eine anschließende Rezension hier und bei Amazon setze ich voraus. Klappentext: Dieses Jahr soll mit der ganzen Familie gefeiert werden. Und zur Familie gehört eben auch Tante Lisbeth, die immerzu ihre ausgestopfte Ratte Stradivari mit sich herumträgt. Nelly ist genervt von dem Weihnachtstrubel und ihrer verrückten Familie. Als Tante Lisbeth sich Nellys Auto ausborgt und ohne zurückkommt, dafür mit einem Neffen, der keiner ist und der Idee eine neue Christbaumspitze zu besorgen, scheint das Chaos perfekt. Zu allem Unglück läuft Nelly auch noch der nette Kellner über den Weg, der sie vor Kurzem hat abblitzen lassen. Und er ist immer noch so süß. Doch zum Flirten bleibt kaum Zeit, denn Tante Lisbeth hält mittlerweile sogar die Polizei auf Trab. (73 Taschenbuchseiten) Schreibt mir in diesem Thread, welches Format ihr benötigt. Und wer mag, darf mir gerne von seinem verrücktesten oder lustigsten Heilgabend erzählen. Habt ihr eigentlich ein tradionelles Weihnachtsgetränk, wie Eierpunsch oder so etwas, das es jedes Jahr gibt und dessen Rezept vielleicht seit Generationen geheim gehalten wird? Ich bin gespannt auf eure Antworten.

    Mehr
    • 136
  • Heiligabend mit der Familie ist nicht immer einfach

    Verliebt an Heiligabend: Weihnachtsnovelle

    Rheinmaingirl

    14. December 2014 um 19:07

    Mir hat die Kurzgeschichte „Verliebt an Heiligabend“ von Alice Vandersee gut gefallen. Besonders das Buchcover mit dem Schnee stimmt auf Weihnachten ein. Nelly feiert mit ihrer Familie Weihnachten und leider bedeutet das meist Stress. Dieses Jahr ist ihre Mutter in der Küche beschäftigt und Nellys Schwester soll den Weihnachtsbaum schmücken. Tante Lisbeth ist dieses Jahr mit dabei und sie wird als verrückt wahrgenommen, da sie immer ihre ausgestopfte Ratte Stradivari dabei hat. Lisbeth leiht sich Nellys Auto aus und stellt es ab, aber weiß nicht mehr wo. Mit Nellys Schwester Kathrin und Lisbeths falschem Neffen Paul machen sie sich auf die Suche nach dem Auto. Insgesamt schön und schnell zu lesen und dadurch lernt man bei der Kürze der Handlung die Charaktere leider teilweise nur oberflächlich kennen. Das fehlt mir leider etwas aber ist bei der Kürze nicht so einfach umsetzbar. Lustig und auch teilweise erst geschrieben und zumindest angenehm zu lesen, auch wenn zu kurz und hätte gerne noch mehr gelesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks