Alicia Jordan

 4.4 Sterne bei 49 Bewertungen
Autorin von Schicksal Schottland, unbekannt verfahren und weiteren Büchern.
Alicia Jordan

Lebenslauf von Alicia Jordan

Alicia Jordan wurde 1994 am Niederrhein geboren und schrieb schon als Kind Geschichten. Ihren Debütroman „Schicksal Schottland“ verfasste sie mit 18 Jahren kurz vor ihrem Abitur. Danach folgten ein kurzer Ausflug in die Juristerei sowie ihr zweiter Roman "Achtung Wild!". Mittlerweile studiert die Autorin Grundschul-Lehramt in Münster und absolviert eine Ausbildung zur heilpädagogischen Reittherapeutin. Im Dezember 2017 erschien ihr sechster Roman.

Alle Bücher von Alicia Jordan

Sortieren:
Buchformat:
Schicksal Schottland

Schicksal Schottland

 (19)
Erschienen am 14.08.2014
unbekannt verfahren

unbekannt verfahren

 (13)
Erschienen am 20.10.2016
Achtung Wild!

Achtung Wild!

 (7)
Erschienen am 14.05.2015
Achtung Wild! (Krimi 14)

Achtung Wild! (Krimi 14)

 (4)
Erschienen am 27.03.2015
Felix & Christine Alles nur ein Spiel

Felix & Christine Alles nur ein Spiel

 (2)
Erschienen am 31.07.2017
Felix & Christine Gekommen um zu siegen

Felix & Christine Gekommen um zu siegen

 (1)
Erschienen am 22.02.2018
Allein wir zwei

Allein wir zwei

 (1)
Erschienen am 13.12.2017
Was du nicht sagst

Was du nicht sagst

 (1)
Erschienen am 12.12.2017

Neue Rezensionen zu Alicia Jordan

Neu
zauberblumes avatar

Rezension zu "Schicksal Schottland" von Alicia Jordan

Eine abenteuerliche Reise nach Schottland!
zauberblumevor einem Jahr

"Schicksal in Schottland" ist ein äußerst gelungener Debütroman der jungen Autorin Alicia Jordan. Mich hat die Autorin mit ihrem Roman total begeistert und ich habe die Reise nach Schottland (das übrigens auf meiner Urlaubswunschliste ganz oben steht) sehr genossen.

Der Inhalt: Als Schülerin macht Anne-Rose mit ihrer Schulklasse zum ersten Mal eine Reise nach Schottland. Als ihre Lehrerin bei einem Ausflug verunglückt, bekommt sie Hilfe von zwei Männern, und zwar Owen und Malcolm. Sie leisten sofort erste Hilfe. Die Wege der Schülerin und der beiden Cousins kreuzen sich des öfteren. 3 Jahre später kehrt Anne-Rose für ein Auslandssemester, sie studiert Englisch, nach Endinburgh zurück. Am Flughafen wird ihr Koffer ausgerechnet mit dem von Malcolm vertauscht. Zufall oder Schicksal? Eine alte Prophezeihung scheint ausgerechnet die beiden miteinander verknüpfen zu wollen. Aber Malcolm kann die Deutsche doch gar nicht leiden! Anne-Rose weiß jedoch weder von der Prophezeihung noch von den Bedingungen, die daran geknüpft sind. Und sie fällt aus allen Wolken als sie die Wahrheit erfährt. Und dann kommt auch noch der Geheimdienst ins Spiel. Schließlich muss sie eine Entscheidung treffen über ihre eigene Zukunft und die des Clans ....

Ich habe diesen wunderbaren Roman von der ersten bis zu letzten Seite genossen. Der Schreibstil der Autorin hat mich total begeistert. Ich bin von Anfang an in die Geschichte eingetaucht, die in der Gegenwart begann und uns dann auf eine Zeitreise in die Vergangenheit genommen hat. Wir lernen Anne-Rose als Schülerin kennen und später dann als Erwachsene, als sie ihren ersten Job antritt. Dass dieser sie ausgerechnet wieder nach Schottland führt - das muss doch Schicksal sein? Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich mitten in den Highlands, genieße die Traumlandschaft und besuche die herrlichen alten Burgen. Ich lerne dabei wunderbare Protagonisten kennen, von denen ich mir - dank der ausführlichen Beschreibungen - ein genaues Bild machen kann. Ich sehe Anne-Rose auf ihrer Klassenfahrt, später als Studentin in Edinburgh und dann in ihrem neuen Job. Ihr Chef war ja sowas von unsympathisch. Und dann tauchen auf ihrem Weg immer wieder Owen und Malcolm auf, mit denen sie schon irgendwie verbunden ist. Die beiden sind ja, wenn man sie dann näher kennenlernt, wirklich sympathische Highländer. Und als dann ein Geheimnis ans Tageslicht kommt, muss Anne-Rose eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Eine wirklich spannende und unterhaltsame Lektüre, die mir interessante Lesestunden beschert hat. Das Cover passt ja auch wunderbar. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Kommentieren0
7
Teilen
S

Rezension zu "Felix & Christine Alles nur ein Spiel" von Alicia Jordan

Sehr spannende Story!
sunnyday3vor einem Jahr

Absolut empfehlenswert!

Kommentieren0
1
Teilen
dreamlady66s avatar

Rezension zu "unbekannt verfahren" von Alicia Jordan

Spannender Steinfurt-Krimi!
dreamlady66vor 2 Jahren

Unbekannt Verfahren...ein Krimi von Alicia Jordan (Edition Oberkassel) mit 240 Seiten und 22 Kapiteln

Das Cover deutet auf Hinterlassenschaften eines plötzlichen Aufbruchs hin - flüssiger Schreibstil, aber das Schriftbild ist sehr eng und mir doch etwas zu klein...


Als Kommissarin Nina Hansen mit Ehemann Jens sowie Tochter Mara nach Steinfurt gezogen und beim Auspacken sind, erreicht sie ein Vermißtenfall in Steinfurt, der sie neugierig macht. Sie läßt ihre Familie im Umzugschaos alleine, um sich in ihrer neuen Dienststelle mit dem Fall um Sophie König zu beschäftigen. Wie sie erfährt, ist die junge Frau mitten in der Nacht aus ihrer Wohnung verschwungen. Ausweispapiere und das Handy blieben zurück.
Irgendeine Forderung ist nicht eingegangen, mysteriös...
Währenddessen tuen sich eigenartige Verbindungen aus der Vergangenheit auf. Sophie König war schon mal verschwunden. Bei Recherchen stößt die Kommissarin Nina auf einen 7 Jahre zurückliegenden Fall einer verschwundenen Reisegruppe, zu der Sophie, Julian und Maddy sowie ihr neuer Kollege Paul Singer gehörten.
Was ist damals passiert und wer könnte an der Entführung von Sophie Interesse haben...?

Fazit:

Der Fall ist gut aufgebaut, stellenweise etwas langatmig, aber die Rückblicke in die Vergangenheit doch sehr interessant, so dass man die Beziehungen zwischen den Protagonisten nach und nach einfach besser verstand.
Ein Krimi mit Spannung, definitiv lesenswert, aber auch unterhaltsam.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
A

Krimi - Leserunde

Der edition oberkassel Verlag stellt netterweise wieder 10 Exemplare meines neuen Krimis „unbekannt verfahren“ für eine Leserunde zur Verfügung.

"unbekannt verfahren" spielt im Münsterland, überwiegend in Steinfurt, und ist der zweite Fall für die schwierige Kommissarin Nina Hansen, die einige von euch schon aus „Achtung Wild!“ kennen.

Darum geht es:

Einen Vermisstenfall lösen oder Regale zusammenschrauben? Für Nina Hansen, geborene Peterssen, ist die Entscheidung klar. Flugs lässt sie ihren Mann mit dem Chaos ihres neuen Heims allein, um sich an ihrer ebenfalls neuen Dienststelle in Steinfurt dem Vermisstenfall Sophie König zu widmen. Die junge Frau ist mitten in der Nacht, nur spärlich bekleidet, aus ihrer Wohnung verschwunden. Ausweis und Handy hat sie zurückgelassen. Lösegeld ist bislang nicht gefordert. Dafür gibt es aber seltsame Verbindungen in die Vergangenheit. Denn Sophie König war schon einmal verschwunden. Zusammen mit einer Reisegruppe, darunter ihrem späteren Ehemann und Paul Singer, dem zweiten ermittelnden Kommissar in diesem Fall.

Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, kann sich ab jetzt bewerben. Bewerbungsschluss ist der 29. November um 24 Uhr.

Die Kommissarin Nina Hansen ist zunächst nicht besonders begeistert davon, in eine Kleinstadt im Münsterland versetzt zu werden. Da ihr Nina bei ihrem ersten Fall an ihrer neuen Dienststelle begleiten werdet, würde es mich freuen, wenn ihr neben eurer Bewerbung kurz schildert, was ihr mit dem Münsterland verbindet.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

 

Alicia Jordan

Zur Leserunde
A
Der Verlag edition oberkassel stellt netterweise wieder 10 Exemplare von meinem zweiten Buch "Achtung Wild!" für eine Leserunde zur Verfügung.
Bei dem (unblutigen) Krimi geht es um die ehrgeizige Journalistin Krista Nielsen, deren Artikel über zwei schwere Verkehrsunfälle auf einer Landstraße im Kreis Diepholz nicht nur bei der Polizei für Unruhe sorgen. Bald schon gerät der Bauernsohn Frederik Lüdke unter Verdacht, die Unfälle provoziert zu haben. Doch bevor dieser zusammen mit seiner Freundin Line seine Unschuld beweisen kann, geschieht eine Katastrophe ganz anderer Art ...

Die Bewerbung endet am Sonntag, dem 3. Mai. Die Teilnehmer werden dann hier bekannt gegeben.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen und würde gerne ein kurzes Stadt- oder Landerlebnis von euch hören (je nachdem, wo ihr NICHT lebt ;-) ). Meines war zum Beispiel das frisch ausgeschlachtete Wildschwein, das an der Gabel des Trecker hängend an mir vorbeifuhr...
Anteks avatar
Letzter Beitrag von  Antekvor 3 Jahren
Zur Leserunde
A
Passend zur Urlaubszeit kommt hier nun eine Leserunde zu einem Roman, der überwiegend im schönen Schottland spielt. Der edition oberkassel Verlag vergibt für die Leserunde 10 Exemplare von meinem Debütroman „Schicksal Schottland“.

Worum geht es?
Während ihres ersten Schottland-Aufenthaltes mit der Schule macht Anne-Rose die Bekanntschaft von zwei jungen Männern: Owen und Malcolm leisten Erste Hilfe, als ihre Lehrerin bei einer Wanderung in den Highlands verunglückt. Mehrmals kreuzen sich die Wege der jungen Schülerin und der beiden Cousins.
Als Rose später für ein Semester nach Edinburgh zurückkehrt, vertauscht sie am Flughafen ihren Koffer mit Malcolms. Purer Zufall oder steckt noch etwas anderes dahinter? Sie nimmt erneut Kontakt zu Owen auf, doch der spricht die ganze Zeit von Schicksal. Daran mögen weder Rose noch Malcolm glauben. Dabei scheint eine alte Prophezeiung ausgerechnet sie beide miteinander verknüpfen zu wollen. Malcom als junger Clan-Chief kann Deutsche nicht leiden, und Rose mag ihn auch nicht. So kommt für die zwei eine engere Beziehung nicht in Frage; zum Teufel mit der Prophezeiung! Rose tappt lange im Dunkeln und weiß weder von der Prophezeiung noch von den Bedingungen, die daran geknüpft sind. Sie fällt aus allen Wolken, als die Wahrheit über ihre Freunde und Feinde nach und nach ans Licht kommt und sie sich gefangen sieht in einem Netz aus Lügen, Familienintrigen und Machenschaften des britischen Geheimdienstes. Doch sie muss eine Entscheidung über ihre eigene Zukunft und die des Clans treffen …

Bewerbungsschluss für die Leserunde ist der 2. August 2014.

Als Bewerbung würde ich gerne von euch wissen, was ihr tun würdet, wenn das Schicksal eigene Pläne mit euch hätte?

Ich werde versuchen, als Autorin die Leserunde zu begleiten und mich an der Diskussion zu beteiligen, kann allerdings nicht versprechen, wie regelmäßig ich das schaffe.

Ich freue mich auf eine anregende Leserunde und die anschließenden Rezensionen von euch!

Liebe Grüße,
Alicia Jordan
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alicia Jordan im Netz:

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks