Aliette De Bodard The House of Shattered Wings

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The House of Shattered Wings“ von Aliette De Bodard

Tolle Atmosphäre und großartige Charaktere in einem beinahe endzeitlichen Paris!

— Pergamentfalter

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider in meinen Augen schwächer als Band 1, bin gespannt auf die nächsten Bücher und hoffe auf Antworten

weinlachgummi

Hot Mama

Feurig und mit viel Action

weinlachgummi

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The House of Shattered Wings"

    The House of Shattered Wings

    Pergamentfalter

    05. September 2017 um 21:12

    Paris - Stadt der Liebe und Romantik, so haben viele die französische Hauptstadt im Hinterkopf. In "The House of Shattered Wings" wandelt sich dieses Bild: Statt Romantik pur ist dieses Paris hier ein nicht minder atmosphärischer Ort der Zerstörung und Gewalt, überwiegend beherrscht von gefallenen Engeln.Die Atmosphäre des Buches konnte mich sofort in ihren Bann ziehen. Dieses fast schon endzeitliche Bild von Paris ist faszinierend und fesselnd, auch wenn ich mir im Laufe der Geschichte gewünscht hätte, noch mehr von Paris zu sehen. Ebenso hat sich mir nicht erschlossen, warum die beiden wichtigsten Häuser, Silverspires und Hawthorne, keine französischen Namen tragen - allerdings ist das ein Gedanke, der mir erst während des Rezensierens kam und keiner, der mich beim Lesen irritierte.Direkt zu Beginn des Buches wurde ich regelrecht in die Handlung hineingeworfen. Es gibt keine wirkliche Einleitung, die in die Welt und die Charaktere einführt. Das Wissen darüber wird erst nach und nach vermittelt, was ich stellenweise etwas unbefriedigend und unnötig verwirrend fand.Die Handlung selbst ist durchweg spannend aufgebaut. Sie wird abwechselnd aus der Perspektive der einzelnen Protagonisten erzählt, was mir einen guten Rundumblick und einen tieferen Blick in die einzelnen Persönlichkeiten ermöglichte.Womit wir auch schon bei dem Punkt wären, der mich (neben der Atmosphäre) am meisten begeistert hat: Die Charaktere! Ohne sie hätte die gesamte Handlung wesentlich weniger lebendig gewirkt. Mit ihnen dagegen erschien die Handlung realistisch und die Charaktere selbst beinahe wie aus dem Leben gegriffen. Sie sind facettenreich und durchweg logisch aufgebaut. Einzig die Gefallene Isabelle blieb mir angesichts dieser vielen tollen Charaktere ein wenig zu farblos. Ich mochte sie, keine Frage, aber so lebendig wie die anderen erschien sie mir leider nicht.FAZIT"The House of Shattered Wings" ist in dunkles Urban-Fantasy-Abenteuer mit toller Atmosphäre und tiefgründigen Figuren. An einigen Stellen hätte ich mir allerdings mehr Hintergrundwissen gewünscht und weniger offene Fragen, die später erst geklärt wurden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks