Alina Herbing

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(10)
(9)
(9)
(4)
(1)
Alina Herbing

Lebenslauf von Alina Herbing

Alina Herbing, geboren 1984 in Lübeck, wuchs in Mecklenburg auf und lebt heute in Berlin. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Greifswald sowie Literarisches Schreiben in Hildesheim. 2012 war sie Teilnehmerin des »open mike« und 2013 des Klagenfurter Literaturkurses. Niemand ist bei den Kälbern ist ihr erster Roman.

Bekannteste Bücher

Niemand ist bei den Kälbern

Bei diesen Partnern bestellen:

Landpartie 2011

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Alina Herbing
  • Anti-Landidylle

    Niemand ist bei den Kälbern
    Buchstabenliebhaberin

    Buchstabenliebhaberin

    30. April 2017 um 18:30 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

     Auf den Dörfern wird gesoffen. Und Freundschaften sind oft einfach Zwecksgemeinschaften, aus der Not geboren. Weil kein anderer da ist. Da tut man sich halt mit jemand zusammen, der nicht der Traummann ist. Träume haben die Leute trotzdem. Auch wenn die Schuldbildung eine Katastrophe ist und die Geldbeschaffung öfter als einmal den legalen Rahmen sprengt, der Vater ein Säufer und die Mutter abgehauen ist.Sie träumen vom sauberen Großstadtleben, von schicken Klamotten und Traummännern. So geht es auch Christin und Caro. In ihrem ...

    Mehr
    • 4
  • Hinterlässt bei mir leider einen seltsamen Nachgeschmack...

    Niemand ist bei den Kälbern
    Die-wein

    Die-wein

    14. March 2017 um 23:05 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Christin ist unzufrieden mit ihrer momentanen Lebenssituation und fühlt sich auch auf dem elterlichen Hof ihres Freundes Jan unwohl. Eigentlich träumte sie immer davon in einer großen Stadt zu leben, einem Bürojob nachzugehen und das Leben zu genießen. Stattdessen sitzt sie ohne abgeschlossene Ausbildung in der Einöde Mecklenburg-Vorpommerns fest und fühlt sich wie im Hamsterrad. Als sie den Windkrafttechniker Klaus kennenlernt, sieht sie darin einen Hoffnungsschimmer zur Flucht und es beginnt ein Versteckspiel aus Lügen und ...

    Mehr
  • Biederes Landleben der Unterschicht - der Versuch einer Millieustudie

    Niemand ist bei den Kälbern
    Callso

    Callso

    11. March 2017 um 08:13 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Der tolle Buchtitel hat mich aufmerksam gemacht und auch das Buchcover hat mir sehr gefallen. Geschwind gekauft, gelesen und doch leider etwas enttäuscht.Bücher sollen Menschen beschreiben, die eine Entwicklung machen. In dem Fall habe ich die Entwicklung nicht wahrnehmen können. Viel zu trist, zu trostlos, zu einfältig und zu naiv agiert Christin, die auf dem Land nur zaghaft versucht das Glück zu finden.Ihr Freund Jan (kantiger Landwirt, jung und wortkarg) hat nahezu gar keine Konturen, verhält sich komisch, mürrisch und ...

    Mehr
  • ein bleibender Eindruck

    Niemand ist bei den Kälbern
    DasBuchmonster

    DasBuchmonster

    28. February 2017 um 11:12 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Der Inhalt:     Christin lebt auf dem Bauernhof ihres Freundes Jan. Ihr Lebenstraum ist das nicht gerade, aber was soll man schon machen? Jan kämpft Stunde um Stunde für seinen Melkbetrieb und gegen die Windkraftanlagen, die Ohnmacht des einzelnen gegenüber des Staates und der Medien gegenüber macht ihm echt zu schaffen. Und Christin? Sie versucht ihr Leben zu angenehm wie möglich zu gestalten, nur ob sie da auf dem richtigen Dampfer ist. . . .       Der Schreibstil:     Der Schreibstil wirkt zu Anfang unterkühlt, schnell wird ...

    Mehr
  • Nur, wenn man zu langsam fährt, bleibt man stecken

    Niemand ist bei den Kälbern
    Barbara62

    Barbara62

    Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Eigentlich bin ich immer sehr gespannt auf die Debütromane neuer, junger Autoren und das Konzept eines Anti-Heimatromans aus Schattin in Mecklenburg klang verlockend für mich. Dass Niemand ist bei den Kälbern der 1984 geborenen Autorin Alina Herbing dann doch überhaupt nicht mein Buch war, liegt vor allem daran, dass ich keinerlei Empathie für die Protagonistin aufbringen konnte, deren enervierendes Gejammer und Selbstmitleid mich mit zunehmender Seitenzahl mehr abgestoßen hat, an der sehr flachen, oft ordinären Sprache und ...

    Mehr
    • 6
  • Landleben ohne Idylle

    Niemand ist bei den Kälbern
    Forti

    Forti

    15. February 2017 um 15:30 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Alina Herbing nimmt den Leser in ihrem Debut "Niemand ist bei den Kälbern" mit in die mecklenburgische Provinz, genauer gesagt in das Dorf Schattin in Nordwestmecklenburg. Hamburg ist in Reichweite, Lübeck sogar in Sichtweite, dennoch ist das Dorf ganz weit weg vom Stadtleben und der weiten Welt. Alina Herbing beschreibt ein düsteres Landleben. Das hochsommerliche Wetter und die landschaftliche Idylle stehen im Kontrast zum Alltag und Lebensgefühl der Ich-Erzählerin Christin, die in einer nicht gerade glücklichen Beziehung und ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1713
  • 200 Milchkühe und doch kein Idyll

    Niemand ist bei den Kälbern
    jenvo82

    jenvo82

    15. February 2017 um 11:00 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    „Sonnenlicht strahlt zwischen den Vorhängen ins Zimmer. Es ist vollkommen still. Ich hab geträumt, dass ich in Hamburg war, in einem riesigen Karussell immer im Kreis gefahren bin und über die gesamte Stadt gucken konnte.“ Inhalt Christin möchte so gerne weg, hinaus in ein freies, selbstbestimmtes Leben abseits der Einöde und Verantwortlichkeiten, die der heimische Bauernhof ihr tagtäglich auferlegt. Sie kauft sich teure Schminke, träumt sich in die Großstadt und steckt doch irgendwie fest – gefangen zwischen 200 Milchkühen und ...

    Mehr
    • 7
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2303
  • Wann ist es Zeit für den Absprung?

    Niemand ist bei den Kälbern
    ChrischiD

    ChrischiD

    09. February 2017 um 12:24 Rezension zu "Niemand ist bei den Kälbern" von Alina Herbing

    Christin hat das Leben auf dem Hof ihres Freundes Jan satt. Überhaupt möchte sie am liebsten raus, raus aus Schattin, vielleicht sogar raus aus Mecklenburg-Vorpommern, zumindest aber in eine (Groß)Stadt, damit sie ihre schicken Kleider, die sie bisher nur vor dem Spiegel probieren konnte, auch ausführen kann. Doch wann ist der Zeitpunkt für den Absprung gekommen? Und was kommt dann? Christin hat keine abgeschlossene Ausbildung, nur Kontakte innerhalb des Dorfes und eigentlich keine richtige Perspektive. Dann aber tritt ...

    Mehr
  • weitere