Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Stadt, Land, Flucht

Debüt-Leserunde mit Alina Herbing. Seid dabei und erfahrt mehr zu diesem aktuellen Thema des Romans "Niemand ist bei den Kälbern".
Unerschrocken und mit großer Wucht erzählt die Autorin vom Landleben, Zukunftsaussichten und einer vergessenen Region zwischen Ost und West.


Sommer in Schattin, Landkreis Nordwestmecklenburg. Christin ist gerade auf den Bauernhof ihres langjährigen Freundes Jan gezogen. Die Aufbruchstimmung der Nachwendejahre, die ihre Jugend prägten, ist längst dahin, doch für Jan ist der väterliche Betrieb trotz sinkender Milchpreise noch immer das Wichtigste im Leben. Christin hingegen will nur weg. Sie träumt von der Großstadt und einem Job im Büro. Aber wo soll sie hin ohne Ausbildung? Unüberwindbar scheinen die Grenzen, und so bleiben die immer gleichen Dorffeste, die immer gleichen Freunde, der arbeitslose Vater und der Kirsch aus dem Konsum. Bis Windkrafttechniker Klaus aus Hamburg auftaucht und Christin glaubt, einen Fluchtweg gefunden zu haben.

Leseprobe

Alina Herbing, geboren 1984 in Lübeck und aufgewachsen in Mecklenburg, studierte Germanistik und Geschichte in Greifswald, sowie anschließend Neuere deutschsprachige Literatur in Berlin und Kreatives Schreiben, Kulurjournalismus und Literarisches Schreiben in Hildesheim. 2012 war sie Teilnehmerin des "open mike", 2013 des Klagenfurter Literaturkurses. "Niemand ist bei den Kälbern" ist ihr erster Roman. Alina Herbing lebt in Berlin.

Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne diesen Debüt-Roman gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsaufgabe: Stadt oder Land - Wo ist dein Platz und warum?

Schaut auch gerne im aktuellen Programm vom Arche Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für Euch!

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
MerkenMerken

Autor: Alina Herbing
Buch: Niemand ist bei den Kälbern

TochterAlice

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier würde ich zu gern mitlesen und sozusagen in Fremden Gefilden wildern: denn mein Platz ist ganz klar in der Stadt! Einfach darum, weil ich als Kind von Städtern in einer Stadt geboren wurde und nie woanders gelebt habe! Ich könnte es mir überhaupt nicht vorstellen.

Das bedeutet aber nicht, dass ich mich nicht gern auf dem Lande aufhalte, dort urlaube oder auch am Wochenende wandere. Eine wichtige Komponente sozusagen zum Ausgleich!

Aber als Landbewohnerin würde ich komplett versagen oder müsste zumindest sehr, sehr lange üben!

leselea

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Lesejahr 2017 beginnt ja direkt wunderbar. "Niemand ist bei den Kälbern" steht auf meiner Wunschliste, seitdem ich es in der Verlagsvorschau entdeckt habe. Der Inhalt spricht mich sehr an und das Cover ist einfach klasse!

Die Bewerbungsfrage ist für mich einfach zu beantworten: Land. Ich bin selber auf dem Dorf großgeworden und möchte später auch wieder dorthin zurückkehren. Ich mag das Miteinander, das Jeder-kennt-jeden (wobei das natürlich auch Nachteile haben kann); hier in der Stadt kenne ich noch nicht einmal die Leute, die mit mir in einem Haus wohnen und das gruselt mich. Nicht zu vergessen: die Natur. Ich bin gerne draußen, genieße die Stille, erfreue mich an dem, was ich da sehe (alte Bäume, weite Felder, ein Schwarm Krähen). Bei meinen Eltern brauche ich nur 5 Minuten und schon bin ich an denn Flussauen und das finde ich einfach toll!

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Stadt, Land, Flucht

Debüt-Leserunde mit Alina Herbing. Seid dabei und erfahrt mehr zu diesem aktuellen Thema des Romans "Niemand ist bei den Kälbern".
Unerschrocken und mit großer Wucht erzählt die Autorin vom Landleben, Zukunftsaussichten und einer vergessenen Region zwischen Ost und West.


Sommer in Schattin, Landkreis Nordwestmecklenburg. Christin ist gerade auf den Bauernhof ihres langjährigen Freundes Jan gezogen. Die Aufbruchstimmung der Nachwendejahre, die ihre Jugend prägten, ist längst dahin, doch für Jan ist der väterliche Betrieb trotz sinkender Milchpreise noch immer das Wichtigste im Leben. Christin hingegen will nur weg. Sie träumt von der Großstadt und einem Job im Büro. Aber wo soll sie hin ohne Ausbildung? Unüberwindbar scheinen die Grenzen, und so bleiben die immer gleichen Dorffeste, die immer gleichen Freunde, der arbeitslose Vater und der Kirsch aus dem Konsum. Bis Windkrafttechniker Klaus aus Hamburg auftaucht und Christin glaubt, einen Fluchtweg gefunden zu haben.

Leseprobe

Alina Herbing, geboren 1984 in Lübeck und aufgewachsen in Mecklenburg, studierte Germanistik und Geschichte in Greifswald, sowie anschließend Neuere deutschsprachige Literatur in Berlin und Kreatives Schreiben, Kulurjournalismus und Literarisches Schreiben in Hildesheim. 2012 war sie Teilnehmerin des "open mike", 2013 des Klagenfurter Literaturkurses. "Niemand ist bei den Kälbern" ist ihr erster Roman. Alina Herbing lebt in Berlin.

Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne diesen Debüt-Roman gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsaufgabe: Stadt oder Land - Wo ist dein Platz und warum?

Schaut auch gerne im aktuellen Programm vom Arche Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für Euch!

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
MerkenMerken

Autor: Alina Herbing
Buch: Niemand ist bei den Kälbern

TochterAlice

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier würde ich zu gern mitlesen und sozusagen in Fremden Gefilden wildern: denn mein Platz ist ganz klar in der Stadt! Einfach darum, weil ich als Kind von Städtern in einer Stadt geboren wurde und nie woanders gelebt habe! Ich könnte es mir überhaupt nicht vorstellen.

Das bedeutet aber nicht, dass ich mich nicht gern auf dem Lande aufhalte, dort urlaube oder auch am Wochenende wandere. Eine wichtige Komponente sozusagen zum Ausgleich!

Aber als Landbewohnerin würde ich komplett versagen oder müsste zumindest sehr, sehr lange üben!

leselea

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Lesejahr 2017 beginnt ja direkt wunderbar. "Niemand ist bei den Kälbern" steht auf meiner Wunschliste, seitdem ich es in der Verlagsvorschau entdeckt habe. Der Inhalt spricht mich sehr an und das Cover ist einfach klasse!

Die Bewerbungsfrage ist für mich einfach zu beantworten: Land. Ich bin selber auf dem Dorf großgeworden und möchte später auch wieder dorthin zurückkehren. Ich mag das Miteinander, das Jeder-kennt-jeden (wobei das natürlich auch Nachteile haben kann); hier in der Stadt kenne ich noch nicht einmal die Leute, die mit mir in einem Haus wohnen und das gruselt mich. Nicht zu vergessen: die Natur. Ich bin gerne draußen, genieße die Stille, erfreue mich an dem, was ich da sehe (alte Bäume, weite Felder, ein Schwarm Krähen). Bei meinen Eltern brauche ich nur 5 Minuten und schon bin ich an denn Flussauen und das finde ich einfach toll!

Bibliomarie

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Da würde ich wirklich gern mitlesen, vor allem weil es nicht eine romantisierende "so schön ist es auf dem Land" - Geschichte ist. Denn Landleben kann ganz schön auf den Nerven gehen.
Ich kenne beides, geboren und aufgewachsen in einem Dorf, wo jeder jeden kennt, nichts verborgen bleiben kann und meine Eltern jeden meiner Schritte brühwarm von mindestens drei wohlmeinenden Nachbarinnen erzählt bekam, hatte ich schon als Teenager nur den Wunsch: weg - weit weg!
Nach meiner Ausbildung bin ich dann sofort in eine Großstadt gezogen und fühle mich auch sehr wohl, aber je älter ich werde, desto größer wird auch wieder die Sehnsucht nach dem Land. Wenn ich meine Familie besuche, genieße ich das Dorfleben, die Natur, die Ruhe und auch das Miteinander mit der Nachbarschaft.

Langeweile

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich, weil die Kurzbeschreibung sehr gut klingt und das geniale Cover ein echter Hingucker ist. Mein Platz ist eindeutig die Stadt , ich habe auch nie woanders gelebt.Für einige Zeit (Urlaub) ist das Landleben schön, aber für mich keine Dauerlösung. Das kulturelle Angebot , die kurzen Wege usw. sind mir wichtig.Im Gewinnfall bitte ein Printexemplar.

marpije

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe nie in die großen Stadt gewohnt und ich will das nicht, die ganze Lärm und die viele Menschen machen mir Angst, ich brauche viel Ruhe und am besten wenn alles hat immer das gleiche Ablauf.
Das Buch macht neugierig und das Cover mit die groben, verdeckten Stiefeln ist echt gelungen.
Gerne werde ich bei diese Leserunde dabei

Curin

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das klingt nach einem richtig tollen Buch!
Mein Platz ist in der Stadt, weil ich dort aufgewachsen bin und es auch schätze, schnell überall hinzu kommen. Ich fahre aber gerne raus aufs Land.

Beiträge danach
440 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks