Alina Jipp Der Arzt meiner Tochter

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Arzt meiner Tochter“ von Alina Jipp

Ein Schicksalsschlag ändert Maddies Leben von einer Minute zur anderen. Auf einmal ist ihre Tochter schwer krank, ihr Mann hat eine Geliebte und die Krankenversicherung ist nicht bezahlt. Alles scheint hoffnungslos, doch Maddie gibt nicht auf und als der attraktive Dr. Baker ihr ein unmoralisches Angebot macht, nimmt sie es an, um ihr Kind zu retten. Aber was ist, wenn auf einmal Gefühle ins Spiel kommen, die nicht geplant waren?

Stöbern in Liebesromane

Herzmuscheln

Romatrischer Irlandroman

hexenaugen

Wie die Luft zum Atmen

Nun sitze ich hier… wehmütig und froh endlich diese schöne und ergreifende Geschichte zu kennen.

Buechermomente

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

Die Wellington-Saga - Versuchung

Sommerroman mit Liebe, Lust und Leidenschaft (nicht nur für´s Polo...), der einem rasch die Zeit vertreibt (wenn man nicht mehr erwartet!)

MeiLingArt

Liebe findet uns

Leider gar nicht überzeugend und Mitreissend

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöner Roman

    Der Arzt meiner Tochter
    MichaGalgenberg

    MichaGalgenberg

    05. May 2017 um 12:34

    Das Buch war so interessant, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.

    Der Schreibstil der Autorin ist locker somit lässt sich das Ganze gut lesen. Die Charakter sind super beschrieben , dadurch konnte man richtig mitfiebern.

    Das Buch hat richtig Spass gemacht zu lesen .

    Wer einen Roman für zwischendrin sucht mit viel Gefühl ist mit dem Buch gut beraten

  • Der Arzt meiner Tochter....

    Der Arzt meiner Tochter
    die_anika

    die_anika

    15. April 2017 um 11:19

    Seiten: 334    Preis: TB: 11,99 €   E-book: 2,99 € Klappentext: Ein Schicksalsschlag ändert Maddies Leben von einer Minute zur anderen.Auf einmal ist ihre Tochter schwer krank, ihr Mann hat eine Geliebte und die Krankenversicherung ist nicht bezahlt.Alles scheint hoffnungslos, doch Maddie gibt nicht auf und als der attraktive Dr. Baker ihr ein unmoralisches Angebot macht, nimmt sie es an, um ihr Kind zu retten. Aber was ist, wenn auf einmal Gefühle ins Spiel kommen, die nicht geplant waren?Meine Meinung: Dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich habe es so weg gelesen, was nicht nur an dem flüssigen Schreibstil lag, sondern auch daran, weil ich es spannend fand und ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Maddie ist eine ziemlich starke Frau, sie musste einiges durch machen und dennoch hat sie alles für ihre Tochter getan und war immer für sie da. Den Mann von Maddie, den hätte ich am liebsten eine rein gehauen. Sowas unsympathisches. Den Dr. Bakern, also Sebastian, konnte ich erst nicht einschätzen, was es für mich aber direkt spannender gemacht hat. Dieses Buch ist nur aus Maddies Sicht geschrieben. Fazit: Eine schöne Geschichte, die ich weiter empfehlen kann. Liebe, Spannung, Wut, Glück, tolle Charaktere, es war alles dabei. Von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein folgenreiches Angebot

    Der Arzt meiner Tochter
    dia78

    dia78

    10. April 2017 um 16:07

    Der Roman "Der Arzt meiner Tochter" wurde von Alina Jipp verfasst und erschien 2016.John und Maddie sind ein glückliches Paar. Gemeinsame Wohnung, gemeinsames Kind, gemeinsame Firma, doch an einem schicksalshaften Tag verändert sich alles. Paula, ihre gemeinsame Tochter bricht bewusstlos zusammen und kommt ins Krankenhaus. Während der schweren Zeit der Diagnose erfährt Maddie auch noch, dass John ihr nicht immer treu gewesen ist. Während Maddie um das Leben ihres Kindes kämpft, verliert sie fast alles, denn ihr Mann hat die Krankenversicherung nicht bezahlt. Doch dann kommt ein Retter in Form des Arztes Sebastian Baker, dieser macht ihr ein Angebot, was sie fast nicht ausschlagen kann.Der Autorin gelingt es einem sofort in das Buch und das Geschehen hineinzuziehen, denn dieses Familiengeschichte mit tragischem Hintergrund, lässt keinen so leicht kalt. Alleine die zwei Positionen, welche sich herauskristallisieren, schocken und lassen aber auch an das Gute im Menschen glauben. Auch die Hauptprotagonisten sind großteils sehr glaubwürdig konstruiert. Manchen konnte ich dieses Kaltschnäuzigkeit, welche sie an den Tag legten nicht abkaufen, aber in der Regel gibt es solche Leute leider immer wieder.Maddie erscheint mir als Löwenmutter. Sie kämpft mit Händen und Füßen um ihr Kind. Sie will immer das Gute im Menschen sehen und wird leider oft auch schwer enttäuscht von ihrer Leichtgläubigkeit in die Menschheit. Sie kämpft selbstbewusst und stark für ihr aus den Fugen geratenen Lebens.John erscheint zunächst chaotisch und willkürlich in seinen Entscheidungen, doch je mehr das Buch fortschreitet, desto mehr stößt sein Verhalten ab. Er besucht sein Kind nicht mehr, will es in eine Reha-Klinik stecken, anstatt sie im Spital zu behandeln. Auch der gestandene Betrug der Ehefrau machte ihn sehr unsympathisch.Dr. Baker scheint sehr von sich eingenommen und überzeugt, dass er der große Frauenversteher ist, doch mit dem Angebot, welches er Maddie macht, bringt er Dinge ins Laufen, welche er selbst nicht für möglich gehalten hat.Die Wort- und Sprachwahl ist für diese Art von Roman genau passend. Es ist emotional, spannend aber auch tiefgreifend und rührend, diese Geschichte zu lesen. Teilweise hat man tatsächlich das Gefühl, als ob man mit den Charakteren tatsächlich die Entscheidungen treffen  wird, mit ihnen im Krankenhaus auf und ab marschiert und sich große Sorgen um die Kinder macht.Jeder der emotionsgeladene Familiengeschichten liebt, muss auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, denn es ist die perfekte Mischung aus Liebe, Hass, Eifersucht und Furcht. Erleben Sie die Geschichte mit Maddie mit.

    Mehr
  • Von jetzt auf gleich ist das Leben

    Der Arzt meiner Tochter
    GabiR

    GabiR

    02. November 2016 um 15:12

    .... von Maddie anders, ganz anders, denn ihre dreijährige Tochter hat einen Hirntumor, ihr Mann gesteht, sie betrogen und das Geld für die Krankenversicherung nicht dorthin geschickt, sondern der Geliebten gegeben zu haben. Wie soll sie damit weiterleben? Wie sollen die Kosten für Paulas Behandlung bezahlt werden? Hat die überhaupt noch Sinn? Sogar ihre Mutter versucht ihr klarzumachen, dass ihr *Baby* in einem Heim besser aufgehoben ist, doch da taucht Dr. Baker aus New York auf und erklärt ihr, dass er eine Chance sieht, Paula zu retten. Allerdings schlägt er Maddie im Gegenzug vor, dass sie in Zukunft als ..... *upps* Da wäre mir doch fast was vom Inhalt rausgerutscht, was ihr lieber selber lesen solltet, denn lesenswert ist der Debütroman von Alina allemal. Ich war so eingebunden, dass ich ihn an zwei Abenden und einem Nachmittag - Feiertag sei Dank - durch hatte. Es ist eindeutig zu erkennen, dass die Autorin selbst Mutter ist, denn nur eine Mutter kann so handeln, um ihrem Kind ein Leben zu ermöglichen. Auch wenn die Handlung teilweise an "Pretty Woman" erinnern mag, so ist sie doch ganz weit davon entfernt. Der Schreibstil der jungen Autorin ist flüssig und einnehmend, die Charaktere des Romans werden sehr überzeugend dargestellt. Die Erzählung macht einfach Lust auf mehr von Alina, fünf Chaospunkte.

    Mehr