Alisa Illmer Vier Wege mit Kreuzung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vier Wege mit Kreuzung“ von Alisa Illmer

Ein unzufriedener Mann im Anzug, eine hochnäsige Geschäftsfrau, ein alter Mann mit einer Dose und eine junge lebensfrohe Künstlerin: Ihre Wege kreuzen sich, als sie sich aufmachen, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Wie erreicht man sein Ziel, wenn man kein Geld hat? Durch Zufall wird Julie auf eine Mitfahrgelegenheit aufmerksam und kann sogar ihre ängstliche Mutter dazu überreden, sie fahren zu lassen. Während ihrer Fahrt in den Süden lernt sie ihre Reisegefährten kennen und erfährt, warum es nicht immer ratsam ist, das zu tun, was von einem erwartet wird. Warum es wichtig ist, auf das Herz zu hören und seinen Wünschen zu folgen. Und warum Fehler, und seien sie auch noch so groß, verziehen werden können.

Ein gelungenes Buch. Sehr spannend und unterhaltsam.

— kabalida
kabalida
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll, einfach nur wundervoll!

    Vier Wege mit Kreuzung
    junia

    junia

    18. August 2017 um 18:16

    Wie kam ich zu diesem Buch?Das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar für eine Leserunde zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung hat.Wie finde ich Cover und Titel?Das Cover ist schön einfach gehalten, und gerade das macht es interessant. Der Titel ergibt sich beim Lesen und passt echt super.Um was geht’s?Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der Welt des dunkelroten Skoda, der sich so nach und nach mit vier Persönlichkeiten füllt, vier Lebenswege, die sich in diesem Auto kreuzen. Vergessen werden sie sich nie, denn sie haben alle das Leben der anderen verändert. Die Story ist logisch, spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren leider ziemlich vorhersehbar, vielleicht lese ich aber einfach zu viel, dass ich da schon ein Gespür für habe. Ich würde das Buch auf den ersten Blick als Frauenroman einordnen, auf den zweiten Blick steckt aber so viel mehr dahinter.Wie ist es geschrieben?Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story drin zu sein. Ein subtiler Humor rundet das Ganze ein wenig ab und trifft genau meinen Geschmack.Wer spielt mit?Die Charaktere sind außerordentlich gut gezeichnet, ich konnte mir die Personen und Gegebenheiten sehr gut vorstellen, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Nur wenige Bücher konnten mich bisher so 'mitnehmen', ich hatte es auch schnell durch, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte, ich musste durchaus mal zu meiner Tempobox rüberschielen. Einige Charaktere verlassen im Laufe des Buches den roten Skoda und ich habe gelernt, dass man fiktive Charaktere tatsächlich vermissen kann. Das Buch hat teilweise sehr emotionale Passagen, ergreifende Situationen und dermaßen toll beschriebene Protagonisten, ich hatte das Gefühl, ich sitze mit auf der Rückbank und erlebe alles live mit.Mein Fazit?Ich habe definitiv bekommen, als ich erwartet habe, somit erhält das Buch von mir wohlverdiente 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird definitiv nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese. Es hat mich wirklich sehr berührt und selbst beim Schreiben dieser Rezension muss ich hin und wieder mal kurz blinzeln, um die Sicht wieder klar zu kriegen. Liebe Alisa, bitte weiter so!

    Mehr
  • Vier Personen, vier Geschichten

    Vier Wege mit Kreuzung
    kabalida

    kabalida

    09. August 2016 um 23:46

    Personen: Die Wahl der Charaktere hat mir sehr gefallen, denn solche Charaktere hat jeder mal im Leben kennengelernt. Ein netter lockerer alter Mann, eine arrogantwirkende Businessfrau, ein junger Mann, der nicht ins Familiengeschäft einsteigen möchte und eine lebensfreudige junge Frau, die direkt und neugierig ist. Je mehr die Geschichte fortschritt, desto mehr mochte man die Charaktere. Was daran lag, dass man sie immer mehr kennengelernt hat.Inhalt: Sehr spannend gestaltete Geschichte. Man hat erst die Person kennengelernt und dann hat man ihre Vergangenheit kennengelernt. Das hat dazu geführt, dass man immer sehr gespannt auf die Vergangenheit der Charaktere gewartet hat, denn diese gab Aufschluss über ihre gegenwärtige Verhaltensweise. Schreibstil: Der Schreibstil hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es waren sehr viele Beschreibungen vorhanden, anhand denen man das Gefühl hatte, man sei vor Ort. Es wurden sehr viele Orte beschrieben, sodass man, obwohl man selbst nicht dort war, sich die Orte gut vorstellen konnte. Sehr kreativ und abwechslungsreich war der Wechsel der Erzählperspektive. Die Geschichten der Charaktere wurden in der Ich-Perspektive und die gegenwärtige Handlung in der Er-sie-Perspektive geschrieben. Fazit: Ein sehr gelungenes Buch. Schreibstil und inhaltliche Reihenfolge fesseln den Leser und treiben den Leser zum Weiterlesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Vier Wege mit Kreuzung" von Alisa Illmer

    Vier Wege mit Kreuzung
    AlisaIllmer

    AlisaIllmer

    »Wieso bist du eigentlich hier?«Bisher hatte immer nur sie diese Frage gestellt. Warum und wieso? Erzähl doch mal. Keiner hatte sie danach gefragt, warum sie diese Reise machte. Und das war auch gut so. Ihr Herz flatterte viel zu sehr, wenn sie daran dachte. Doch es war Zeit, sie war da, wo sie seit Wochen hinwollte. Sie hatte ihr Ziel erreicht. Sie musste sich nun endlich ihrer eigenen Geschichte stellen. Und sie würde es tun, vielleicht sogar besser machen, als Sebastian es machte.Sie räusperte sich und sah in den Himmel.Ein unzufriedener Mann im Anzug, eine hochnäsige Geschäftsfrau, ein alter Mann mit einer Dose und eine junge lebensfrohe Künstlerin: Ihre Wege kreuzen sich, als sie sich aufmachen, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Wie erreicht man sein Ziel, wenn man kein Geld hat? Durch Zufall wird Julie auf eine Mitfahrgelegenheit aufmerksam und kann sogar ihre ängstliche Mutter dazu überreden, sie fahren zu lassen. Während ihrer Fahrt in den Süden lernt sie ihre Reisegefährten kennen und erfährt, warum es nicht immer ratsam ist, das zu tun, was von einem erwartet wird. Warum es wichtig ist, auf das Herz zu hören und seinen Wünschen zu folgen. Und warum Fehler, und seien sie auch noch so groß, verziehen werden können.Liebe LovelyBooks-Leserin, lieber LovelyBooks-Leser!Bei dieser Leserunde hast du die Möglichkeit eins von 10 E-Books (MOBI oder EPUB) meines Debütromans "Vier Wege mit Kreuzung" zu gewinnen.Schreib einfach kurz, ob du gerne verreist und auf welche Art (Flugzeug, Bahn, Autoreise o. ä.) und schon bist du im Lostopf. :) Viel Glück!Ich bin schon sehr gespannt auf deine Antwort und freue mich auf die Leserunde!Liebe Grüße,Alisa 

    Mehr
    • 40