Alisha Mc Shaw , Melanie Weber-Tilse Heil mich wenn du kannst: Annabell

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(15)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heil mich wenn du kannst: Annabell“ von Alisha Mc Shaw

Bei der "Heil mich-Reihe" handelt es sich um in sich geschlossene Geschichten. »Lass mich nicht gehen«, flüsterte er und sah sie flehentlich an. »Ich liebe dich, Anna.« Vier Jahre. Vier Jahre lag Annabell Thompson nach einem brutalen Überfall im Koma. Nach dem Aufwachen ist nichts mehr so, wie es einmal war. Durch ein Trauma all ihrer Erinnerungen beraubt, möchte sie einfach nur noch sterben. Doch nicht nur ihre Familie kämpft um sie, sondern auch der Eine, der all die Jahre nicht von ihrer Seite gewichen ist: ihr Pfleger Jonathan. Den aufkeimenden Gefühlen traut sie jedoch nicht und stößt Jon von sich. Vier Jahre. Vier Jahre ist Jonathan Briggs schon der Pfleger von Annabell Thompson. Als sie endlich aus ihrem langjährigen Schlaf erwacht, verändert sich alles. Von der lebensfrohen Person, von der ihr Bruder Michael ihm so oft erzählt hat, ist nichts mehr übrig. Mutig nimmt Jon den Kampf gegen die Dämonen auf, die Annabell beherrschen, denn eins steht für ihn fest: Wer liebt, gibt nicht auf. Anmerkung: Vor 4 Jahren wurde Annabell Thompson bei einem brutalen Überfall von einem unbekannten Junkie ins Koma geprügelt, aus dem sie lange Zeit nicht wieder aufwacht. In Band 1 erzählen wir die Geschichte von Michael, Annabells Bruder, der sich und die Frau, die er liebt, für das verantwortlich macht, was an diesem Abend passiert ist. Aus diesem Grund stößt er Susan damals von sich. In »Heil mich, wenn du kannst - Michael« berichten wir vom langen Weg, den Susan und Michael vor sich haben, um wieder zueinanderzufinden. Annabells Geschichte ist in sich abgeschlossen, wodurch wir aber trotzdem nicht ganz verhindern können, dass sich dir als Leser manche Dinge besser erschließen, wenn du das erste Buch kennst :) (Quelle:'E-Buch Text/09.10.2016')

….berührend...Hoffnungsvoll...ergreifend...

— Buch_Versum

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Wir. Für immer.

Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.

Simona1277

Mein Herz ist eine Insel

Ein Roman, in dem der Leser eintaucht und erst am Ende wieder auftauchen kann. Ich habe ihn geliebt!

Frau_Kochlese

Herzkonfetti und Popcornküsse

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Marti91

Nächster Halt: Indien

Viele Probleme, sowohl im Unternehmen als auch gefühlsmäßig - doch Indien hilft. Wieder ein 'Feelgood' das Spaß macht!

Suhani

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Teils bewegende Geschichte mit einigen Längen

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ….berührend...Hoffnungsvoll...ergreifend...

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Buch_Versum

    28. September 2017 um 22:24

    Emotionelle Geschichte mit Heilung & Happy End. Das ist der 2. Teil der Reihe. Annabell ist aus dem Koma erwacht und geht den schweren Weg der Heilung. Das Cover ist passend zu Reihe, gleiche Farbwahl. Annabell in der Front, verletzlich und nachdenklich. Der Klapptext ist flüssig, interessant und macht neugierig auf das Buch. Die Hauptprotagonisten bestehen aus Annabell und Jonathan . Annabell ist eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Trotz Ihrer Lage findet Sie aus der Dunkelheit. Sie ist stark, liebevoll und ehrgeizig. Jonathan ist sehr aufopferungsbereit, Er ist Loyal und hilfsbereit. Er setzt all seine Kraft ein um Anna zu unterstützen, an Ihrer Seite Ihr in Ihrer Not beizustehen. Der Schreibstil von den beiden Autorinnen ist leicht, sehr bildlich, fesselnd und flüssig. Die Erzählweise ist emotionell und unterhaltsam. Der Leser ist sofort wieder im Geschehen, fühlt mit Anna und Ihrem Weg zur Besserung. Die Sympathie ist auf Ihrr Seite und man wird mitgerissen, Aber auch die Anziehungskraft zwischen den 2 Hauptprotagonisten bleibt dem Leser nicht verborgen. Jonathan ist zu Beginn der Geschichte sehr wichtig für die Heilung. Durch Ihn steigert sich die Spannung. Die Autorinnen zeigen dem Leser wie Stark jemand sein kann um ein Ziel zu erreichen. Das Buch zeichnet sich durch den Weg der Besserung und Heilung aus. Das Buch hat mich gut unterhalten und emotional berührt. Fazit: Eine emotionelle und bewegende Geschichte, die einen überrascht und berührt. Die Charakter sind sympathisch und entwickeln sich weiter, man verfolgt mit hoher Erwartung dass Beide zueinander finden, aber ob es wirklich das Happy End geben wird ? Wundervoll beschrieben erotische Anziehungskraft, aber auch tolle sarkastischen als auch humorvollen Kommentare. Und als Sahnehäubchen gibt es auch noch Details von Michael aus dem Vorband. <3 Vielen Dank für die Lesevergnügen & Rezi Exemplar an die Autorinnen.

    Mehr
  • Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Svenja-r

    15. September 2017 um 11:29

    Vier Jahre lag Annabell Thompson nach einem brutalen Überfall im Koma. Nach dem Aufwachen ist nichts mehr so, wie es einmal war. Durch ein Trauma all ihrer Erinnerungen beraubt, möchte sie einfach nur noch sterben. Doch nicht nur ihre Familie kämpft um sie, sondern auch der Eine, der all die Jahre nicht von ihrer Seite gewichen ist: ihr Pfleger Jonathan. Den aufkeimenden Gefühlen traut sie jedoch nicht und stößt Jon von sich. Vier Jahre. Vier Jahre ist Jonathan Briggs schon der Pfleger von Annabell Thompson. Als sie endlich aus ihrem langjährigen Schlaf erwacht, verändert sich alles. Von der lebensfrohen Person, von der ihr Bruder Michael ihm so oft erzählt hat, ist nichts mehr übrig. Mutig nimmt Jon den Kampf gegen die Dämonen auf, die Annabell beherrschen, denn eins steht für ihn fest: Wer liebt, gibt nicht auf. Eine schöne emotionale und liebevolle Geschichte.Das Cover gefällt mir von der Gestaltung wie von den Farben sehr gut.Annabell ist endlich aus dem Koma erwacht, sie ist aber nicht mehr die lebensfrohe Frau von damals. Sie ist in sich gekehrt und hat ihr Lebenswillen verloren, aber durch Freunde und Familie findet sie doch wieder zurück ins Leben. Besonders ein Mann in ihrem Leben ermutigt sie immer wieder nicht aufzugeben.Jonathan ist seit langer Zeit der Pfleger von Annabell, nach einer Zeit ist sie mehr als nur seine Patienten geworden. Und so war seine Freude sehr groß dass sie aus dem Koma erwacht ist. Und so tut er alles dafür dass sie ihr Lebenswillen wiederfindet.Fazit: die beiden Autorinnen Melanie Weber-Tilse und Alisha Mc Shaw haben wirklich eine wunderschöne Geschichte auf Papier gebracht, der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen.Die Geschichte ist emotional und so sind bei mir hin und wieder die Tränen geflossen.Ich muss sagen der zweite Teil der Reihe ist noch emotional als der erste, aber es ist auch schön die Person aus den ersten Teil wieder zu sehen.Annabell lernt zwei neue Freunde kennen die einen schlimmen Schicksal haben als sie und dadurch begreift sie dass sie es doch gar nicht so schwer getroffen hat wie sie dachte.Hin und wieder lässt man doch den Menschen ziehen, den man liebt. Und hin und wieder findet man doch wieder zueinander auch wenn es etwas dauert.Nach meiner Meinung ist das Buch wirklich empfehlenswert.Aber einfach selbst lesen und eigene Meinung darüber bilden.

    Mehr
  • Teil 2 der Heil mich Reihe...

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    die_anika

    12. September 2017 um 18:24

    Preis: TB: 9,99 €     E-Book: 3,99 € Klappentext: Vier Jahre.Vier Jahre lag Annabell Thompson nach einem brutalen Überfall im Koma. Nach dem Aufwachen ist nichts mehr so, wie es einmal war. Durch ein Trauma all ihrer Erinnerungen beraubt, möchte sie einfach nur noch sterben. Doch nicht nur ihre Familie kämpft um sie, sondern auch der Eine, der all die Jahre nicht von ihrer Seite gewichen ist: ihr Pfleger Jonathan. Den aufkeimenden Gefühlen traut sie jedoch nicht und stößt Jon von sich.Vier Jahre.Vier Jahre ist Jonathan Briggs schon der Pfleger von Annabell Thompson. Als sie endlich aus ihrem langjährigen Schlaf erwacht, verändert sich alles. Von der lebensfrohen Person, von der ihr Bruder Michael ihm so oft erzählt hat, ist nichts mehr übrig. Mutig nimmt Jon den Kampf gegen die Dämonen auf, die Annabell beherrschen, denn eins steht für ihn fest: Wer liebt, gibt nicht auf.Meine Meinung: Es handelt sich hierbei um Band 2 einer Reihe, jedoch ist jedes Buch in sich geschlossen. Die Geschichte ist aus der Sicht von beiden geschrieben, was ich immer sehr interessant und spannend finde. Annabell ist für mich eine sehr starke Frau, sie musste einiges durchmachen und kämpft trotzdem. Und auch Jonathan find ich sehr toll. Wie er sich all die Jahre um Annabell gekümmert hat, einfach super. Es war schön zu lesen, wie Annabell von der depressiven Patientin zur Kämpferin wurde. Und auch die Nebencharaktere, Jessy, Phil und Steve fand ich sehr sympathisch. Fazit: Das Buch ist die perfekte Mischung aus Liebe, Humor und ein klein wenig Drama. Der Schreibstil ist, wie in jedem der Bücher der beiden Autorinnen, flüssig und man kann es so weg lesen. Und vor allem will man es auch so weg lesen, weil man unbedingt wissen will, wie es sich weiterentwickelt zwischen den beiden. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen. Und ich freue mich jetzt schon die anderen Teile zu lesen. Von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Starker zweiter Teil

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    MissBille

    21. February 2017 um 14:13

    Beim Anblick des Covers fragt man sich was dieser Frau wohl passiert sein muss, damit sie so traurig und nachdenklich aussieht. Und dadurch passt es super dazu! Der Klappentext macht auch hier neugierig! (Zumindest für diejenigen, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben. Die Anderen wollten ja schon vorher mehr wissen) Die traumatisierte Annabell erwacht aus dem Koma, kann sich an nichts erinnern und möchte am liebsten sterben. Ihre Familie aber gibt sie nicht auf. Als sie beginnt Gefühle für Jonathan zu entwickeln stößt sie ihn jedoch von sich um sich selbst zu schützen. Schafft es Jonathan ihr zu helfen und sie von seinen Gefühlen zu überzeugen? Die Protagonisten waren ja bereits ein klein wenig aus Teil 1 bekannt. Aber da es hier nur um die beiden geht, lernt man sie natürlich ganz anders und viel besser kennen! Annabell und Jonathan wurden sympathisch, gefühlvoll und authentisch beschrieben. Ich mochte sie ab der ersten Seite! Auch hier wurden die Nebenprotagonisten toll dargestellt. Die Autorinnen haben durch ihren locker leichten und flüssigen Schreibstil den Leser auf ihrer Seite. Hier war ab der ersten Zeile Spannung da, die stetig gesteigert wurde. Die Geschichte ist sehr emotional. Der Leser sollte auf jeden Fall Taschentücher bereit haben. Aber auch viel Tiefe, ehrliche und romantische Gefühle, viel Drama und seeeehr viel Liebe sind vorhanden und machen das Buch einzigartig! Danke für diese ergreifende Geschichte! Ihr könnt das Buch lesen, ohne den ersten Teil gelesen zu haben. Würde euch aber dennoch empfehlen "Michael" vorher zu lesen. Einfach für das Verständnis. Teil 3 wartet nun darauf von mir gelesen zu werden!

    Mehr
  • Gefühlvoll und lebendig

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    NaddelBookgirl

    14. February 2017 um 13:04

    Eine Geschichte, in der man mit den Figuren fühlt. Teilweise habe ich das kaum noch ertragen, wollte nicht mehr, aber aufhören ging trotzdem nicht. Eine wahre Meisterleistung der beiden Autorinnen!

  • Der Weg zurück ❤

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Nicolerubi

    31. January 2017 um 09:54

    Ich habe die Geschichte bei der Autorin gewonnen, dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung. Wow, eine emotionale und berührende Geschichte! Endlich ist Annabell aufgewacht, doch wer ist sie? Alles muss sie neu erlernen, hat sie die Kraft dazu? Keine Erinnerungen, Schmerzen , gefangen und Mutlosigkeit, ein Teufelskreis. Jonathan ist an ihrer Seite, wird er es schaffen , sie zu motivieren? "Alle Menschen um sie herum waren ihr fremd und doch war sie auf ihre Hilfe angewiesen. " "... eine Traurigkeit, die ihr Herz berührte." Ein gelungenes zweites Band! Michael , Susan , Emma und Cassy, ach toll ! Danke für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Ein toller 2. Teil, der mich wieder begeistert hat

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Muhadib

    22. December 2016 um 15:18

    In diesem Buch geht es  um viel Gefühl.Ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mitgelacht.Für mich kamen alle Gefühle sehr gut rüber, die Angst,die Depression, de Kampf. Ich denke genauso ein Gefühlschaos herrscht in einem nach so einem Unfall.Michael als Bruder ist richtig süß. Ihn kann man gut verstehen, sein Verhältnis zu seiner Schwester war ja eng.Jon hat es nicht leicht aber er kämpft, das gefällt mir an ihm.Es geht auch direkt das weiter, wo der erste Teil aufhört. Ich hatte keine Schwierigkeiten, keine Probleme wieder in die Geschichte reinzukommen.Die Dialoge sind frech und witzig, was mir immer so gut gefällt.Auch dieser Teil hat mir Spaß gemacht zu lesen. 

    Mehr
  • ein soo toller 2ter Teil

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    jesslie261

    19. November 2016 um 00:05

    Inhalt:»Lass mich nicht gehen«, flüsterte er und sah sie flehentlich an. »Ich liebe dich, Anna.«Vier Jahre.Vier Jahre lag Annabell Thompson nach einem brutalen Überfall im Koma. Nach dem Aufwachen ist nichts mehr so, wie es einmal war. Durch ein Trauma all ihrer Erinnerungen beraubt, möchte sie einfach nur noch sterben. Doch nicht nur ihre Familie kämpft um sie, sondern auch der Eine, der all die Jahre nicht von ihrer Seite gewichen ist: ihr Pfleger Jonathan. Den aufkeimenden Gefühlen traut sie jedoch nicht und stößt Jon von sich.Vier Jahre.Vier Jahre ist Jonathan Briggs schon der Pfleger von Annabell Thompson. Als sie endlich aus ihrem langjährigen Schlaf erwacht, verändert sich alles. Von der lebensfrohen Person, von der ihr Bruder Michael ihm so oft erzählt hat, ist nichts mehr übrig. Mutig nimmt Jon den Kampf gegen die Dämonen auf, die Annabell beherrschen, denn eins steht für ihn fest: Wer liebt, gibt nicht auf.Anmerkung:Vor 4 Jahren wurde Annabell Thompson bei einem brutalen Überfall von einem unbekannten Junkie ins Koma geprügelt, aus dem sie lange Zeit nicht wieder aufwacht. In Band 1 erzählen wir die Geschichte von Michael, Annabells Bruder, der sich und die Frau, die er liebt, für das verantwortlich macht, was an diesem Abend passiert ist. Aus diesem Grund stößt er Susan damals von sich. In »Heil mich, wenn du kannst - Michael« berichten wir vom langen Weg, den Susan und Michael vor sich haben, um wieder zueinanderzufinden. Annabells Geschichte ist in sich abgeschlossen, wodurch wir aber trotzdem nicht ganz verhindern können, dass sich dir als Leser manche Dinge besser erschließen, wenn du das erste Buch kennst :)Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um Teil 2 der " Heil MIch " Reihe der beiden Autorinnen Melanie Weber- Tilse und Alisha Mc Shaw. Das Cover wieder ein einziger Traum, aber auch der Inhalt konnte mich erneut voll überzeugen. Das Buch knüpft natlos an Teil 2 an und wird auch hier wieder abwechselnd aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschildert. Auch wenn es der zweite Teil ist, kann er auch unabhängig von Teil 1 gelesen werden. Das Buch schließt dort an , wo Anna aus der Koma erwacht. Jedoch ist sie nicht mehr der Mensch, der sie vor dem Unfall war. Aus der fröhlichen jungen Frau , ist eine in sich gekehrte Frau geworden. Als sie eine Therapie in Florida beginnt und dort auf die zwei bemerkenswerten Männer Phil und Steve trifft, scheint so langsam auch ihr Lebenswille wieder zu kehren. Damit und mit ihren heimichen Gefühlen für ihren Pfleger Jon kämpft sie sich zurück ins Leben. Es ist wirklich interessant zu lesen, wie sie ins Leben zurück findet. Auch das Hin und her zwischen den beiden und das erstmal keiner dem anderen seine Gefühle gesteht, fand ich sehr gut beschrieben. Als beide dann getrennte Wege gegangen sind, ist auch mein Herz mit ihnen gebrochen. das Ganze war so wahnsinnig gefühlvoll und emotional. Jedoch will ich hier nicht zu viel verraten. Nur soviel: Lest die Bücher unbedingt, ich kann sie einfach nur empfehlen.

    Mehr
  • Bewegend

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    sasi78

    06. November 2016 um 10:58

    Ich habe sehnsüchtig auf diesen Teil gewartetda mich Annas Schicksal schon im ersten Teil sehr bewegt hat . Man konnte da schon erahnen was Jonathan für sie empfindet.Melanie und Alisha haben es aus meiner Sicht hinbekommen diesem Teil noch mehr Emotionen zu geben. Es war für mich eine Achterbahn an Gefühlen und beiLass mich nicht gehen«, flüsterte er und sah sie flehentlich an. »Ich liebe dich, Anna.«hätt ich gerne Anna angeschriehen.Aber je nächer es zum Ende geht um so besser konnte ich Anna verstehen auch wenn beide gelitten haben.Aber auch das man liest das bei Michael und Susan alles wirklich gut ist fand ich klasse.Beide Autoren greifen aber auch ein ernstes Thema auf was einen nachdenklich stimmt

    Mehr
  • Eine wunderbare Geschichte mit Tiefgang, die mich sehr berührt hat

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    YvonneMucha

    05. November 2016 um 10:29

    Kurz zum Inhalt:Nach 4 langen Jahren erwacht Annabell endlich aus dem Koma. Alle sind glücklich darüber nur sie selbst nicht. Sie ist verzweifelt kann sich an nichts erinnern und wünscht sich, man möge ihr einfach ein Ende bereiten. Jonathan hatte sie die letzten vier Jahre schon gepflegt und merkt, dass es ihr nicht gut geht. In einem Delfin-Therapiezentrum soll sie wieder Kraft und Lebensmut tanken. Annabell fängt an Gefühle für Jonathan zu entwickeln, aber ist es nur eine Schwärmerei, die wieder vergeht? Und was fühlt er eigentlich? Sie ist unsicher und trifft eine schwere Entscheidung.Meine Meinung:Ich hatte den ersten Teil über Michael gelesen. Jetzt war ich natürlich sehr gespannt auf die Geschichte über seine Schwester Annabell. Dieses Buch finde ich persönlich noch besser gelungen. Es hat bei mir eingeschlagen und mich emotional so was von mitgenommen, dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste.Annabell hat viel durchmachen müssen. Ich mochte sie von Anfang an und auch ihre Verzweiflung konnte ich absolut nachvollziehen. Ich glaube, mir wäre es auch so gegangen. Da merkt man, wie wichtig es ist, jemanden an seiner Seite zu haben, der immer für einen da ist und Kraft gibt, um nicht aufzugeben.Jonathan ist so ein liebenswerter und charmanter Charakter. Ich mochte ihn ja schon im ersten Teil. Er war immer an Annabells Seite. Er ist vom Pfleger zu einem echten Freund geworden. Ein toller Mann kann ich da nur sagen.Der Schreibstil von den beiden Autorinnen ist wie gewohnt angenehm und flüssig zu lesen.Mit charmanten, witzigen Szenen wurde das doch sehr ernste Thema zwischendurch aufgelockert, ohne dass der Ernst der Sache verloren gegangen ist. Und dafür hat unter anderem die Pflegerin Jessy gesorgt. Ich fand sie total Klasse, ebenso Phil und Steve. Allesamt unglaublich sympathische Charaktere.Ich kann Euch nur raten, ein paar Taschentücher bereitzulegen.Fazit:Diese Geschichte geht mitten ins Herz. Das eigene Leben bekommt eine ganz neue Sichtweise, man sollte wirklich absolut dankbar sein für das, was man hat und das man gesund ist.Vielen Dank für die schönen Lesestunden.

    Mehr
  • Bewegend

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    sasi78

    19. October 2016 um 22:03

    Ich habe sehnsüchtig auf diesen Teil gewartetda mich Annas Schicksal schon im ersten Teil sehr bewegt hat . Man konnte da schon erahnen was Jonathan für sie empfindet.Melanie und Alisha haben es aus meiner Sicht hinbekommen diesem Teil noch mehr Emotionen zu geben. Es war für mich eine Achterbahn an Gefühlen und beiLass mich nicht gehen«, flüsterte er und sah sie flehentlich an. »Ich liebe dich, Anna.«hätt ich gerne Anna angeschriehen.Aber je nächer es zum Ende geht um so besser konnte ich Anna verstehen auch wenn beide gelitten haben.Aber auch das man liest das bei Michael und Susan alles wirklich gut ist fand ich klasse.Beide Autoren greifen aber auch ein ernstes Thema auf was einen nachdenklich stimmt

    Mehr
  • Toll!

    Heil mich wenn du kannst: Annabell

    Janinesbuecherkiste

    18. October 2016 um 20:19

    Zum Cover:Zum Cover kann ich nur sagen: Super toll! Annabell ist super gut dargestellt genauso wie die Stadt im Hintergrund.Das Cover hamoniert mit den Farben wie auch mit den Schriftzügen und ist daher sehr lockend und weckt neugierde.Zum Inhalt:Inhaltlich ist diese Geschichte genauso gut und noch Emotionaler als "Heil mich wenn du kannst - Michael"!Es ist eine traumhafte Geschichte. Viel Liebe, viel Angst, ich könnte noch mehr auflisten, aber dieses tu ich nicht.Es ist ein recht flüssiger Schreibstil und es sind keine Fremdwörter vorhanden wo man sich fragen muss, was dieses bedeutet.Ansich ist es ein Buch was jeder egal wie alt oder jung diese Person ist, lesen kann.Meine Meinung:Kauft euch Taschentücher! Das Buch ist so emotional das ich mindestens 6 Packungen Taschentücher benutzt habe.Es ist ein so tolles Buch, so viel Herzblut! Es fesselt ein einfach.Diese Fortsetzung ist so wundervoll. Auch der erste Teil war so super !Ich werde wie immer, diese beiden Bücher weiter empfehlen und hoffe auf einen dritten Teil!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks