Alison Bechdel

 4,2 Sterne bei 66 Bewertungen
Autorin von Fun Home, Fun Home und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Alison Bechdel wurde 1960 als Kind zweier katholischer Lehrer in Pennsylvania geboren. Nach ihrem Studium begann sie Comics zu zeichnen und wurde schließlich mit ihrer Reihe "Dykes to Watch Out for" bekannt. Fragen, die in den Comics gestellt werden, sind heute sogar als Bechdel-Test bekannt. Anhand drei einfacher Fragen soll in Filmen die Rolle der weiblichen Figuren ermittelt werden. Ihre im Stil eines Graphic Novel gezeichnete Autobiographie "Fun Home" wurde 2006 in den USA sogar ein Bestseller. In dem Buch, das von der Times zum besten Buch des Jahres 2006 ernannt wurde, erforscht Bechdel die Hintergründe des Selbstmords ihres Vaters, der bisexuell war, sich aber nicht öffentlich dazu bekannte. Durch „Fun Home“ gehört Bechdel heute zu den bekanntesten Comiczeichnern Amerikas. Die Autorin lebt und arbeitet in Vermont.

Neue Bücher

Cover des Buches Love Letters (ISBN: 9783293006010)

Love Letters

 (1)
Neu erschienen am 17.03.2024 als Gebundenes Buch bei Unionsverlag.

Alle Bücher von Alison Bechdel

Cover des Buches Fun Home (ISBN: 9783551713766)

Fun Home

 (43)
Erschienen am 25.11.2014
Cover des Buches Wer ist hier die Mutter? (ISBN: 9783462046182)

Wer ist hier die Mutter?

 (3)
Erschienen am 10.04.2014
Cover des Buches Das Geheimnis meiner Superkraft (ISBN: 9783462002539)

Das Geheimnis meiner Superkraft

 (1)
Erschienen am 04.05.2023
Cover des Buches Fun Home (ISBN: 9783462005943)

Fun Home

 (1)
Erschienen am 08.03.2023
Cover des Buches Love Letters (ISBN: 9783293006010)

Love Letters

 (1)
Erschienen am 17.03.2024
Cover des Buches Fun Home (ISBN: 9780224080514)

Fun Home

 (9)
Erschienen am 24.01.2012
Cover des Buches The Essential Dykes to Watch Out for (ISBN: 9780224087063)

The Essential Dykes to Watch Out for

 (4)
Erschienen am 24.01.2012
Cover des Buches Are you my mother? (ISBN: B00J55VCVC)

Are you my mother?

 (3)
Erschienen am 02.04.2013

Neue Rezensionen zu Alison Bechdel

Cover des Buches Love Letters (ISBN: 9783293006010)
aus-erlesens avatar

Rezension zu "Love Letters" von Alison Bechdel

Angstfrei lesen
aus-erlesenvor 2 Monaten

Was wäre eigentlich, wenn Virginia Wolf und Vita Sackville-West heute leben würden? Sie würden sich heutzutage auf einem Charity-Event kennenlernen, wo sich die C-Promi-Garde mit der D-Kategorie ablichten lässt, weil sie so mehr Follower generieren würden. Hinter vorgehaltener Hand würde eine Viertelfinalteilnehmerin einer Casting-Show oder ein Teilnehmer bei einem menschenverachtenden Reality-Format mit einem leichten Grinsen das Gerücht verbreiten, dass sie und sie, Virginia und Vita

 - die Namen würden schon mal zu den TV-Formaten passen … - etwas miteinander hätten. Eine hektisch sprechende Moderatorin würde aus ihrem „Was ist denn da passiert?“-Monolog eine Sensation ankündigen. Und die beiden selbst? Sie würden elegant, aristokratisch, gelangweilt den bunten Mikrofonen und den kreischenden Zurufen der Fotografen die kalte Schulter zeigen.

Denn sie haben sich, haben einander, haben ihre Gatten, Freunde, Geschäftspartner (oft in Personalunion) und würden trotzdem schwitzen wegen der vermeintlichen Hetzjagd. Doch im Vergleich zu damals – Virginia Wolf und Vita Sackville-West lernten sich 1922 bei einem Dinner kennen – wäre die Hetzjagd nach ein, zwei Wochen vorüber. Bis, ja bis sie sich wieder öffentlich zeigen (vielleicht sogar gemeinsam?!) und das Getuschel von Neuem beginnt.

Was hätten sie dann noch? Ihre Social-Media-Kanäle, in denen sie in wohlgewählten Worten auf die Missstände in der Gesellschaft hinweisen. Vielleicht würden sie die Regenbogenfahne schwenken, was ihre Partner ungewollt in die Regenbogenpresse ziehen würde. Würden die beiden gendern?

Oder würden Virginia Wolf und Vita Sackville-West den abgemagerten Promiklatschreporterinnen und den leicht zu Übergewicht neigenden Promireportern (das ist eine ganz subjektive Einschätzung, aber passt irgendwie ins Bild, oder?!) frontal entgegentreten und Gegenfragen stellen, die jeden Unterton entlarven?

Ach es wäre ein Fest für alle, die die beiden Autorinnen für ihr Tun verehren! Zum Glück waren die Zeiten als die beiden sich ihre Liebe in unzähligen Briefen und Tagebucheinträgen gegenseitig versicherten anders. Geschliffene Worte, erhabene Sehnsucht, feuriges Verlangen und schnippige Bemerkungen ohne dabei bewusst verletzen zu wollen. Dieses Buch ist ein meisterhaftes Beispiel dafür, das Liebe und Zuneigung laut und leise, offen und verborgen, zart und roh zugleich ist – die Außenwelt darf zusehen, aber nicht eingreifen. Zwei unabhängige, starke Frauen, die nicht müde werden in ewiger Verbundenheit getrennt und zusammen jeglichen Konventionen zu trotzen!

Cover des Buches Das Geheimnis meiner Superkraft (ISBN: 9783462002539)
Flaventuss avatar

Rezension zu "Das Geheimnis meiner Superkraft" von Alison Bechdel

Kein schnöder Comic!
Flaventusvor einem Jahr

Warum lese ich nur so oft, dass es in diesem Buch um Fitness geht? Vielleicht wegen des Covers? Oder weil die Autorin Alison Bechdel sich vor allem zu Beginn der Graphic Novel dieses Themas annimmt? Es ist eher so, dass die Autorin dieses Thema als Aufhänger nimmt, um auf andere Themen zu kommen.

Wie zum Beispiel das Verhältnis von Körper und Geist und der zwischenmenschliche Umgang. Bei ihren Ausführungen nimmt sie immer wieder Bezug zu anderen (historischen) Schriftstellern und führt an, wie diese sie beeinflussen. Spätestens jetzt sollte klar sein: Die Graphic Novel hat einen autobiografischen Charakter. Die Autorin fängt mit ihrer Geburt an und geht dann in Zehnerjahresschritten durch ihr Leben. Das Markante dabei ist, dass die Autorin gar kein außergewöhnliches Leben gelebt hat. Sie ist ein Mensch wie Du und ich. Und beschreibt ihren normalen Alltag und ihre Lebenserkenntnisse und -weisheiten als etwas Besonderes.

Die Zeichnungen kommen von ihr selbst, die Kolorierung wurde von Bechdels Partnerin Holly Rae Taylor übernommen. In meinen Augen sind die Zeichnungen nicht überragend oder besonders außergewöhnlich, sondern auch hier zeigt sie das Gewöhnliche (im positiven Sinne). Die Farbgebung ist oftmals recht fröhlich bunt umgesetzt, was recht gut zur Geschichte passt.

Fazit

Wenn im KiWi-Verlag eine Graphic Novel erscheint, dann ist dies nicht einfach nur ein schnöder Comic. Nein, es ist deutlich mehr, weshalb diese auch nicht für jeden Leser und jede Leserin geeignet ist. Ich gehöre vielleicht nicht zur Zielgruppe (zu jung und vom falschen Geschlecht), aber ich mag es, über Erfahrungen anderer Menschen zu lesen. Und diese bringt die Autorin sehr gut zu Papier.

Cover des Buches Fun Home (ISBN: 9780224080514)
Orishas avatar

Rezension zu "Fun Home" von Alison Bechdel

Ansichten einer Tochter auf ihren Vater
Orishavor 5 Jahren

Kurz rezensiert:
Als Alisons Vater bei einem Unfall stirbt, lüftet sich ein großes Familiengeheimnis: Ihr Vater war schwul. Überrascht nähert sich Alison aus ihrer erwachsenen Perspektive, ihrer Kindheit und beginnt nicht mehr allzu verwundert, die Dinge in einem neuen Licht zu sehen.

Bechdels autobiographisches Graphic Novel zählt zu den Klassikern des graphischen Genres. Bechdels Geschichte ist komplex, gut erzählt und anspruchsvoll. In sieben Kapiteln folgen wir ihr in ihre Kindheit, lernen ihre Familie kennen und bekommen eine Sicht auf ihren Vater präsentiert, die ziemlich eindeutig ist. Daneben handelt Bechdel ein Stück Literaturgeschichte ab. Ob Joyce's "Ulysses", Fitzgeralds "Gatsby" oder auch "Der Wind in den Weiden", sie alle begleiteten ihren Vater und ihre Kindheit und werden so auch dem Leser näher gebracht. 

Fazit: Ein komplexes, anspruchsvolles Graphic Novel, das sicher nicht jederman liegt. Doch die Mischung aus biographischer Aufarbeitung, schwul-lesbischer Geschichte in Verbindung mit ein wenig Literaturgeschichte ging für mich auf. Daher: Lesenswert.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alison Bechdel wurde am 10. September 1960 in Lock Haven (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Alison Bechdel im Netz:

Community-Statistik

in 95 Bibliotheken

auf 16 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks