Alison Belsham

 3,9 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Der Tattoosammler, Knochen im Sand und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alison Belsham

Alison Belsham begann ihre Autorenkarriere als Drehbuchschreiberin und war für den Orange Prize für Drehbücher nominiert sowie in der engeren Auswahl eines Drehbuchwettbewerbs der BBC. Mit ihrer Thrilleridee zu »Der Tattoosammler« gewann sie 2016 einen Wettbewerb auf dem Bloody Scotland Crime Writing Festival.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Knochen im Sand (ISBN: 9783328107019)

Knochen im Sand

 (1)
Neu erschienen am 10.08.2022 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Alison Belsham

Neue Rezensionen zu Alison Belsham

Cover des Buches Der Tattoosammler (ISBN: 9783328103844)Prinzesschns avatar

Rezension zu "Der Tattoosammler" von Alison Belsham

Kindliche Streitereien im Fokus
Prinzesschnvor 7 Monaten

Eigentlich wollte Tattooartist Marni Mullins nur die Messe hinter sich bringen, doch in einer Kaffeepause entdeckte sie eine übel zugerichtete Leiche. Als eine wenig später eine zweite Leiche auftaucht, wird klar, dass es sich vermutlich um einen Serienkiller handelt. Denn eines haben die Leichen gemeinsam: Ihnen wurde jeweils ein Stück Haut entfernt, auf dem sich ein Tattoo befand.
Auf der Suche nach dem eiskalten Killer bittet Detective Francis Sullivan um Marnis professionelle Hilfe, da sie die Szene wie kaum eine andere kennt. Doch begibt sie sich damit selbst in Gefahr?

Der Start der Geschichte war wirklich gut und begann extrem grausam und detailliert, was die Erwartungen meinerseits extrem in die Höhe schraubt. Jedoch merkte ich bald, dass meine Erwartungen nicht erfüllt werden würden.

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven geschrieben. Jedes einzelne Kapitel trägt den Namen der Person, die uns mit auf die Suche nach dem Killer nimmt. An sich eine tolle Technik, um dem:der Leser:in verschiedene Einblicke in die Gedanken und Gefühlswelt der einzelnen Charaktere zu bringen und diese nahbarer zu machen. Jedoch schlug der Teil bei mir komplett fehl. Ich fand keinen der Charaktere sonderlich sympathisch, was durch das Hinzufügen ihrer Gedanken nur noch bestätigt wurde. Keiner, außer vielleicht Francis, konnte Sympathie in mir wecken, sondern sie alle riefen eher das Gegenteil in mir hervor.
Die ewigen Streitereien aller Beteiligten langweilten mich relativ schnell. Jeder schoss gegen jeden und alle schienen sie in ihrer kindlichen Blase aus nichtigen Streitigkeiten festzustecken. Es gab keine einzige Charakterkonstellation, die ohne extreme Meinungsverschiedenheiten und Keifereien auskam, weswegen ich ziemlich schnell die Lust an dieser konstruierten und dadurch nicht wirklich authentisch wirkenden Geschichte verlor. 

Normalerweise find ich es extrem spannend, wenn aus Sicht des Mörders geschrieben wird, aber auch hier konnte mich die anfängliche Begeisterung nicht lange packen. Vielmehr wiederholten sich Floskeln, womit keine neue Spannung aufkommen konnte und ich auch hier relativ schnell das Interesse verlor, herauszufinden, wer denn der Killer sein könnte.

Starker Start, der wirklich viel hoffen ließ, aber für mich ist es leider komplett verschenktes Potenzial, weil sich die Autorin mehr auf die kindischen Streitigkeiten der Personen konzentrierte als auf den Fall oder die Tat an sich. Schade.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Tattoosammler (ISBN: 9783328103844)Anni_Booklovers avatar

Rezension zu "Der Tattoosammler" von Alison Belsham

Perspektive des Täters
Anni_Booklovervor 2 Jahren


Die Fakten:

 

 Titel: Der Tattoosammler:

 

Autor: Alison Belsham

Reihe: 

Verlag:  Penguin

Seiten: 496

 

Klappentext:

„Als die Tattoo-Künstlerin Marni Mullins in Brighton eine blutige Leiche entdeckt, ist ihr erster Impuls, den schrecklichen Anblick so schnell wie möglich zu vergessen. Doch das ist unmöglich, denn nach einem zweiten grausamen Mord bittet Detective Francis Sullivan sie dringend um Hilfe: Der Serienkiller schneidet seinen Opfern Tattoos vom Leib, und Marnis Kenntnis der Szene ist Francis‘ beste Chance, den brutalen Mörder zu identifizieren. Doch Marni möchte seit einem schlimmen Vorfall in ihrer Vergangenheit nie wieder mit der Polizei zu tun haben – und beschließt, den Tattoo-Sammler selbst zu jagen, bevor ein weiterer Unschuldiger Opfer seiner scharfen Messer wird … „

 

Rezension:

 

Die Autorin beschreibt ihre Charaktere detailliert, so das sich der Leser sehr leicht in diese rein versetzen kann.

Die Geschichte wird aus der Sicht der jeweiligen Protagonisten erzählt, wodurch der Leser regelrecht in die Handlung gezogen wird. Durch diese Perspektivenwechsel kann der Leser sich sehr gut in die Gedankenwelt des Täters einfühlen. Nachteilig für den Lesefluss wirken sich jedoch die an manchen Stellen auftretende Handlungssprünge auf. Der Schreibstil der Autorin hat sich gut und schnell lesen lassen.

 

Fazit:

Ich kann das Buch allen empfehlen die nicht davor zurückschrecken, das die Geschichte aus der Perspektive des Täters beginnt und der Leser aus seiner Sicht sein blutiges Handwerk hautnah mit erlebt.

Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Tattoosammler (ISBN: 9783328103844)

Rezension zu "Der Tattoosammler" von Alison Belsham

Begeistert auf vielen Ebenen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Der Klappentext: „Als die Tattoo-Künstlerin Marni Mullins in Brighton eine blutige Leiche entdeckt, ist ihr erster Impuls, den schrecklichen Anblick so schnell wie möglich zu vergessen. Doch das ist unmöglich, denn nach einem zweiten grausamen Mord bittet Detective Francis Sullivan sie dringend um Hilfe: Der Serienkiller schneidet seinen Opfern Tattoos vom Leib, und Marnis Kenntnis der Szene ist Francis‘ beste Chance, den brutalen Mörder zu identifizieren. Doch Marni möchte seit einem schlimmen Vorfall in ihrer Vergangenheit nie wieder mit der Polizei zu tun haben – und beschließt, den Tattoo-Sammler selbst zu jagen, bevor ein weiterer Unschuldiger Opfer seiner scharfen Messer wird …“


Als die Tattoo-Künstlerin Marni Mullins während einer Tattooconvention eine Leiche in einem Mülleimer entdeckt, ist sie schockiert. Als anonyme Hinweisgeberin benachrichtigt sie die Polizei. Doch auch wenn sie noch so sehr versucht, den Anblick zu vergessen und sich nicht mit dem Fund in Verbindung bringen zu lassen, kreisen ihre Gedanken immerzu um den grausigen Fund. Was, wenn sie den Toten kannte? Oder gar ihr Exmann Thierry? Denn eine Tätowierung des Opfers passt zu Thierry’s Tätowierstil. 

Detective Francis Sullivan macht Marni schnell als anonyme Anruferin ausfindig und als es zu einem weiteren grausamen Fund kommt, bittet er sie um ihre Mithilfe.


Ich bin schon so lange um dieses Buch herumscharwenzelt, bis ich es irgendwann geschenkt bekommen habe und dachte „Geil!“

Zugegeben: Der Klappentext hat noch eine Schippe draufgelegt, als ich das Buch das erste Mal in der Hand hatte, und hat mich dazu verleitet, es ganz oben auf meine Wunschliste zu setzen. Aber eigentlich war es in erster Linie das Cover, das mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich liebe die Kombination aus schwarz und rot. Ich liebe Kois. Und dass dieser Thriller auch noch mit Tattoos zutun hat, wovon ich selbst nicht wenige habe, war für mich einfach perfekt. Jetzt musste nur noch die Geschichte super sein!


Fangen wir also von vorn an. Die ersten knapp 70 Seiten waren leider etwas langatmig. Aber als man dann herausgefunden hatte, wer der erste Tote ist, kam der Stein langsam ins Rollen. Die Kunst des Tätowierens, die Charaktere und die beschriebenen Orte, sowie die Beschreibung der Tätowierungen des Toten waren sehr detailgetreu, sodass ich mich gut auf die Geschichte einlassen konnte und eine Verbindung zum Fall bekommen konnte. 


Ich kann den vielen negativen Stimmen, dass die Charaktere nicht greifbar gewesen wären, nicht zustimmen. Ich fand die Figuren sehr gut gezeichnet; jeden auf seine ganz eigene Art und Weise. Lediglich Marni war für mich anfangs etwas undurchschaubar und leicht anstrengend, vor allem, als ihr der DI Francis Sullivan auf die Spur gekommen ist, dass sie den Leichenfund gemeldet hat. Sie wirkte sehr abwehrend, was mich etwas gestört hat. Sie hat sich durch ihr verdächtiges Verhalten selbst in den Fokus gerückt, obwohl sie damit nichts zutun haben wollte, weil sie eine Abneigung gegen die Polizei hegt. Sie hat also genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie wollte.

Dennoch bin ich auch mit Marni irgendwann warm geworden und dann gingen die Handlungen mit ihr flüssig von der Hand.


Im Großen und Ganzen haben mich die Handlung und die Ermittlungsarbeit mitgezogen und ich habe das Buch relativ zügig zu Ende gebracht. 

Was mich allerdings etwas enttäuscht hat, war die Tatsache, dass wir hier keinen wirklichen Einblick in die Gefühlswelt des Mörders erhalten haben. Das, was man aus anderen Thrillern kennt und was für mich eigentlich einen richtig guten Thriller ausmacht, hat die Autorin hier leider vermissen lassen. Ich finde es schon wichtig, zu begreifen, was die Motive des Täters sind, was ihn antreibt, wie er sich dabei fühlt, jegliche Gefühlsregungen eines Killers sind eigentlich so wichtig für einen Thriller.

Wäre dies vorhanden gewesen, hätte dieses Buch ein 5-Sterne-Thriller werden können.


So kann ich aber leider nur 🌟🌟🌟🌟 vergeben, denn es war für mich ohne den emotionellen Part nicht ganz rund. Es fehlte einfach dieses gewisse Etwas. Trotzdem kann ich aber diesen Thriller empfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 10. Februar verlosen wir 20 Exemplare von »Der Tattoosammler«!

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 10. Februar verlosen wir 20 Exemplare von Alison Belshams blutigem Thriller »Der Tattoosammler«!

Unheimlich und süchtigmachend ... ein Thriller, der unter die Haut geht!

Als die Tattoo-Künstlerin Marni Mullins in Brighton eine blutige Leiche entdeckt, ist ihr erster Impuls, den schrecklichen Anblick so schnell wie möglich zu vergessen. Doch das ist unmöglich, denn nach einem zweiten grausamen Mord bittet Detective Francis Sullivan sie dringend um Hilfe: Der Serienkiller schneidet seinen Opfern Tattoos vom Leib, und Marnis Kenntnis der Szene ist Francis beste Chance, den brutalen Mörder zu identifizieren. Doch Marni möchte seit einem schlimmen Vorfall in ihrer Vergangenheit nie wieder mit der Polizei zu tun haben – und beschließt, den Tattoo-Sammler selbst zu jagen, bevor ein weiterer Unschuldiger Opfer seiner scharfen Messer wird …

Um ein Exemplar zu gewinnen, beantworte folgende Frage:

Welche Tatöwierung trägt die Leiche, die Marni findet, auf der rechten Seite seines Torsos?

Die Antwort findest Du in der Leseprobe.

Viel Erfolg!


244 BeiträgeVerlosung beendet
Weeping_Angel_13s avatar
Letzter Beitrag von  Weeping_Angel_13vor 3 Jahren

Hallo Ihr Lieben,

bei wem ist das Buch angekommen? Bei wem ist es nicht angekommen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks