Alison Benjamin

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Alison Benjamin

Welt ohne Bienen

Welt ohne Bienen

 (1)
Erschienen am 06.08.2009
A World Without Bees

A World Without Bees

 (0)
Erschienen am 17.11.2009

Neue Rezensionen zu Alison Benjamin

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Welt ohne Bienen" von Alison Benjamin

Rezension zu "Welt ohne Bienen" von Alison Benjamin
Sokratesvor 7 Jahren

Bereits seit einigen Jahren mehren sich die Fälle verendender Bienenvölker. In manchen Jahrgängen sterben rund 2/3 des Bestandes bei amerikanischen Imkern. Die Ursachen sind bisher zum Teil noch unbekannt. In einigen Fällen konnte eine Milbenart als der Auslöser gefunden werden; die Ursache für das massivste Sterben von Bienenvölkern konnte jedoch noch nicht gefunden werden. So haben weltweite Forschungseinrichtungen bereits mit der akribischen Ursachenforschung begonnen.
Gleichzeitig stellen sich jedoch andere Probleme: einerseits stören sich die traditionellen Bienenvölker an den massiven Monokulturen in der Landwirtschaft, die sie durch entsprechende Positionierung ihrer Bienenhäuser „bestäuben“ sollen. Andererseits gibt es „Reproduktionsprobleme“: der Großteil der amerikanischen Bienenvölker stammt nur von einer überschaubaren Ausgangspopulation ab, sodass der Genpool der vorherrschenden Bienenvölker massiv übereinstimmt und deshalb ebenfalls anfällig für Virenerkrankungen und Milbenbefall ist.
.
Die beiden Autoren Benjamin und McCallum, beide Hobby-Imker in London (!), erschrecken mit diesem Buch, denn sie machen auf ein uns massiv bedrohendes Problem: der Wegfall der Bienenbestäubung in der Landwirtschaft. Die wenigsten Menschen werden jemals aktiv darüber nachgedacht haben, wie Obst und Gemüse überhaupt Früchte trägt. Sicher haben wir das alle in der Schule gelernt, sicher beobachten wie auch in Frühling und Sommer umhersummende Bienen in den vielen Obstbäumen unserer Dörfer und Städte – aber was die Folgen eines weltweiten Bienensterbens wären, darüber hat noch keiner in ganzer Konsequenz nachgedacht. Die beiden Autoren hingegen tuen dies und stellen pessimistisch fest, dass der „Bestäubungsausfall“ real durch den Menschen nicht ersetzbar ist; massive Lebensmitteleinbrüche wäre zu verzeichnen; die maschinelle Befruchtung wäre nur durch einen Milliardenbetrag durch Menschenhand ersetzbar, was ebenfalls nicht finanzierbar wäre. Das Buch ermahnt dringend zu mehr Problembewusstsein, zu mehr Interesse an einer insgesamten Problemlösung und hofft auf eine alsbaldige Lösung durch die nach den Ursachen für das Bienensterben forschende Wissenschaft.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks