Alison Croggon Die Pellinor-Saga 1 - 4 - Die Gabe - Das Rätsel - Die Krähe - Das Baumlied"

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Pellinor-Saga 1 - 4 - Die Gabe - Das Rätsel - Die Krähe - Das Baumlied"“ von Alison Croggon

Alison Croggons Pellior-Saga hat mit diesem Buch einen recht gelungenen Auftakt bekommen. Nur etwas langartmig aber man gewöhnt sich daran.

— bond-girl777
bond-girl777
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Auftakt einer Welt voller Musik und Zauber...

    Die Pellinor-Saga 1 - 4 - Die Gabe - Das Rätsel - Die Krähe - Das Baumlied"
    bond-girl777

    bond-girl777

    25. November 2014 um 21:40

    Klapptext / Buchrücken: Maerad ist eine Sklavin in einer kleinen, unwirtlichen Siedlung. Hier lebt sie schon, seit ihre Familie im Krieg ums Leben gekommen ist. Über ihre Herkunft weiß sie nicht viel. Als eines Tages ein geheimnisvoller Fremder in die Siedlung kommt, ändert sich Maerads Leben für immer. Der Mann bietet ihr an, sie zu befreien, und das nicht ohne Grund. Maerad weiß nicht, dass eine mächtige Gabe in ihr schlummert und dass Ihr Name in einer schrecklichen Prophezeiung erwähnt ist Sie tritt eine gefährliche Reise an, einem unbeschreiblichen, namenlosen Grauen entgegen ... Rezension: Ich bekam das Buch von meinem Freund welcher mir davon vorschwärmte und es als sein Liebstes betitelte, so setzte ich extrem hohe Erwartungen an dieses Buch zudem wird bereits im Klappentext die Autorin mit Tolkin verglichen was diese noch höher werden ließ.  Doch zunächst befand ich mich als ich das Buch las nicht wirklich mitten im Geschehen der Spannung Pur , welche mir versprochen wurde, sondern wurde 250 Seiten lang mit einer Kaugummiartigen Substanz in Annar (dem Schauplatz des Ganzen) festgehalten. Alison Croggon hat mich fast zum verzweifeln gebracht mit diesem Buch mein Freund frug mich andauernd wie weit ich wäre und wie ich es fände und ich musste immer sagen dass ich noch Zeit benötigen würde weil das Buch so seine Anfangsschwierigkeiten hätte. Aber und das ist ein ganz großes ABER nach diesen 250 Seiten und der geschätzten Ewigkeit die ich in dieser Story verbrachte begann das Buch die Kurve noch zu bekommen und es wurde im Ansatz spannend und dann immer spannender. Schlussendlich muss ich sagen dass ich das Buch um ehrlich zu sein etwas extrem Langartmig fand . Ich lese gern langartmige Bücher doch ich möchte ab und zu wenigstens Story - Fortschritte lesen/ erleben. Dennoch hat das Buch am Ende seine Kurve noch bekommen und dies veranlasste mich den 2. Band zu lesen, welchen ich super finde. Das Buch bekommt von mir dennoch leider nur 3 von 5 Sternen aufgrund seiner extremen Langartmigkeit. Also Klartext lest das 1. Buch und werdet mich dem darauf folgendem Band belohnt an dem die Story nur so "fließt" :D.

    Mehr