Alison Montgomery Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1“ von Alison Montgomery

Ava Wilson arbeitet als Zimmermädchen in einem fünf Sterne Hotel in London, wo sie eines Tages auf Jayden McDermit trifft. Vom ersten Augenblick an ist sofort klar: Zwischen den beiden herrscht eine ungewöhnliche sexuelle Anziehung und weder Ava, noch Jayden können sich gegen dieses Verlangen wehren. Das allerdings schafft Probleme, mit denen sie nicht gerechnet haben. Dieser Roman enthält erotische Szenen

Total langweilig :(

— Leseeule96
Leseeule96

intensive Kurzgeschichte,die nicht nur betörend,fesselnd,sinnlich zugleich ist,sondern auch mit vielen rauschartigen Höhepunkten überzeugt

— JilAimee
JilAimee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Doppel Rezi für Band 1 und 2

    Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1
    Leseeule96

    Leseeule96

    24. August 2015 um 22:28

    Da ich mal etwas leichtes und lockeres zwischendurch wollte, habe ich mich für diese beiden Bücher entschieden, da sie ja wirklich dünn sind.Band 1 war dann eine absolute Enttäuschung. Ich habe selten ein soo langweiliges Buch gelesen. Es ist überhaupt nichts passiert außer Sex hier und Sex da.Ava ist Zimmermädchen in einem Hotel und als sie dort den Gast Jayden kennen lernt, fallen die Beiden direkt übereinander her, obwohl sie sich überhaupt nicht kennen. Irgendwie konnte ich dem überhaupt nichts abgewinnen. Am Ende des ersten Teils gibt es natürlich ein Missverständnis und Ava haut vor Jayden ab.Band 2 knüpft direkt an den ersten Teil an, es ist also eher so, als würde man ein neues Kapitel beginnen und nicht ein neues Buch.Dann geht es erst Mal genau so weiter wie in Band 1, aber mit der Zeit wird der zweite Teil immer besser und hat mich dann nach dem blöden Auftakt noch richtig überrascht, denn es wurde sogar noch ein kleines bisschen spannend. Zum Schreibstil gibt es nicht viel zu sagen, er war jetzt nichts besonderes und leider auch sehr eintönig, das heißt es gab nicht viel Abwechslung und es wurden auch stehts ähnliche Worte verwendet. Eigentlich schade, vielleicht hätte dies der Geschichte noch ein bisschen mehr Pepp verleihen können. Fazit: Band 1 war wirklich langweilig und meiner Meinung nach unnötig. Man hätte da vieles weg lassen und verkürzen können, anderes dabei etwas mehr ausfeilen. Band 2 hat mir dafür besser gefallen, auch wenn es dort ein paar Wendungen gab, die leider sehr vorhersehbar waren. Alles in allem nichts super tolles oder neues, aber trotzdem ganz okay für zwischendurch. 

    Mehr
  • Jayden & Ava

    Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1
    sunflower130280

    sunflower130280

    Süchtig nach ihm ist der erste Band der Süchtig-Reihe von der Autorin Alison Montgomery. Der Klappentext versprach schon sehr viel und weckte meine Neugier. Es handelt sich hierbei um eine wunderschöne Geschichte, wo Gefühle wie wild Achterbahn fahren. Die Art wie Jayden und Ava sich kennenlernen, ist einzigartig, denn ihre Gefühlen so viel tiefer, als sich beide eingestehen wollen. Gepaart mit einer guten Portion Erotik, wird es zu einer tollen Mischung. Diese werden übrigens sehr sinnlich dargestellt und ja, hier gibt es auch eine Handlung ausserhalb des Schlafzimmers ;) Die Emotionen sind hier deutlich spürbar, und man kann sich in die Situation gut hinein versetzen. Man erlebt ihre Zweifel und ihre Anziehung hautnah. Dank des flüssigen Schreib und Erzählstil der Autorin, fliegen die Seiten nur so dahin. Man mag das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte wie es mit den beiden weiter geht. Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch und wirken dank der Beschreibung sehr lebendig und könnte genau so, irgendwo auf der Welt passieren. Ava ist eine junge und schüchterne Frau und daher auch leichte "Beute" für Jayden. Allerdings legt sie eine erstaunliche Wendung zum Ende des Buches hin. Jayden ist nicht nur das ganze Gegenteil von Ava, sondern auch "reicher" und älter als sie. Er kennt seine Wirkung auf Frauen und ist trotz fast Verlobung absolut kein Kostverächter. Daniel ist Avas Nachbar und einzigster Freund, den sie in London hat. Sie verstehen und vertrauen sich blind. Als schwuler Freund konnte er mich direkt überzeugen. Obwohl Jayden und Ava die Anziehung spüren, kommen sie keinen Schritt weiter und immer wenn man denkt "JETZT", dreht es sich genau in die andere Richtung und es bleibt spannend. Fazit : Eine tolle Geschichte, auch wenn sie anders als üblich nicht mit dem großen kennenlernen, sondern mit dem zwischenmenschlichem anfing. Die Autorin versteht es mit ihren Worten und der Story von Jayden und Ava, den Leser in ihren Bann zu ziehen. man darf gespannt sein wie es im zweiten Band weiter geht.

    Mehr
    • 2
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    05. August 2015 um 18:48
  • Traumhafter Auftakt

    Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1
    Donauland

    Donauland

    16. April 2015 um 20:29

    Der Kurzroman „Süchtig nach ihm" ist der Start einer neuen Reihe rund um „Ava & Jayden“  der Autorin Alison Montgomery. Ich bin wunderbar in die Geschichte von Ava und Jayden gestartet, der Schreibstil ist angenehm und fesselnd, beim Lesen flog ich nur so über die Seiten und musste das Buch in einem Rutsch lesen, denn ich wollte wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Die beiden Protagonisten waren mir sofort sympathisch, beim Lesen konnte man die magische Anziehungskraft zwischen den beiden richtig spüren. Doch Missverständnisse müssen überwunden werden, ob sie sich wieder sehen werden? Ava wirkt schüchtern aber auch stark und trotz aller Warnungen ihrer Kollegin, kann sie Jayden nicht wiederstehen, obwohl sie die Finger von ihm lassen wollte. Sobald sie ihn sieht, muss sie ihre Vorsätze über Bord werfen und das Abstandhalten hilft auch nur bedingt. Ich konnte mich in Ava hineinversetzen, ich konnte ihre Ängste versehen, sie fühlte mit ihr, sie schien mit der Situation überfordert zu sein. Jayden McDermit erscheint anfangs geheimnisvoll aber auch er scheint von seinen eigenen Gefühlen überrumpelt zu werden. Daniel, Avas Nachbar, wird ein guter Freund, sie gehen wunderbar miteinander um, führen herrliche Gespräche. Ich bin gespannt, ob dieses traumhafte Kunstwerk in so kurzer Zeit überhaupt zu schaffen ist. Ich warte schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung dieser traumhaften Geschichte.

    Mehr
  • Die Sucht nach dem Knistern und dem Prickeln, wenn Gefühle noch im Verborgenen weilen

    Süchtig nach ihm (Ava & Jayden) Teil 1
    JilAimee

    JilAimee

    13. April 2015 um 11:32

    Rezension: Die Sucht nach dem Knistern und dem Prickeln, wenn Gefühle noch im Verborgenen weilen In ‚Süchtig nach ihm‘ trifft die etwas schüchterne und gutgläubige, dennoch starke und clevere Ava als Zimmermädchen auf einen Hotelgast, der es in sich hat: Jayden McDermit. Eben dieser Jayden wirkt immer sehr distanziert und geschäftsmäßig, so wie man es in seiner Liga wohl auch von ihm erwartet. Über ihn kursieren die heißesten Gerüchte, ebenso auch unter Ava’s Kolleginnen, die besagen, dass er kein Verächter des schönen Geschlechts ist, sondern sich sehr gerne und ausgiebig an dem Buffet der weiblichen Leckerei bedient. Zu diesem zählt sich aller Warnungen zum Trotz auch Ava alsbald zu Beginn der Geschichte. Ohne Jayden wirklich zu kennen, steigt sie während ihrer Arbeitszeit nicht nur einmal mit ihm ins Bett und erlebt erotische Hochgenüsse. McDermit ist einfach zu attraktiv als das die sonst so bodenständige und vernünftige Ava ihre Finger von ihm lassen könnte. Sie versteht selbst nicht, was mit ihr los ist und schüttelt über ihr eigenes Verhalten beständig den Kopf. Doch sobald sie sich in Jayden’s Nähe befindet, wird sie von ihm, seiner erotischen und elektrisierenden Ausstrahlung, magisch angezogen und kann nicht anders, als sich weiteren ekstatischen Hochgefühlen hinzugeben. Jayden scheint es genauso zu ergehen. Aber dass es mit einer reinen Affäre ohne Verpflichtungen nicht weitergehen kann, merken beide nur allzu schnell, auch wenn sie es sich zunächst nicht eigestehen wollen. So versucht jeder der beiden auf seine Art, Abstand zu halten und scheitert doch kläglich, bis Ava eines Tages in eine mehr als zweideutige Situation rennt, die ihr Jayden mit einer anderen nackten Frau auf einem Silbertablett serviert. Dabei handelt es sich um Jayden’s Verlobte, die er ihr bisher verschwiegen hat und für die er sich jetzt selbst gerne in den Hintern beißen würde… ·         Löst sich das ‚Missverständnis‘ um die nackte Frau in Jayden’s Zimmer?, , ·         Können die beiden mehr als nur eine Liaison zueinander aufbauen und ihrer Gefühle zueinander Herr werden?, , ·         Was hat es eigentlich mit einem Gala-Event auf sich, zudem Ava mit ihrem besten Freund gehen wird, der ihr eigens ein Kleid dafür schneidert, auf dem sich aber auch besagtes Pärchen einfinden möchte?, , ·         Lüftet sich das Geheimnis um eine ‚verhängnisvolle‘ Verlobung?, , ·         Gibt es ein ‚für immer‘ für die Liebe oder wird alles in Flammen aufgehen und mit mehr als nur einem gebrochenen Herz enden? Auf diese Fragen suche ich dringend Antworten und kann es daher kaum erwarten, Ende diesen Monats Band Zwei zu verschlingen und in meinen Gedanken pulsieren zu lassen. „Sie schrubbte jeden Zentimeter ihrer Haut wie eine Besessene. So lange, bis ihr ganzer Körper feuerrot war und sie einem gekochten Hummer hätte Konkurrenz machen können.„ Mit ‚Süchtig nach ihm‘ hat die liebe Alison ein erotisches Kurzabenteuer geschaffen, das mit einem angenehmen Schreibsteil sowie einem berauschenden Lesefluss überzeugt. Es ist leicht zu genießen und strotzt nur so von erbenden Gefühlen und elektrisierter Stimmung. Dem Kurzroman angemessen, wird schnell ins Thema gegangen und gleich der Genuss auf erotische und anziehende Höhepunkte in Vielzahl offenbart. Nicht nur das Genre und die Geschichte überzeugen und sind real vorstell- ja gar greifbar, auch die Protagonisten wirken echt und jeder auf seine Weise sympathisch. Man kommt nicht umhin, so zum Beispiel mit Ava den Kopf über ihr eigenes Verhalten zu schütteln, da diese trotz vieler Warnungen seitens Kollegen über den Casanova und dem Umstand, diesen an sich nicht zu kennen, mit ihm eindeutige zweideutige Momente erlebt. Tiefe Gespräche und ein gegenseitiges Kennenlernen findet zu Beginn zwischen den beiden nicht statt, sondern nur das erotische Abenteuer, was es sehr interessant und reizend macht, diese Geschichte zu verschlingen. Und dabei kommt der Humor nicht zu kurz. “Es sah aus, als habe sich ein Koffer übergeben.“ Sie startet eben einfach anders, als man es gewohnt ist und doch genau so, wie es tatsächlich passieren kann. Dieser Faktor macht auch die Gedankengänge der Hauptcharaktere sehr gut nachvollziehbar und zeichnet ein plastisches, real wirkendes Bild des Geschehens. Es gibt eben einfach Gelegenheiten, in jenen der Verstand sich abschaltet und Instinkt und Lust überhandnehmen. J In diesen Momenten überwiegen die Leidenschaft, das Begehren und die Anziehung zueinander, wohingegen die Standhaftigkeit in Bezug auf eine außerbettliche Beziehung sich erst noch beweisen muss. Ali hat es geschafft eine wunderschöne und die eigene Vorstellungskraft mächtig anheizende Geschichte zu schaffen, in jener man förmlich das Knistern spürt, welches durch den Magnetismus ausgelöst wird, der zwischen Ava und Jayden herrscht und über jegliche Vernunft und Kontrolle hinausgeht. Wunderbar! Abschließend bleibt mir nur zu sagen, liebe Ali danke und ich muss unbedingt erfahren, wie es mit der Geschichte um das Kleid und das Event weitergeht. Lösen sich die Reihe von Stolpersteinen und Missverständnissen zwischen Ava und Jayden? Jene Stolpersteine, die so sehr für die nötige Prise an Humor, Kopfschütteln und Spannung sorgen, sodass man sich den zweiten Teil mehr als nur schnell in seine Hände sehnt. Vielen Dank für diese intensive Kurzgeschichte, die nicht nur betörend, fesselnd und sinnlich zugleich ist, sondern auch mit vielen rauschartigen Höhepunkten überzeugt. Eure Jil Aimée

    Mehr