Alison Roman

 4,3 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Nothing Fancy und Dining In.

Lebenslauf von Alison Roman

Alison Roman ist US-amerikanische Kochbuch-Autorin, Köchin und Food-Bloggerin. Neben ihren Kolumnen für die New York Times Cooking oder bei Bon Appétit feiern ihre Rezepte, die sie durch ihren Newsletter oder ihren Youtube Account teilt, immer wieder große Erfolge. Ihre große Fangemeinde beläuft sich auf 615 Tsd. FollowerInnen auf Instagram.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alison Roman

Cover des Buches Nothing Fancy (ISBN: 9783831042401)

Nothing Fancy

 (4)
Erschienen am 25.01.2022
Cover des Buches Dining In (ISBN: 9783962571061)

Dining In

 (0)
Erschienen am 01.06.2020

Neue Rezensionen zu Alison Roman

Cover des Buches Nothing Fancy (ISBN: 9783831042401)E

Rezension zu "Nothing Fancy" von Alison Roman

Einfach kochen für seine Liebsten
Eva_Gvor einem Monat

Alison Roman ist New York Times Kolumnistin und widmet dieses Kochbuch der einfachen, aber umso leckereren Küche. Ihr Motto lautet: "Ein schönes Huhn für Leute zu braten, ist eine wunderbare Art, "Ich liebe euch." zu sagen." und sie erfüllt es während des gesamten Buches perfekt. 

Das Buch beginnt ganz klassisch mit einer Einführung in ihre Art zu kochen, worauf sie achtet und welche Tipps sie dem Leser rund um die Themen Vorbereitung, Einkauf und Vorratshaltung geben kann. Erst dann geht es mit den Rezepten los, welche in die vier großen Abschnitte Snack Time, Salate, Hauptgerichte und Nachtisch gegliedert sind. Zu jedem Rezept gibt es vor der eigentlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung ein paar persönliche Worte dazu, die von Variationsmöglichkeiten bis hin zu kleinen Anekdoten reichen. Natürlich gibt es zu jedem der Gerichte ein Foto, wie das fertige Essen einmal aussehen kann, damit die Lust darauf noch gesteigert wird. Sehr praktisch sind auch die Anmerkungen am Ende eines jeden Rezeptes, wie lange man alles im Voraus vorbereiten kann, um dann am Dinnertag keinen Stress zu haben.

Ziemlich schnell war mir nach dem ersten Durchblättern klar, welche Gerichte es bei mir demnächst geben würde. Das waren die Lasagne, die in Essig marinierten weißen Riesenbohnen, das Über-Nacht-Focaccia, die gesalzene Honig-Pannacotta mit zerdrückten Himbeeren und der Teekuchen mit Zitrone und Kurkuma. Alles hat meiner Familie und mir sehr gut geschmeckt und war einfach und schnell zuzubereiten. Leider haben mich auch viele Gerichte gar nicht angesprochen, sodass dieses Kochbuch eher nur für die bereits ausprobierten Essen immer wieder aus dem Regal genommen werden wird, aber nicht mehr allzu oft, um Neues auszuprobieren, was ich etwas schade finde.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nothing Fancy (ISBN: 9783831042401)M

Rezension zu "Nothing Fancy" von Alison Roman

Entspanntes Kochen
Mika2003vor 2 Monaten

Tolle Rezepte für entspanntes Kochen für Freunde in einem Kochbuch zusammengefasst? Das musste ich einfach haben, denn wir kochen sehr gerne und natürlich am liebsten für gute Freunde.

Der erste Eindruck vom Buch war gut: hochwertiger Druck, schöne Fotos, interessant klingende Rezepte und eine große Bandbreite an Kategorien, die da wären:

  • Snack time unterteilt in Dips, Aufstriche und Sachen auf Cracker; Obst und Gemüse sowie Knuspriges und Salziges
  • Salate unterteilt in Blattsalate, Knackige Salate und Salatähnliches
  • Beilagen unterteilt in Gemüse, Getreide usw.
  • Haupgerichte unterteilt in Fleisch & Geflügel, Fisch & Meeresfrüchte sowie Pasta usw.
  • Nachtisch mit After-Dinner-Drinks

Unter entspanntem Kochen verstehe ich leckere Rezepte, die schnell zu bereitet sind ohne das ich mich auf den Kopf stellen muss und wegen der Zutaten sonst wohin einkaufen gehen muss.

Die Rezepte hier in dem Buch klingen lecker, aber man merkt die Herkunft der Köchin deutlich. Ein „entspanntes Kochen“ in New York sieht halt doch anders aus als ein entspanntes Kochen in einer deutschen Stadt. Entspanntes Kochen bedeutet für mich, dass ich in etwa weiß wie lange ich benötige um ein Rezept nachzukochen. Eine ungefähre Zeitangabe gehört für mich bei Rezepten in einem Kochbuch mit zum „guten Ton“.

Auch die Mengenangaben sind schon ein wenig … nun ja gering berechnet. Entweder essen die New Yorker angeblich sehr wenig oder man tischt statt einem Gericht unzählige auf, was dann das Kochen auch nicht unbedingt entspannt werden lässt.

Ich glaube nicht, das 750 g Steak für 4-6 Personen wirklich ausreichen, schon gar nicht, wenn man viel Appetit hat. Oder 1 kg Lachs … bei 4 Personen sag ich mal nix, bei 8 Personen ist das dann schon sehr wenig.

Ich hatte einige Rezepte in ersten Durchgang im Buch markiert, daraus gekocht habe ich dann letztendlich nur eines und zwar den gebutterten Lachs. (Das Rezept gab es am Montag auf meinem Blog.)

Alles in allem ist ein Buch, das zwar schön anzuschauen ist, aber keines, dass dauerhaft den Weg in meine Küche finden wird.

Von mir gibt es 3 Sterne, mehr ist leider nicht drin.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nothing Fancy (ISBN: 9783831042401)M

Rezension zu "Nothing Fancy" von Alison Roman

Großartig
Meinbuecherregalvor 4 Monaten

nothing fancy von Alison Roman aus dem DK Verlag

🍽

Ein großes Buch mit über 100 Rezepten… aber ist es auch großartig?

.

Für mich ist es das… und hier erkläre ich gerne… warum 

.

Das ganze Kochbuch wirkt entspannt, unkompliziert und natürlich.

.

Es kommen Freunde zu Besuch? Mach dich nicht verrückt! Das wurde mir beim Lesen nett und freundlich übermittelt.

.

Lesen im Kochbuch fragt ihr euch? Ja… hier gibt es zu jedem Rezept eine kleine Einleitung bzw. ein Vorwort. Das gefällt mir richtig gut. Das ist großartig.

.

Großartig sind auch die Rezeptbilder. Erstens weil es sie gibt und dann noch weil hier auf unkomplizierte Art und Weise das Essen in Szene gesetzt wird

.

Die Rezepte kann ich in den jeweiligen Kategorien oder im Rezepteregister finden 👍🏻

.

Es gibt fünf Kategorien… Snack Time, Salate, Beilagen, Hauptgerichte und Nachtisch.

.

Die Rezepte sind für mich alle neu. Ja es gibt auch unbekanntere Zutaten, aber nicht abschreckend und nicht weltfremd.

.

Für den nordischen Gaumen sind Fenchelsamen, Chili und Koriander nicht jedermanns Sache.

.

Aber durch die Vielzahl der Rezepte, der neuen inspirierenden Ideen und dieser lässigen Art, die zum Ausprobieren anregt… für mich kein Problem 

.

Fazit… ich freue mich schon wieder darauf, Freunde zu bekochen und mit den neuen Rezepten zu überraschen… dafür fühle ich mich mit diesem Buch absolut wohl. … und dadurch, dass die Rezepte sehr oft für 4-6 Personen sind… kann ich jetzt schon schlemmen und muss nicht auf Besuch warten 

.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks