Alison Smith Ich rufe deinen Namen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich rufe deinen Namen“ von Alison Smith

Ein brillantes autobiographisches Buch über die Bewältigung von Trauer und Tod. Auf einen Schlag gerät das Leben der 15-jährigen Alison aus den Fugen: Sie erfährt, dass ihr über alles geliebter Bruder Roy bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Gelähmt durch den Schmerz sucht sie Zuflucht in der Illusion, dass Roy eines Tages zurückkehren wird. Es dauert drei Jahre, bis sie den Tod als Teil des Lebens akzeptieren lernt und bereit ist, ihren Bruder wirklich gehen zu lassen.

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Amy Die raue Schönheit des Nordens wird lebendig

Buecherfreundinimnorden

Der Lukas Rieger Code

Unglaublich schlecht geschrieben und gar nicht mal so krass fresh, wie die Autoren sich das vermutlich gedacht hatten...

Mrs. Dalloway

Gegen alle Regeln

Bewegend - eine Geschichte von Liebe und Verlust!

SophLovesBooks

Ich bin mal eben wieder tot

Kein Ratgeber,aber fantastisch geschrieben. Ich selber hatte zum Glück bisher nie mit Panikattacken zu tun,aber mein bester Freund.

Rahel1102

Ich liebe das Leben viel zu sehr

Hier hat mir besonders der sarkastische, aber doch zeitweise fast poetische Schreibstil sehr gefallen.

AmyJBrown

Embrace

Sowohl als Buch als auch als Film echt beeindruckend! Kann Embrace jedem empfehlen :)

Kiwi33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich rufe deinen Namen" von Alison Smith

    Ich rufe deinen Namen

    Fiona89

    14. September 2010 um 18:23

    In diesem autobiographischen Buch schreibt die Autorin über den Verlust ihres großen Bruders. Ich habe mir vom Klappentext, zwar ein schweres aber auch interessantes Thema über die Verarbeitung eines großen Verlustes versprochen. Leider wurden meine Erwartungen völlig enttäuscht. Mit ist klar, dass jeder Mensch nach dem Tod eines geliebten Menschen anders reagiert und diesen anders verarbeitet. Mir hat hier die Beschreibung der großen Gefühle iwie völlig gefehlt. Ich habe keinen Draht zu der Autorin finden können und fand es befremdlich, dass sich das Buch zum Großteil nur um das Erwachsenwerden der Hauptperson drehte. Auch die Handlung mit der sie letztendlich ihre Trauer abschließt fand ich nicht nachvollziehbar. Alles in allem hat mich dieses Buch aufgrund seiner Gefühllosigkeit (oder vielleicht auch nur der Unfähigkeit der Autorin, ihre Gefühle in Worte zu kleiden) verstört und enttäuscht zurückgelassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich rufe deinen Namen" von Alison Smith

    Ich rufe deinen Namen

    Wolfgang Brunner

    14. September 2010 um 17:55

    Obwohl das Werk als Autobiografie bezeichnet wird, macht das Buch vielmehr den Eindruck eines sehr gefühlvollen Romans auf mich. Auch wenn die Geschichte wahr ist, erscheint sie mir wie aus der Feder eines weiblichen John Irving entsprungen. Und damit bin ich eigentlich schon auch bei dem Punkt, wie mir das Buch gefallen hat: nämlich sehr gut! Smith schafft eine Atmosphäre, die sich darstellt, als lese man sein eigenes Leben (oder zumindest eines, das sich manch einer desöfteren gewünscht hätte - vom Tod des Bruders natürlich abgesehen). Mehr unter: http://www.kingtheoden.de/topic,235,-alison-smith-ich-rufe-deinen-namen.html#19077

    Mehr
  • Rezension zu "Ich rufe deinen Namen" von Alison Smith

    Ich rufe deinen Namen

    X__Hope

    16. November 2008 um 13:48

    Super Buch , überraschend , spannend und sehr gefülvoll .Einfach geschrieben

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks