Alison Taylor Simeons Braut

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simeons Braut“ von Alison Taylor

Bangor liegt in Wales, einer der urwüchsigsten Gegenden Englands, und wie das Land, so die Leute. Als Chief Inspector Michael McKenna und seine Mitarbeiter den Mord an einer erhängt aufgefundenen Frau aufklären wollen, geraten sie in ein Netz aus Halbwahrheiten und alten Geschichten. Wer war die Tote? Wie ist es möglich, daß sie so lange dort hat hängen können, ohne vermißt gemeldet zu werden? Nach und nach scheint sich das Dunkel zu lichten, findet sich ein Name und die Spur in ein altes Cottage, in dem der Sage nach einst die Braut des alten Simeon gewaltsam zu Tode kam. Nichts als eine Schauergeschichte? McKenna, der sich gerade erst von seiner Frau Denise getrennt hat, ist sich da nicht sicher, schon gar nicht, als noch eine weitere Leiche auftaucht und jemand immer wieder um das Cottage streift, der wie ein Geist aus dem Nichts auftaucht und völlig unvermittelt wieder verschwindet. Doch dann findet sich das Auto, das der Toten gehört hat, und auch ihr Bankkonto scheint noch in Gebrauch...

Stöbern in Krimi & Thriller

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Simeons Braut." von Alison Taylor

    Simeons Braut
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    03. October 2009 um 14:08

    Bangor liegt in Wales, einer der urwüchsigsten Gegenden Englands, und wie das Land, so die Leute. Als Chief Inspector Michael McKenna und seine Mitarbeiter den Mord an einer erhängt aufgefundenen Frau aufklären wollen, geraten sie in ein Netz aus Halbwahrheiten und alten Geschichten. Wer war die Tote? Wie ist es möglich, daß sie so lange dort hat hängen können, ohne vermißt gemeldet zu werden? Nach und nach scheint sich das Dunkel zu lichten, findet sich ein Name und die Spur in ein altes Cottage, in dem der Sage nach einst die Braut des alten Simeon gewaltsam zu Tode kam. Nichts als eine Schauergeschichte? McKenna, der sich gerade erst von seiner Frau Denise getrennt hat, ist sich da nicht sicher, schon gar nicht, als noch eine weitere Leiche auftaucht und jemand immer wieder um das Cottage streift, der wie ein Geist aus dem Nichts auftaucht und völlig unvermittelt wieder verschwindet. Doch dann findet sich das Auto, das der Toten gehört hat, und auch ihr Bankkonto scheint noch in Gebrauch... Eigentlich ein netter Roman, aber der Stil ist nicht wirklich ausgereift, und die Story an sich zu wackelig und etwas unglaubwürdig. Aber langweilig ist das Buch nicht.

    Mehr