Alissa Grosso

 3.7 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Popular und Shallow Pond.

Alle Bücher von Alissa Grosso

Alissa GrossoPopular
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Popular
Popular
 (9)
Erschienen am 01.04.2012
Alissa GrossoShallow Pond
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Shallow Pond
Shallow Pond
 (0)
Erschienen am 24.07.2013

Neue Rezensionen zu Alissa Grosso

Neu

Rezension zu "Popular" von Alissa Grosso

Hammer !
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Das Buch ist einmal aus der Sicht der Clique (Hamilton, Olivia, Shelly, Nordica und Zelda) geschrieben und der zweite Teil ist aus der Sicht von Alex. Alex ist Hamiltons Freund und ist auch der Einzige der die Clique kennt außer Hamilton. Hamilton ist eine Person mit einer Krankheit bei der sie unter einer gespaltenen Persönlichkeit leidet. Die Persönlichkeiten die sie entwickelt hat sind Olivia, Shelly, Nordica und Zelda. Man sollte meinen, dass so ein Mädchen ein sehr zurückgezogenes Leben lebt und nicht gerade zu den beliebtesten in der Schule gehört, doch genau das ist Hamilton, das beliebteste Mädchen der Schule. Und trotzdem sitzt sie alleine in der Kantine und isst. Hamilton lebt in ihrer eigenen Welt, die Clique ist für sie real und auch Alex gewöhnt sich mehr und mehr an die Mädchen und fängt an diese zu mögen. Hamilton trennt sich von Alex, aus ihm unerklärlichen Gründen. In Alex Kapitel findet er dann mehr über Hamilton und ihre Geschichte heraus. Olivia erzählt ihm, dass Hamilton von ihrem Stiefvater damals wohl missbraucht wurde, ihre Mutter jedoch dafür gesorgt hätte das er für immer verschwindet. Was im Klartext bedeutet, dass Hamiltons Mutter ihren Stiefvater ermordete und die Tat so hergerichtet hat, das es wie Selbstmord aussah. Janey nennt sich ab diesem Zeitpunkt Hamilton und geht zur Therapie, diese bricht die Mutter jedoch nach kurzer Zeit ab. Die Therapie muss jedoch nach der Beendigung der Beziehung wieder aufgenommen werden, da Hamilton mit dem Druck der Schule und mit ihren Persönlichkeiten nicht mehr zurecht kommt. Sie hat Angst vor dem Abschluss. Alex versucht sie zu unterstützen, wo er nur kann, und sie finden wieder zueinander und kommen wieder zusammen.


Ich fand es anfangs wirklich kompliziert und bin mit den Charakterwechseln gar nicht zurecht gekommen. Interessant wurde es für mich erst am Ende, als Alex alles aufdeckt, wer Hamilton wirklich ist und das die Clique gar nicht existiert, sondern, dass das alles nur Hamilton ist. Ich bin nicht wirklich überzeugt von diesem Buch bzw. von der Umsetzung, wobei ich der Meinung bin, dass es eine gute Herangehensweise ist, um Jugendlichen unterschiedliche Krankheiten näher zu bringen ohne wirklich wie in der Schule nur Fakten vorgesetzt zu bekommen.


Kommentieren0
0
Teilen
Ninjutsus avatar

Rezension zu "Popular" von Alissa Grosso

Verdammt interessantes Thema, sollte man unbedingt gelesen haben
Ninjutsuvor 5 Jahren

Zum Cover

Das Cover ist ähnlich wie die anderen Cover aus dem Pink! Verlag. Man sieht die Silhoutten der fünf Mädchen die Hamiltons "Clique" angehören. Was ich wirklich super finde ist, dass der Verlag den Originaltitel übernommen hat. Wenn man das Cover so sieht erwartet man eigentlich eine ganz normale Geschichte für Teenager, aber was man dann letztendlich bekommt ist etwas ganz anderes, viel besseres.

 

Meinung

Das Buch ist in zwei große Kapitel unterteilt, einmal wird aus der Sicht von Hamiltons Clique erzählt und einmal aus der Sicht von Hamiltons Freund Alex.

Neben Hamilton gehören noch Nordica, Shelly, Olivia und Zelda der Clique an. Zuerst denkt man wirklich das diese vier Mädchen jeweils eigenständige Personen sind, jede mit einer ganz anderen Persönlichkeit. Im Laufe der Story merkt man aber, dass da irgendwas nicht so ganz stimmen kann. Alles ist irgendwie ziemlich verwirrend. 

Die folgenden Sätze können Spoiler enthalten: 


Am Ende erfährt man, das Hamilton auch alle anderen vier Mädchen war. Sie hat eine dissoziative Indentitätsstörung, also eine multiple Persönlichkeit.  In den nächsten Kapiteln erfährt man von Alex näheres wie es dazu gekommen ist und auch was mit Hamilton nun passiert. Alex bringt für uns Licht ins Dunkel und man versteht die Geschichte besser.

Der Schreibstil ist wirklich gut, jede Persönlichkeit hat ihren ganz eigenen Schreibstil bekommen. Die Autorin hat sich an ein Thema herangwagt was eher selten in Romanen behandelt wird und das Ganze wirklich großartig umgesetzt.

 

Fazit

Ein wirklich großartiges Werk über das Thema multiple Persönlichkeit. Ich kann es jedem der sich für diese Thematik interessiert wirklich ans Herz legen, aber auch allen anderen empfehle ich dieses Buch. Lest es! :)

 

 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks