Neuer Beitrag

AlissaStone

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24

Welche Eindrücke habt ihr von den Figuren gewonnen?
Gelingt es mir, euch zu überraschen?

RebekkaT

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Oh ja, da gab es so einige Überraschungen. Alex' Job und Statussymbole finde ich spontan etwas kitschig und - entschuldige - Shades-mäßig. Seine Nahverwandtschaft und die mit dem Besuch verbundenen Offenbarungen wirken zwar ein wenig konstruiert, machen aber die ersten Kapitel plausibler, ein schöner Aha-Effekt. :)

Auf S. 250 sagt Alex: " ... desto mehr Volt fließt ...". Das würde ein Mann, vor allem ein gebildeter, eher anders ausdrücken. Volt gehört zu Spannung, und die fließt nicht, wie Strom (der in Ampere gemessen wird), sondern liegt an.

7 Seiten darauf sagt Cedric, er veranstalte ein Ensemble. Das musste ich dreimal lesen und verstand es noch immer nicht. (Wieder ein Wink an den Lektor :-* ).

Das 24. Kapitel endet mit Andeutungen über Marcs und irgendwie offenbar auch Alex' Vergangenheit, hier scheint es bald noch etwas tiefer zu gehen. Bin gespannt.

Die Spielszenen sind wieder wunderbar beschrieben, sie werden zwar zum Teil romantischer, passen aber gut zur sie umgebenden Handlung.

rena1968

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Überraschen ,ja das konntest du mich :)
Das Lydia ja jetzt bei Alex ist ,war voraus zu sehen , aber nicht wie sie dahin Transportiert wurde .Das Fand ich schon seltsam.

Lydia scheint schon Glücklich zu sein jetzt Alex Sklavin zu sein.Aber das dann Marc ,Alex Bruder, ihre Affäre aus Frankreich auftauchte war eine Überraschung.

Endlich löste sich dann auch auf warum ausgerechnet Lydia ...
Dieser Abschnitt hat mir gut gefallen.

SmilingKatinka

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Huch, ich dachte, ich hab schon was geschrieben.
Auch der Abschnitt hat es in sich. Ich lese das Buch so unglaublich gern. Am, Anfang hatte ich ja Angst, dass unsere Chloe Lydia geholt hat. Das wär ja die absolute Hölle gewesen, Aber ich hjab das Gefühl, dass Chloe nochmal auftaucht.

Die Fahrt war wirklich unheimlich. Ich leide unter enormer Platzangst und konnte das kaum lesen.

lydia finde ich so toll. Auch wenn ich sie manchmal schütteln will, weil sie es sich so schwer macht. Wobei Alex so jemanden auch braucht. Das Haus zu durchwandern hätte ich mich aus Angst vor Kameras nicht getraut und dann auch gleich mit Marc reden, Mensch, Lydia. Lydia hieß übrigens die Schwester meiner Oma, die einen Stock im Arsch hatte und ich meine keinen Plug ;) Der Name stellt meine Phantasie auf eine harte Probe.

Marc finde ich bisher toll. Die Auflösung, warum lydia ausgewählt wurde, finde ich auch super. Ich liebe dieses Buch einfach.

AlissaStone

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

SmilingKatinka schreibt:
Lydia hieß übrigens die Schwester meiner Oma, die einen Stock im Arsch hatte und ich meine keinen Plug ;) Der Name stellt meine Phantasie auf eine harte Probe.

Das hat mich jetzt echt zum lachen gebracht. Wer weiß, vielleicht hatte sie ja doch einen Plug im Arsch.

Freut mich sehr, dass dir mein Roman so gut gefällt. Das ist wieder einmal ein Beitrag, den ich mir glatt über meinen Schreibtisch hängen sollte, weil er mir ein so gutes Gefühl gibt. Danke dafür!

Artaxerxes-

vor 5 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

So ein Kistentranzport hat seine medizinischen Probleme, welche schon an anderer Stelle besprochen wurden.
Zu diesen Kapitel im Haus des Doms, mit all den kleinen liebevollen Gemeinheiten von Seite des Doms, würde ich Lydia gerne zurufen; "Er liebt dich doch, vertrau endlich seinen Reaktionen!" Eifersucht redet ganz deutlich davon. Auch die Auflösung warum Lydia und keine Andere finde ich gelungen. (Auch wenn ich meine Freundin auf einem anderen Weg gewinnen möchte.) Ich bin gespannt wie es ausgeht.

Swiftie922

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Diese Kapitel haben mich auch nicht weglocken können und mir ging es mit lydia ähnlich wie den anderen und die vielen gemeinheiten fand ich interessant, die der Dom mit ihr angestellt hat und auch ihre Reaktion dabei :)

Warum Mark sie gewählt hat fand ich auch sehr interessant und es hat die Story noch mehr angereitzt

Yunika

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Ich hatte echt gedacht, dass sie zu Chloe kommt, aber zum Glück ist sie bei Alex gelandet. (Wäre sie zu Chloe gekommen, dann hätte ich wikrlich nicht mehr weiter lesen können ;) ) Den Transport fand ich echt mysteriös.
Als sie bei Alex ankommt, war mein erster Gedanke: Shades of Grey. Er will sie unbedingt als Sklavin habe, aber auch irgendwie mehr und sie ist total in ihn verknallt und hat Angst vor SM. Ihre Angst und ihre innere Zerissenheit macht es ihr sehr schwer. Diese Gedanken sind wirklich gut beschrieben. Ich leide mit ihr und es tut mir wirklich weh zu lesen, wie sehr sie sich dagegen wehrt und doch danach verzehrt.
Dass die Affaire aus Paris mit dem ganzen Schicksal zu tun hat, hatte ich mir die ganze Zeit schon gedacht. Dass er der Bruder von Alex ist, war eine Überraschung für mich.
Marcs und Alex Vergangenheit wurde angedeutet. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese daran Schuld ist, dass Alex sich gegen seine Gefühle wehrt und bin gespannt wie es weiter geht.

AlissaStone

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden
@Yunika

Es freut mich, dass du doch weiter liest. Und ich hoffe, dass ich dir mit meiner Story nicht zu sehr zusetze. Für Leser, die diese Neigung nicht in sich tragen, scheint es wirklich schwer verständlich zu sein, dass jemand bei BDSM Lust empfinden kann. Dafür habe ich auch volles Verständnis. Ich lebe in einer BDSM-Beziehung und glaub mir, Strafen tun weh ohne dass sie erregen - aber es ist ein Teil von dieser sexuellen Spielart und ohne diesen Teil wäre BDSM nicht BDSM.
Lydia trägt diese Neigung in sich, jedoch will sie es sich nicht eingestehen bzw. nicht zugeben. Was in der Realität im Spiel durchaus auch so vorkommt. Sonst gäbe es kein Fesseln, kein Fixieren und keine Schlaginstrumente.

Kari87

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

AlissaStone schreibt:
Strafen tun weh ohne dass sie erregen

Kommt auf die eigenen Neigungen, den Grund für die Strafe, die Art der Strafe an sich und auf die Situation an. ;-)

AlissaStone

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden
@Kari87

Ja, da hast du sicher recht. Es gibt schon so einige Strafen, die erregen, obwohl sie gemein sind. Und ich finde, das Erwarten einer Strafe ist mitunter auch sehr erregend. Und man würde das ja auch alles nicht machen, wenn es nicht irgendwie alles befriedigend wäre.
Es hängt, wie du sagst, viel von den eigenen Vorlieben ab. Und BDSM ist nun mal auch ein großes Feld von hart bis zart.

Mrs. Dalloway

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Die Überraschungen gelingen dir auf jeden Fall wahnsinnig gut ;) Es passiert ja wirklich ständig etwas Neues, wie zum Beispiel zu Beginn des Leseabschnitts, als Lydia rauskommt...
Alex und Lydia passen wahnsinnig gut zusammen, auch wenn sie sich unter denkwürdigen Umständen kennen gelernt haben.
Ich finde es wahnsinnig spannend, dass Marc auftaucht. Was wohl mit dieser geheimnisvollen Mel geschah? Sicher wurde sie verletzt, oder gar getötet bei diesen Spielchen? Obwohl, das wäre sicher etwas zu hart.
Ich habe auch alle drei Bände von Shades of Grey gelesen, bzw. den Rest dann nur noch überflogen, aber dieses Buch gefällt mir viel besser.

Pixibuch

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Huch, ich muß jetzt erst einmal verdauen, was sich Lydia alles in den Po schieben läßt und dann auch noch Lust hat. Aber von einer Bekannten weiß ich, die bei einem Arzt Darmspiegelungen duchführt, wieviel Not-Ops wegen solcher Dinge im Darm stattfinden..Ne, ne.... Lyda ist jetzt die persönliche Sklavin von Alex.Was will sie nun mehr. Ihr Wunsch wurde erfüllt. Sie lebt in einer wunderbaren Villa, geht mit ihm sogar aus. Aber die Stromstöße? Ist deswegen vielleicht eine gewisse Mel gestorben? Und dass esMarc aus Paris war, der Alex den Tip mit Lydia gegeben hat. Warum folgt Lydia Alex nicht. Sie weiß, dass sie bestraft wird, Aber ich glaube, sie fordert Alex heraus.

AlissaStone

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden
@Pixibuch

Schade, dass dir SM nicht gefällt, da es sich bei meinem Roman ja ausschließlich um dieses Thema dreht. Dennoch finde ich es toll, dass du ihn so aufmerksam liest. Ich würde mich natürlich freuen, wenn du meinen Roman unabhängig von SM rezensierst und dabei sachlich auf Schreibstil, Spannung oder Charaktere etc. eingehen könntest.

Pixibuch

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden
@AlissaStone

Also das muß man Dir lassen: Dein Schreibstil ist sehr gut und bis jetzt baut sich die Spannung bei jedem Kapitel mehr auf.Jetzt, da auch noch Marc ins Spiel gekommen ist, geht es wirklich sagenhaft weiter. Und die Charactere hast Du sehr gut beschrieben, Chloe, Jeff, Mila,Alex, Lydia, Theo. Und dann hast Du die sexuelle Situationen sehr schön beschrieben, überhaupt nicht vulgär.Aber nicht jeder ist Fan dieser Spielchen.

AlissaStone

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden
@Pixibuch

Das stimmt, der Roman richtet sich mit Sicherheit nicht an jeden. Er ist ohne Zweifel speziell. Umso mehr freut es mich, wenn ich jemanden, der eigentlich nicht auf diese harte Gangart steht, mit meinem Roman begeistern kann. Ich finde es sehr spannend, deine Meinung zu lesen. Vor allem, weil du den Roman eben aus einer anderen Sicht liest als jemand, der diese Dinge erregend findet. Mir war ja auch wichtig, dass die Handlung an sich fesselt, und nicht nur der Sex. Und wenn ich lese, was du am Roman gut findest, freut mich das total. Danke! :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 15–24
Beitrag einblenden

Lydia ist jetzt bei Alex und genießt die Zeit richtig. Sie hat endlich den Mann, den sie schon immer haben wollte und trotzdem ist es ihr nicht genug.

Auch wenn er sie sexuell befriedigt, sie hat sich in ihn verliebt und möchte eine stärkere Bindung zu ihm.

Ich glaube Lydia ist selbst überrascht, dass sie solche Gefühle hegt, denn schon in ihrer Vorgeschichte sieht man, dass sie eigentlich nie Beziehungen bzw. stärkere Gefühle hatte, sondern immer nur Sex.

Alex bringt Lydia zu Chloey und diese tut wieder alles um Alex an sich zu reißen und Lydia zu demütigen und zu verletzen. Alex möchte, dass Lydia einen anderen Mann befriedigt und er dabei zusieht, doch das hält er dann doch nicht aus und verlässt das Zimmer. Da wird auch ihm plötzlich klar, dass er Lydia liebt und diese Situation als Sklavin nicht mehr funktioniert.

Sie trennen sich und Lydia ist frei.

Eine Welt bricht zusammen - Lydia hat zwar ihre Freiheit zurück doch sie vermisst Alex unendlich - die Liebe ihres Lebens.

Ich war wirklich durch den Wind, als ich die letzten Seiten las.
Nach allem was passiert ist, kann es nicht sein´, dass einfach alles so aus ist.
Kann Alex nicht versuchen eine Beziehung mit ihr zu führen?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.