Alissa Walser

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(30)
(25)
(4)
(0)

Lebenslauf von Alissa Walser

Alissa Walser, ehemals auch unter dem Pseudonym Fanny Gold bekannt, ist eine deutsche Schriftstellerin und wurde am 24. Januar 1961 in Friedrichshafen als Tochter des Schriftstellers Martin Walser geboren. Sie ist verheiratet mit dem Schriftsteller Sascha Anderson und dem P.E.N.-Zentrum Deutschland angeschlossen. Sie arbeitet ebenfalls als Malerin und Übersetzerin. Malerei studierte sie dazu sowohl in Wien als auch in New York. Ihre Zeichnungen sind in vielen ihrer Werken ebenfalls zu sehen und sollen eine Gesamtwirkung entfalten, die durch das Zusammenspiel von Bild und Text entsteht. Ihre Geschichten drehen sich dabei oft um die Gefühle von Menschen untereinander und zu sich selbst. Ihre Werke wurden mehrfach ausgezeichnet, unter Anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 1992.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Am Anfang war die Nacht Musik

    Am Anfang war die Nacht Musik

    Bibliomania

    26. March 2018 um 13:02 Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Alissa Walser nimmt uns mit auf Eine Reise nach Wien 1777. Franz Anton Meßmer ist ein herausragender, sehr berühmter Arzt und Musikliebhaber. Ihm fällt die Aufgabe zu, an der sich schon viele andere Ärzte die Zähne ausgebissen haben, das blinde Wunderkind Maria Theresia Paradis wieder zu ihrem Augenlicht zu verhelfen. Sie ist Sängerin und Pianistin, ein Ausnahmetalent. Nur soll sie sehen können, um auf internationalen Bühnen auftreten zu können. Meßmer sieht die Heilung in seinem magnetischen Spital als große Chance endlich ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1267
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2095
  • Mit der Kaltnadel radiert

    Dies ist nicht meine ganze Geschichte

    derlorenz

    23. November 2014 um 13:30 Rezension zu "Dies ist nicht meine ganze Geschichte" von Alissa Walser

    Alissa Walser will uns nicht Ihre Geschichte erzählen, schon gar die ganze. Und sie erzählt auch keine Geschichten, obwohl Ihr Buch in zehn Texte aufgeteilt ist. Mit einer feinen Nadel radiert Alis-sa Walser Prosa-Gedichte. Spröde, in der Gegenwartsform erstehen ihre Teile der Welt: die Perspektive einer studiert-gebildeten, attraktiven, haltlosen Städterin, die am liebsten daneben sitzt. Liest man genau, findet sich aber in fast jedem Satz jene ganze Geschichte, die uns Walser angeblich nicht verraten will. In einem Kapitel ...

    Mehr
  • Perfektes Szenenbild aus dem Wien des 18. Jahrhunderts

    Am Anfang war die Nacht Musik

    wandablue

    Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Am „Anfang war die Nacht Musik“ spielt im Wien des 18. Jahrhunderts und erzählt von dem Arzt Mesmer und seiner Patientin Maria. Der Arzt spielt meisterhaft die Glasharmonika und experimentiert seit langem mit Magnetismus, dem animalischen Fluidum, das er mithilfe seiner Hände nutzt, um die Nerven seiner Patienten zur Ruhe zu bringen. Mesmer ringt verzweifelt um die Anerkennung seiner Kollegen, besonders um die des Kollegen Störck, der so gut mit Worten umzugehen und seine Methoden kristallklar auf Papier zu bringen weiss. Nimmt ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Immer ich" von Alissa Walser

    Immer ich

    WinfriedStanzick

    21. May 2011 um 19:43 Rezension zu "Immer ich" von Alissa Walser

    Das neue Buch von Alissa Walser „Immer ich“ ist als Erzählung gedacht, und besteht doch aus einer Fülle lose miteinander zusammenhängender Episoden, die sie geschickt, einem Gang durch ein Labyrinth nicht unähnlich, verknüpft. Immer wieder geht es um Beziehungen und um Identitäten und die Figuren der einzelnen Geschichten tauchen immer wieder auch bin anderen auf. Es sind ganz unterschiedliche Frauen, von denen da erzählt wird, andauernd auf der Suche nach sich selbst, ohne rechte Orientierung und ohne klares Ziel. Immer wieder ...

    Mehr
  • Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Am Anfang war die Nacht Musik

    Delphine

    30. September 2010 um 10:10 Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Hier meine Rezension auf französisch: http://www.goethe.de/ins/fr/bor/prj/lit/110/aae/wal/frindex.htm

  • Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Am Anfang war die Nacht Musik

    Lovelykathi

    20. June 2010 um 12:50 Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Eine Geschichte die besser klingt als sie dann schlussendlich ausgeführt wird. Eine Sprache - wunderschön kunstvoll - aber die Geschichte eher verschleiernd als erzählend. Ein Ende, das sich nur als eines ausgibt. Ein Buch aus dem sich viele wundervolle Zitate entnehmen lassen - Kostprobe gefällig: "Man wacht, um zu essen und zu trinken, damit man ohne zu verhungern schlafen kann" (S.9) "Warten heißt, die Zeit füllen mit Gedanken an das, was er hätte tun können." (S. 37) "Singen [...]. Sich dem Atem öffnen. Sich innen vom Atem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Am Anfang war die Nacht Musik

    merle81

    28. April 2010 um 14:28 Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Wien im 18. Jahrundert. genauer im Jahre 1777. Franz Anton Messmer ist Arzt und Entwickler einer neuen Heilmethode mit Hilfe des Magnetismus. Zunächst eher belächelt erlangt er durch die Behandlung einer blinden Pianistin Aufmerksamkeit die schon bald ins negative umschlägt. Neue Methoden seien Quacksalberei und er ein Scharlatan...

  • Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Am Anfang war die Nacht Musik

    LarissaMaria

    21. April 2010 um 23:34 Rezension zu "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser

    Das Buch ist himmlisch schön geschrieben, sehr feinfühlig. Für musikalische und empfindliche Menschen sicher leichter zu begreifen...

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.