Alix Bosco

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Cut & Run, Cut & Run und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alix Bosco

Alix Bosco ist das Pseudonym des bekannten neuseeländischen Schriftstellers Greg McGee für seine Thriller. »Cut & Run«, 2009 erschienen, wurde mit dem im Jahr 2010 erstmals ausgeschriebenen Dame Ngaio Marsh Award ausgezeichnet, »Slaughter Falls« folgte 2010. Erst Ende 2011 gab er sich als Autor hinter dem Pseudonym Alix Bosco zu erkennen und beendete damit die Spekulationen und Diskussionen um die vermeintliche Krimiautorin Bosco. 2012 erschien die deutsche Übersetzung von »Cut & Run« unter gleichnamigem Titel im ars vivendi verlag.

Alle Bücher von Alix Bosco

Alix BoscoCut & Run: Nichts wie weg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cut & Run: Nichts wie weg
Cut & Run: Nichts wie weg
 (0)
Erschienen am 01.01.2012
Alix BoscoCut & Run
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cut & Run
Cut & Run
 (0)
Erschienen am 02.07.2012
Alix BoscoCut & Run
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cut & Run
Cut & Run
 (1)
Erschienen am 03.08.2009

Neue Rezensionen zu Alix Bosco

Neu
walli007s avatar

Rezension zu "Cut & Run" von Alix Bosco

Auckland Bande
walli007vor 5 Jahren


Nach einem Burnout in ihrem Job als Sozialarbeiterin ist Anna nur mühsam wieder auf die Beine gekommen. Ruhe findet sie beim Paddeln. Froh ist sie, dass ihr Sohn die Drogensucht überwunden zu haben scheint. So langsam beginnt sie auch wieder zu arbeiten und zwar für ein Anwaltsbüro, für das sie Vorarbeiten in den Fällen leistet. Das Büro hat die Verteidigung von Kamal übernommen, der seinen früheren besten Freund erschossen haben soll und sich schuldig bekannt hat. Anna kennt Kamal von früher und als sie dessen Mutter aufsucht ist sie immer mehr überzeugt, dass Kamal nicht der Mörder sein kann. Nach und nach deckt sie Ungereimtheiten auf, die eigentlich keiner wissen will und bringt sich damit in große Gefahr.
Natürlich ist auch dies der Start einer Reihe, das gleich vorneweg. 
An die Art wie das Buch geschrieben ist, muss man sich zu beginn etwas gewöhnen. Da sind viele Innensichten Annas, die bei kleinsten Anlässen beginnt über ihre Vergangenheit nachzudenken. Natürlich lernt man sie so besser kennen, aber mitunter nimmt es dem Roman doch eine ganze Menge an Tempo. Dies ändert sich jedoch, je näher Anna der Lösung kommt. Dann geht es plötzlich Schlag auf Schlag, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Man taucht ein in Banden- und Drogenkriminalität und wird fast gezwungen, sich von dem Gedanken an die Urlaubsidylle Neu Seeland zu verabschieden. Sie haben dort auch üble Probleme und Gegenden, in die man lieber keinen Fuß setzen sollte. So wirkt der Roman etwas düster und desillusionierend, aber dennoch atemberaubend. Und schließlich birgt Annas Vergangenheit noch ein paar Geheimnisse und ihre Zukunft einige Versprechen, so dass man durchaus geneigt sein könnte, ihren Werdegang weiterzuverfolgen.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks