Alix Ohlin In einer anderen Haut, 6 Audio-CDs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In einer anderen Haut, 6 Audio-CDs“ von Alix Ohlin

Kann man eine andere Person retten? Die Therapeutin Grace will einen gescheiterten Selbstmörder zurück ins Leben holen. Ihre ehemalige Patientin Annie nimmt eine schwangere Obdachlose in ihrer New Yorker Wohnung auf. Und Grace’ Exmann Mitch verlässt die Frau, die er liebt, um in der Kälte Kanadas einer Inuit-Gemeinde zu helfen. Drei grundverschiedene Menschen suchen ihr Heil in der Selbstlosigkeit. Aber geht es wirklich um Rettung des anderen? Oder letztlich doch nur um uns selbst? Auf ihrer Suche nach Antworten durchleben Grace, Annie und Mitch Momente der Liebe, der Verzweiflung und des unverhofften Glücks.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In einer anderen Haut

    In einer anderen Haut, 6 Audio-CDs
    Daphne1962

    Daphne1962

    21. October 2016 um 12:20

    ...steckt man nur, wenn man sich zu viel um die Belange von anderen Menschen kümmert. Oder wie ist der Titel des Hörbuches von der Autorin zu verstehen? Die Therapeutin Grace will einen gescheiterten Selbstmörder zurück ins Leben holen. Ihre frühere Patientin Annie nimmt eine schwangere Obdachlose in ihrer New Yorker Wohnung auf. Der Exmann von Grace Mitch verlässt die Frau, die er liebt, um in der Kälte Kanadas einer Inuit-Gemeinde zu helfen. Wir tauchen also ab in 3 verschiedene Geschichten, die sich über Jahre erstrecken. Mal in der Gegenwart, mal in der Vergangenheit. Aber worum geht es denn wirklich? Um Rettung des anderen? Oder will jeder selbst sehen, wo er bleibt? Was wollte die Autorin mit dem Buch sagen? Es bleibt so gar nichts im Gedächtnis. Die Protagonisten bleiben sehr blass. Ein gutes Buch hinterläßt bei mir immer darüber nachzudenken, wie man selbst gehandelt, was man anders gemacht hätte. Aber hier ist das leider nicht der Fall, die Geschichten verblassen so schnell, wie man sie gehört hat. Gelesen wurden die Geschichten von Maren Eggert und Heikko Deutschmann. Die Autorin hätte meiner Meinung nach nur Grace und Mitch in den Vordergrund stellen sollen und diese beiden Personen, die ja mal ein Ehepaar waren, tiefgängiger darstellen.

    Mehr