Aljoscha Brell

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(9)
(1)
(0)
(0)

Lebenslauf von Aljoscha Brell

Aljoscha Brell, geboren 1980 in Wesel, lebt in Berlin. Er ist als Teamleiter in einem IT-Unternehmen tätig. Als Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloqiums Berlin und des Alfred-Döblin-Stipendiums der Berliner Akademie der Künste veröffentlichte er seinen Debütroman "Kress"; erscheint im Herbst bei Ullstein.

Bekannteste Bücher

Kress

Bei diesen Partnern bestellen:

Kress: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Kress

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schräger Vogel...= Kress - lernt ihn kennen!

    Kress
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    18. January 2016 um 18:28 Rezension zu "Kress" von Aljoscha Brell

    Meine Meinung: Ich liebe ja Geschichten mit skurrilen Charakteren, über die ich gleichermaßen lachen und den Kopf schütteln kann. Die mir mit Hilfe ihrer Geschichte eine neue Welt aufzeigen und mich einerseits zum Staunen und andererseits zum Verzweifeln bringen! Das schafft Kress allemal! Kress ist wirklich ein Paradebeispiel für einen außergewöhnlichen Menschen. Manch einer würde ihn auch einen “Freak”  oder einen “schrägen Vogel” nennen! Kress Geschichte beginnt völlig harmlos in der Universität und trotzdem merkt man als ...

    Mehr
  • Von diesem Typ müsst ihr gehört haben!

    Kress: Roman
    Büchermona

    Büchermona

    07. December 2015 um 12:09 Rezension zu "Kress: Roman" von Aljoscha Brell

    Kurzbeschreibung: Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Wohin er sieht, Mittelmaß, Dummheit, Ignoranz. Einzig die Universität ist in Grenzen ein erträglicher Ort, dort studiert Kress die Großen, Goethe, Kleist, Kant, eben was im 19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging es im Grunde bergab, steil, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in einer winzigen, unsanierten Hinterhofwohnung und führt bei Ketchuptoast und Multivitamintabletten philosophische Gespräche mit dem Tauberich ...

    Mehr
  • Anders...

    Kress
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    24. November 2015 um 18:44 Rezension zu "Kress" von Aljoscha Brell

    Kress…. ein Buch, welches bestimmt polarisieren kann und wird. Mir hat die Geschichte in ihrer Gesamtheit gut gefallen. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich mir Kress so meine Probleme hatte. Es war alles dabei. Von Mitleid bis absolute Gereiztheit, weil er mich so nervte. Ich bin auch nicht sicher, ob Kress einfach nur egoistisch ist, oder nicht doch eher psychisch krank. Sein Verhalten ist extrem weit ab von dem, was man als „normal“ bezeichnet. Dabei schafft er es aber immer wieder, seine soziale Inkompetenz so zurecht ...

    Mehr
  • Ein Scheitern auf ganzer Linie

    Kress
    guybrush

    guybrush

    19. November 2015 um 18:14 Rezension zu "Kress" von Aljoscha Brell

    5 Audio- CDs – Spieldauer: ca. 375 Min. Erschienen 2015 - audio media verlag Klapptext: Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Wohin er sieht: Mittelmaß. Einzig die Universität ist ein erträglicher Ort, dort studiert Kress Goethe, Kleist, Kant, eben was im 19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging es steil bergab, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in einer unsanierten Hinterhofwohnung und führt philosophische Gespräche mit dem Tauberich Gieshübler. Doch dann geschieht ...

    Mehr
  • Können wir es Gießhüber nennen hat den 5. Stern gerettet

    Kress
    Antek

    Antek

    15. September 2015 um 17:35 Rezension zu "Kress" von Aljoscha Brell

    Selten habe ich mich beim Verfassen einer Rezension so schwer getan wie bei diesem Hörbuch. Kress erzählt hier eine Geschichte, die ich mit nichts vergleichen kann, was ich bisher gelesen oder gehört habe. Ich konnte schmunzeln, teilweise fand ich es tragisch, stellenweise hat er mich sogar schon ein wenig genervt, aber ich war auch immer wieder richtig gerührt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, so wie wohl Kress im Moment in seinem Leben Achterbahn fährt. Kress ist Student der Literaturwissenschaft. Sein größtes Glück ist das ...

    Mehr