Aljoscha Brell Kress

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kress“ von Aljoscha Brell

Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Wohin er sieht, Mittelmaß,
Dummheit, Ignoranz. Einzig die Universität ist in Grenzen ein erträglicher
Ort, dort studiert Kress die Großen, Goethe, Kleist, Kant, eben was im
19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging
es im Grunde bergab, steil, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in
einer winzigen, unsanierten Hinterhofwohnung und führt bei
Ketchuptoast und Multivitamintabletten philosophische Gespräche mit dem
Tauberich Gieshübler, dem Einzigen, der ihn versteht. Aber dann geschieht
etwas Unvorhergesehenes: Kress verliebt sich. Und sieht sich auf einmal
gezwungen, all das zu tun, was andere in seinem Alter anscheinend so machen:
Wochenendausflüge, Partys, Small Talk. Kress scheitert grandios, an der Welt,
an sich selbst. Aber er macht weiter, scheitert wieder, scheitert besser, und am
Ende gibt es selbst für jemanden wie ihn noch Hoffnung.
Mit dunkler Komik und zarter Melancholie gelingt Aljoscha Brell ein beeindruckendes Debüt – und ganz nebenbei ein wunderbarer Berlin-Roman.

Witzig und melancholisch, eine verfallene Reise quer durch Berlin und die Gefilde eines Charakters, der ständig an sich selbst scheitetert.

— Sardonyx

Stöbern in Romane

Skandinavisches Viertel

Nicht uninteressant, aber irgendwie konnte ich mit dem Buch einfach nichts anfangen. Schade!

once-upon-a-time

Dann schlaf auch du

Tragisch und fesselnd, aber ohne Nachhall. Mir fehlte die erleuchtende Erklärung.

Schmiesen

Tyll

Eine lose Aneinanderreihung von Episoden mit unnahbaren Figuren - "Tyll" konnte mich nicht überzeugen.

Leserzeichen

Kleine Stadt der großen Träume

Eine tolle und erschreckend realistische Geschichte. Der sehr spezielle Schreibstil war auf Dauer anstrengend.

SteffiZi

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks