Allan J. Stark

 4,2 Sterne bei 103 Bewertungen
Autorenbild von Allan J. Stark (©Allan Stark)

Lebenslauf von Allan J. Stark

Zeichner, Maler, Schreiber,  phantasiebegabter Wanderer, zwischen den Welten. Schon früh fiel er seinen Freunden durch diese Eigenschaften auf. Die Erschaffung seines NOMADS Kosmos, scheint geradezu vorherbestimmt. Starks künstlerische Fähigkeiten, bereichern diesen Kosmos, dessen Grundlagen er schon in frühen Jugendjahren gelegt hat.

"Ich habe die Welt als einen dynamischen Kosmos erlebt, in dem alles miteinander verbunden ist, voneinander schöpft und sich beeinflusst. Nichts bleibt ohne Ausgleich. Ein geschlossenes System, in dem alle unsere Taten auf uns zurückfallen."

A.J. Stark ist erfolgreicher Selfpublisher, arbeitet aber auch mit verschiedenen Verlagen zusammen, bei denen er seine Romane veröffentlcht. Sein Genre ist die Spaceopera, in die etliche Fantasy Elemente einflißen und in dem er seine künstlerische Freiheit am besten ausleben kann.

Als Künstler bestritt er mehrere Ausstellungen und verkaufte seine Bilder über verscheidenen Galerien. Er illustriert die meisten seiner Bücher selbst.

Botschaft an meine Leser

Hier findet ihr meine offizielle Autorenwebseite.Ich sehe mich als Weltenbauer, der seine Leser in neue Dimensionen entführt. Als Schöpfer fiktiver Kulturen, Wesen und Planeten, sehe ich meine Aufgabe darin, immer neue Schauplätze zu erschaffen, die den Leser gefangennehmen. Meine Romane ordne ich eher der Fantasy, als der SF zu. Daher gibt es alles, was es in der Fantasy gibt, auch in meinen Romanen, nur eben in einer moderneren Kulisse. Obwohl ... na ja, das kann jeder selbst herausfinden.

Alle Bücher von Allan J. Stark

Neue Rezensionen zu Allan J. Stark

Cover des Buches Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II (ISBN: 9798835771066)Darryl1208s avatar

Rezension zu "Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II" von Harrison Shepard

Ganz guter Science Fiction, dessen Inhalt nur bedingt mit dem Titel zu tun hat.
Darryl1208vor einem Monat

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es ist spannend geschrieben, die Charaktere und die Welt sind interessant und glaubwürdig.
Das das Buch vier parallele Handlungsstränge hat, macht es nicht immer einfach dem Inhalt zu folgen, macht das Buch aber teils umso interessanter. Was mich allerdings stört ist der Titel. Die Suche nach der Paramur ist zwar der Aufhänger des Buches und die Suche und erste Erkenntnisse sind auch sehr interessant, spielen aber im weiteren Verlauf kaum noch eine Rolle. Auch deshalb ist es offensichtlich, das das Ende nur eine Unterbrechung ist und es irgendwann mal mit einem Folgeband weiter gehen soll. Da bleibt nur zu hoffen, das der Abstand zwischen Band 2 und 3 deutlich kürzer sein wird, als der zwischen den ersten beiden Bänden. Wäre schön zeitnah zu erfahren, wie es weiter geht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II (ISBN: 9798835771066)railantahelenas avatar

Rezension zu "Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II" von Harrison Shepard

Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II von Harrison Shepard
railantahelenavor einem Monat

as war mein erstes Buch was in diesem Genre war und es ist nicht schlecht das muß ich sagen.
Es war Spannend und es hat mir sehr viel spaß gemacht es zu lesen.
Am Anfang hatte ich Probleme in die Geschichte ein zu lesen aber nach kurzer Zeit ist man drin.

Der Schreibstil ist eine 7von10

Und wow, das Cover ist so cool ist hat sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

⭐⭐⭐⭐

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II (ISBN: 9798835771066)Christel_Schejas avatar

Rezension zu "Auf der Spur der PARAMUR: Raumakademie Paluran II" von Harrison Shepard

Episch erzählt, aber manchmal ein wenig zu detailreich!
Christel_Schejavor einem Monat

Harrison Shepard ist das Pseudonym eines 1952 geborenen Autors, der lange Jahre in einem Elektronik-Unternehmen arbeitete und in den 1980er Jahren die Redaktion von „Fantasia“, dem offiziellen Magazin des Ersten Deutschen Fantasy-Clubs (EDFC) betreute. In seinem Ruhestand widmet er sich dem Schreiben, vor allem seiner Saga um die „Raumakedemie Paluran“, deren zweiter Band „Auf der Spur der Paramur“ nun erschienen ist.


Seit langer Zeit besteht das Myrthonische Sternenreich, das von mächtigen Adelsfamilien dominiert wird und durch Sonnentunnel miteinander verbunden ist. Aber das System der schnellen Wege beginnt langsam zu degenerieren.

Auch die „Paramur“, das Schulschiff der Akademie ist nach Benutzung spurlos verschollen, deshalb nehmen die Verantwortlichen die Suche nach dem Schiff auf, vor allem Antor, der Leiter der Schule. Schon bald erkennen er und seine Begleiter, dass offensichtlich viel mehr hinter allem steckt, eine Wahrheit, die einige der Männer und Frauen, die die Fäden der Macht in der Hand halten, nicht wahrhaben wollen.


Wie alle Geschichten um galaktische Sternenreiche ist auch diese Saga episch angelegt. Der Titel mag ein wenig in die Irre führen, denn tatsächlich geht es weniger um Schlachten, Invasoren und sonstige Gefahren, sondern mehr um die Strukturen eines überalterten Reiches, das zu zerbrechen beginnt.

Denn nicht nur die Sonnentunnel verändern sich, auch die verkrusteten Strukturen beginnen zu bröseln, zwischen den Adelsfamilien tobt mehr denn je ein Kampf um Einfluss und Macht, teilweise sogar zwischen Ehepartnern.

Das ganze wird auf gleich mehreren Ebenen erzählt, so dass man gelegentlich den Überblick verliert, wer eigentlich jetzt wer ist. Der Autor nimmt sich jedenfalls die Zeit, die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Intrigen auszuarbeiten.

Natürlich kommt das Abenteuer nicht zu kurz, aber alles in allem bleibt die Geschichte doch weniger actionreich als man vermutet. Die Szenen sind gut geschrieben und werfen das Kopfkino an, aber die Handlung entwickelt nicht die Spannung die sie haben könnten, da der Autor zu sehr ins Detail geht.

Dennoch werden Fans von Sternenepen wie Frank Herberts „Dune“ und Weltraumabenteuern im Stil von Robert A. Heinlein ihren Spaß haben können, denn man merkt als erfahrener Leser schon, von wem die Geschichte inspiriert wurde, ohne jedoch zu kopieren.

Durch eine Zusammenfassung des ersten Teils und einen ausführlichen Dramatis Personae kann man der Geschichte immerhin folgen.


„Auf der Spur der Paramur“ ist eine episch angelegte Sci-Fi-Story, die sehr viel Wert auf Interaktion und Intrigen legt, dabei aber das Abenteuer ein wenig vernachlässigt, so dass die Handlung weniger spannend ist, als sie sein könnte. Aber die Beschreibungen funktionieren und füllen den Hintergrund mit Leben.


Auch veröffentlicht unter:
 https://fantasyguide.de/auf-der-spur-der-paramur-autor-harrison-shepard-raumakademie-paluran-bd-2.html

https://www.phantastiknews.de/index.php/rezensionen/24053-harrison-shepard-auf-der-spur-der-paramur-raumakademie-paluran-2-buch

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Roman setzt die Geschehnisse in der Raumakademie Paluran fort. Ein Schulungsraumer ist verschwunden. Antor nimmt mit dem Schlachtkreuzer TIRKUM die Spur auf. Einige Anwärter begleiten ihn. Sie ahnen nicht, was sie auf einer Abbaustation der Zerker erwartet. Aber auch im Zentrum der Macht auf Myrthon, tauchen Gefahren auf, die das Potential haben, das Sternenreich, zum Wanken zu bringen.

Herzlich Willkommen zu dieser Leserunde 

Wenn ihr Science Fiction mögt, es euch liegt, die Geschehnisse mit den Augen der Hauptcharaktere zu sehen sowie deren Gedanken dazu mitzubekommen, dann seid ihr hier richtig. 

Der Roman "Auf der Spur der PARAMUR" ist das zweite Buch der SF-Reihe "Raumakademie Paluran".  Meiner Ansicht nach dürfte es kein Problem sein, ihn ohne Vorkenntnisse aus dem ersten Buch zu lesen. Ihr werdet jedoch auf Fußnoten treffen, die manchmal auf Seiten bzw. Überschriften des ersten Buchs verweisen. Die sind für die Leser gedacht, die nach fast drei Jahren Paluran-Pause, ihr Gedächtnis wieder etwas auffrischen wollen.

Anbei der Link zur Leseprobe des zweiten Buchs bei Amazon:

https://tinyurl.com/yn3m4rzt

Die Themen

Möglichst viele Meinungen zum Buch aufgreifen zu können, um sie dann ggf. in das nächsten Buch einfließen zu lassen, halte ich für sehr wichtig (Ja, an Buch 3 arbeite ich schon). Ich freue mich sehr, wenn ich von euch derartige Rückmeldungen erhalte. Das bedeutet aber nicht, dass ihr lange formulieren müsst. Stichworte reichen mir. Nur beim Fazit sollten es zwei, drei Sätze sein. 


Die Verlosung

Im Lostopf befinden sich 5 signierte Taschenbücher und 15 E-Books. Für den Fall, dass ihr gezogen werdet, gebt mir bitte bei der Beantwortung meiner Frage auch das Format an, mit dem euer E-Book-Reader arbeitet. Zur Auswahl stehen mobi (kindle) und epub. Außerdem schreibt mir bitte, ob ihr ein signiertes Taschenbuch wollt oder lieber ein E-Book hättet: Priorität 1 --> Taschenbuch, Priorität 2 --> E-Book (falls das Losglück euch nicht hold ist) oder Priorität 1 und 2 --> E-Book. Die Verlosung endet am 19.07.2022.


Liebe Grüße

Harrison Shepard

52 BeiträgeVerlosung beendet
Harrison_Shepards avatar
Letzter Beitrag von  Harrison_Shepardvor einem Monat

Hallo Darryl1208, ich bedanke mich herzlich für Ihre wichtigen Leserhinweise in den Kapiteln. Ich werde sie bei Buch II berücksichtigen. Natürlich freue ich mich, dass Ihnen das Buch soweit gefallen hat, ebenso über die entsprechende Rezension und Bewertung auf den unterschiedlichen Plattformen. Bookcrossing kenne ich noch gar nicht und auf Amazon wird es wahrscheinlich noch ein paar Tage dauern, bevor die Rezension sichtbar wird.

Wie Sie, hoffe ich ebenfalls, dass Buch III schneller erscheint als Buch II. Leider bin ich nicht der Schnellste beim Schreiben, werde mich aber bemühen.


17 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
Ich ziehe meine Bewerbung dann auch zurück, da ich in den nächsten Wochen schon andere Lesepläne habe.

ASGAROON - Der stählerne Planet

von Allan J. Stark

ASGAROON - die Milchstrasse, im Jahr 150.000 AD. Nach Jahrtausenden des Krieges und der Zwietracht, erlebt die Galaxis nun den Frieden des Pax Imperia. Unter der Herrschaft des Hauses Bolando und der Nominellen Republik, beginnen die Völker, die Schrecken der Vergangenheit zu vergessen und die Segnungen der Neuzeit zu genießen, als sich abermals Unruhe regt. Gerüchte machen die Runde und man spricht hinter vorgehaltener Hand von einem Unheil, aus längst vergangenen Tagen. Mächtige Wesen, die einst auf den Thronen gewaltiger Sternenreiche saßen, würden zurückkehren, um von neuem ihr Herrscherrecht einzufordern. In dieser Zeit lebt Nea, die noch nicht ahnen kann, dass sie eine entscheidende Rolle in diesem Universum spielen soll ...


Liebe Rezensentinnen und liebe Rezensenten,

wir laden euch gerne zu einer neuen Leserunde ein. Zur Abwechslung machen wir mit Future Fantasy - auch Science Fiction genannt  - weiter und bieten dafür den Titel ASGAROON - DER STÄHLERNE PLANET von Allan J. Stark an.

Klappentext:
Nea macht gerade Pause von ihren Außeneinsätzen und verrichtet Mechanikerarbeiten auf Sculpa Trax, dem Planeten aus Stahl. Doch als es wieder zum Einsatz kommt, begegnet sie verschwunden geglaubten Kreaturen, sogenannten Gothreks, die über telepathische Fähigkeiten verfügen. Allerdings scheint das erst der Anfang zu sein. Nichtgeahnte Probleme brechen über diesen und weitere Planeten herein und mit den Erfolgen wachsen für Nea Herausforderung und Verantworung.

Der Autor nimmt an der Leserunde teil:
Allan Joel Stark wurde am 25. Januar 1968 in New York geboren und lebt seit 1988 in München. Als Designer und Illustrator hat er bereits für mehrere Verlage gearbeitet.
Seit 1983 schreibt er Geschichten, die in Fantasy oder Scifi–Welten spielen. Im Jahre 1985 begann er Geschichten um eine Gruppe von Schrotthändlern zu schreiben, die durch die Galaxis reisen und Abenteuer erleben. Unter dem Kommando des einstigen kaiserlichen Offiziers Zebulon Greenwood, durchstreifen diese Glücksritter den Weltraum, immer auf der Suche nach dem großen Wurf. Ursprünglich war Nea nur eine Nebenfigur, die die Mannschaft um Zebulon Greenwood begleitete, um ihnen in schwierigen Situationen beizustehen.
Im Laufe der Zeit begann er diese Nebenfigur mehr in die Haupthandlung einzubinden und bald fand er größeren Gefallen daran, ihre Geschichte zu erzählen, wodurch die Geschichte der Schrotthändler ins Hintertreffen geriet. Er stellte ihr den telepathisch begabten Roboter Ogo zur Seite und gab ihr einen robusten Frachter, den sie für ihre Reisen benötigt und den sie Nova genannt hat. Aus der Söldnerin wurde einer von unzähligen Scouts, die auf der Hafenwelt Sculpa Trax Fremdorganismen bekämpfen, um die Kontaminierung des Planeten mit Parasiten zu verhindern. 
Anfangs wollte er einfache Abenteuergeschichten schreiben, aber mehr und mehr entwickelte sich ein ganzer, epischer Kosmos um Nea, dessen Orte, Personen und Begriffe inzwischen in einem umfangreichen Lexikon erklärt werden müssen. Um all das unterzubringen, was ihm im Laufe der Zeit eingefallen ist, hat er die Handlung in die ferne Zukunft verlegt.  So gesehen ist es ein geeigneter Augenblick, die Erzählung zu beginnen - die Erzählung darüber, welche Mächte ihr Spiel mit Nea treiben, um zu verhindern, dass sie ein göttliches Erbe antritt ...
Mehr Infos auch auf der Homepage, auf Facebook und Twitter .



Um an der Leserunde teilzunehmen, möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und ob ihr EPUB oder MOBI lesen wollt. Es gibt 10 digitale Bücher. Wir freuen uns auf Euch!  Viel Spaß bei unserer Leserunde!


Weitere Infos auch auf der Verlagsseite http://papierverzierer.de/der-staehlerne-planet.html und auf der ASGAROON-Seite .

Verlagsprogramm

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook , twitter und google+!
44 BeiträgeVerlosung beendet
Zsadistas avatar
Letzter Beitrag von  Zsadistavor 7 Jahren
^^ Ja, es folgen ja noch ein paar Enden ... ^^ Ich hüpf dann mal aus der Runde raus. ^^ LG und auf ein Wiederlesen Zsadista ^^

Zusätzliche Informationen

Allan J. Stark wurde am 25. Januar 1968 in München (Deutschland) geboren.

Allan J. Stark im Netz:

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks