Allie Brosh Ich. Neben der Spur

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(12)
(11)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich. Neben der Spur“ von Allie Brosh

Amüsante Einblicke in die Welt der extrem erfolgreichen Bloggerin. Absurd, seltsam, einfach wundervoll: Hilfloses Gelächter und ein hoher Wiedererkennungswert sind garantiert, wenn die überaus erfolgreiche Bloggerin Allie Brosh in ihren unnachahmlichen Zeichnungen und genialen Texten davon erzählt, welcher Fluch eine leichtfertige Äußerung sein kann, vor allem, wenn es dabei auch noch um Tabasco-Sauce geht; wie sie herausfindet, dass ihr Hund minderbemittelt ist (sie liebt ihn trotzdem); warum sie nicht erwachsen werden kann (Verantwortung führt nur zu Systemabstürzen); und vor allem natürlich von ihrer Fähigkeit, Dinge, die getan werden müssen, nicht zu tun. So macht sie ein für alle Mal klar, warum Tiefpunkte, Macken und andere Katastrophen einen gleichzeitig weinen und lachen lassen.

4,5- sehr humorvoll, geht gut mit dem Thema Depressionen um, hat mich sehr oft zum Lachen gebracht und die Zeichnungen sind genial :)!

— NussCookie

Extrem realistische Darstellung von Depressionen, gleichzeitig sehr witzig, ehrlich und aufbauend. Ich empfehle die englische Ausgabe.

— spocks_girl

die letzten Kapitel waren super- der Kindergeburtstag: Besuch beim Kieferorthopäden, sie plappert noch halb betäubt vor sich hin...saukomisc

— bommelschaf

Super Buch in dem das Lachen nicht selten ist !

— Erdbeerkuss

Unterhaltsam. Kurzweilig. Für zwischendurch.

— lila_socken

Witzig, absurd und total ehrlich...

— Antika18

Ich habe mich köstlich amüsiert. Ein Buch, das einen wirklich aufheitert!

— krissysch

Für mich war dieses Buch ein Glücksgriff!!!! Allie Brosh ist nicht nur absurd witzig, sondern auch verdammt ehrlich

— Liebeslenchen

Lustig, mal was zum Lachen, oft nah am Alltag und dem echten Leben, ein tolles Buch zum entspannen.

— suesseluna

Witzige Kurzgeschichten mit genial komischen Zeichnungen dazu. Die Mischung aus Geschichte und Comic machts.

— N9erz

Stöbern in Humor

Jürgen

Amüsant, durcheinander und manchmal schon nervig - Jürgens Partnersuche ist ein fabelhaftes Strunk-Buch.

HensLens

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Ein Buch über die unverständlichen Forderungen von Helikopter-Eltern.

Sigrid1

Der Letzte macht den Mund zu

Vor allem für Fans der Hasslisten geeignet :)

fraencisdaencis

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

ein spannender Krimi den ich gerne gelesen habe

hexenaugen

Ziemlich beste Mütter

Schöne Geschichte für Zwischendurch. Eine gelungene Mischung aus Kinderthemen, Romantik und Freundschaft.

KidsandCats

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • allie brosh

    Ich. Neben der Spur

    bommelschaf

    16. October 2015 um 10:43

    sie erzählt so schön realistisch wie es ihr so ergeht , man sieht dann welche Probleme es wirklich gibt, wenn man erst euphorisch und dann total down ist. Das Buch gibt Einblicke in die Gedankenwelt warum sie so handelt und wie sie sich dabei vorkommt auf eine trotz des eigentlich schwierigen Themas auf humorvolle Weise. Darum finde ich ist es ein Buch zum Lachen und Weinen und man muss eigentlich jedesKapitel erstmal sacken lassen...je nach eigenem Empfinden....ich war zuerst skeptisch wegen der vielen Bilder, aber war dann doch gepackt es lesen zu wollen...empfehlenswer

    Mehr
  • Lachen bis zum geht nicht mehr!

    Ich. Neben der Spur

    Erdbeerkuss

    08. August 2015 um 11:20

                  Ich. Neben der Spur. Klappentext: Absurd,seltsam,einfach wundervoll: Es gibthilfloses Gelächter und einen hohen Wiedererkennungswert, wenn die überaus erfolgreiche Bloggerin Allie Brosh davon erzählt, wie sie mit einem Online-Testherausfindet, dass ihr Hund minderbemittelt ist (sie liebt ihn trotzdem) ; warum sie nicht erwachsen werden kann (Verantwortung führt nur zu Systemabstürzen); und vor allem natürlich von ihrer Fähigkeit, Dinge, die getan werden müssen, nicht zu tun. So macht sie ein für alle Mal klar; warum Tiefpunkte, Macken und andere Katastrophen einen gleichzeitig weinen und lachen lassen. Inhalt: Allie schreibt in ihrem Buch über ihr Leben wie sie verschiedene Situation sieht, wahrnimmt und übersteht. Dazu kann es zu Konflikten mit einer Ente oder ihren Hunden kommen die total verblödet sind oder sogar wie sie ihre Depression überstanden hat mit nur einem vertrocknetem Maiskorn. Dazu kommen noch lustige Kindheitserinnrungen / verstöhrungen Fazit: Ich liebe dieses Buch einfach wegen den lustigen Passagen und den Bildern natürlich die die ganzen Situationen noch mehr unterstrichen haben! Ich konnte nicht mehr vor lachen!

    Mehr
  • Verschlungen....

    Ich. Neben der Spur

    Librinchen

    24. July 2015 um 15:59

    „Ich. Neben der Spur“ ist schon wie auf dem Klappentext beschrieben absurd, seltsam und einfach wundervoll. Wenn man sich erst mal auf die Illustrationen und den Humor eingelassen hat, wird man vor Begeisterung regelrecht überrannt. Auch wenn ich die Zeichnungen anfangs etwas gewöhnungsbedürftig fand, war ich innerhalb der ersten 20 Seiten absolut überzeugt und mittlerweile großer Fan der gezeichneten Allie in ihrem pinken Kleid und dem blonden Zopf. Die einzelnen Kapitel werden durch farbige Seiten voneinander getrennt und spiegeln die jeweilige Stimmung gekonnt wieder. Allie führt den Leser in ihre ganz persönliche Welt und schneidet dort nicht nur sehr humorvoll alltägliche Situationen an, sondern greift auch ernste und sehr intime Momente, wie die Bewältigung ihrer Depression, illustriert auf. Ich bewundere die Autorin für ihre Ehrlichkeit den Leser an solchen Momenten teilhaben zu lassen und man fiebert auf jeder Seite mit. Egal ob bei Allies Gänseflucht, dem verzweifelten Versuch als Kind an den frischgebackenen Kuchen der Mutter zu gelangen oder dem Moment, wo sie plötzlich merkt, dass ihre innere Traurigkeit Ausmaße annimmt, die nicht mehr im normalen Bereich liegen. Fazit: An einem Tag verschlungen und absolut begeistert. Ich bewundere Allie und die Art wie sie mit humorvollen und auch sehr ernsten Situationen im Leben umgeht und einen mit ihren Geschichten immer wieder zum Schmunzeln bringt. Volle 5 Blutsterne für die immer wiederkehrende Ich-Erkennung und den Seelenstriptease der verdammt ehrlich ist <3

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ich. Neben der Spur" von Allie Brosh

    Ich. Neben der Spur

    Booksdream

    Hi, ich rede mal nicht lange um den heißen Brei herum, sondern verkünde es gleich: Ich verlose ein Buch! Und das mit Hilfe des lieben Mosaik Verlags. Über das Buch: Absurd, berührend und tragisch - komisch: Das ist der Kult - Blog "Hyperbole and a Half" von Allie Brosh.  In ihren hinreißend gezeichneten Geschichten berichtet sie selbstironisch und überdramatisch von alltäglichen Katastrophen, reflektiert Kindheitserinnerungen und verarbeitet Tiefpunkte ihres Lebens.  Ihr Buch "ICH. Neben der Spur" ist die Essenz ihres Blog - Projekts, das ihren Witz und ihre Gabe, komplexe Gefühle mit einfachen Zeichnungen auf den Punkt zu bringen, einfängt. Meine Meinung zum Buch: Ich liebe es! Als ich eines sonnigen Tages im Hugendubel bummelte, entdeckte ich es und warf einen Blick ins Buch.Und da war es um mich geschehen: Ich wurde verrückt, ganz besessen von diesem Graphic Novel! Es war faszinierend, wie die Autorin es schaffte, mich immer wieder zum Lesen zu bringen, bis ich eines Tages zu Ende war. Als ich dann die letzte Seite aufschlug, war mir ganz flau im Magen: Ich warte bis heute immer noch auf einen nachfolgenden Band. :D Diese Gefühle, die das Buch in mir auslöste, waren unglaublich: Es war so urkomisch, ich war die ganze Zeit am Lachen. Allie Brosh hat es einfach drauf, man muss dieses Meisterwerk gelesen haben. Mit Lachkrampfgarantie! Dieses Buch ist sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene gedacht. :) Um dieses wundervolle Buch zu gewinnen, müsst ihr mir nur eine Frage beantworten: Was ist euer verrücktestes, lustigstes Erlebnis? Wichtig: Teilnahmeschluss ist der 20.07.2015 Der Gewinner wird am selben Tag ausgelost. Die Daten (im Gewinnfall) werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihr müsst 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben. Ich wünsche euch ganz viel Glück! <3 Eure Booksdream

    Mehr
    • 34
  • Witzig, absurd und total ehrlich...

    Ich. Neben der Spur

    Antika18

    30. January 2015 um 16:53

    “ Mein Hund ist doof, die Welt ist schlecht und ich weiß auch nicht weiter. “ Irrsinnig komisch und trotzdem total ehrlich erzählt Allie Brosh in diesem Buch Erlebnisse aus ihrem Alltag. Und das alles im Comic - Stil mit lustigen Figuren. Seite für Seite erheitert sie den Leser und lässt ihn mal wieder so richtig herzhaft lachen. Dieses Buch ist dabei sowohl für Erwachsene wie auch für Jugendliche geeignet. Obwohl ich persönlich mich erst an den Comic-Stil gewöhnen musste.

    Mehr
  • Ich. Neben der Spur...

    Ich. Neben der Spur

    MissRose1989

    19. November 2014 um 04:32

    Allie Brosh ist eine erfolgreiche Bloggerin, die mit ihren Zeichungen weltbekannt geworden ist. Sie bloggt eigentlich nur über das alltägliche Leben, trotzdem sind ihre Zeichnungen so besonders, dass sie dadurch bekannt geworden ist.  Ähnlich verfährt Allie Brosh auch in ihrem Buch. Sie schildert Alltagssituationen, die sich selber durchlebt hat und setzt sie in diesem Buch um. Dabei gibt es wirklich lustige kleine Geschichten, bei denen man schmunzeln kann, aber auch ernste Momente, in denen man viel aus dem Seelenleben von Allie Brosh erfährt.  Leider muss man dazu sagen, dass manche Kapitel etwas unverständlich daher kommen und nicht so ganz logisch sind, was schade ist, weil das hätte man etwas verhindern können. Das könnte aber daran liegen, dass das ganze Buch schon durch die Zeichnungen etwas abstrakt ist und man dann eben auch die Reaktionen etwas abstrakt verstehen muss. Gleichzeitig sollte aber bemerkt werden, dass man sich auch in einigen Kapiteln selber widerfindet und das fand ich sehr angenehm und das legt das Buch auch nah an den Leser.  Man kann also sagen, das Buch ist wie das Leben ~ mal lustig und mal ernst, aber trotzdem eben so wie es ist.  Das Buch ist in kleine Kapitel unterteilt, die auch immer andersfarbig unterlegt sind. Insgesamt ist das Buch auch sehr bunt, was aber nicht übertrieben wirkt. Leider weiss man durch die farbige Abgrenzung immer gleich, wie lang ein Kapitel ist, was aber nicht störend wikt.  Die Zielgruppe für diese Buch scheint mir nicht so einfach zu bestimmen, weil ich denke, wenn man sich nicht auf das Buch einlässt, dann wird man es nicht verstehen, aber ab 12 würde ich schon sagen, weil es ist eben eine Art Comic und ich könnte mir denken, dass es dadurch auch junge Leser anspricht, weil es eben nicht so viel Text gibt und viel mit Bildern gearbeitet wird. Fazit:  Die Idee des Buches ist wirklich schön, aber leider kam ich mit einigen Themenbearbeitungen nicht klar, weil diese für mich teilweise unverständlich oder unlogisch waren.  Auch waren die Figuren etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man diese nicht kennt, dann muss man wirklich überlegen, warum das gerade so gezeichnet wird, aber gerade die Art der Akstraktheit macht das Buch wieder lustig und interessant.   Trotzdem kann man es an Leser ab 12 empfehlen, die sich eben mal auf eine Art von Buch einlassen wollen. 

    Mehr
  • Ich - Einfach witzig

    Ich. Neben der Spur

    terii

    31. October 2014 um 15:42

    llie gräbt einen Zettel aus, den sie sich als Kind an ihr erwachsenes Ich geschrieben hat - und damit fängt alles an ... Allie Brosh ist eine Bloggerin, deren Zeichnungen (ihr pink gekleidetes Abbild) Man vielleicht sogar von Memes aus dem Internet kennt. In ihrem Debütroman lässt sie uns an ihrem schrägen Leben mit Worten und anhand von Zeichnungen teilhaben. "Ich. Neben der Spur" ist zugegeben ein Buch, das nicht in mein Leseschema passt. Es ist kein richtiger Roman und es geht nicht wirklich um Liebe oder ähnliches, aber ich musste dieses Buch trotzdem lesen. Warum? Ich liebe, liebe, liebe die Zeichnungen! Ja klar, das ist nur ein bisschen Paint, nicht mal richtig gekonnt, aber ich habe mich in diese pinke Allie mit den blonden Zopf irgendwie verliebt. Ihr Comic-Ich ist so schön schräg udn witzig und ich fand mich zumindest in ein paar Cartoon-Stellen selbst wieder. Am meisten gefiel mir die Stelle mit dem "Erwachsensein" und alle selber machen :D Aber auch der Weltspaziergang der jungen Allie mit Mutter und Schwester war sehr witzig umgesetzt. Und was ich sehr geil fand, da kommt zum Beispiel ein Spielzeug-Papagei vor, der alles nachplappert - Tja, meine Eltern haben mir so einen auch mal geschenkt und es war ähnlich wie im Comic ;) Ich kann das Buch schwer beschreiben ... Ihr müsst aber unbedingt die Leseprobe lesen! Da kann man schon mal beurteilen, ob der Humor in euer Schema passt. Was ich zudem noch sehr gut an dem Buch finde ist, dass ich öfters mal durchblättern werde, weil ich diese Comic-Strips einfach so herrlich lustig finde! :) Verrückt, durchgeknallt, irre - das Cover passt super zum Inhalt des Buches! :) Wie gesagt, man muss den Humor mögen und die Art wie das Buch geschrieben ist: immer nur ein paar Sätze und dann wieder einen Comic-Strip. Aber ich michte es vor allem, weil es mich an mich erinnert hat. Ich vergebe gute 4 Sterne :)

    Mehr
  • Verdammt ehrlich und amüsant!

    Ich. Neben der Spur

    krissysch

    23. October 2014 um 13:02

    " Mein Hund ist doof, die Welt ist schlechtund ich weiß auch nicht weiter!" Dieses tolle Buch ist eine Sammlung von verschiedenen Comicgeschichten von Allie Brosh, die mich wirklich begeistert haben. Sie schreibt und illustriert über Dinge aus ihrem Leben, wie ihre beiden Hunde (der dumme Hund und der Hilfshund), ihre Neigung dazu, Dinge vor sich herzuschieben und lieber nicht zu tun oder auch lustigen Ereignissen aus ihrer Kindheit. Ihre Illustrationen sind einfach gehalten, aber so grandios charmant, dass ich von dieser Schlichtheit trotzdem total begeistert war. Ich kannte vorher weder den Blog noch das Buch von Allie Brosh und war gespannt, was mich erwartet. Umso erstaunter war ich, dass mich schon das erste Kapitel so herzhaft hat lachen lassen wie schon lange nicht mehr. Ich war wirklich begeistert! Der Mischung aus ihrem naiv charmanten Schreibstil und den witzigen Illustrationen hat für mich einfach etwas ganz einzigartiges und ich habe mich köstlich amüsiert. Auch wenn man mal gerade nicht in der besten Laune ist, die witzige Figur im Comic,die Allie selbst darstellt, schafft es einfach immer, einen zum Lachen zu bringen. Besonders haben es mir auch ihre beiden Hunde angetan, von denen ich ebenso begeistert war, und auch die Geschichte von ihrer Mutterund ihrer Schwester im Wals gehört zu meinen Lieblingen. Zwischen all diese witzigen Geschichten mischt sich auch immer mal wieder eine etwasernstere, in denen sie erstaunlich ehrlich über ihre eigenen Schwächen, ihre Faulheit und auch ihre Depression berichtet. Doch auch diese Geschichten sind einfach so toll erzählt, dass man gar nichtheruntergezogen wird, sondern viel mehr aufgebaut wird und sieht, dass auch bei anderen Menschen nicht immer alles rund im Leben läuft. Mit ihrem Charme waren auch diese Geschichtenetwas ganz besonderes für mich. Ich habe mich sehr oft in den einzelnen Geschichten wiedererkannt. Ganz besonders toll fand ich auch, dass jedes Kapitel andersfarbig unterlegt ist.So wirkt das Buch schon von aussen bunt und ein bisschen chaotisch, genau so wie Allie Brosh es auch ist! Für mich war dieses Buch eine ganz neue Erfahrung und ist wirklich einmalig. Ich kann es euch wirklich nur wärmstens ans Herz legen, es ist so amüsant und witzig und charmant und chaotisch und einfach toll! Übrigens: Für diejenigen unter euch, die gern eine kleine Kostprobe von Allie Broshs witzigen Abenteuern möchten, hier findet ihr ihren Blog:  www.hyperboleandahalf.blogspot.com

    Mehr
  • Für mich war dieses Buch ein Glücksgriff!!!!

    Ich. Neben der Spur

    Liebeslenchen

    22. October 2014 um 12:00

    Hierzulande ist Allie Brosh ehr eine Unbekannte, doch in Amerika ist sie ein Blogger-Super-Star. Um einen Eindruck zu bekommen, schaut euch Ihren Blog „Hyperbole and a Half“  einfach mal an und schenkt ihm ein paar Minuten eurer Zeit. Ehrlich, er ist es wert!!! Mit kindisch anmutenden Zeichnungen, die überraschend viel Gefühl ausdrücken, erzählt sie absurde, ja sogar berührende Episoden aus ihrem schrägen Leben. Schnell schließt man Allie, die ihren Lesern in dieser Graphic-Novel ihre intimsten Gefühle offenbart, ins Herz. Mit ihren urkomischen Storys, ob nun erfunden oder wirklich erlebt, und den Zeichnungen, die wie ein Film ablaufen, brachte sie mich immer wieder zum Schmunzeln, nein zum Lachen. Gleichzeitig brachte sich mich auch zum Grübeln, denn ihre düsteren Gedanken über Depressionen, sind erschreckend nachvollziehbar und verweilten nach dem Lesen noch lange in meinem Kopf. Jetzt, nachdem ich dieses Buch gelesen habe, bin ich ein großer Fan von Allie und habe natürlich ein bisschen recherchiert. Wie es scheint, bin ich nicht die Einzige, die ihre Arbeit lobt. Von Advertising Age ist sie zu einer der 50 einflussreichsten kreativen Persönlichkeiten der Welt ernannt worden und dieses Buch, ihr Debüt, stand 15 Wochen lang auf der New-York-Bestsellerliste. Meiner Meinung nach zu Recht! Für mich war “Ich. Neben der Spur” ein Glücksgriff, da mich Allie´s Humor einfach anspricht. Ich bewundere ihre Ehrlichkeit, ihren Witz und die wunderbare Comicfigur, die, so einfach sie auch erscheinen mag, unglaublich facettenreich und liebenswert ist.

    Mehr
  • Ein dummer Hund und Motivationsprobleme

    Ich. Neben der Spur

    N9erz

    15. October 2014 um 10:41

    "Mein Hund ist doof, die Welt ist schlecht und ich weiß auch nicht weiter" Wer kann bei so einem Zitat schon wegschauen und vor allem nicht zumindest ins Schmunzeln verfallen. Die bekannte Bloggerin Allie Brosh hat ihren Traum wahr gemacht und ist nicht in die Wissenschaft gegangen sondern verdient sich ihr Leben mit ihren Zeichnungen und Sketches. Einige davon sind jetzt in ihrem ersten Buch in erweitertet Version veröffentlicht worden. ----- Wie soll man dieses Buch zusammenfassen? Ein Sammelsurium an kuriosen (Alltags-) Geschichten aus einem ganz normalen Leben. Da geht es um die eigene Identität, den dummen Hund der einem am Bein klebt und der Suche nach Annerkennung. Irgendwie kennt man die Geschichten und hofft trotzdem nicht ganz so sehr selbst ein Rad ab zu haben. ----- "Ich. Neben der Spur" ist am einfachsten zu Beschreibung als eine Mischung aus Kurzgeschichten und einem Comic. Der einzigartige (wenn auch sehr gewöhnungbesdürftige) Zeichenstil von Allie Brosh zieht sich durch das gesamte Werk und begleitet und veranschaulicht jede Geschichte. Bei den Geschichten handelt es sich um Alltagsüberlegungen, normale Tätigkeiten und  Problematiken mit denen wahrscheinlich jeder schon einmal konfrontiert war. Sei es der Stress bei einem Umzug mit Hund, die Nervigkeit von so manchem Kinderspielzeug (was man vorher nicht bedacht hat) oder gar die realte Attacke einer Gans in den eigenen vier Wänden. Die Geschichten sind zum Schmunzeln da, auch wenn sie stellenweise doch sehr ernste Themen umreißen. Denn neben den einzig und allein lustigen Geschichten beschäftigen wir uns auch mit Depressionen, dem Hand zur Annerkennung und dem typischen Motivationsprobelm. Ein gelungener Mix aus Spaß und Ernst (in buntes Papier verpackt). Die Zeichnungen sind natürlich sehr eigenartig und auf ihre Art und weise einzigartig. Doch auf diese sollte man schon gefasst sein, wenn man das Cover sieht oder die Autorin kurz mal googelt. Denn das ist es, wofür sie bekannt ist - perfekt integriert in die Zeit der Memes.  Doch wenn man man mal von der Qualität und der Einfachheit des Zeichenstiles absieht, so sind die Zeichnungen auf den Punkt um die Geschichte anschaulich zu machen. Die Art und Weise muss man einfach akzeptieren und für ihren Mut zur Hässlichkeit auch wertschätzen. Die Aufmachung von dem Buch ist es, was auf jeden Fall nochmal (neben dem dümmlichen Hund) das Auge auf sich zieht. Denn die Seiten sind kunterbunt gestaltet, jede Geschichte hat ihre eigene Hintergrundfarbe. Von der Seite kann man sich so schon im Vorfeld ein Bild davon machen, wie lang die einzelnen Geschichten sind. Wirklich ein Regenbogen für das Bücherregal. Mich hat es immer wieder zum Schmunzeln gebracht und vereinzelt auch ein wenig zum Nachdenken. Natürlich eher auch eine leichte und unbeschwerte Art und Weise - allerdings hofft man doch wirklich nicht ganz so sehr einen an der Klatsche zu haben wie Allie selbst. Doch gerade dieser Tickt macht das ganze dann wirklich sympathisch. Ein ideales Buch auch für zwischendurch, eine kurze und leichte Geschichte vor dem Einschlafen oder Unterhaltung zwischen den schweren und harten Lektüren der Welt.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ich. Neben der Spur" von Allie Brosh

    Ich. Neben der Spur

    Mosaik_Verlag

    Liebe Lovelybooks-Community! Wir sind frisch bei Lovelybooks dabei! Zur Feier des Tages haben wir eine kleine Begrüßungs-Aktion vorbereitet: Wir verlosen 10 Exemplare des kultigen Comic-Buchs "Ich. Neben der Spur." von Allie Brosh (erscheint am 22. September). Über das Buch: "Absurd, berührend und tragisch-komisch: Das ist der Kult-Blog „Hyperbole and a Half“ von Allie Brosh. In ihren hinreißend gezeichneten Geschichten berichtet sie selbstironisch und überdramatisch von alltäglichen Katastrophen, reflektiert Kindheitserinnerungen und verarbeitet Tiefpunkte ihres Lebens. Ihr Buch „Ich. Neben der Spur“ ist die Essenz ihres Blog-Projekts, das ihren Witz und ihre Gabe, komplexe Gefühle mit einfachen Zeichnungen auf den Punkt zu bringen, einfängt." Alle, die an der Verlosung teilnehmen möchten: Hinterlasst einen Kommentar warum ihr das Buch gewinnen möchtet oder schreibt uns wann ihr euch das letzte Mal so richtig neben der Spur gefühlt habt. PS: Eine kleine Leseprobe findet ihr hier. Liebe Grüße Euer Mosaik Verlag

    Mehr
    • 110
  • Mit den Illustrationen bin ich leider nicht klargekommen

    Ich. Neben der Spur

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    29. September 2014 um 11:14

    Allie Brosh hat bislang einen Blog erfolgreich geführt. Meist geht es um Alltäglichkeiten, die sie selbst illustriert.  Ihr Blog hat eine große Anhängerschar, so dass es schon logisch ist, ein Buch herauszubringen, welches man nunmehr in Händen hält. Sie erzählt humorvoll die unterschiedlichsten Geschichten.  So schreibt ihr 10-jähriges Ich sich selbst einen Brief in die Zukunft und vergräbt ihn. Als sie ihn nach 17 Jahren ausbuddelt ist sie selbst überrascht, wie naiv sie war, erwartete sie doch tatsächlich vom Zukunft-Ich eine Antwort. Also schreibt sie verschiedene Briefe an ihr früheres Ich mit 2 Jahren, 4 Jahren, 10 Jahren und und und. Eine andere Geschichte erzählt von einem Spaziergang mit ihrer Schwester und Mutter in den Wald. So nach dem Motto, Kinder müssen an die Luft und Mutter kann mit ihren Pfadfindererinnerungen glänzen. Nur dass das ganze Ding nach hinten losging. Wie versucht eine Mutter zu unterdrücken, dass sie sich hilflos im fremden Wald verlaufen hat und wie versucht man krampfhaft, diese Angst nicht ihren Kinder zu zeigen. Diese Mutter hatte jedenfalls lange durchgehalten und ihre Kinder anständig beschäftigt. Eine weitere Geschichte handelt von einem Spielzeugpapagei, der das nachplappert, was er so hört. Ja, so ein Spielzeug, von den Eltern geschenkt, kann schon mal nach hinten losgehen und die Eltern ein klein wenig nerven. Da hilft es auch nicht, wenn man selbst nachhilft, dass das gute Stück kaputt geht. Manchmal halten die Kinder länger durch als gedacht. Besonders viel Spaß hatte ich jedoch mit der Geschichte, in der es um eine Gans geht, die so einfach ins Haus spazierte und ein wenig randalierte. Gänse sind so eigene Kreaturen, die machen natürlich nicht, was man ihnen sagt. Und schon gar nicht, wenn man sie nett bittet. Das war eine der Geschichten, die Allie selbst erlebt hat, sie kann es anhand von Fotos belegen. Ich glaube ihr jedes Wort, hatte ich doch schon meine eigenen Erlebnisse mit der Gattung Gans. Viele Erzählungen sind aus dem Leben gegriffen, bei einigen muss man selbst entscheiden, ob man sie für bare Münze nimmt oder nicht. Alle Geschichten sind illustriert. Ich weiß, dass diese Art von Illustrationen momentan eine Modeerscheinung ist, mir gefällt sie überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie schreckt mich regelrecht ab. Die Protagonistin ist nur daran zu erkennen, dass sie immer irgendwas pinkartiges trägt und ein gelbes Horn auf dem Kopf hat. Ich bin leider nicht dahinter gekommen, was es mit dem Horn auf sich hat. Stielaugen und Striche als Arme und Beine vervollkommnen die Person. Völlig unförmig gezeichnet sind alle Figuren, die Menschen darstellen sollen. Der Kopf setzt unmittelbar am Körper an, einen Hals gibt es nicht. Es ist mit Sicherheit alles Geschmackssache oder eine Frage des Alters. Ich bin in den 50er Jahren, vielleicht liegt es daran oder einfach nur daran, dass ich davon keine Ahnung habe. Aber meine persönliche Meinung, und nach der wird hier gefragt, ist negativ. Mir gefällt es nicht und ich kann mich beim besten Willen nicht mit diesen Zeichnungen anfreunden. Mag sein, dass es anderen gefällt, mir nicht. Das ist auch der Grund, warum ich 2 Pfötchen in der Bewertung abziehe. Das Buch ist auf Leser zwischen 12 und 16 Jahren eingetaktet und ich denke, dass das ganz gut passt.

    Mehr
  • Ich und mein Hund

    Ich. Neben der Spur

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Tolles Buch einer kämpferischen Frau!


    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks