Allison Farrell Fesseln des Herzens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fesseln des Herzens“ von Allison Farrell

Immer wieder wanderten die Augen des Barons zu Aimee hinüber. Wie schön sie doch ist, dachte er. So rein wie eine jungfräuliche Quelle. Warum hatte er diese wunderbare Frau nicht schon vorher ausgemacht? England 1286: Baron Ravencrofts Sehnsucht nach Liebe ist seit Jahren ungestillt. Seine Ehefrau Nicole ist kaltherzig und trachtet ihm nach dem Leben, um die Baronie in ihren Besitz zu bringen. Als sich ein junger Hauptmann in Nicole verliebt und zu fi nsteren Machenschaften verleiten lässt, scheint es fast, als würde ihr grausamer Plan gelingen. Doch dann tritt die schöne Schäferin Aimee in Ravencrofts Leben und öffnet ihm die Augen. Und das Herz …

Stöbern in Historische Romane

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Lückenlektüre

    Fesseln des Herzens
    Lerchie

    Lerchie

    12. September 2015 um 13:20

    Sommer1286. Nicole de Boisy fährt mit der Kutsche zu ihrer Hochzeit. Ihr Vater und der Bräutigam haben  dies miteinander ausgemacht. Sie kennt ihn nur von einem Bild. Der Baron of Ravencroft war schon etwas älter, sie würde seine dritte Ehefrau sein. Die beiden ersten waren gestorben.  Zunächst war sie so gar nicht begeistert, doch dann überlegte sie sich, dass er wohl früher sterben würde als sie, und sie dann in der Baronie das Sagen hätte, doch so alt war er denn doch noch nicht, dass sie mit seinem baldigen Ableben rechnen könnte…. Baron of Ravencroft kannte seine Braut auch nur von einem Bild. Er wollte natürlich keine hässliche Frau haben, aber er brauchte sie, um endlich einen Erben zu bekommen. Nicole wurde dann auch recht schnell schwanger und während dieser Zeit ließ Ihr Ehemann sie in Ruhe, er wollte nichts riskieren. Doch dann ergaben sich Probleme bei der Geburt und das Leben Nicoles hing an einem seidenen Faden… In Ravencrofts Baronie gab es eine Schäferin, die auch schon bei vielen Frauen Geburtshilfe geleistet hatte und sich mit Heilkräutern auskannte. Sie wurde gerufen und konnte Nicole und ihre Kinde retten… Als der Baron die Schäferin zum ersten Mal sah, stach ihm ihre Schönheit ins Auge und er bemühte sich um sie, zumal seine Frau noch nicht, oder eher nicht mehr, mit ihm schlafen wollte…  Und von Aimee verlangte sie ein Kraut, dass eine Befruchtung verhinderte…. Doch Aimee, die Schäferin hatte ihre Moralvorstellungen, sie wollte nicht die Geliebte des Barons werden und dann würde er sie vielleicht irgendwann wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen… Außerdem war er verheiratet…. Warum wollte Nicole dass ihr Mann bald sterben würde, sie kannte ihn doch noch gar nicht? Wieso hing ihr Leben bei der Geburt am seidenen Faden? Was musste Aimee tun, um Kind und Mutter zu retten? Warum weigerte sich Nicole – auch lange nach der Geburt noch – mit ihrem Mann zu schlafen? Warum wollte sie das empfängnisverhindernde Mittel? Würde Aimee dem Werben des Barons dauerhaft widerstehen können?  Alle diese und noch mehr Fragen beantwortet dieses Buch. Das Buch ließ sich ganz gut lesen. Es ist unkompliziert geschrieben, keine Fragen, was die Auroin hier und da gerade meint.  Der Haken dabei war, dass es nicht so ganz mein Beuteschema ist. Zu viele Intimitäten. Es war für mich an der Grenze des für mich Lesbaren. Aber trotzdem war es nicht uninteressant, denn der Baron hatte auch Feinde. Und letztendlich einen im eigenen Haus. Allerdings habe ich länger gebraucht um in die Geschichte reinzukommen und auch mit den Protagonisten wurde ich nicht so ganz richtig warm. Auch war das Buch eben nur mäßig spannend, die richtige Spannung gab es erst etwa im letzten Drittel. Trotz alledem hat mir das Buch als Lückenlektüre – eine Lektüre, die man aussetzen kann – noch ganz gut gefallen. Es bekommt von mir drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Fesseln des Herzens" von Allison Farrell

    Fesseln des Herzens
    Tine76

    Tine76

    23. May 2010 um 13:13

    Mit Fesseln des Herzens liegt einem kein typischer „Nackenbeißer“ in den Händen. Nein es ist eher eine Mischung aus Historischen Roman und Liebesroman. Den beide Teile kommen hier zur Geltung. Es ist ein gut recherchierter Historischer Roman, die Hintergründe und Figuren sind Stimmig, die Szenen finden so statt, wie es zu der damaligen Zeit auch wirklich passieren hätte können. Aber auch die Liebesgeschichte nimmt ihren Raum ein. George of Ravencroft heiratet die unter kühlte Nicole de Boisy, welche eine sofortige Abneigung gegen ihren neuen Ehemann entwickelt. Dafür spuckt ihr der junge Hauptmann Henry Fellows dauernd im Kopf herum. Aber auch George of Ravencrofts Verstand lässt sich von seinem Herzen nicht trennen und so verliebt er sich in die Schäferin Aimee, welcher seiner Frau das Leben rettet. Die Dramatik spitz sich zu, als sich Nicole mit Henry und dem größten Feind von George verbündet. Erklären läßt sich dieser große Einblick in die Historie alleine schon dadurch, das hinter Allison Farrell, die Autorin Corina Bomann steckt, welche sehr viel Erfahrung mit ihren Historischen Romanen schon gesammelt hat. Dies ist ihr erster Liebesroman. Für jeden der gerne eine kurzweilige Unterhaltung liest und sich hier mit einem etwas anderem Liebesroman unterhalten lassen möchte.

    Mehr