Ally Carter Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(32)
(9)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück“ von Ally Carter

Nicht einmal in den Ferien kommt ein Gallagher Girl zur Ruhe! Cammie begleitet Macey zu einer Wahlveranstaltung ihres Vaters nach Boston. Als plötzlich maskierte Gestalten auftauchen und versuchen, Macey zu entführen, wird klar: Diesmal handelt es sich nicht um einen Test ihres Lehrers - diesmal ist es bitterer Ernst! Doch wer steckt dahinter? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Jungagentinnen auf einen mysteriösen Geheimbund, der eine alte Rechnung mit der Gallagher Akademie offen hat.

Auch Band 3 ist wieder herrlich leicht zu lesen gewesen.

— Shellan
Shellan

Ich liebe diese Buchreihe, ich gehe selber auf ein Internat und es ist einfach zum Träumen!

— leazoe
leazoe

Der Beste Band der Gallangher Girls Reihe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Genauso super und spannend wie die ersten beiden Teile der Reihe. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

— Christina1901
Christina1901

Klasse Buch, freue mich schon auf den nächsten Band <3 <3 <3

— bookgirly
bookgirly

Genauso gut wie die ersten beiden Teile! Die ganze Atmophäre der Bücher und der Geschichte gefallen mir richtig gut. :)

— Sandy7
Sandy7

ich liebe einfach diese Bücher!

— AnneMcleod
AnneMcleod

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ich habe eine Weile gebraucht um reinzukommen....... Aber das Buch wird von Kapitel zu Kapitel besser. Dran bleiben lohnt sich!

Shade-san

Moon Chosen

Ich fand dieses Buch richtig genial. Ein Stern Abzug, weil noch sehr viele Fragen offen sind, die mich ratlos zurück lassen

spozal89

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Eine gelungene Fortsetzung, welche sich wirklich zu lesen lohnt!

Seelenlesezeichen

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Wunderbar magisch! Wann kommt die Fortsetzung?

Gwendolyn22

No Return 2: Versteckte Liebe

Ein wundervoller zweiter Teil! Die Reihe ist absolut zu empfehlen!

AmaraSummer

Wir fliegen, wenn wir fallen

Leider kann man kein halben Stern geben sonst würde ich ****und nen halben . Ist angenem zu lesen

Elisa23

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein super Teil der Reihe

    Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    21. September 2016 um 18:39

    Das Ende der Ferien naht und Cammie ist in Boston um Macey bei einer Wahlveranstaltung ihres Vaters zu begleiten. Doch dann werden die beiden von maskierten Personen angegriffen. Und schnell begreifen Macey und Cammie dass das kein Test von ihrem Lehrer ist. Die beiden setzen sich zur Wehr und können entkommen.Cammie fragt sich wer dahinter steckt und findet schließlich heraus das es sich um einen mysteriösen Geheimbund handelt, die noch eine alte mit der Gallagher Akademie offen haben. Irgendwie mag ich diese Reihe total gern, das liegt zum einen an Cammie und ihre Freundinnen. Aber auch an der Idee hinter der Geschichte, der Spionageteil ist wirklich interessant und in jedem Teil erfährt man irgendwas Neues und es macht wirklich Spaß das alles zu lesen. Cammie entwickelt sich immer weiter, aber natürlich wird sie auch mit jedem Band und jedem Abenteuer reifer. Sie entwickelt sich einfach weiter, sowohl menschlich, als auch in Spionage teil, weil sie eben immer mehr lernt.Ich mag Cammie total gern, sie ist einfach ein toller Charakter mit dem ich gerne Abenteuer erlebe. Natürlich sind auch Bex, Liz und Macey wieder mit von der Partie und mischen kräftig mit. Aber gerade das macht die Geschichte nur noch interessanter, weil jeder der drei Charaktere hat seine Stärken und Schwächen, die sie in die Geschichte einbringen. Zach spielt in diesem Band auch eine wieder eine Rolle und taucht auf. Doch aus Zach wird man einfach nicht schlau. Man weiß einfach nie, welche Rolle er spielte, auf wessen Seite er steht oder was eigentlich bezweckt. Das macht ihn zu einem sehr undurchsichtigen Charakter. Dieser Band fängt gleich sehr Aktion reich an, was mir sehr gut gefallen hat. Dann wird es eine Weile wieder etwas ruhiger, wobei Cammie und ihre Freundinnen immer weitere Einblicke bekommen und sich das Puzzle so langsam für die vier zusammensetzt.Gerade das gefällt mir, weil man immer mit Cammie und ihren Freundinnen mit rätseln kann und sich die verschiedensten Dinge ausmalt, doch dann kommt doch alles ganz anders. Der Schreibstil der Autorin ist einfach so locker leicht, das die Seiten nur so dahin fliegen. Bei dieser Reihe geht es mir immer so, dass ich kaum angefangen habe und schon ist das Buch wieder zu Ende. Aber es gibt ja noch drei weitere Bücher zu dieser Reihe.Fazit: Dieser Teil begann total spannend und man rätselt dadurch die ganze Zeit was eigentlich los ist und dahinter steckt. Das macht und die tollen Charaktere machen das Buch für mich total interessant und lesenswert. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht" von Ally Carter

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Thienemann_Verlag

    Thienemann_Verlag

    Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr … Zur Leseprobe Wer wissen möchte, ob Cammie hinter das Geheimnis ihrers Lehres Mr Solomon kommt und ob sie die Gallagher Akademie retten kann, kann eines von zehn Büchern gewinnen! Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt uns einfach bis zum 19.11.2014 was eure erste Mission als Agentin/Agent wäre! Für noch mehr Agenten-Spaß geht's hier zu allen Büchern der Gallagher Girls-Reihe!

    Mehr
    • 153
  • James Bond war gestern

    Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. February 2015 um 18:13

    Es sollten eigentlich entspannte Ferien für die Mädchen der Gallagher Akademie werden. Aber als Cammie ihre Freundin Macey zu einer Wahlveranstaltung ihres Vaters nach Boston begleitet werden sie von maskierten Gestalten überfallen, die versuchen Macey zu entführen. Das Schlimme daran ist, dass es sich diesmal nicht um einen Test ihres Lehrers handelt, sondern bitterer Ernst ist. Doch Cammie wäre nicht Cammie, wenn sie nicht versuchen würde der Sache auf den Grund zu gehen. Mit ihren Freundinnen Bex, Liz und Macey stürzt sie sich in die Ermittlungen und stößt dabei auf einen mysteriösen Geheimbund, der eine alte Rechnung mit der Gallagher Akademie offen hat und keine Wege und Mittel scheut, sein Ziel zu erreichen. Der dritte Teil der Serie Gallagher Girls, "Auch Spione brauchen Glück", bekommt von mir fünf Sterne. Die Autorin, Ally Carter, schreibt nicht um den heißen Brei herum und so befindet man sich gleich nach den ersten zehn Seiten mitten im Geschehen und fiebert mit Cammie und Macey mit, die ihre Angreifer auf dem Dach eines Bostoner Hochhauses abwehren müssen. Zwei Mädchen gegen top ausgebildete Spione. In diesem Buch betritt eine neue Person den Ort des Geschehens und das ist niemand anderes als Cammies Tante Abigail Cameron, die von nun an für Maceys Sicherheit zuständig ist. Sie ist eine der besten Agentinnen der Welt und verblüfft die Jungagentinnen deshalb oftmals durch ihre Methoden und Fähigkeiten. Wie auch bei den beiden Vorgängern, "Spione küsst man nicht" und "Mädchen sind die besseren Spione", steigert sich die Geschichte zum Ende des Buches mehr und mehr. Eine weiterer Pluspunkt ist Cammies Erzählweise, denn es ist immer wieder amüsant ihre oftmals sehr ausgefallenen Gedankengänge zu verfolgen. Das doch eher ziemlich abrupte Ende macht Hunger auf mehr!

    Mehr
  • Dieses mal etwas ernster! (;

    Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
    Zaubersternchen

    Zaubersternchen

    26. April 2014 um 01:50

    Inhalt: Nicht einmal in den Ferien kommt ein Gallagher Girl zur Ruhe! Cammie begleitet Macey zu einer Wahlveranstaltung ihres Vaters nach Boston. Als plötzlich maskierte Gestalten auftauchen und versuchen, Macey zu entführen, wird klar: Diesmal handelt es sich nicht um einen Test ihres Lehrers – diesmal ist es bitterer Ernst! Doch wer steckt dahinter? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Jungagentinnen auf einen mysteriösen Geheimbund, der eine alte Rechnung mit der Gallagher Akademie offen hat ... Eigene Meinung: Ach ja, und schon ist der dritte Band auf Deutsch erschienen! Meine Güte, wie schnell die Zeit verfliegt.. (; Das Cover von "Auch Spione brauchen Glück" ist, wie erwartet, von der Gestaltung her passend und ähnlich aufgebaut, wie die Vorgängerbände. Ich persönlich finde die Cover etwas zu girly, wegen dem Titel und den Sternchen als i-Punkte, aber ich finde die Geschichte echt cool und auch Teenager, bzw. Ältere können auch ihren Spaß an der Gallagher Akademie haben. Nur möglicherweise schreckt es ja einige Leser ab. :D Aber wenigstens ist auf dem Buchrücken wieder dieses coole Karomuster abgebildet! Das sieht ziemlich cool aus im Regal! *-* (; Die Charaktere: Ich denke, Cammie hat gerade im dritten Band den größten Wandel durchgemacht (mit Macey): Sie ist erwachsener und ernster geworden seit dem oben genannten Vorfall, findet aber dennoch die richtige Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Heiterkeit, um den Leser zum Lachen zu bringen. Aber ich denke, dass ihre neue grüblerische Seite sie menschlicher macht, da sie die Ereignisse nicht so leicht wegstecken kann, wie vielleicht andere Protagonisten, die immer so mutig und heroisch sind. Sie durch ein weiteres Schuljahr zu begleiten, hat mir wieder einmal sehr Spaß gemacht und ich freue mich schon sehr auf den Folgeband! (: Macey bekommt in "Auch Spione brauchen Glück" mehr Bedeutung, was ich toll finde! Man lernt sie besser kennen und ich kann mir vorstellen, dass einige sie nun mehr mögen. Auch sie hat nach dem Entführungsversuch einiges mit sich zu klären und geht durch eine eher passive Phase. Das macht sie als Person nicht nur stärker, sondern sie gewinnt als Protagonistin eindeutig mehr Tiefe, die sie dann natürlich realer erscheinen lässt. Ich persönlich mochte Macey gleich von Anfang an, da sie frischen Wind in die Gallagher Akademie und vor allem in die Mädchenclique gebracht hat, aber nun sehe ich sie in einem anderen Licht. Und wisst ihr was, so gefällt sie mir sogar noch besser! Bex und Liz sind zwar nach wie vor Hauptcharaktere, rücken aber in diesem Band etwas in den Hintergrund, da sie in Boston nicht dabei waren. Das finde ich aber nicht weiter schlimm, da es diesmal eben um Cammie und Macey geht - möglichweise ändert sich das ja im nächsten Band. Schließlich verbringt Cammie ihre Winterferien in London, da kann Bex mal wichtiger sein. (; Zach haben wir im 2. Band kennen gelernt, und da haben wir ja nicht wirklich viel über ihn erfahren... Aber jetzt? Er erscheint immer geheimnisvoller und ich kann es kaum erwarten, sein Geheimnis zu lüften! :D Er ist irgendwie süß, und es gab auch einen speziellen Moment mit Cammie, wo ich quietschend rumgehüpft bin, glücklich darüber, dass sie sich so nah sind.. *-* Ach, alle meine Hoffnungen ruhen nun auf dem 4. Band, und wenn er weiß, was gut für ihn ist, dann gibt er mir besser Pärchenmomente... ^^ Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal überzeugt. Ich stehe ja auf so Spionage-Nahkampf-Zeug total, deswegen werde ich die Reihe wohl nie wirklich doof finden. (: Der Stil ist immer noch jugendlich, aber wie gesagt etwas ernster; es geht nicht mehr um geheimnisvolle Jungs ausspionieren, sondern um einen echten (also was heißt echt, für mich natürlich nicht, aber für die Protagonisten ^^) Entführungsversuch, der Narben hinterlassen hat und die Mädchen definitiv verändert hat. Auch die Schule finde ich genauso faszinierend wie immer und ich wünsche mir immer noch, auf dieses Internat gehen zu können. :D Mit der Einführung eines neuen Protagonisten wird auch einiges aufgewirbelt, aber ich möchte nicht zu viel verraten, weil es jemand aus Cammies Vergangenheit ist, und ich euch die Überraschung nicht verderben möchte. (: Mein Fazit: Definitiv eine gelungene Fortsetzung der Gallagher-Reihe, die auch das Niveau der Geschichte hebt! Ich vergebe 5 von 5 Sternchen mit einer dicken Leseempfehlung! (;

    Mehr
  • ...und Action

    Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
    ChrischiD

    ChrischiD

    25. April 2014 um 18:19

    Als Cammie Macey nach Boston, zu einer Wahlveranstaltung von Maceys Vater, begleitet, hatte sie alles im Sinn, allerdings nicht, dass sie angegriffen werden könnten. Doch genau das geschieht. Maskierte Gestalten versuchen sie zu entführen, einzig ihrer bisherigen Ausbildung an der Gallagher Akademie und ein bißchen Glück ist es zu verdanken, dass es bei dem Versuch bleibt. Aber danach ist nichts mehr wie es war. Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen und persönlicher Schutz für Macey überall und zu jeder Zeit. Cammie und ihre Freundinnen lassen sich jedoch dadurch nicht davon abhalten, selber herauszufinden, wer die Täter sind – mit verheerenden Folgen... Das Wissen rund um die Gallagher Akademie und ihre Schülerinnen wird in diesem dritten Band der Reihe inzwischen vorausgesetzt, weshalb es ratsam ist, die gegebene Reihenfolge bei der Lektüre beizubehalten. Entsprechend wird auch mehrfach auf zurückliegende Ereignisse verwiesen, deren Zusammenhänge man nur verstehen kann, wenn man die Vorgänger bereits kennt. Nichtsdestotrotz wird man hier wieder einmal auf eine Mission geschickt, die alles andere als durchsichtig erscheint. Auch kann man sich des Gefühls nicht verwehren, dass mit jedem neuen Band die Gefahr immer größer wird und ein positiver Ausgang des Geschehens keineswegs gewiss ist. Wie bereits in den vorangegangenen Bänden wird das Geschehen auch dieses Mal wieder von Cammie aus der Ich-Perspektive erzählt. Da man schon zuvor eine gewisse Bindung zu ihr aufgebaut hat, fällt es leicht, sich in das Geschehen hineinzuversetzen und eh man sichs versieht, ist man schon wieder umringt von Gallagher Girls. Egal wie viel Zeit zwischen der Lektüre der Bände liegt, es ist, als wäre man niemals fort gewesen, sofort strömen die Erinnerungen wieder auf einen ein. Hatte man bisher das Gefühl oder gar die Gewissheit, dass es sich immer um Tests drehte, in denen die Mädchen meist nicht in ernsthafter Gefahr waren, ist hier alles anders. Kein Netz, kein doppelter Boden und vor allem keine Lehrer, die den Agentinnen aus schier unmöglichen Situationen helfen. Sicherlich trägt der Unterricht dazu bei, dass sie sich sicherer und gekonnter in Unvorhersehbaren Situationen zurecht finden, ein gewisser Angstfaktor bleibt aber dennoch. Spannend von Anfang bis Ende – etwas anderes zu behaupten, wäre eine Lüge. Kaum denkt man, man hätte das Rätsel um diesen Band geknackt, wird man schon wieder mit neuen Ereignissen konfrontiert, die so überhaupt nicht zur erdachten Lösung passen. Und ganz zum Schluss wird klar, dass es noch lange nicht vorbei ist und der nächste Band mit Sicherheit genau dort anknüpfen wird. Hoffentlich dauert es nicht mehr allzu lange, bis man ihn in Händen halten kann, denn man will am liebsten sofort weiterlesen, um zu verstehen, was wirklich vor sich geht.

    Mehr
  • Cammie ist zurück!

    Gallagher Girls - Auch Spione brauchen Glück
    bookgirly

    bookgirly

    21. April 2014 um 16:40

    Endlich ist Cammie Morgan zurück! Am Ende der Sommerferien, nachdem sie ein paar Wochen bei ihren Großeltern verbracht hat, wird Cammie von Macey eingeladen. Deren Vater steht gerade zur Wahl bei der Präsidentenwahl und hat gute Chancen. Cammie besucht Macey bei einem seiner großen Auftritte in Boston. Doch ein paar Stunden vor ihrem Auftritt, der möglichst viele Stimmen für ihren Vater einbringen soll, landen die zwei Mädchen zusammen mit Preston, dem zukünftigen First Son auf dem Dach des Gebäudes. Ausgesperrt müssen sie feststellen, dass jemand hinter ihnen her ist, hinter Macey. Die beiden Spioninnen schaffen es gerade noch den Kidnappern zu entwischen, doch nun wird Macey bis aufs höchste bewacht. Sogar Cammies Tante Abby (die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat) springt als Maceys Bodyguard ein. Doch Maceys Verletzungen, die sie vom Entführungsversuch davongetragen hat, sollen für Stimmen für ihren Vater sorgen, weshalb sie wieder in der Öffentlichkeit auftreten muss. Aber Cammie, Bex und Liz ist es egal wie viele Bodyguards und Leute vom Geheimdienst Macey beschützen, sie wollen mit anpacken! Doch warum kreuzt Zach immer genau da auf, wo sich Macey und Cammie befinden? Will er Macey beschützen oder geht es ihm doch nur darum bei Cammie zu sein? Gemeinsam mit Liz und Bex versucht Cammie herauszufinden warum jemand versucht hat, Macey zu entführen. Geht es nur darum die Tochter des zukünftigen Präsidenten für Lösegeld einzutauschen, oder steckt da etwa mehr dahinter? Doch beim nächsten Angriff muss Cammie feststellen, das nichts so ist, wie es scheint... Wieder einmal war ich von Ally Carter begeistert und ich glaube, die Spionen-Reihe gefällt mir mit jedem weiteren Band besser! Absolut lesenswert! Das Buchcover ist im gleichen Style wie seine zwei Vorgänger gestaltet und gefällt mir persönlich sehr gut (besser als das Original). Auch der deutsche Titel ist passend und errinert an Mr. Solomons GehOp-unterricht.

    Mehr