Ally Carter Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(22)
(12)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht“ von Ally Carter

Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr …

einfach super!

— leazoe
leazoe

Die Charaktere fand ich sehr gut gewählt und auch gut beschrieben.

— winterdream
winterdream

Tolles Buch, wie bereits die drei Vorgänger. Wie lange müssen wir wohl noch auf die deutsche Version von Band 5 warten?

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein spannender und witziger Agentenroman für Mädchen!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Das Buch hat alles, was ein Agentenbuch für Mädchen braucht, um spannend zu sein.

— LimitLess
LimitLess

Stöbern in Jugendbücher

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Ein tolles Buch für junge Mädchen, in dem es um leckeres Essen, die erste Liebe, Familie und Freundschaft geht.

Geschichtenentdecker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch der vierte Teil konnte mich wieder von Anfang bis Ende überzeugen

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    21. September 2016 um 18:39

    Cammie verbringt die Ferien zusammen mit Bex in London bei deren Eltern. Doch eigentlich sind es keine richtigen Ferien, den Cammie wird ständig von Agenten bewacht.Dann taucht Mr Solomon in London auf und will Cammie etwas Wichtiges sagen, sie soll den Tauben folgen. Aber Cammie versteht nicht was er will und warum er plötzlich von den Agenten eingekreist wird. Mr Solomon kann allerdings fliehen und Cammie wird verhört, denn auf einmal soll ihr ehemaliger Lehrer zum Zirkel gehören, doch Cammie kann und will nicht glauben das er ein Doppelagent ist. Seit Cammie weiß das der Zirkel hinter ihr her ist, ist ihr Leben nicht mehr so wie es einmal war. Ständig sind Agenten um sie herum, selbst in der Schule wurde Vorkehrungen getroffen und ihre Freundinnen lassen sie so gut wie nicht mehr allein. Aber gerade das in Bezug auf ihre Freundinnen gefällt mir. Bex, Liz und Macey sind einfach immer für Cammie da und wollen ihr helfen. Dabei gehen die vier durch dick und dünn und setzen sich einmal mehr über die Regeln hinweg.Man merkt deutlich dass alle drei Charaktere im Laufe der Bücher reifer geworden sind. Natürlich ist auch Zach wieder mit an Bord und so geheimnisvoll wie eh und je. Er gibt wieder viel zu wenig von sich preis und doch ist er immer zu Stelle. Doch was hat er mit Mr Solomon zu schaffen?In diesem Band erfahren wir ein bisschen mehr über Zach, aber warum er das tut was er tut, daraus wurde ich als Leser immer noch nicht schlau. Ich mag diese Reihe einfach total gern. Die Spionage Schule und die Ausbildung der Mädchen gibt dem ganzen einfach noch mal einen kleinen Kick, die das ganze einfach interessanter machen und für mich abrunden.Außerdem schafft es die Autorin mich jedes Mal total mit ihn Cammies Welt hinein zu ziehen.Fazit: Auch der vierte Teil konnte mich wieder von Anfang bis Ende überzeugen. Deswegen gibt es 5 Sterne für diese gelungene Fortsetzung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht" von Ally Carter

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Thienemann_Verlag

    Thienemann_Verlag

    Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr … Zur Leseprobe Wer wissen möchte, ob Cammie hinter das Geheimnis ihrers Lehres Mr Solomon kommt und ob sie die Gallagher Akademie retten kann, kann eines von zehn Büchern gewinnen! Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt uns einfach bis zum 19.11.2014 was eure erste Mission als Agentin/Agent wäre! Für noch mehr Agenten-Spaß geht's hier zu allen Büchern der Gallagher Girls-Reihe!

    Mehr
    • 153
  • Ein Mädchenbuch

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    winterdream

    winterdream

    17. March 2015 um 10:24

    Inhalt: Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr …   Cover: Das Cover finde ich für ein Mädchenbuch sehr passend.   Mein Fazit: Man konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Mir hat der Schreibstil sehr gefallen. Die Story an sich ist auch in Ordnung, allerdings muss ich hier sagen, dass es mich nicht die ganze Zeit so richtig fesseln konnte und ich teilweise auch gedacht habe, es wäre eher langweilig. Die Charaktere fand ich aber sehr gut gewählt und auch gut beschrieben, so dass man sich diese gut vorstellen konnte und auch die Umgebungen waren gut beschrieben. Bei diesem Buch handelt es sich um den vierten Teil der Reihe. Ich kenne die anderen Teile nicht, aber dieses Buch ist in sich abgeschlossen. Ich weiß nicht, wenn ich die anderen Teile gekannt hätte, ob mir dieses eher zugesagt hätte. Aber das ist auch alles Geschmacksache. Deshalb kann ich hier aus meiner Sicht leider nur 3 von 5 Punkten vergeben.

    Mehr
  • Sei deinen Freunden nah, doch deinen Feinden noch näher

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. February 2015 um 19:29

    Das vergangene Semester waren die Gallagher Girls damit beschäftigt, Macey vor dem Cavan-Zirkel zu schützen. Doch nicht sie, sondern Cammie ist das Zielobjekt des Zirkels. Gemeinsam mit ihrer Freundin Bex und deren Eltern taucht sie in London unter. Doch sie ist nirgendwo sicher. Mr Solomon, Cammies Lehrer für Geheimoperationen, taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Was Cammie zu diesem Zeitpunkt nicht weiß ist, dass ihm das MI6 dicht auf den Fersen ist. Cammie kann nicht glauben, dass er ein Doppelagent ist, der für den Cavan-Zirkel, den Erzfeind der Gallagher Akademie, arbeitet. Auch der neue Lehrer an der Schule, Mr Townsend verhält sich sonderbar. Die Jungagentin weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons Warnung, die Gallagher Akademie sei in großer Gefahr, nicht mehr aus dem Kopf. Auch "Mit Spionen spielt man nicht" bekommt fünf Sterne. Ähnlich wie bei dem Vorgänger "Auch Spione brauchen Glück" ist die Geschichte von Anfang an spannungsgeladen und die Ereignisse überschlagen sich. Eben noch denkt Cammie, ihre Freundin Macey sei das Ziel des gefährlichen Cavan-Zirkels, nun scheint sie selbst die Gejagte zu sein. Außerdem betreten weitere Personen den Ort des Geschehens. So wird Mr Solomon in dem Fach Geheimoperationen durch den undurchsichtigen Mr Townsend ersetzt, der alles daran setzt Joe Solomon zu fassen und auch Cammies Tante Abby ist wieder mit von der Partie, die im vorherigen Band lebensgefährlich von einer Kugel getroffen worden ist. Wie immer erzählt Cammie ehrlich und fesselnd von ihren Erlebnissen, wobei auch ihre Gefühle für den Jungagenten Zach, der in den kuriosesten Situationen auftaucht, und ihre Verbundenheit zu ihren Schwestern der Gallagher Akademie nicht zu kurz kommen. Da am Ende der Geschichte etwas geschieht, dass alles zu verändern droht, bin ich wirklich gespannt auf die Fortsetzung. Jetzt heißt es allerdings warten, denn der fünfte Teil ist bisher nur auf Englisch erschienen.

    Mehr
  • Freund und Feind...

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    ChrischiD

    ChrischiD

    08. February 2015 um 23:08

    Cammie wird nicht nur Tag und Nacht bewacht, plötzlich muss sie auch noch mit ihrer besten Freunden und deren Familie untertauchen. Was ist los in der Welt der Gallagher Girls? Und was hat der geheimnisvolle Cavan-Zirkel damit zu tun? Die Schule für Spioninnen, die Cammie besucht und die von ihrer Mutter geleitet wird, hat sich sehr verändert. Alle sind angespannt und erwarten scheinbar jeden Moment einen Angriff. Kein Wunder also, dass Cammie nicht mehr weiß wem sie noch vertrauen kann. Wie wird sie sich entscheiden? Bereits im dritten Band waren zwielichtige Gestalten hinter Cammie her, doch ihre Mission konnte glücklicherweise in letzter Sekunde vereitelt werden. Da die Täter allerdings nie geschnappt wurden, war es nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder zuschlagen. Doch auch den ansässigen Spione und Spioninnen war dies klar, so dass sie bereits Schutzmaßnahmen in die Wege geleitet haben. Allerdings vergaßen sie dabei, dass Cammie nicht nur Spionin in Ausbildung, sondern auch ein Teenager ist. Und wenn man denen nicht alles sagt, vor allem nicht was der Grund für das Abschirmen ist, hat man mindestens einen weiteren Gegner. Wie aus der Vorgängerbänden bekannt, wird auch dieses Abenteuer aus Cammies Sicht geschildert. Dabei verliert sie, trotz der angespannten und mehr als gewöhnungsbedürftigen Situation, weder ihren Humor noch ihren Mut. Sie weiß zwar genau, dass sie das Ziel der Angriffe ist, doch lässt sie sich davon nicht unterkriegen. Vor allem nicht, da scheinbar alle wissen was der Grund dafür ist, nur sie wird im Unklaren gelassen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen, denn nur ihnen kann sie noch vertrauen, beginnt sie mit ihren Nachforschungen. Auf Grund der Erzählperspektive weiß auch der Leser nicht mehr als Cammie, und tappt somit ebenfalls im Dunkeln. Sicherlich macht man sich die ein oder anderen Gedanken, ob diese allerdings zutreffen, wird sich erst im Verlauf des Geschehens zeigen. Gebannt verfolgt man die Ereignisse, die manches Mal keinen Sinn zu ergeben scheinen, doch ist man sicher, irgendwann wird sich alles zu einem großen Gesamtbild zusammenfügen. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, denn zum einen weiß man nie, wann und wie der nächste Anschlag ausgeführt werden wird, andererseits stellt sich auch immer wieder die Frage was Cammie und ihre Freundinnen als nächstes austüfteln werden. Einige Fragen, die sich im Verlauf stellen werden beantwortet, anderes bleibt nach wie vor offen, weshalb zu hoffen ist, dass sich noch mindestens ein weiterer Band der Gallagher Girls anschließen wird. Schließlich möchte man nun unbedingt wissen mit wem und was man es hier zu tun hat. Der vierte Band schürt die Neugierde und lässt den Leser teilweise ratlos zurück.

    Mehr
  • James Bond war gestern! ;)

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Samy86

    Samy86

    29. January 2015 um 11:41

    Inhalt: Die junge angehende Agentin Cammie befindet sich auf der Flucht. Gemeinsam mit ihrer Freundin Bex musste sie in London untertauchen, da sie sich in höchster Lebensgefahr befindet. Schnell wird ihnen und ihren Beschützern jedoch bewusst, dass sie sich auch hier nicht in Sicherheit befindet und die Feinde ihnen auf den Fersen sind. Doch Cammie zweifelt stark an den Beschuldigungen, denn soll wirklich ausgerechnet ihr Lehrer Mr. Salomon hinter den Verschwörungen stecken? Ist er wirklich ein Doppelagent und arbeitet für den geheimen Cavan-Zirkel?  Cammie weiß nicht mehr wem sie wirklich vertrauen kann, wer Freund oder Feind ist. Eine Botschaft von Mr. Salomon beschäftigt sie sehr und ehe sie sich versieht, befindet nicht nur sie sich in höchster Gefahr, sondern auch die Gallagher Akademie und all ihre Freunde. Es wird höchste Zeit, dass die Mädchen selbst das Zepter in die Hand nehmen und nach dem wahren Verdächtigen forschen... Meine Meinung: " Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht " ist der vierte Band einer Jugendroman Reihe und kann mit vielen humorvollen, spannenden und rätselhaften Szenen trumpfen. Sofort von Beginn an wird man zu einem Gallagher Girl " ernannt" und erlebt eine atemberaubende und spannende Hetzjagd gemeinsam mit Cammie und ihren Freundinnen.  Es handelt sich zwar um den vierten Band der Gallagher Girl - Reihe, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man diese Bände auch ruhig unabhängig voneinander genießen kann. Ab und an merkt man zwar, dass einige Vorabinformationen aus den vorherigen Bänden fehlen, dennoch sind diese nicht so gravierend, dass man der Handlung nicht 100%tig folgen könnte.  Ich finde den Agenten bzw. Spionageteil der Handlung wirklich sehr gut heraus gearbeitet und man verwandelt sich während des Lesens selbst in eine Geheimagentin auf spannender Geheimmission.  Cammie und Bex waren mit als Hauptprotagonistinnen sofort sympathisch und im Zusammenspiel mit den anderen Girls von der Gallagher Akademie ergeben sie ein gelungenes und perfekt abgestimmtes Team ab.  Das Cover ist verspielt und dennoch irgendwie aussagekräftig gestaltet. Was mich sofort beim ersten Blick angesprochen hat.  Der Schreibstil von Ally Carter ist jung, humorvoll, spannend und sehr flüssig, so dass man schnell eins mit den Protagonisten und der Handlung wird, und nebenbei gar nicht vor lauter Spannung mitbekommt, wie man so durch die Ereignisse huscht und dann plötzlich am Ende angelangt ist. Fazit: Eine spannende und sehr detaillierte Jugendroman-Reihe mit sehr sympathischen Protagonistinnen, tollen Schauorten und ein gelungener Haufen voller böser Buben! Die Überraschungsmomente und spannende Szenen machen diese Reihe zu einen interessanten und tollen Lesevergnügen!

    Mehr
  • Ein neues Abenteuer für Cammie!

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. January 2015 um 21:38

    Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr … Das Buch beginnt direkt spannend und es fällt auch nicht schwer in das Buch reinzukommen, da es direkt an seinen Vorgänger anschließt. Wie immer kann man hier interessante Geheimaktionen, Cammies Listen und jede Menge Witz erwarten. Ich würde allerdings jedem, der die reihe noch nicht kennt, raten mit Band 1 anzufangen, da man einige Dinge sonst wahrscheinlich nicht versteht und das Buch dadurch einen großen Teils seines Witzes verlieren würde. Wie immer tauchen auch in diesem Band nicht nur Cammie und ihre Freundinnen auf, sondern auch Zach und jede Menge mysteriöser Geheimagenten…was ich auch sehr gelungen finde, ist ds wirklich realistisch dargestellt wird, dass Cammie längst nicht mehr das „kleine“ Mädchen aus Band 1 ist, sondern deutlich älter. Denn oft ist es in Mehrteilern, die über mehrere Jahre Buchhandlung spielen so, dass die Charaktere oft gefühlt gar nicht älter werden und somit zum Schluss hin zu kindisch sind, das ist hier absolut nicht der Fall! Insgesamt wieder ein gutes Buch, ganz im Gallagher-Stil. Leider fehlt mir bei diesem Band jedoch, das gewisse etwas zum fünften Stern, vielleicht, weil mir die Bücher der Reihe an sich alle zu ähnlich sind…

    Mehr
  • Lässt Agentenmädchenherzen höher schlagen!

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    LimitLess

    LimitLess

    31. December 2014 um 09:52

    Leider fehlt mir das Wissen des Inhalts aus den Büchern 2 und 3 der Reihe. Ich habe bis jetzt nur den ersten und eben diesen hier gelesen. Es war aber jetzt nicht so, dass es mir beim Lesen zum Verhängnis wurde, weil ich die anderen Bücher nicht kannte. Vieles wird beiläufig wiederholt und somit dem Gedächtnis auf die Sprünge geholfen, oder eben zum besseren Verständnis, wenn man die anderen Bücher nicht kennt. Da ich den Vergleich jetzt zum ersten Buch habe, ist mir aufgefallen, dass sich die Mädchen wirklich um einiges weiterentwickelt haben. Diesen Fortschritt zu sehen, hat mir gut gefallen, war ich doch beim ersten Buch noch etwas skeptisch. Außerdem werden die Aufgaben, die die Mädchen lösen müssen, um einiges erwachsener und nicht mehr der Kinderkram, den sie noch im ersten Buch machen mussten. Vielleicht bin ich mit meinen Anfang 20 da ja doch ein bisschen anspruchsvoller und daher hat mir die Agentenaktionen wirklich gut gefallen, weil auch für die Mädchen viel auf dem Spiel stand. Die Kapitel sind teilweise sehr, sehr kurz, was wunderbar anregt zum weiterlesen. Außerdem fördern sie gewaltig die Spannung. Der Schreibstil ist jugendgerecht und einfach gehalten und für das Buch richtig angemessen. Es ist zwar nicht sehr anspruchsvoll, hatte ich aber von diesem Buch auch nicht erwartet. Ich hatte es wirklich schnell durchgelesen, einerseits, weil es schön flüssig zu lesen war, andererseits, weil es richtig spannend ist! Außerdem hat die Autorin viel Humor, den sie auch auf ihre Charaktere überträgt. Aufgelockert wird der "Bericht" aus Cammies Sicht durch ihre Listen, die sie bei jeder Gelegenheit aufstellt. Zielgruppe für diese Buchreihe sind eindeutig Mädchen im Jugendalter und für mich hatte das Buch alles, was ein gutes Agentenbuch für Mädchen braucht: beste Freundinnen, viel Spaß, spannende Aktionen, einige Geheimnisse und ein bisschen Liebe. Ich freu mich schon auf die Fortsetzungen und die Auflösung der ganzen Geheimnisse und werde mir inzwischen die anderen beiden fehlenden Vorgänger anschaffen! Fazit Dieses Buch hat alles, was ein Agentenbuch für Mädchen braucht! Es ist spannend, leicht zu lesen und hat mich auf jedenfall sehr überzeugt. Meine Erwartungen wurden gestillt und es kann nur mehr schwer besser werden!

    Mehr
  • Trau schau wem…

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    30. December 2014 um 18:38

    Cammie weiß nicht mehr, was sie denken soll. Ist ihr Lehrer Mr. Solomon wirklich ein Agent des Cavan-Zirkels? Als Gallagher Girl weiß sie sich natürlich zu wehren, doch wem kann sie noch trauen, wenn sogar ihr Lehrer sie verraten hat? Auch ihre Mutter scheint ihr nicht alles zu sagen und dann ist da noch Mr. Solomons letzte Warnung: Der Gallagher Akademie droht große Gefahr… Cammie und ihre Freundinnen müssen fest zusammenhalten, um hinter die Geheimnisse zu kommen. Spannend, romantisch und mitreißend ist dieser Agentenroman für Mädchen. Geheimnisse werden gelüftet, neue Geheimnisse verwirren und die sympathische Hauptfigur nimmt den Leser mit in den undurchdringlichen Dschungel. Immer wieder gibt es etwas zu Lachen – Cammies Pro- und Kontralisten sind einfach urkomisch – und im nächsten Moment hält man vor Spannung wieder den Atem an. Die Geschichte besticht mit Witz, sympathischen Figuren und einer tollen Story. Die Vielschichtigkeit und Überraschungsmomente machen das Buch zu einem tollen Leseerlebnis. Wer nach der „Night School“ Nachschub braucht, sollte zu dieser Reihe greifen.

    Mehr
  • Gallagher Girls

    Gallagher Girls - Mit Spionen spielt man nicht
    connychaos

    connychaos

    20. December 2014 um 22:12

    Cammie kann sich diese Ferien nicht ausruhen, sie ist auf der Flucht vor dem Zirkel. Zurück in der Schule ist auch alles anders. Verschärftere Sicherheitsmaßnahmen, gesperrte Etagen, ein anderer Lehrer... Ist Cammies Lehrer Mr. Solomon wirklich ein Doppelagent und Mitglied des Zirkels? Meine Tochter (9) liebt alles, was mit Agenten und Detektiven zu tun hat. Nachdem sie alle Bände von Ruby Redfort ausgelesen hat, suchten wir nach ähnlicher Lektüre und kamen auf die Gallagher Girls. Obwohl wir mit Band 4 als "Quereinsteiger " anfangen, kommen wir trotzdem gut in die Geschichte, auch wenn es Anspielungen zu den früheren Abenteuern gibt. Cammie gefällt uns, sie ist clever und mutig. Besonders ihre Listen haben es uns angetan. Ein herrlicher Humor. Auch die starke Freundschaft zwischen den Schülerinnen finden wir toll, sie ergänzen sich und stehen für einander ein. Die Geschichte ist spannend, lustig und sehr rasant. Wir sind neugierig, wie es in Band 5 weitergeht und vertreiben uns die Wartezeit mit den ersten drei Bänden, die wir ja noch nicht kennen.

    Mehr