Ally Condie Die Auswahl

(4.096)

Lovelybooks Bewertung

  • 2963 Bibliotheken
  • 93 Follower
  • 82 Leser
  • 540 Rezensionen
(1487)
(1467)
(838)
(214)
(90)

Inhaltsangabe zu „Die Auswahl“ von Ally Condie

Der Spiegel-Bestseller erstmals als Taschenbuch: ›Die Auswahl‹ – der 1. Band der internationalen Erfolgsserie um Cassia & Ky

Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?

Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.

Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

'Ally Condie hat einen wunderbaren, spannenden Roman geschrieben. Es

ist ein Buch, das auffordert, sich Gedanken zu machen über das, was einen

umgibt, was einen bestimmt.' Nicole Rodriguez, hr-online.de

'Die Liebesgeschichte um Cassia und Ky ist eine Liebesgeschichte des neuen Jahrtausends.' denglers-buchkritik.de

Hat mir sehr gut gefallen :)

— Christine_Fischer1

4_4,5 Sterne

— Lisel_love_books

Tolle Idee aber leider etwas viel Klischee für meinen Geschmack:/

— Emily_louu

Abgebrochen! Klappentext klang gut. Die Umsetzung war eine der langweiligsten und nichts­sa­genden die ich je gelesen habe.

— AmaraSummer

Sehr leicht und locker geschrieben . Der Anfang zog sich, aber im letzten 3/4 fing die Spannung an. Ich freu mich auf Band 2

— Insa_Talina_Pruefert

Hatte irgendwie mehr erwartet. Sehr schade, es klang so vielversprechend!

— SandraKath

Konnte mich nicht wirklich überzeugen :(

— TatjanaVB

Das Buch ist unglaublich schön geschrieben... ich weiß gar nicht was ich sagen soll Wäre es ein Einzelband, wären es 5 Sterne :)

— EnysBooks

Wunderschön beschriebene, ruhig und im Inneren entstehende Rebellion, die durch eine Liebesgeschichte ausgelöst wird.

— LostRealist

Condies unaufgeregte Art der Handlungsentwicklung & Einblicke in Cassias Gefühlswelt lassen den Leser ungewöhnlich tief eintauchen.Grandios!

— Sarah_Adams

Stöbern in Jugendbücher

Nicht nur ein Liebesroman

Ein großartiges Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Eine klare Leseempfehlung!

Levenya

Will & Layken - Eine große Liebe

Sehr enttäuscht. Habe mir viel mehr von diesem gehypten Buch erwartet. Zu viele Wiederholungen.

jnyk3

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein sehrvschönes Buch, zwar ein ganz anderes Thema wie sonst.se

Missi1984

Sunshine Girl - Das Erwachen

Fand ich sehr unterhaltsam...

Bjjordison

Die Spur der Bücher

Ich liebe es. Freue mich schon sooooo sehr auf Band 2. Das kaufe ich mir natürlich auch

Luna-Valiente

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Hat mich bis jetzt genauso überzeugt wie die PAN-Reihe :) Finn ist für mich sogar um einiges besser als Liam :)

esprite_surveille

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Setting! und gute Idee

    Die Auswahl

    HoneyIndahouse

    08. November 2017 um 20:27

    Mir hat die Geschichte ziemlich gut gefallen.Ich habe das Buch als gekürzte Lesung gehört und man hat deutlich gemerkt, dass an einigen Stellen gesprungen wurde. Trotzdem hat mir die Story gut gefallen, da ich das Buch vor Jahren schon einmal als Hardcover gelesen hatte.Cassia wirkt anfangs sehr naiv, aber sie ist eben so in dieser Welt drin, dass sie eine ganze Weile braucht, um zu hinterfragen was da so vor sich geht.Ky hingegen scheint schon immer gegen das System zu kämpfen, wenn auch nur innerlich.Bei Xander weiß man vor allem anfangs nicht so genau, wo diese Rolle hingeht und er hat mir insgesamt auch am wenigsten gefallen.Die Sprache ist sehr einfach und klar, sodass man vermutlich gut durch das Buch kommt.Das Hörbuch würde ich trotzdem nur Rereadern empfehlen und auf eine ungekürzte Version zurückgreifen, wenn man die Geschichte noch nicht kennt.

    Mehr
  • Kannst du nach dem System lieben, oder hörst du auf dein Herz?

    Die Auswahl

    TatjanaVB

    29. August 2017 um 20:14

    Klappentext Kannst du nach dem System lieben, oder hörst du auf dein Herz? Die 17-jährige Cassia lebt in einer Welt die nach den Regeln des Systems funktioniert und sie muss sich dem System beugen und den Menschen lieben der für sie bestimmt wird. Doch bei ihrer Partnerauswahl unterläuft ein Fehler, auf dem feierlich überreichten Microchip über ihren zukünftigen Partner taucht das Bild eines anderen Jungen auf, und Cassia beginnt zum ersten Mal in ihrem Leben das System in Frage zu stellen. Obwohl Cassia ihren ausgewählten Partner Xander auf eine freundschaftliche Weise liebt kann sie ihr Herz nicht überhören und beginnt gegen das System sich in den anderen Jungen zu verlieben.   Inhalt Mit 21 Jahren stellt das System einen der perfekte Partner für eine Hochzeit fest, doch bei CAssia läuft alles anderes. Denn das System sieht gleich zwei Partner fest und einer von ihnen ist ihr bester Freund. Doch Cassia will sich den System nicht beugen und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit…   Fazit Mich begeisterte ehrlich gesagt die Story nicht, aber dazu muss ich sagen das Dystopien eigentlich nicht zu meinen Gerne gehören.

    Mehr
  • Wirklich lesenswert! Wow...

    Die Auswahl

    EnysBooks

    27. August 2017 um 23:10

    Das Cover zeigt Cassia, wie sie eingesperrt in einer Kugel sitzt und sich eingeengt fühlt. So scheint es auch mehr und mehr im Buch und ich kann ich sehr gut damit identifizieren manchmal. Die Farben sind schön unauffällig und der Titel ist ähnlich geschrieben wie bei dem Buch ,,die Einzige“ was mir sehr gefallen hat, weil mir auch dieses Buch sehr zugesagt hat.Auf der Rückseite wird uns die Frage gestellt ob man auf das System hören würde oder auf das eigene Herz... in einem unglaublich guten Aufbau mit Spannung, wird die Geschichte langsam und ohne langweilig zu werden aufgebaut und es wird deutlich, was Cassia für ein Leben führt. So kann man sich voll auf sie einlassen und fühlt alles mit was sie erlebt. Die Gefühle während dieses Buches waren ziemlich heftig und ich glaube, dass mir somit auch der zweite Band dieser Reihe sehr gefallen wird. Allerdings ist mir aufgefallen, dass auf der Rückseite des zweiten Bandes schon ziemlich viel verraten wird, was mich leider ein wenig enttäuscht. Ich gebe diesem Buch, da es ein erster Band ist, eine 4-Sterne-Bewertung, als Einzelband jedoch wäre es eindeutig 5 Sterne wert.Wirklich lesenswert!

    Mehr
  • ein leiser Wiederstand beginnt

    Die Auswahl

    buchfeemelanie

    16. August 2017 um 19:32

    Das Cover finde ich weniger ansprechend.Ich bin schnell in die Geschichte rein gekommen und habe das Buch auch schnell gelesen, Der Schreibstil gefällt mir gut.Ich mag die drei handelnden Charaktere sehr gerne. Obwohl sie auch unterschiedlich sind, finde ich ihre Charaktere gut gestaltet.Xander ist so treu und fürsorglich; Ky hingegen ein geheimnissvoller Denker. Cassie ist sehr mutig und hinterfragt langsam das System.Dieses finde ich sehr spannend, aber auch erschreckend.Gut hat mir gefallen, wie Cassia langsam immer mehr mitdenkt und ihre eigenen Entscheidungen treffen möchte. Aber auch das Verhältnis zu ihrer Familie hat mir gefallen.Das Ende ist offen, sodass ich am liebsten jetzt gleich mit dem zweiten Band beginnen möchte.Fazit: Volle Leseempfehlung

    Mehr
  • Auftakt, der mich mitreißen konnte

    Die Auswahl

    MellisBuchleben

    11. August 2017 um 10:21

    Ally Condie erschafft in "Die Auswahl" eine dystopische Welt mit einem System, das bestimmt, welchen Partner man bekommt. Dafür wird ein sicheres Leben zugesichert. Mir war diese Welt viel zu perfekt und ich würde mich in ihr unwohl fühlen. Damit hat die Autorin einen guten Job gemacht, denn dystopische Welten sollen ja gerade bedrohlich wirken. Die Handlung dreht sich um Cassia, die mit einem Jungen "gepaart" wird. Dieser Begriff taucht im Buch immer wieder auf und meint eigentlich lediglich, dass zwei Partner miteinander "verbunden" werden, also es wird bestimmt, dass diese beiden Menschen Partner sein sollen. Mich hat die ständige Wiederholung dieses Begriffes im Übrigen sehr genervt.Cassia verliebt sich allerdings in einen anderen Jungen, was natürlich zu Konflikten führt, zumal das System die Menschen genau überwacht. Ich fand die Handlung sehr interessant und die Liebesgeschichte authentisch. Für mich hat die Autorin einen Auftakt der Dystopie erschaffen, der mich mitreißen konnte. Trotzdem verspüre ich nicht das Bedürfnis, weiter zu lesen, denn der erste Band ist in sich abgeschlossen, auch wenn ein paar Fragen offen bleiben, die dann wohl in den Folgebänden vertieft werden.

    Mehr
  • Die Auswahl

    Die Auswahl

    Sarah_Adams

    06. August 2017 um 15:33

    Hier gehts zu meinem Blog Inhalt Die 17-Jährige Cassia wächst in der Provinz Oria auf, einer Gesellschaft der Zukunft, in der von Nahrung über Literatur bis hin zur Partnerwahl alles nach einem strengen System geregelt ist, welches laut Regierung dazu dient, das Beste aus jedem Menschen herauszuholen. Zu Beginn der Geschichte befindet sich Cassia gerade auf dem Weg zu ihrem Paarungsbankett, in der ihr bester Freund Xander zu ihrem Partner auserwählt wird. Zunächst ist ihre Freude groß, doch als sie den Mikrochip, der alle Informationen über ihren zukünftigen Ehemann enthält öffnet, erscheint ein Anderer: Ky, ein Ausgestoßener, der  aufgrund seines Status als „Aberration“ gar nicht gepaart werden kann. Obwohl ihr versichert wird, dass lediglich ein Fehler vorliege und die Paarung mit Xander nach wie vor rechtskräftig sei, beginnt sie sich für diesen besonderen Jungen zu interessieren, der, wäre er keine Aberration, anscheinend perfekt zu ihr passen würde. Während Cassia und Ky sich langsam annähern, erkennt sie immer mehr, welche Geheimnisse die Gesellschaft hinter dem perfekten Schein zu verbergen hat und beginnt zum ersten Mal in ihrem Leben an dem System, an das sie seit ihrer Geburt glaubt, zu zweifeln. Als Ky dann eines Tages unangekündigt verschwindet trifft Cassia eine Entscheidung und führt den Leser damit hinter die Fassade und zeigt ihm die Welt, die außerhalb von Oria existiert. Meine Meinung Obwohl Ally Condie den Leser zunächst langsam an ihre Welt heranführt, ist man von Anfang an hineingezogen in diese faszinierende, andersartige aber vielleicht mögliche Version der Zukunft, in der sogar die Handschrift verboten wird, um so wirklich jede Art der Kommunikation überwachen so zu können. Cassia erlebt man zwar als sehr angepasste und ruhige Person, die aber dennoch durch ihre tiefgründigen Gedankengänge und ihre Neugier nicht zu einem langweiligen Charakter abflacht. Im Gegenteil, gerade diese zu Anfang sehr blauäugige Sicht auf ihre Welt, die sich nur sehr langsam lichtet, holt den Leser ab, und lässt ihn sich mit ihr gemeinsam weiter entwickeln und den Schleier lüften. Auch die zarten Bande der Liebe, die sie mit Ky knüpft bestechen durch ihr ganz eigenes Tempo und die unaufgeregte Art, welche dem ganzen Weitaus mehr Tiefe und Ernsthaftigkeit geben als es die explosive, leidenschaftliche auf-den-ersten-Blick-Liebe, die so oft beschrieben wird, je könnte. Der intensive Einblick in Cassias Gefühlswelt, sowie ihre langsame aber stetige Entwicklung lesen sich flüssig, sind stimmig und geben einem Raum, sich selbst mit zu entwickeln. Trotz dieser oft ruhigeren Entwicklungen fehlt es dem Buch an keiner Stelle an Spannung, man steckt tief in den emotionalen Verwirrungen bezüglich Xander und Ky, richtig und falsch und lässt nach und nach gemeinsam mit Cassia immer mehr Zweifel an dem System aufkeimen und verfolgt gespannt wie sie versucht daraus auszubrechen.

    Mehr
  • Rezension

    Die Auswahl

    Libellchen007

    30. July 2017 um 03:45

    Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend und vor allem passt es sehr gut zur Geschichte, nicht nur weil es sehr futuristisch aufgebaut ist, sondern auch weil Cassia hier in dieser Blase gefangen ist, genau wie in der Geschichte. Außerdem ist es in hellem grün gehalten, was auch sehr gut passt finde ich. Inhalt: Die Geschichte an sich finde ich schon mal gut, allerdings kommt man anfangs nur stockend voran, für meinen Geschmack wird die Gesellschaft und deren Regeln nur sehr flach beschrieben, mir fehlten etwas die Details, sodass ich nicht genau wusste wie genau sich das Leben in dieser Welt gestaltet usw. Aber nach und nach kommt man ein bisschen besser rein und erfährt mehr, vl war das auch Absicht so :D Die Geschichte verspricht noch spannend und aufregend zu werden, ich hoffe es bewahrheitet sich :P Charaktere: Finde ich allesamt so im groben sympathisch, allerdings sind auch sie ein wenig flach und detaillos, eher oberflächlich beschrieben. Auf Ky und seine Geschichte bin ich noch sehr gespannt, wie immer mag ich den männlichen Hauptcharakter am liebsten :P Schreibstil: Der Schreibstil gefällt mir ganz gut, lässt sich leicht und schnell lesen. Was mir nicht so gefällt ist dass emotionale Szenen wie zB der erste Kuss sehr schnell abgehandelt wurden, da wünsch ich mir dann schon ein bisschen mehr Drama ;) Man hätte aus solchen Szenen einfach noch viel mehr rausholen können finde ich. Da schadet ein bisschen mehr Schmalz nicht ;) Zusammengefasst: Man kann das Buch gut lesen und ich möchte auch wissen wie es weitergeht, aber vom Hocker reißt es mich jetzt auch nicht grade... Typisches Mittelfeld ;)

    Mehr
  • Schwächer als erwartet...

    Die Auswahl

    MosquitoDiao

    13. July 2017 um 11:39

    Seine Augen, leuchtend von Leben und Feuer, und ich weiß, dass er nicht aufhören wird zu kämpfen – selbst wenn es ein stiller, innerer Kampf ist, der von außen nicht immer erkennbar ist. Und auch ich werde nicht aufhören zu kämpfen. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie lange diese Reihe auf meinem SuB liegt…der ein oder andere kennt das vielleicht. Nun hat aber unser Distrikt 9 (im Zuge der Panem-Challenge) überlegt, ob wir nicht auch einmal etwas zusammen lesen wollen und so sind wir auf dieses Buch gekommen – perfekte Gelegenheit. Ich muss gestehen, dass mir schon der Einstieg nicht sehr gut gefallen hat. Obwohl der Schreibstil sehr einfach und flüssig gehalten ist, konnte mich einfach keine Spannung erreichen. Alles ist, zumindest in meinen Augen, relativ naiv und einfach gehalten, was mir bei Protagonisten mit fast 18 Jahren doch ein wenig auf die Nerven gegangen ist. Vor allem bei Cassia war es mir zu viel. Mir ist schon bewusst, dass die Autorin hier versucht hat, ihre Charaktere authentisch zum neuen Gesellschaftssystem zu gestalten. Schließlich soll die Menschheit hier auch wie Lämmer den Anweisungen von Oben folgen. Jedoch ist mir so wenig Selbstständigkeit und eigenes logisches Denken doch wirklich zu…naja, sagen wir einfach mal nervig. Damals habe ich mich gefragt, ob ich hübsch aussehe. Jetzt farge ich mich: sehe ich stark aus? Wohingegen ich den ganzen Aufbau dieser neuen Gesellschaft sehr interessant finde, denn machen wir uns nichts vor: man befürchtet ja schon, dass uns irgendwann so etwas in der Richtung ereilen wird. Vielleicht ist es demnach auch ein wenig überzogen von mir, die Protagonistin so sehr dafür zu verurteilen, jedoch ist ihr Verhalten für mich einfach nicht nachvollziehbar. Die beiden männlichen Charaktere hingegen haben mir da schon mehr zugesagt – scheinbar ist es nämlich doch möglich, Charaktere in dieser Gesellschaft einzubauen, die den Vorgaben oberflächlich folgen, bei denen es unter der Decke aber ordentlich brodelt. Ebenso wie bei den Eltern von Cassia. Dann, wie sollte es anders sein, kommt natürlich noch die Lovestory. Natürlich gibt es auch hier eine kleine Dreiecksbeziehung, jedoch finde ich das im Großen und Ganzen noch vertretbar. Eher sind es die Gefühle von Cassia, denen ich nicht ganz folgen konnte. Bis eben gab es quasi noch keine und dann sind sie einfach da, als hätte es nie etwas anderes für sie gegeben. Ich schüttelte den Kopf und wende mein Gesicht ab. Er hatte keine Worte für mich. Warum sollte ich ihm meine Worte schenken? Jetzt hört sich das alles mal wieder mehr als nur negativ an, und überzeugen konnte es mich auch wirklich nicht, jedoch muss ich sagen, dass es auch nicht wirklich schlecht war. Die Idee hinter dem Ganzen ist eigentlich genau mein Ding, nur die Umsetzung konnte mich einfach nicht fesseln. Vielleicht wäre das vor ein paar Jahren auch noch anders gewesen – und nein, das soll kein Angriff sein, gegen jene, die dieses Buch lieben. Geschmäcker sind einfach unterschiedlich. Viele meinen, dass die Folgebände schwächer werden, außer Elizzy von read books and fall in love – an diese Meinung werde ich mich natürlich klammern, damit ich noch die nötige Motivation habe irgendwann weiterzulesen. FAZIT Die Idee hinter dem Ganzen ist eigentlich genau nach meinem Geschmack, allerdings konnte mich die Umsetzung, zumindest von dem Auftakt, ebenso wenig wie die Protagonistin begeistern. Auch wenn die Geschichte zum Ende hin an Fahrt aufgenommen hat und endlich mal ein bisschen Spannung aufgebaut und viele Fragen in den Raum geworfen wurden, so hat mir das einfach noch nicht gereicht.

    Mehr
  • Die Auswahl

    Die Auswahl

    Books-have-a-soul

    22. May 2017 um 11:39

    Ich muss gestehen, dass ich sofort wie magisch von den Covers angezogen wurde. Diese haben mich gleich neugierig gemacht und da es sich um eine Dystopie handelt, war mir schnell klar, dass ich die Reihe unbedingt lesen muss.Die komplette Grundidee finde ich absolut genial. Dieses System als Zukunftsversion ist faszinierend und erschreckend zugleich. Vor allem fand ich es absolut toll vermittelt, man konnte viele Beweggründe tatsächlich nachvollziehen, obwohl sie natürlich falsch sind. Cassia ist dem System erlegen und wirkt häufig sehr unsicher und ängstlich, aber ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mochte sie sehr gerne. Man merkt aber deutlich eine Entwicklung ihres Charakters, der am Ende deutlich stärker zu sein scheint und genau dieser Verlauf hat mir hier sehr gut gefallen. Xander war mir auch auf Anhieb sympathisch, wobei er schon eher den Eindruck eines „guten Kumpels“ vermittelt hat. Ky dagegen kam tatsächlich sehr geheimnisvoll und interessant rüber, gleichzeitig aber auch noch einen Tick farblos. Die Handlung wird nach und nach aufgebaut. Man wird langsam in diese Welt hineingeführt und auch die Spannung wird langsam gesteigert. Ich hatte jetzt nie das Gefühl, dass es langweilig wäre, aber es hat mich auch nicht wirklich umgehauen. Zeitweise hat mir das gewisse Etwas gefehlt, der Tick, der mich einfach so sehr fesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Im letzten Drittel ist dies auch passiert, die Wendungen wurden überraschender und mitreißender und die Entwicklung der Geschichte macht absolut Lust auf mehr. Fazit: Die Auswahl ist der vielversprechende Auftakt einer Dystopie. Der Verlauf des Buches hat mich gefesselt und neugierig gemacht. Es gibt viele Fragen, die offen geblieben sind, aber daher auch umso mehr Lust auf die Fortsetzungen machen. 

    Mehr
  • Cassia & Ky - Die Auswahl

    Die Auswahl

    KidsandCats

    17. May 2017 um 09:30

    Cassia und Ky - Die Auswahl Autorin: Ally Condie Inhalt: In Cassias Welt ist alles perfekt. Die "Gesellschaft" ordnet das Leben der Bewohner so, dass alle genau den Lebensweg beschreiten, der am Besten für sie ist. Das Highlight im Leben der jüngeren Leute ist der "Paarungsball". Hier bekommen sie ihren perfekten Partner vorgesetzt, den sie später auch heiraten werden. Cassia wird mit ihrem besten Freund "Xander" verpaart. Das ist mehr als ungewöhnlich, aber die beiden freuen sich sehr darüber. Als Cassia später den Mikrochip mit den Informationen zu Xander anschauen will, erscheint ein anderes Gesicht auf dem Terminal. Der Junge heißt Ky und wohnt in Cassias Nachbarschaft. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht normalerweise keine Fehler. Cassia erhält denn auch die Nachricht, dass es ein Fehler passiert ist und das sie sich jedoch keine Sorgen machen soll. Xander ist ihr perfekter Partner. Es kommt dann aber ganz anders, denn Cassia findet Ky auch wahnsinnig nett. Und plötzlich stellt sie ihr perfektes Leben in Frage: Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Bewertung: Der erste Teil der Trilogie ist ganz wunderbar geschrieben. Was an Spannung fehlt ,wird an interessanten Details, plötzlichen Wendungen und vor allem dem Schreibstil der Autorin wieder wett gemacht. Am Schluss des ersten Teils ist nicht klar, wie es weiter gehen wird und ich hatte eine hohe Motivation mir direkt den zweiten Band anzuschaffen.   Deshalb gibt's vier von fünf möglichen Sternchen, einfach weil die Spannung in der Geschichte etwas zu kurz kommt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl

    Lexxyy

    08. May 2017 um 19:09

    "Die Auswahl" ist eines der wenigen Bücher die ich sogar zwei mal gelesen habe. Es gefällt mir so gut, da man während des lesen sich sehr gut in die junge Cassia reinversetzen kann und von einem anderem Leben fantasieren kann& man kurz seinen eigenen Alltag vergisst. Das funktioniert vor allem dadurch so gut, da ihre Ängste und Sorgen in Bezug auf den bevorstehenden Ball, der sehr wichtig ist für ihr weiteres Leben, ganz genau beschrieben werden.Ich würde das Buch allen jungen Frauen weiterempfehlen!

    Mehr
  • Die Auswahl von Ally Condie

    Die Auswahl

    buecherwelten_

    19. April 2017 um 21:03

    Allgemein Verlag: Fischer Seiten: 464 Preis: Taschenbuch 9,99€ Genre: Jugendbuch   Klapptext Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?   Meinung Die Idee hinter der Story finde ich eigentlich ganz spannend. Bei der Umsetzung, finde ich, hat es ein bisschen gehangen. Da ich schon viele positive Meinungen zu dem Buch gehört habe, wollte ich es einfach mal lesen. Am Anfang war die Story etwas lang hingezogen und wurde erst zum Ende hin spannender. Außerdem hat mich der Schreibstile nicht wirklich überzeugt, was aber auch an der Übersetzung liegen kann. Damit möchte ich auch nicht die Übersetzung schlecht reden, aber der Schreibstile ist halt nicht jedermanns Geschmack und bei mir zählt der Schreibstil viel, da ich mich erst dann richtig in die Personen hineinversetzen kann. Das Cover ist meiner Meinung nach das nächste Hindernis. Da ich alle 3 Teile besitze, ist mir der Zusammenhang der 3 Covers aufgefallen. Wenn man aber nur ein Cover kennt, sieht das Cover irgendwie nicht so ansprechend aus. Unbeteiligte Personen meinten auch zu mir, dass das Cover so aussieht als wurde es mit Photoshop gemacht.   Mein Fazit Die anderen beiden Teile werde ich auf jedenfall lesen, da die besser sein sollen. Trotzdem bezweifel ich, das der Schreibstile sich verbessern wird. Die Geschichte gefällt mir trotzdem und wenn man sie kürzer fassen würde, würde sie mir noch besser gefallen.   Trotz den Mängeln gebe ich für den Gesamteindruck drei von fünf Sternen, da es hauptsächlich um die Geschichte geht.

    Mehr
  • Super

    Die Auswahl

    Mysterybooks

    12. April 2017 um 14:44

    Ich habe alle drei Bänder gelesen es ist super. Der dritte Band ist  ein bisschen dick aber das macht nicht viel aus. Ich habe die drei Bänder in einer Woche durchgelesen weil ich nicht aufhören konnte sie zu lesen die Geschichte ist super fesselt und die Charaktere sind super geschrieben. Ich bin froh das ich dieses Buch gelesen habe.

  • Eine Welt in der sich jeder Fügen muss

    Die Auswahl

    Kayri

    27. February 2017 um 08:25

    Cassia lebt in einer Perfekten Welt, man lebt bis 80 Jahre. Du bekommst den perfekten Partner, heiraten, Kinder oder auch Arbeit all das wird von der Gesellschaft geplant. Doch Cassia bekommt den falschen Namen als ihren Partner. Ab dann fängt sie an der Gesellschaft zu zweifeln. Wir sind in einer Dystopischen Welt. Ich habe nicht viel in dieser hinsicht gelesen. Meine Begeisterung für dieses Buch ist sehr sehr hoch. Ich finde Cassia als Charakter wirklich super und wie sie weiter entwickelt. Ky war wirklich toll, Geheimnis voll, lieb, nett und vom Leben trotz seiner Mangel nicht komplett am Baden zerstört. Alles in einem ist das Buch wirklich toll, ich frage mich oft wie es wäre wenn es wirklich eine Gesellschaft gebe die alles regeln würde und wir keine Entscheidungen treffen könnten. Eine wirkliche Empfehlung <3  

    Mehr
  • Ein gelungener Auftakt der Trilogie, der Lust auf mehr macht

    Die Auswahl

    Worldofdreamingbooks

    22. February 2017 um 11:01

    Das Buch: Titel: Die Auswahl - Cassia und Ky 1 Autor: Ally Condie Seiten: 453 Verlag: S. Fischer Verlage Erscheinungsjahr: 2011 Englischer Originaltitel: Matched Einbandart: Taschenbuch Worum geht’s? (Klappentext innen) "Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag in ihrem Leben: heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird - wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge in Oria sein, doch zur großen Verwunderung wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekannt gegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Micochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen - das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?" Wie war's? Das Cover: Das Cover ist sehr schlicht und hell. Zentrales Element ist eine Glaskugel in der ein Mädchen gefangen ist. Die Schrift ist sehr einheitlich und futuristisch, was gut zum Inhalt und zu der Welt der Geschichte passt. Leseeindruck und Schreibstil: Die Welt in der die Geschichte spielt finde ich persönlich ziemlich interessant und ich könnte mir auch vorstellen, dass das in ferner Zukunft auch die Wirklichkeit der Erde sein könnte. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Charaktere sind nachvollziehbar gestaltet. Allerdings hatte das Buch auch seine Längen und an einigen Stellen hätte man auch Dinge kürzer fassen können. Trotz allem war es spannend zu lesen und ich bin auf jeden Fall unglaublich gespannt wie es mit Cassia und Ky weitergeht. Fazit: Trotz einiger Längen ein tolles Buch, dass Lust auf Teil 2 und 3 macht. Daher gebe ich 4 von 5 Sternen!    

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks