Ally Condie Die Auswahl

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(31)
(26)
(20)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Auswahl“ von Ally Condie

Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? 'Als ich ›Cassia & Ky‹ gelesen habe, spürte ich dieselbe Begeisterung wie bei den ›Biss-Romanen‹.' Jodi Reamer, die Entdeckerin von Stephenie Meyer DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Softwares DAISY-Leser und Max DaisyPlayer sind Freewares und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

ich liebe die Geschichte immer noch genau so wie früher <3

— Leseeule96
Leseeule96

Schöne Geschichte, gute Idee- leider fehlt das "gewisse Etwas". Aber Josephine Preuß hat eine absolut angenehme Stimme!

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Hat mir erstaunlich gut gefallen! Ein Plot Twist war für mich zwar vorhersehbar, aber dennoch bin ich sehr neugierig, wie es weitergeht.

— Cara_Elea
Cara_Elea

Hab das Hörbuch in der Schule gehört (vor fünf Jahren), war begeistert.

— Jellybaby
Jellybaby

Ich war von anfang an faszienierd und konnte es nicht weglegen.

— rebell
rebell

Ein schöner und interessanter Auftakt zu einer Dystopie-Reihe! Sehr schön!

— Lienne
Lienne

Ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. Ich kann es nur empfehlen.

— SallyBelli99
SallyBelli99

Ally Condie hat mit "Die Auswahl" wirklich eine faszinierende Welt geschaffen.

— LadyMoonlight2012
LadyMoonlight2012

Stöbern in Jugendbücher

Ana und Zak

ein lustiges und spannendes Buch über zwei Leute aus verschiedenen Welten, die aufeinander treffen

MsStorymaker

Die Perfekten

Das Buch hatte mich schnell gepackt und konnte mich bis zum Ende fesseln...

Nayla

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter Start..

    Die Auswahl
    Carlosia

    Carlosia

    05. April 2017 um 12:23

    Klappentext: Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? Geschrieben von: (Amazon) Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach dem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die phänomenal fesselnde Serie ›Cassia & Ky‹ wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg. Erster Satz: Jetzt, wo ich herausgefunden habe, wie ich fliegen kann, welche Richtung soll ich da nehmen hinaus in die Nacht? Gestaltung: Dieses Cover gefällt mir wirklich sehr gut! Es zeigt eine Person die ganz klar anders ist im Verhalten und weist auf eine ganz andere Welt hin und das ist es ja auch  Inhalt: Cassias Weg ist von vorne bis hinten genau durchgeplant. Doch dann kommen ein paar Ereignisse die vielleicht alles auf den Kopf stellen und wird Cassia ihren Weg ohne zu Fragen weitergehen? Meine Meinung: Das Hörbuch hat mir eigendlich ganz gut gefallen, nun kommt das aber Aber die Stimme hat mir nicht so ganz gepasst. Sie waren nicht so ganz stimmig und daher konnte ich nicht so wirklich in die Geschichte abtauchen. Die Idee hinter der Geschichte finde ich super und auch reallistisch. So könnte vielleicht sogart tatsächlich mal  unsere Zukunft aussehen, doch ich hoffe sehr das dies nicht der Fall ist! Die Protagonisten gefallen mir auch sehr gut, obwohl für mich Cassia manchmal echt ein Rätsel ist und daher bin ich sehr gespannt wie sie sich in den nächsten beiden Teilen macht…

    Mehr
  • Ich liebe diese Reihe<3

    Die Auswahl
    Leseeule96

    Leseeule96

    05. March 2017 um 00:02

    Ich habe dieses Buch das erste Mal 2012 gelesen. Ich habe mich direkt in die Geschichte verliebt & ich kann mich noch genau erinnern, dass ich Band 1 noch nicht ganz beendet hatte und mich schon auf den Weg in die Stadtbibliothek gemacht habe (damals habe ich größtenteils noch Bücher ausgeliehen, statt selber welche zu kaufen) um mir Teil 2 auszuleihen & nahtlos weiter lesen zu können. Jetzt habe ich die Geschichte nochmal als Hörbuch verfolgt & ich liebe sie immer noch genau so wie beim ersten Mal.Cassia ist gerade 17 geworden, als sie ihrem perfekten Partner zugeteilt wird. Es ist Xander, ihr Nachbar und Sandkastenfreund. Erst kann sie ihr Glück kaum glauben, dass sie gerade mit Xander gepaart wurde, denn die Chance einen Partner in der eigenen Provinz zu bekommen ist sehr, sehr gering. Doch als sie ihren Chip mit Informationen über Xander erhält, ist es nicht nur sein Gesicht, welches sich darauf befindet. Auch Ky ist dort drauf zu sehen. Ein Junge - ebenfalls aus ihrer Siedlung und ebenfalls aus ihrem Dorf. Aber das kann doch gar nicht sein. Denn die Gesellschaft ist perfekt und macht keine Fehler. Und Kys Daten dürfte eigentlich gar nicht im Paarungspool sein. Für wen wird sich Cassias Herz entscheiden und wird sie überhaupt die Wahl haben?Das Hörbuch wird von Josephine Preuß gesprochen, was für mich ebenfalls wieder mal ein Highlight war, aber auch die Geschichte selber hat mir immer noch so gut gefallen wie früher. Die Meinungen zu diesem Buch bzw dieser Reihe gehen ja sehr auseinander, was ich gar nicht verstehen kann, denn ich liebe die Geschichte einfach.Sowohl Cassia als auch Ky sind für mich sehr liebenswerte und sympathische Charaktere und die Wandlung die Cassia innerhalb dieses Buches durch macht hat mich auch dieses Mal wieder beeindruckt. Zu Beginn ist sie ein braves Mädchen, was sich ohne zu Murren in der perfekten Gesellschaft anpasst. Aber dann erfährt sie die Wahrheit über einige Dinge und fängt an, Sachen in Frage zu stellen. Sie ist klug und mutig und stellt sich den Herausforderungen. Das Buch konnte mich mal wieder vollkommen überzeugen, auch wenn ich die Geschichte schon kannte und wusste, wie es ausgeht bzw was passiert. Ich werde jetzt auch die ganze Reihe nochmal lesen bzw hören und freue mich schon riesig auf die beiden Fortsetzungen.

    Mehr
  • Eine nette Idee...

    Die Auswahl
    Schnapsprinzessin

    Schnapsprinzessin

    27. January 2017 um 21:50

    "Die Auswahl" ist der erste Teil der "Cassia & Ky"- Triologie von Ally Condie und führt uns in die vorbestimmte Welt von Cassia.Gelesen wird das Hörbuch von Josephine Preuß und dank ihrer angenehmen Stimme habe ich es auch zu Ende gehört.Leider hat mich die Geschichte nicht wirklich fesseln können, das "gewisse Etwas" hat einfach gefehlt. Ich hab ständig auf diesen Moment gewartet, der alles auf den Kopf stellt und mich in die Geschichte mit rein zieht. Leider kam er nicht.Die Idee ist toll, die Welt ist auch wirklich gut dargestellt, ich mag auch die Charakter- aber es fehlt einfach an Tiefe.4 Sterne- ohne Josephine Preuß wären es nur 3 gewesen, aber sie hat es wirklich schön gelesen.Ich hoffe der zweite Teil bringt Spannung und Tiefe in die Geschichte.

    Mehr
    • 2
  • Ganz gut

    Die Auswahl
    MsChili

    MsChili

    28. October 2016 um 12:28

    "Die Auswahl" von Ally Condie, gesprochen von Josefine Preuß, ist 2011 im Argon Sauerländer Audio Verlag erschienen.Cassia ist 17 Jahre alt und somit so weit, um ihren perfekten Partner kennen zu lernen. Das System hat diesen mithilfe vieler Punkte bestimmt und sie kennt ihn sogar! Doch dann taucht auf dem Mikrochip plötzlich ein anderes Gesicht auf. Und Cassia stellt auf einmal vieles in Frage..Ich habe bereits das Buch gelesen und da es mir gut gefallen hat, wollte ich nun auch das Hörbuch hören, welches ich  mir ausgeliehen habe. Leider muss ich sagen, dass mir Josefine Preuß als Sprecherin für dieses Hörbuch ein bisschen zu emotionslos war bzw. sie hat es für mich nicht so rüber gebracht, wie ich es mir gewünscht hätte. Dennoch ist das Hörbuch gelungen. Die Geschichte ist interessant, wie sieht es in der Zukunft aus? Wenn keiner mehr frei entscheiden kann, es feste Zeitpläne und Arbeitsplätze gibt und keiner mehr krank werden kann?Da ich die Reihe rund um Cassia und Ky mag, kann ich das Hörbuch empfehlen!

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Zukunftsroman

    Die Auswahl
    robberta

    robberta

    13. October 2015 um 15:58

    Die Auswahl 1.Band von Ally Condie gelesen von Josefine Preuß Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen? zum Thema: Das Fantasy-Jugendbuch zeichnet eine Welt in der alle Entscheidungen, auch die der Paarungen, von Funktionären getroffen wird. Eigentlich ist Cassia glücklich mit Xander als zugeteilten Partner, bis das System ihr plötzlich Ky als Partner anzeigt. Ein Fehler des Systems? Das System hat immer recht und bestimmt alles. Zuwiderhandlung wird mit Degradierung bestraft. Das System entscheidet über Beruf und Arbeitsplatz und sogar über Leben und Tod. Planung oder Willkür ? Die Ressourcen werden knapp und Widerstand macht sich breit. Meine Meinung zum Hörbuch: Im Gegensatz zum Printexemplar erhöht die Stimme von Josefine Preuß erheblich die Spannung. Das Fantasy-Szenario, der Menschheit in der Zukunft, ist interessant, einfallsreich und durchaus vorstellbar. Der Spannungsbogen ist flach gehalten, da die Romeo und Julia-Geschichte im Vordergrund steht. Zukunftsroman mit Romanze als Jugendbuch

    Mehr
  • Diesen Band kann ich absolut empfehlen.

    Die Auswahl
    Lienne

    Lienne

    12. September 2014 um 19:03

    Cassia und Ky - Die Auswahl  - Ally Condie Inhalt: Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?   Meine Meinung: Der erste Band von Cassia und Ky hat mich begeistert und auch sehr gefesselt. Mit leisen Tönen wird die Geschichte von Cassia erzählt, die in einer zukünftigen Welt lebt, in der sehr viel vorgeschrieben und festgelegt ist. Die Handlung empfand ich als sehr interessant, jedoch geschieht in dem ersten Band noch nicht allzu viel. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, jedoch auch nicht sehr emotional. Es passt hier aber sehr gut zu der Geschichte. Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet und interessant. Cassia habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen und mit ihr mitgefühlt und mitgefiebert. Es war sehr schön zu beobachten, wie Cassia sich im Laufe der Geschichte gewandelt hat und immer wieder an Ky denken musste. Das einzige was ich nicht gern mochte, war der fiese Cliffhänger zum Schluss.   Fazit: Insgesamt ein schöner und interessanter Auftakt zu einer Trilogie! Diesen Band kann ich absolut empfehlen.

    Mehr
  • spannend von Anfang an

    Die Auswahl
    Chiawen

    Chiawen

    10. September 2014 um 12:59

    „Die Auswahl“ von Ally Condie gelesen von Josefine Preuß ist der erste Teil einer Dystopie-Trilogie. Bald ist es soweit und Cassia lernt ihren Partner kennen. Von der Regierung wird dazu ein Festmahl für alle 17-Jährigen. Normal befindet sich der geeignete Partner nicht im Ort sondern woanders, doch Cassia hat Glück und es ist ihr bester Freund Xander. Doch auf dem Chip, auf dem sie Infos über ihn finden soll, befindet sich das Bild von Ky. Wer ist denn nun ihr optimaler Partner? Cassia lebt mit ihrer Familie zusammen und glaubt, was die Regierung ihr erzählt. Sie stellt nichts in Frage, zumindest am Anfang. Erst als sie Kys Bild sieht ändert sich Schritt für Schritt ihre Einstellung, auch wenn sie noch lange noch an die Regierung glaubt. Sie selber ist gut im Sortieren und erkennt zusammenhänge richtig gut. Es dreht sich viel um Cassia, doch ist nicht nur sie glaubwürdig gestaltet sondern auch Ky, Xander und ihre Familie. Sie alle spiegeln einen Teil der Gesellschaft wieder und geben dem Leser einen guten Einblick. Wie so oft in Dystopien reguliert die Regierung alles und legt vieles fest. Durch verschiedene Test werden so die optimale Arbeit, Ernährung, Sport und sogar der optimale Partner gefunden bzw. ermittelt. Nichts bleibt dem Zufall überlassen, selbst der Tod nicht. Alles wird reguliert zum Wohl der Menschen. Auch wenn diese Dystopie vom Grundgedanken her nicht viel anders ist als andere, hat es Aly Condie allerdings geschafft den Leser zu fesseln und viel Spannung einzubauen. Denn der Leser weiß nie genau wie wird sich Cassia wirklich entscheiden und wie reagiert die Regierung. Josefine Preuß bringt mit ihrer Art auch Spannung rein und bringt Cassia dem Leser näher. Das Cover zeigt ein Mädchen in einer Kugel. Dies verdeutlicht wie eingeengt Cassia von der Regierung ist und spiegelt so gut den Inhalt wieder.   Die Dystopie wollte ich schon immer mal lesen, da kam es mir sehr gelegen es mal zu hören. Es war spannend und fesselnd. Ich musste mich zwar erst an Josefine Preuß gewöhnen, doch dann ging es. Cassia war mir schnell sympathisch, ich habe mit ihr mitgefiebert und oft über die Regierung die Kopf geschüttelt. Es gibt 5 von 5 Wölfen!

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Die Auswahl
    AnnikaDick

    AnnikaDick

    04. January 2014 um 14:20

    Alles ist perfekt durchgeplant. Das gesamte Leben. Was man essen soll, was man lernen soll, welchen Beruf man ergreifen soll, wen man heiraten soll, wann man sterben wird. In dieser Welt lebt Cassia und wir lernen sie kennen, als sie sich gerade auf dem Weg zu ihrem Paarungsbankett befindet, auf dem sie erfahren soll, wen sie heiraten wird. Zu ihrer großen Freude ist es ihr bester Freund Xander, der ihr als perfekter Partner ausgewählt wurde. Doch als Cassia sich zu Hause den Mikrochip ansieht, erscheint das Bild ihres Freundes Ky, wenn auch nur für einen kurzen Augenblick. Cassia, als gehorsame Bürgerin, gibt den defekten Mikrochip zurück, doch ihre Gedanken kehren immer wieder zu Ky zurück. Während der gemeinsamen Sommeraktion, des Wanderns, kommen die beiden sich näher und Cassia erkennt, dass sie Gefühle für ihn entwickelt, die sie nicht haben sollte. Doch nicht nur durch die Liebe, die sich zwischen den beiden entwickelt, verstoßen sie gegen die Regeln, Cassia hat von ihrem Großvater, der den Regeln entsprechend an seinem 80. Geburtstag getötet wurde, ein gefährliches Geheimnis geerbt: Zwei Gedichte, die nicht mehr existieren sollten. Eines davon: "Geh nicht gelassen in die gute Nacht" von Dylan Thomas. Und der Gedanke dieses Gedichtes begleitet Cassia vom ersten Lesen an immer stärker und immer öfter sagt sie sich selbst, nicht gelassen zu gehen und immer mehr erkennt sie die Lügen der Regierung und die Skrupellosigkeit, mit der sie vorgeht.  Nicht nur Cassia und Ky, auch Cassias Familie und Xander müssen sich fragen, was sie bereit sind, zu riskieren, welche Gefahren sie für sich und die, die ihnen nahestehen, eingehen werden. Die Geschichte endet, für einen ersten Teil wenig überraschend, recht offen und mit mehr als einem Funken Hoffnung. Ich habe kürzlich auf einer englischsprachigen Seite eine Diskussion gelesen, bei der Leser ihre Meinung zur Trilogie "Cassia & Ky" gegenüber den "Tributen von Panem" äußern sollten und dort meinte jemand, dass die Gesellschaft in "Cassia & Ky" weniger bedrohlich sei, als das Regime in "Panem" und dass es unrealistisch sei, dass die Gesellschaft überhaupt so mächtig sei und alle unter ihrer Kontrolle hat. Ich muss sagen, ich sehe es genau umgekehrt. Die Gesellschaft ist für mich viel beängstigender, weil näher. Die ständige Überwachung durch den Staat, der einem vorschreibt, welchen Job man auszuführen hat, was man zu lernen hat, was man essen darf, wen man heiraten darf und wen nicht, die Bedrohung für die gesamte eigene Familie, wenn man sich nicht dem Willen der Gesellschaft beugt ... das alles hatten wir hier in Deutschland zu genüge. Natürlich nicht in dem Ausmaß, wie es die Gesellschaft im Stande ist, auszuführen, aber doch in den Grundzügen. Auch finde ich diese Entwicklung realistischer als die, dass man als Form der Unterdrückung und zur Abwendung von Aufständen Kinder gegeneinander kämpfen lässt. Vielleicht liegt es aber auch an dieser Geschichte unseres Landes, die mich die Bedrohung in "Die Auswahl" stärker hat spüren lassen, als es bei den Amerikanern der Fall zu sein scheint. Auf jeden Fall ist das Buch ein guter Auftakt einer Trilogie, auch wenn die Kürzungen des Hörbuchs vor allem am Ende zu Verwirrungen führen. So wird die Bedeutung der roten Tablette nicht wirklich deutlich und ich musste mich über die Stelle noch einmal im Internet informieren, um den Sinn dahinter und das Ausmaß der Gefahr, die die Gesellschaft bildet, zu verstehen. Trotzdem gibt es von mir vier Punkte für "Die Auswahl".

    Mehr
  • Wow, ich will mehr von Cassia und Ky

    Die Auswahl
    Mebu

    Mebu

    25. November 2013 um 09:59

    Allgemein: Ich hatte schon länger mit diesem Buch geliebäugelt. Alleine sein tolles Cover hatte mich beim Stöbern in Buchhandlungen und im Internet immer wieder darauf aufmerksam gemacht. Nie habe ich mir den Klappentext durchgelesen, d.h. ich wußte nicht worum es in dem Buch ging, bis ich es in der Bücherei als Hörbuch entdeckte und in den CD-Player legte. Zum Inhalt: Wir werden von der Autorin in eine fremde und futuristische Welt auf der Erde entführt: Alle Menschen haben sich einem System untergeordnet, dass deren Leben komplett bestimmt. Was sie essen, wie viel sie essen, wann sie Sport zu machen haben, welche Arbeit sie auszuführen haben, wen sie heiraten werden und das sogar bestimmt, wann die Menschen sterben müssen. In dieser Welt lebt die 17-jährige Cassia und wir lernen sie an dem Tag kennen, an dem ihr mitgeteilt wird, wer ihr perfekter Partner ist und wen sie heiraten muss. Sie staunt nicht schlecht, als ihr bester Freund Xander als zukünftiger Ehemann entpuppt. Cassia bekommt einen Chip überreicht, auf dem alle wichtigen Daten zu Xander abgespeichert sind. So soll sie ihren Partner besser kennen lernen. Doch als auf dem Chip auch ein anderes Gesicht erscheint, ist Cassia zunächst verunsichert. Auch dieses Gesicht kennt sie. Es ist das Gesicht ihres Nachbarn Ky. Hat das System einen Fehler gemacht? Ist Ky in Wahrheit ihr perfekter Partner und nicht Xander? Und bevor Cassia es selbst weiß ist klar, dass sie sich in Ky verliebt hat. Darf und kann sie sich für einen der beiden Jungen entscheiden? Meine Meinung: Für mich gehört zu einem guten Buch, wie wahrscheinlich für viele andere auch, dass es lebhaft geschrieben wurde und dadruch flüssig zu lesen/hören ist. Und das Buch "Die Auswahl" von Ally Condie ist definitiv flüssig zu lesen/hören. Ich musste kein einziges Mal eine Textpassage doppelt hören, weil ich über einen Logikfehler oder ähnliches gestolpert wäre. Im Gegenteil: die Geschichte nimmt schnell an Fahrt zu und man möchte nur zu gerne wissen, was als nächstes geschieht. Einige spannende Momente ließen mich den Atem anhalten und mit den Protagonisten mitfiebern. Werden sie entdeckt? Wird das System ihnen auf die Schliche kommen? Werden sie sich küssen? Einzig und alleine das Ende ließ mich als Leser/Hörer unbefriedigt zurück, denn es hat einen riesigen Cliffhänger, der von hier bis ans andere Ende der Welt reicht. Dahinter steckt natürlich eine Absicht. Der Leser/Hörer soll sich auch den zweiten und am besten auch gleich noch den dritten Teil der Trilogie zulegen. Das habe ich sehr wohl verstanden. Aber ganz unter uns: Das werde ich auch tun.

    Mehr
  • Die Ankunft - aber wo?

    Die Auswahl
    cybersyssy

    cybersyssy

    03. April 2013 um 19:57

    *** Klappentext *** Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird - wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben. Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen - das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen? *** Meine Meinung *** Der Beginn der Trilogie um Cassia und Ky fängt recht langsam an. Ich hatte das Gefühl, dass mit dem ersten Band die Grundlagen gelegt werden sollten, denn spannend ist anders. Als Leser verstand ich auf diese Weise zwar nach und nach, wie diese Welt tickt, aber ich wartete bis zum Ende auf die Spannung, dass etwas passiert und nicht nur darüber geredet bzw. hauptsächlich nachgedacht wird, dass man etwas tun sollte. Cassia ist zuerst vollauf mit dem System und der Gesellschaft einverstanden, aber Laufe der Handlung zweifelt sie immer mehr an den Gesetzen und Verordnungen. Das ist auch die einzige Entwicklung, die durchlaufen wird. Die anderen Charaktere sind weitestgehend blass und eindimensional - Ky, der heimliche Revoluzzer - Xander, der Verständnisvolle usw. Die Schreibweise ist leicht verständlich, aber mir gingen mit der Zeit die Gedichte auf den Senkel. Ja, sie haben eine Bedeutung für die Geschichte, aber laufend wird darauf herumgeritten und Ausschnitte zitiert. Alles wird aus Cassias Perspektive erzählt. Da es der Auftakt der Trilogie ist, hoffe ich, dass die beiden Nachfolgebände spannender werden. Ich vergebe recht gelangweilt knappe 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl
    maria_decker

    maria_decker

    17. September 2012 um 20:49

    Das Hörbuch zu Cassia & Ky – die Auswahl erschien 2011 beim Argon Verlag. Bei einer Spieldauer von 370 Minuten erschafft Josephine Preuß ein echtes Gänsehaut-Feeling. Vielen Dank an Audible, die uns das Hörbuch zur Verfügung gestellt haben! Würdest du in einer Welt leben wollen, in der eigenständiges Denken nicht mehr „nötig“ ist? Wo man nur 100 Gedichte, 100 Lieder und 100 Gemälde zur Auswahl hat? Wo man nicht entscheiden darf was und wie viel man isst oder in wen man sich verliebt? Genau in so einer Welt lebt die 17-jährige Cassia. Die Gesellschaft ist auf Kontrolle, Untergebenheit und vor allem auf blindem Vertrauen zu der Gesellschaft aufgebaut. Denn die Gesellschaft macht keine Fehler. Das dachte auch Cassia, bis sie sich den kleinen Chip mit ihrem geeignet Partner Xander, der auch gleichzeitig ihr bester Freund ist, anschaute. Sich eigenständig zu verlieben oder einen eigenen Partner aus zu suchen, wäre undenkbar. Als jedoch das Bild von ihm auf dem Monitor verschwindet und ein anderer Junge erscheint, kommen Cassia plötzlich Zweifel. Als wäre das nicht alles dramatisch genug, kennt sie auch noch den anderen Jungen. Es ist Ky ein Junge aus der Nachbarschaft. Doch war es ein simpler Fehler oder vielleicht doch ein abgekartetes Spiel der Gesellschaft? Was es auch immer war, für Cassia ändert es alles. Sie bekommt Zweifel an der Richtigkeit der Gesellschaft und für sie und Ky beginnt ein aussichtsloser Kampf um ihre Liebe. Und sie bringt damit sich und alle die sie liebt in Gefahr. Doch was egoistisch klingen mag, ist der Anfang einer neuen und freien Gesellschaft. Geh nicht gelassen in die Nacht… Cassia & Ky - die Auswahl ist der erste Band einer Trilogie von Ally Condie. Ich liebe diese Art, wie sie eine Dystopie erschafft und sie glaubhaft umsetzt. Die Autorin geht auf die Gesellschaft sehr genau ein. Auch aktuelle Themen wie die Arbeitslosigkeit werden aufgegriffen. Sie entwickelt eine Art Diktatur, die an Naivität kaum zu übertreffen ist. Es gibt eine klare Linie die Gut und Böse trennt. Es gibt in dieser Gesellschaft nur schwarz und weiß. Zukunftsängste existieren nicht, da alles von der Arbeit bis hin zu dem Essen für einen geregelt ist. Das einzige was die Gesellschaft verlangt, ist Gehorsam. Man kann sich gut in Cassia herein versetzen und nachvollziehen wie sie sich fühlt. Sie ist immer wieder hin und her gerissen zwischen ihrem alten, sicheren Leben mit Xander und ihrer neuen, unbestimmten Zukunft mit Ky. Vor allem ist mir wichtig, dass die Entscheidungen und Handlunge des/der Protagonisten schlüssig und verständlich sind. Auch das hat Ally Condie erreicht. Die Gefühle und Emotionen bringt Josephine Preuß mit ihrer melodischen Stimme sehr gut rüber. Es passiert oft, dass die Spannung bei Hörbüchern verloren geht, doch das war hier nicht der Fall. An manchen Stellen hatte ich sogar Gänsehaut. Das Hörbuch ist wirklich sehr gut gelungen, auch wenn das Buch gekürzt wurde. Wem das Hörbuch gefällt, dem lege ich auch das Buch ans Herz!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl
    Costarina

    Costarina

    17. September 2012 um 06:35

    Die Auswahl ist der erste Teil der Reihe von Ally Condie. Dystopien sind nach Tribute von Panem im Moment in aller Munde, und jedes Buch dieser Sparte ist auf seine Weise spannend. Das Thema bei der Auswahl ist clever gewählt und erinnert an ein ähnliches System, dass es bei uns im Osten in Deutschland bereits gab. Außer dem Fakt, dass von der Gesellschaft entschieden wird, wen man heiraten muss. Josephine Preuß als Leserin in dem Hörbuch zu wählen, hat mir sehr gut gefallen. Die Auswahl ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und Josephine Preuß bringt die Hauptperson Cassia sehr gefühlvoll vor und ihre Emotionen werden schön deutlich. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen und ich werde mir das Nachfolgebuch auch kaufen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl
    LadyMoonlight2012

    LadyMoonlight2012

    14. September 2012 um 15:31

    "Die Auswahl" ist der erste Teil der "Cassia & Ky" Trilogie von Ally Condie. Die Geschichte spielt in einer fiktiven Zukunft, in der "die Gesellschaft" an der Macht ist und das Leben der Menschen diktiert. Der Zeitpunkt an dem Menschen sterben und heiraten ist fest vorgegeben, sogar der "ideale Partner" selbst wird vom "System" ausgewählt. Es werden nur Menschen miteinander "gepaart" die wirklich gut zusammenpassen. Überall sieht man nur glückliche Familien. Was die Paarung anbelangt, scheint das System niemals Fehler zu machen, auch in allen anderen Angelegenheiten scheint nahezu alles perfekt zu sein. Alle Menschen bekommen Arbeit, Nahrungsvorräte und Kleidung von "der Gesellschaft". Keiner muss Hunger leiden und niemand wird krank. Alle Menschen tragen je nach Status oder Funktion in der Arbeitswelt das Gleiche. Auf den ersten Blick scheint es eine utopische Welt zu sein, in der jeder genug zu essen hat und niemand an schwerer Krankheit leidet oder stirbt. Jeder stirbt erst an seinem 80. Geburtstag. Diese Utopie entpuppt sich für den Zuhörer jedoch schnell als dystopische (düstere) Zukunftsvision. Als Cassia mit 17 Jahren erfährt, dass bestimmt wurde, dass sie einmal ihren besten Freund Xander heiraten wird, hat sie Vertrauen zum System. Es ist ja schließlich allgemein bekannt, dass das System keine Fehler macht. Außerdem hat sie großes Glück, das gerade Xander als ihr Partner ausgewählt wird. Immerhin kennt sie ihn ja schon sehr gut und so etwas kommt sehr selten vor. In den meisten Fällen sind die jeweiligen Partner sich vorher nämlich noch nie begegnet. Als dann aber auf dem Mikrochip (den alle "gepaarten" mit genaueren Informationen zu ihrem Partner bekommen) plötzlich statt Xanders Bild das Gesicht von Ky auftaucht, wundert sich Cassia sehr. Ky kennt sie ebenfalls, er wohnt in ihrer Nachbarschaft. Obwohl ihr "die Gesellschaft" versichert, dass es sich nur um einen technischen Fehler handelt, wird Cassia skeptisch. Sie fragt sich wie das passieren konnte und beginnt nach und nach daran zu zweifeln, dass Xander der richtige Partner für sie ist. Der mysteriöse Ky bringt Cassias Gefühle nämlich schnell durcheinander. Langsam beginnt sie einiges zu hinterfragen, und sich ihre eigene Meinung über das System zu bilden. Immer mehr wünscht sie sich eine Welt herbei, in der sie selbst über ihr Leben bestimmen kann. In der Geschichte kommt auszugsweise ein Gedicht vor, welches eine große Rolle spielt: Dylan Thomas - Do not go gentle into that good night Auf Deutsch heißt das Gedicht "Geh nicht gelassen in die gute Nacht". Das Gedicht wird (wie fast alle anderen Gedichte auch) im Buch von "der Gesellschaft" verboten. Cassia schöpft daraus Mut und beginnt sich aufzulehnen. Ich möchte aber über die Handlung nicht zu viel verraten. Wie sich die Dreiecksgeschichte zwischen Cassia, Xander und Ky entwickelt könnt ihr euch dann ja selbst anhören. Das Buch regt einen durchaus zum Nachdenken an. Wollen wir nicht alle lange leben, ohne jemals krank zu sein? Wer wünscht sich nicht dass alle Menschen Arbeit haben und es keinen Hunger mehr auf dieser Welt gibt? Aber wie hoch ist der Preis dafür, wenn diese Wünsche plötzlich jemand erfüllt? Lohnt sich dieses Leben, welches man im Prinzip gar nicht mehr genießen kann, weil man selbst kaum noch Einfluss darauf hat? Ally Condie hat mit "Die Auswahl" wirklich eine faszinierende Welt geschaffen. Man ist sofort gefangen von der Geschichte und verfolgt interessiert die Entwicklung der einzelnen Charaktere. Im ersten Teil dieser Trilogie wird diese "fremde Welt" mit all ihren Charakteren erst einmal detailreich beschrieben. Die Lesung ist deswegen auch nicht durchgehend fesselnd, es könnte eventuell bei manchen Zuhörern zwischendurch Langeweile aufkommen. Es ist eben eine "leise" Geschichte, die sehr aufregend endet. Trotzdem finde ich sie nicht langweilig. Am Ende wartet man bestimmt sehr gespannt auf die Fortsetzung. Meiner Meinung nach ein wirklich gelungener Auftakt einer Trilogie. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Fortsetzungen. Der nächste Teil wird als Buch im Original (auf Englisch) im November 2011 als "Crossed" erscheinen. Der letzte Band der Trilogie kommt vermutlich dann im November 2012 auf den Markt. Wann die Bücher auf Deutsch übersetzt werden, steht wohl leider derzeit noch nicht fest. Ich hoffe nur, dass es die Bücher dann auch alle wieder als Hörbuch geben wird. Vorgelesen wird das Buch von Josefine Preuß. Die Sprecherin hat eine sehr jugendlich klingende, einfühlsame Stimme. Vor allem zur Protagonistin Cassia passt diese wirklich sehr gut. Man weiß zwar immer genau, wer gerade spricht, merkt aber nicht immer den Unterschied zwischen Cassias Gedanken und Worten, was mich leider manchmal etwas verwirrt hat. Ich musste ab und zu sogar zurückspulen. Dass dieses Hörbuch gekürzt wurde, merkt man leider teilweise am Szenenübergang. Manchmal ging mir das irgendwie zu schnell und ich hatte das Gefühl zwischendurch einiges versäumt zu haben. Deswegen habe ich mir vorgenommen das Buch auch noch zu lesen, um "die Lücken" zu füllen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl
    KerstinWe

    KerstinWe

    09. August 2012 um 23:45

    Die Menschen leben in einer Welt, in der alles von einer Art Regierung bestimmt wird. Funktionäre passen auf, das alle sich richtig verhalten. Sogar der Ehepartner wird vom System ausgesucht. Es wird entschieden, ob die Menschen Kinder bekommen dürfen oder nicht und wieviele sie bekommen dürfen. Die Arbeit wird nach Talent zugeteilt und bei Vergehen gegen diese Vorgaben gibt es auch Bestrafungen. Sogar der Tod der Menschen ist auf ihren 80sten Geburtstag festgelegt. In diesem System leben auch Cassia, Xander und Ky, die die Hauptpersonen in diesem Buch sind. Als Cassia und Xander 17 Jahre alt sind, werden sie gepaart. Das heißt, sie werden als zukünftige Lebenspartner ausgesucht. Aber irgendetwas geht schief. Als Cassia sich den Microchip mit den Daten von Xander anschauen will, erscheint plötzlich das Bild von Ky auf ihrem Monitor. Ist Ky nun ihr wahrer Lebenspartner, oder Xander? Cassia weiß es nicht. Aber sie verliebt sich trotzdem in den Außenseiter Ky. Cassia und Ky verstoßen gegen viele Vorgaben des Systems und ihre Liebe wird immer stärker. *************** Cassia & Ky 01. Die Auswahl hat mir sehr gut gefallen. Ein tolles Buch mit einer Zukunftsvision, die hoffentlich niemals Wirklichkeit wird. Es ist außerdem ein romantisches Buch mit viel Gefühl :) Man erfährt eigentlich nicht besonders viel über die Umgebung, in der die Menschen leben. Nur das einfach alles überwacht wird. Niemand trifft selber Entscheidungen. Aber bei Cassia, Ky und Xander ändert sich das nach und nach. Immer mehr bemerken sie, dass das System nicht unfehlbar und auch nicht perfekt ist. Sie wollen selber ihr Leben in die Hand nehmen und selber entscheiden, wer ihr Partner sein soll. Das Buch liest sich sehr flüssig und spannend. Ich kann es kaum erwarten Cassia & Ky 02. Die Flucht zu lesen und zu sehen, wie es weitergeht :)

    Mehr
  • weitere