Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Wir suchen 5 Testleser für das neue Jugendbuch "Die Auswahl" aus dem Fischer Verlag von der amerikanischen Autorin Ally Condie. Selbstverständlich dürfen alle, die das Buch schon haben, mitlesen - alle anderen können sich hier bis zum 03. April dafür bewerben. Einfach schnell kommentieren warum ihr das Buch unbedingt lesen müsst und schon kann es nächste Woche losgehen, am Montag wird ausgelost & per DM benachrichtigt! Offizieller Lesestart ist am 07. April - selbstverständlich könnt ihr aber auch schon vorher in den Unterthemen loslegen!!! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen & Diskutieren!

Autor: Ally Condie
Buch: Die Auswahl

Paperthin

vor 7 Jahren

Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner

Das Buch möchte ich auch schon länger lesen. Ich merke in letzter Zeit vermehrt, wie es mich immer wieder zu dieser Art von Lektüre hinzieht und freue mich, endlich "mein Ding" gefunden zu haben. Falls ich es schaffe, "Die Auswahl" bis zum Start besorgen, lese ich gerne mit euch zusammen. Betrachtet meinen Status also erstmal als schwebend ;-)

Andras

vor 7 Jahren

Ich habe das Buch vor ein paar Wochen schon gelesen und mache gerne hier bei der Leserunde mit. Bin sehr gespannt, was Ihr über das Buch denkt.

Beiträge danach
91 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nin

vor 6 Jahren

Wie wird es wohl weitergehen?

Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Es wird eine lange, schwere Suche geben, und Cassia wird sehen, wie die Gesellschaft wirklich ist. Sie hat ja bisher ziemlich behütet in ihrer Siedlung gelebt, und hat nichts von all dem, was sonst noch passiert, mitbekommen. Außerdem hoffe ich natürlich auf mehr Aufklärung über die Gesellschaft.

Nin

vor 6 Jahren

Cassia & Ky - wie gefallen euch die Hauptpersonen

Ky war für mich auch der interessanteste. Er hat gesehen, was wirklich passiert, und er muss unter der Gesellschaft leiden, während die Anderen ja eigentlich mehr profitieren, was die Lebensqualität angeht.

Mirka

vor 6 Jahren

Kapitel 21-32 (bis zum Ende)

Das einzige, was auch mich an dem Buch gestört hat, ist, dass so vage geblieben ist, wie solch eine Gesellschaft entstehen konnte. Sollte dies auch im nächsten Teil nicht genauer erörtert werden, würde das meiner Meinung nach schon einen faden Beigeschmack hinterlassen...

Nin

vor 6 Jahren

Kapitel 21-32 (bis zum Ende)
@Mirka

Finde ich auch, wobei die Geschichte an sich ja eine sehr gute Idee ist...

Mirka

vor 6 Jahren

Kapitel 21-32 (bis zum Ende)

Sehr gut hat mir gefallen, dass dieses Buch nachdenklicher ist, als vergleichbare Jugendbücher. Wer bereit ist, sich darauf einzulassen, bekommt wirklich eine Menge geboten und hat viel zum Nachgrübeln, wenn er das Buch mal für einen Moment zur Seite legt. (Mich beklemmt diese 100-von-allem-Sache IMMER noch, dabei habe ich das Buch nun schon seit einer ganzen Weile durch. Das ist selten, dass ein Buch über Wochen noch einen Nachhall hat.) Ich muss dringend, jetzt, mit ein wenig Abstand, eine Rezension zu "Die Auswahl" schreiben.

gra

vor 6 Jahren

Kapitel 1-10 (bis Seite 150)

Bis ich zu der Stelle kam, an der die Beschränkung auf 100 Gedichte etc. beschrieben wurde, dachte ich, das ist ja alles gar nicht so schlimm. Die Leute sind glücklich und es ist auch mal schön, sich um nichts kümmern zu müssen. Aber diese Selbstzensur lässt mir echt die Haare zu Berge stehen, das ist, als wolle man absichtlich die Erinnerung an jemanden oder etwas löschen, es kommt mir fast wie ein Mord vor.
Je länger ich lese, desto beklemmender finde ich die Geschichte. Gerade weil alle so glücklich sind: das sind sie nämlich nur, weil sie dumm gehalten werden, weil sie nie gelernt haben, selbst zu denken und Kritik zu äußern. Daher finde ich auch konsequent, dass Cassia und die anderen etwas flach rüber kommen. Wie soll man auch in so einer Gesellschaft, die alles reglementiert und gleich macht, einen eigenen tiefen Charakter entwickeln?

Mr. Rail

vor 6 Jahren

Cassia & Ky - wie gefallen euch die Hauptpersonen

Nachdem unsere beste Buchkolumnistin dafür verantwortlich ist, dass wir als Blog.Autoren von Lovelybooks keine Wahl hatte, als "Die Auswahl" zu lesen, folgt natürlich auch unser kompletter Leseeindruck zu Inhalt, Protagonisten und Stimmung.

Binea und ich haben uns mehr als intensiv mit dem Buch beschäftigt und wir hoffen, dass der perspektivische Blick auf Literatwo die Diskussionen hier ein wenig anheizen und auch beleben kann.

Mein Fazit in Kurzfassung:

Emotion pur…. Gesellschaftsutopie pur…. Dystopie pur… Unterhaltung pur…!

Ein kleiner Schuss dieser Gefühlswelten hätte den „Tributen von Panem“ sehr gut getan. Ein kleiner Schuss dieser nachvollziehbaren inneren Konflikte nur hätte Wunder gewirkt. In der „Auswahl“ wirkt diese Emotion wie ein Wunder.

Autor: Ally Condie
Buch: Die Auswahl
1 Foto
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks