Ally J. Stone Blutsbande

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(8)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutsbande“ von Ally J. Stone

Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß. Blutsbande ist der erste Band der Trilogie „Geliebtes Blut“.

Ein toller Auftakt in eine Trilogie, welche sich um den Kampf von Werwölfen und Vampiren dreht. Toller Auftakt!

— dia78
dia78

Gut durchdachte Story, doch der Schreibstil war nicht meins

— Sabine_Schulter
Sabine_Schulter

Gelungener Auftakt

— Lillium
Lillium

Fantasy für junge Leser, flüssig zu lesen!

— Lottewoess
Lottewoess

Schleppender Anfang, doch dann wurde es immer besser. Die Spannung macht die kleinen Schwächen wett! Ich freue mich auf den nächsten Teil!

— Nika89
Nika89

Eine ungewöhnliche, rasante Fantasystory!

— Evanesca
Evanesca

Eine tolle Werwolfgeschichte mit Romantik und Spannung

— Sellemama
Sellemama

Guter Ansatz, aber für mich zu viele offene Punkte - selbst für einen 1.Teil einer Triologie.

— barrayar
barrayar

Familienbande mal anders ;) Spannende Überraschungen zwischen Werwölfen und Vampiren!

— Bookflower
Bookflower

Durch die wechselnden Gefühle beim lesen, spürt man die Lebendigkeit der Geschichte. Eine tolle Story mit Rätselraten von Anfang bis Ende.

— KayvanTee
KayvanTee

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2274
  • erfrischend und definitiv mal anders

    Blutsbande
    Wortspielerei

    Wortspielerei

    30. November 2016 um 19:12

    Ich habe Blutsbande innerhalb von 2 Tagen fertig gelesen und warte gespannt auf Band 2.Ein Buch im Präsens zu lesen ist für mich auch neu und anfangs etwas ungewohnt gewesen, aber durch ihren super Schreibstil und die Art, wie sie den Leser einfängt, war es überhaupt kein Problem schnell in die Zeit rein zu kommen und das Buch zu verfolgen.Ich glaube zur Geschichte muss ich nicht mehr viel sagen. Das haben meine Vorgänger schon übernommen ;)Ich als Viel -Leserin bin wirklich begeistert und kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen!

    Mehr
  • Krieg zwischen Werwölfen und Vampiren?

    Blutsbande
    dia78

    dia78

    30. October 2016 um 21:29

    "Blutsbande" von Ally J. Stone ist der Erstling der Autorin und erschien 2015. Es ist der Beginn der Trilogie "Geliebtes Blut".Im Leben von Tristan läuft es im Moment nicht wirklich rund, bei der Arbeit wird er suspendiert, da er unter dem Verdacht des Drogenkonsums steht. Außerdem fühlt er sich seit längerem schon kränklich. Einen Tag ohne Schmerzmittel gibt es für ihn eigentlich nicht. Der einzige Lichtblick ist Robin, welche er endlich um ein Date bittet und sie als feste Freundin gewinnt. Seine Freunde Joshua, Anthony, Zachary, Raphael und Samuel scheinen ebenfalls ein Geheimnis zu haben, welches sie mit Tristan nicht teilen wollen, denn sie sind Werwölfe. Dann taucht auch noch Kyra, eine Vampirin, auf, die die Freunde und vor allem Tristan fast durchdrehen lässt. Was steckt dahinter? Gibt es die mystischen Wesen tatsächlich? Wer ist Freund? Wer ist Feind?Der Autorin gelingt es mit der offenen Schreibweise ein gewisse Dynamik in die Geschichte hineinzubringen, mit der man mit den Hauptprotagonisten hindurchgehen kann.Tristan erscheint zu Beginn der Geschichte sehr verzweifelt, da er nicht weiß, was mit seinem Körper passiert. Doch mit Fortführung der Geschichte erfährt man immer mehr und warum ihn diese Schmerzen schier wahnsinnig machen. Auch die Liebesgeschichte zwischen ihm und Robin trägt viel dazu bei.Durch die vielen Dialoge wirkt die Geschichte sehr aktiv und rundet die Geschichte hervorragend ab.Wer gerne Geschichten über Vampire und Werwölfe liest, sollte auch jeden Fall zu diesem Beginn der Trilogie greifen, sie werden nicht enttäuscht sein.

    Mehr
  • Für mich leider zu wenig geschehen

    Blutsbande
    annso24

    annso24

    23. October 2016 um 19:22

    Cover:Ich finde das Cover gelungen. Grund dafür ist, dass es einfach neugierig macht und das ist der Sinn eines Covers. ich dachte sofort: Huch, was ist das? Worum geht es da? Das zeigt mir, dass dieses geheimnisvolle Cover perfekt gewählt wurde, denn es hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.Inhalt:Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir gut und auch der Rest des Buches war recht unterhaltsam. Doch das nicht zu jedem Zeitpunkt. An sich passierte etwas, aber irgendwie passierte auch nichts.Die Handlung war durchdacht und hat durchaus Potenzial zu einer wahnsinnig spannenden Geschichte, aber für mich fühlte es sich an wie ein extrem langer Prolog, denn auf den Krieg, der Spannung verspricht, wartete ich erfolglos. Vor allem gegen Ende fehlte mir die Auflösung beziehungsweise kam sie mir zu spät. Offene Fragen und Ratlosigkeit bei mir als Leser, was wohl dahinter steckt, ist gut aber nicht das gesamte Buch über. Die ganze Zeit wurde keiner meiner Fragen wirklich beantwortet und ich fühlte mich einfach nur ahnungslos. Dadurch zog es sich für mich auch sehr. Es war immer das gleiche Problem, vor dem der Protagonist Tristan stand. Gegen Ende kamen nur noch mehr Fragen auf als geklärt wurden. Das, was endlich geklärt wurde, war jedoch schon absehbar und das Offensichtlichste.Das Konzept ist keinesfalls schlecht, doch vielleicht hätte man mehr reinstecken können, um dem Leser Spannung zu bieten.Charaktere:Die Charaktere gefielen mir größtenteils sehr gut. Gerade die Gruppe Jungs um Tristan konnten mich begeistern, da sie ganz unterschiedliche Typen sind. Das fand ich sehr gut konzipiert. Ich hoffe, dass ich im Folgeband mehr über sie erfahren kann. Auch die Frauen in Tristans Leben fand ich super. Die eine geheimnisvoller als die andere, aber beide sehr gut zur Geschichte passend. Auch sie waren sehr unterschiedlich, was die Vielseitigkeit an Charakteren gesteigert hat und mir umso mehr gefallen hat.Tristan empfand ich als angenehmen Protagonist. Er ist niemand, der allem blind folgt, denn er stellt Fragen und hinterfragt und lässt sich nicht so schnell von seinen Zielen und Einstellungen abbringen. Ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzen, was die Geschichte für mich unterhaltsam gemacht hat.Schreibstil:Die Autorin Ally J. Stone Die Geschichte ließ sich leicht lesen, sodass ich sehr gut vorankam und der Lesefluss nicht ein einziges Mal unterbrochen wurde. Ich bekam auch ein gutes Bild von den Handlungen der Personen, doch leider nicht vom Gesamtbild. Mir fehlte es teilweise sehr an Beschreibungen. Ich hätte es toll gefunden, wenn ich mir ein besseres Bild von der Umgebung und dem Gesamtgeschehen hätte machen können. Durch dieses Fehlen war es manchmal sehr rasant, trotz das nicht wirklich was geschah.Fazit:Gerade die inhaltlichen Schwächen haben mir teilweise die Freude am Lesen genommen, vor allem gegen Ende. Die Idee ist gut, doch es hätte wesentlich mehr daraus gemacht werden können. Insbesondere was die Handlung betrifft, da mir einfach zu wenig passiert und zu viel hinausgezögert wird. Es ist gut, den Leser zu locken und das ist der Autorin am Anfang absolut gelungen, doch hat sie leider meines Erachtens zu lange gewartet und zu viel der Vorerzählung geleistet.Dennoch bin ich neugierig auf Band 2, da ich hoffe, dass es nun da richtig losgeht.

    Mehr
  • Altbekannt und doch erfrischend neu

    Blutsbande
    Luisar

    Luisar

    19. October 2016 um 18:35

    Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß. Blutsbande von Ally J. Stone ist eine - schon in hundert Bücher ausgeschlachtete - Vampir-Werwolf-Geschichte und doch erfrischend anders. Hier steht nicht der Vampir im Mittelpunkt, sondern Tristan, der von seinem Werwolfsglück noch nichts ahnt, und seine Freunde Anthony, Zach, Josh, Sam und Raphael. Die Charaktere finde ich grundsätzlich alle sympathisch, jedoch geht mir Tristan mit seinen Entscheidungen tierisch auf die Nerven, da ich sie einfach nicht nachvollziehen kann. Da hat er schon ein Schmuckstück an seiner Seite und ist trotzdem hin- und hergerissen. Wen ich überhaupt nicht leiden kann, ist die Vampirin Kyra, Sie ist meiner Meinung nach das perfekte Beispiel für ein "Miststück, wie es im Buche steht." Super eifersüchtig und ist der Meinung, sie hätte einen Anspruch auf andere Personen. Den Schreibstil von der Autorin finde ich sehr angenehm zu lesen und habe das Buch auch recht schnell beenden können. Jedoch habe ich zum Anfang gemerkt, dass die Autorin nicht so recht wusste, ob sie sehr detailreich schreiben möchte oder eher nicht. Das waren mir an manchen Stellen zu viele Beschreibungen, wodurch ich sehr froh bin, dass es nach ein paar Seiten nachgelassen hat. Desweiteren ist meiner Meinung nach in dem Buch nicht allzu viel passiert. Ganz klar gab es Handlungsstränge, allerdings habe ich nichts von dem Krieg, der seit Jahrhunderten tobt, bemerkt und erst recht nicht von dem biblischen Ausmaß des Krieges. Das Ende des Buches war für mich sehr überraschend, konnte jedoch nicht alle meine Fragen beantworten. Was hat das mit der Verbindung auf sich? - Ich sage hier nicht von wem, das müsst ihr schon selbst herausfinden ;)Trotz der altbekannten Misere zwischen Werwolf und Vampir, gelang Ally J. Stone eine neue Geschichte, die Lust auf den zweiten Band macht! Vielen lieben Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar! ♥

    Mehr
  • Gutdurchdachte Story, doch der Schreibstil war nicht meins

    Blutsbande
    Sabine_Schulter

    Sabine_Schulter

    16. October 2016 um 09:59

    Vorweg vielen Dank an Ally J. Stone für das Rezensionsexemplar.Das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam werden lassen, denn es ist mal etwas anderes und da es um Vampire und Werwölfe geht, war ich sowieso sofort Feuer und Flamme. Als ich dann noch die Einleitung gelesen habe, wollte ich das Buch so gern lesen!Leider muss ich sagen, dass ich mir die Leseprobe noch weiter durchlesen hätte müssen, denn ab dem ersten Kapitel packte mich die Geschichte nicht mehr :/Der Schreibstil ist überhaupt nichts für mich, da ich es liebe, wenn die Umgebungen und die Charaktere beschrieben werden. In Blutsbande jedoch wird sehr viel von dem erklärt, was der Protagonist tut (Beispiel: er steht auf, greift nach einem Glas Wasser, trinkt, geht aus dem Zimmer usw). Von der Wohnung des Protagonisten bekam ich erst sehr spät ein genaues Bild. Das hat mich leider sehr gestört, weswegen keine wirkliche Freude beim Lesen aufkam - weder an den Charakteren, noch an der Story.Das tut mir wirklich leid, aber da der Schreibstil ein subjektives Element ist und dem nächsten schon super gefallen kann, ziehe ich nur einen Stern ab und möchte zukünftigen Lesern ans Herz legen, sich vorher die Leseprobe zu gönnen. Vielleicht gefällt euch der Stil ja :)Den zweiten Stern ziehe ich ab, weil mir zu wenig passiert. Natürlich passiert schon etwas, aber das meiste ist für mich unnötig und bringt die Story nicht so schnell voran, wie ich es für gut befinden würde. Eine Szene sticht da besonders hervor: die am See, relativ am Anfang. Der Prota ist in seiner Wohnung, fährt dann mit einer Frau zum See, fährt dann wieder zurück, fährt dann mit seiner Freundin zum See, nur um am Ende wieder in der Wohnung zu sein (ich schreibe nicht mehr, weil ich nicht spoilern will). Das war ein netter Zeitvertreib, aber absolut unnötig für die Geschichte. Und davon gab es leider mehrere Szenen :/Jetzt zu den guten Sachen :)Obwohl mir der Schreibstil nicht zusagte, war die Geschichte handwerklich ausgezeichnet. Die Sätze besaßen einen guten Fluss und selten störte etwas. Fehler gab es kaum und der rote Faden war immer ersichtlich, selbst wenn wir ihn gern schneller folgen hätten können. Die Geschichte war solide und hat immer wieder mit ein paar Wendungen aufgewartet, mit denen ich nicht gerechnet habe. Deswegen bekommt das Buch noch 3 Sterne von mir.Fazit: Blutsbande ist ein solider Auftakt, der mich gut unterhalten hat, obwohl der Schreibstil nicht mein Fall war.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt- Männliche Wandschränke

    Blutsbande
    Lillium

    Lillium

    23. September 2016 um 17:21

    Blutsbande ist der erste Teil der Trilogie von Ally J. Stone.Das Cover hat mich schon neugierig gemacht, denn ich mag schlichte Designs ohne Schnörkel und dergleichen. Es war schon einmal der erste Grund, warum ich mich überhaupt auf einen Werwolf/Vampirroman eingelassen habe, der zweite Grund war die Tatsache, dass der Protagonist männlich war.Schon am Anfang mit dem Prolog findet man gut in die Geschichte hinein, der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Es holpert nichts und nichts wirkt erzwungen. Die Erzählweise ist auktorial, diese mag ich von allen Erzählvarianten am liebsten.Man erhält Einblick in Tristans Welt, die sich zu verändern scheint und er weiß nicht warum. Der Leser ahnt es natürlich und auch die Konstellationen der Charaktere ist gleich von Anfang an vorhersehbar- logisch, wie sollte es auch anders sein, es geht immerhin um Werwölfe.Alles ist recht amüsant und heiter, erfrischend ist es mit der Gruppe bestehend aus sechs jungen Männern um die Häuser zu ziehen und ihren Gesprächen zu folgen. Auch das Liebesleben von Tristan ist nett verpackt und lustig zu lesen. Kampfszenen und Verwandlungen sind gut beschrieben und gut nachzuvollziehen.Ermüdend war es, ständig zu lesen, dass er „breit ist“ (ein Leser, wie ich dachte zuerst etwas anderes, aber NEIN, es bedeutete, dass er einfach muskulöser wurde) Und er wurde breiter, immer breiter, Tristan muss am Ende seiner Entwicklung ein Wandverbau geworden sein. „Necken“ ist eines der Lieblingswörter der Autorin, manchmal hätte sie wirklich nicht darauf hinweisen müssen, dass der ein oder andere geneckt wurde. Was mich dann auch ein wenig genervt hat, war diese elendslange Geheimnistuerei rund um Kyra und Tristan, das dann zum Ende hin so schnell, schnell aufgeklärt wird.Charaktere:Tristan ist ein sympathischer Charakter, bis auf kleine Momente, wo er einfach ein Trottel ist, aber das gehört dazu und soll jetzt nicht als Kritik in dem Sinn verstanden werden ;) Er eroberte mein Herz in dem Moment, wo er seine Dreckwäsche in den dafür vorgesehenen Wäschekorb warf (Traummann)Kyra hingegen war mir von Anfang an unsympathisch, auch als sie mehr Gefühl zeigte, änderte sich das nicht, ich hoffe im nächsten Teil, dass mich die Autorin vom Gegenteil überzeugen kann. (Uh Spoiler, ja ich will wissen, wie es weitergeht)Die Rasselbande der Wölfe sind alles liebe Jungs, die sich wohl härter geben als sie sind. Mir gefiel der Zusammenhalt der Gruppe und ihr Umgang miteinander. Sie sind ein chaotischer Haufen und ich mochte jeden von ihnen.Robin mag ein bisschen klischeehaft das schüchterne, süße Mädchen sein, aber sie ist dann doch sehr humorvoll und ich mag Charaktere, die nicht nachtragend sind (wahrscheinlich deshalb, weil ich gerade so nicht bin) Die Autorin beschreibt sie in einer Krisenphase als zickig, aber das finde ich ganz und gar nicht, so wie Robin hätte auch ich reagiert und das macht sie für mich sehr authentisch.Die Charaktere werden optisch, nicht wirklich beschrieben (bis auf Haarfarbe und Körperstatur) das finde ich durchaus in Ordnung, da mir die Autorin somit kein Bild aufzwingt und ich mir alle Charaktere vorstellen kann, wie ich will. (Demnach würde ich bei einer Verfilmung wahrscheinlich maßlos enttäuscht werden)Ist die Geschichte nun lesenswert:Ja, auf alle Fälle. Ich war sehr gut unterhalten und hatte die Geschichte an einem Tag durch (gut ich lese schnell, aber trotzdem) Alles in einem ein sehr guter Auftakt einer Dreierreihe. Ich freue mich wirklich auf die nachfolgenden Teile.Oh und bevor ich es vergesse: Die Danksagung ist wirklich unglaublich nett und kreativ, mal etwas Anderes Liebe Grüße Lillium

    Mehr
  • Ein vielversprechender Trilogie-Auftakt

    Blutsbande
    Lottewoess

    Lottewoess

    18. April 2016 um 15:17

    Im ersten Band begleitet man Tristan. Warum verspürt er immer phasenweise Schmerzen und Übelkeit? Was wissen seine Freunde, was er noch nicht weiß? Ausgerechnet jetzt kommt er seine großen Liebe Robin endlich näher, da taucht ein geheimnisvolles Mädchen namens Kyra auf. Will sie sich zwischen Robin und Tristan drängen? Und warum mögen seine Freunde dieses Mädchen nicht? Behutsam führt uns die Autorin in eine Welt mit Werwölfen und Vampiren. Stück für Stück entschlüsselt sie Geheimnisse und neue entstehen. Ein spannender Auftakt eine fantastischen Trilogie, der auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt einer spannenden Triologie

    Blutsbande
    Cowgirl_ElFcHeN

    Cowgirl_ElFcHeN

    09. March 2016 um 09:43

    Im ersten Moment musste ich, als ich das Buch lesen angefangen hatte an Twilight denken. Jedoch nicht im negativen sondern im positiven Sinn. Vermutlich auch einfach wegen den Werwölfen und Vampiren. Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, da ich ein riesengroßer Fan von Vampiren und Wölfen bin. Das natürlich schon vor dem großen Hype mit Twilight. Das Buch hat mir von Anfang an total gut gefallen und ich konnte es nicht mehr aus meinen Händen legen. Keiner Wunder, dass ich es auch wirklich schnell zu Ende gelesen hatte. Tristan hat es von Anfang an nicht leicht. In seiner Arbeit wird er durch blöde Verdächtigungen beurlaubt, durch die Neue, zu der er eine Verbindung hat, von der er selbst noch keine Ahnung hat welche es ist, ist das Verhältnis zu seinen Freunden getrübt und zu allem Überfluss macht ihm auch noch die körperliche Veränderung zu schaffen. Also von leicht kann hier wirklich keine Rede sein. Ally schafft es in ihrem Roman nicht nur schon am Anfang Spannung aufzubauen, sondern auch die Spannung bis zum Schluss zu halten. Von dem Moment an, wo Tristan Kyra in sein Leben tritt weiß man, dass irgendetwas die Beiden miteinander verbindet, etwas das noch stärker ist als die Bindung, die Kyra zu ihr und Tristan aufgebaut hat. Immer wieder fragt man sich genau wie Tristan was es sein kann. Obwohl es lange dauert bis man es dann wirklich erfährt, bleibt die Spannung erhalten, vielleicht gerade deswegen. Die Charaktere sind super beschrieben und man kann sich sehr gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Auch wenn man es vorher noch nicht weiß, erkennt man schon von Anfang an den Leitwolf des Rudels. Auch das wird sehr gut beschrieben und ich finde, dass der Anführer auch sehr gut gewählt wurde. Kyra ist mir von Anfang an sympathisch auch wenn man am Anfang das Gefühl hat, dass sie recht böse Absichten hat. Man merkt aber recht schnell, dass sie eigentlich ein gutherziger Vampir ist, wenn man das so sagen darf. Ally hat einen wirklich schönen, flüssigen Schreibstil, der das Lesen richtig angenehm macht. Man plätschert so richtig schön dahin und kann so zu jeder Stunde lesen. Was mir auch gefallen hat ist diese einmal etwas andere Geschichte über Werwölfe und Vampire, als sonst so der Hype ist. Es hebt sich von all den anderen Büchern ab und macht es so wieder besonders und noch lesenswerter. Der Abschluss des ersten Bandes ist für mich auch sehr gut gewählt und sowohl der Schluss als auch das gesamte Buch und die Geschichte machen Lust auf mehr. Fantasyliebhaber und vorallem Fans von Vampiren und Wölfen kommen hier auf jedenfall auf ihren Geschmack und werden dieses Buch lieben und genau wie ich dieses nicht mehr aus der Hand legen. So neugierig wie ich am Anfang auf das Buch war, als ich es bekommen habe, so begeistert war ich am Ende dann auch. Ich kann sagen, dass ich von dem Buch absolut nicht enttäuscht wurde. Ich bin schon richtig neugierig auf den zweiten Teil, der ja zum Glück schon bald seine Geburt hat. Ich werde den zweiten Teil auf jedenfall wieder lesen und bin gespannt wie es mit Tristan und Kyra weitergehen wird. Und ich weiß jetzt schon, dass ich traurig sein werde, wenn ich dann mit Band 3 fertig bin.

    Mehr
  • Sehr gutes Debüt!

    Blutsbande
    Nika89

    Nika89

    11. February 2016 um 10:01

    Inhalt: Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß. Das fand ich gut: Die Schreibstil der Autorin ist wirklich super. Er ist lockerleicht und witzig, kann aber auch sehr ernste Züge annehmen und wirkt auf mich sehr ausgereift. Die Figuren waren auch sehr gut eingeführt. Genau richtig für den Auftakt einer Reihe. Man bekommt ein gutes Bild davon, wie sie leben, wie es vorher war und wie sie zueinander stehen. Auch toll fand ich, dass meine eigenen Erwartungen "enttäuscht" wurden. Die Autorin bricht ein wenig mit dem Schema F und beschreibt dann Beziehungen anders, als man sie erwartet hätte. Und obwohl er am wenigsten in dem Buch vorkommt, ist Seth unheimlich spannend als Charakter. Ich bin so gespannt, wie es mit ihm weitergeht! Noch ein Wort zum Protagonisten: Tristan finde ich sehr glaubwürdig beschreiben. Was sicherlich nicht einfach war, einen Mann zu beschreiben, wenn man selbst keiner ist ;) Das fand ich nicht so gut: Der Anfang verlief etwas schleppend, was nicht am Schreibstil lag, sondern ein wenig an der Handlung. Es hat mich nicht direkt gepackt und auch anfangs ziemlich verwirrt, da es so viele Namen und Figuren gab, die ich durcheinander gebracht habe. Im Verlauf hat sich das allerdings sehr gebessert. Ein wenig haben mir die Beschreibungen der Figuren gefehlt. Außer dass sie alle so gebaut sind wie Jason Mamoa (so ist zumindest meine Vorstellung davon), habe ich kein Bild im Kopf. Ich hoffe allerdings, dass sich das im zweiten Teil ändert! Fazit: Für ein Debüt ist das Buch super geworden. Die Spannung baut sich immer weiter auf und ich konnte es dann doch nicht mehr aus der Hand legen! Einige fanden, es gab zu viele offene Fragen, aber da es ja noch zwei weitere Teile geben wird, hoffe ich darauf, dass diese im Laufe beantwortet werden. Für mich war es gut so, denn ich muss unbedingt weiterlesen! Ein großes Lob an die Autorin: Es ist dir wirklich gelungen!

    Mehr
  • Schnell, witzig und abseits der ausgetretenen Pfade

    Blutsbande
    Evanesca

    Evanesca

    09. February 2016 um 12:15

    Es ist das erste CreateSpace-Taschenbuch, das ich in der Hand halten durfte und ich war sehr gespannt auf… so ziemlich alles. Wie wird es aussehen? Wie fühlt es sich an? Ist die Bindung gut? Ich hatte die größte Freude daran, in diese Welt einzutauchen. Eine Welt, in der Vampire und Werwölfe mal ganz anders sind, als man es gewohnt ist und es einige Gesetzmäßigkeiten gibt, mit denen man nicht rechnen kann. Ich liebe das Cover. Amazon druckt auf recht festem Papier, das sich angenehm seidig anfühlt und die Faktur des Covers selbst ist sehr angenehm. Mattglänzend, wertig und irgendwie will ich es immerzu streicheln. Außerdem gibt es keine Leserillen, das heißt, das Buch hält noch einige Male lesen aus. Und wiedergelesen wird es auf alle Fälle! Ich mag Tristan. Ich mag die Jungs. Ich mag Robin. Und ich mag den Weltenbau dahinter. Ein Prolog, der auf den ersten Blick nichts mit der Handlung zu tun hat, weist auf eine Ebene über das bloße Erzählen hinaus. Man fragt sich, wie er mit der Geschichte zusammenhängt und liest umso aufmerksamer. Tristan will einfach nur sein Leben leben und glaubt, endlich bei der Frau seiner Träume gelandet zu sein. Aber sein Leben fängt an, sich schneller zu verändern, als er reagieren kann und als eine Fremde in seine Stadt zieht, bricht das Chaos über ihn herein. Er hat keine Wahl, als sich ihm zu stellen. Ein Thema kristallisiert sich schon sehr schnell heraus. Familie. Wer ist die eigene Familie? Wie stark sind die titelgebenden Blutsbande wirklich? Aber auch Liebe, Spannung und eigene Entscheidungen kommen hier nicht zu kurz. Gerade bei großen Gruppen – und Tristans Freundeskreis ist recht groß – besteht immer die Gefahr, in die Beliebigkeit abzugleiten, Namedropping zu betreiben oder die Figuren nicht genug ausdifferenzieren zu können. Aber die Gruppe war wunderbar vielfältig. Ich konnte die Jungs immer gut auseinanderhalten. Nun bin ich gespannt, ob mehr vom faszinierenden Weltenbau in den nächsten Bänden enthüllt wird. Der Roman ist in Präsens geschrieben. Wenn man erstmal in dieser Art des Erzählens drin ist, dann liest sich der Roman wunderbar flüssig weg und man ist auf diese Weise immer im Text drin. Die Autorin hat einen sehr lockeren, leichten Schreibstil. Sie schreibt nicht um den heißen Brei herum, sondern nennt die Dinge bei ihrem Namen, ohne ins Geschmacklose abzudriften. Sie ist eine der Wenigen, die tatsächlich Liebesszenen schreiben kann, ohne dass ich vor Lachen über bescheuerte Formulierungen vom Stuhl falle oder mich frage, ob ich gerade eine sinnliche Szene oder eine Gebrauchsanweisung lese. Die im Buch vorkommenden Szenen sind vollkommen gegensätzlich und jeweils genau richtig umgesetzt. Ich fühlte mich in einer Welt, in der es Vampire und Werwölfe gibt – diese aber erfrischend anders als üblich sind – gut aufgehoben und bestens unterhalten. Ally J. Stones Fabelwesen sind keine glitzernde Glamourkids oder flauschige Schoßhündchen. Vampire und Werwölfe zeigen sich von ihrer wilden Seite mit allen daraus folgenden Konsequenzen und … das macht einfach großen Spaß beim Lesen. Von den bereits erwähnten Liebesszenen bis hin zu gut choreografierten Kämpfen und rasanten Verfolgungsjagden ist alles dabei. Ich freue mich auf den zweiten Band, der im Frühjahr erscheinen soll und bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie es mit Tristan und Co. weitergeht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutsbande (Geliebtes Blut 1)" von Ally J. Stone

    Blutsbande
    AllyJStone

    AllyJStone

    Hallo zusammen! Ich möchte euch zur Leserunde meines Romans "Blutsbande" einladen! Unter allen Bewerbern verlose ich 1 Taschenbuch und 4 Ebooks. Die Bewerbung endet in 7 Tagen, dann lose ich die Gewinner per Zufall aus und versende die Bücher. Blutsbande ist der erste Teil der Trilogie "Geliebtes Blut" und im Fantasy-Genre angesiedelt. Es geht um Werwölfe, Vampire, Zusammenhalt im Rudel, die Abneigung zwischen den Rassen - und natürlich um Blutsbande ;)  Ich freue mich auf euch! :) Klappentext: Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß. Blutsbande ist der erste Band der Trilogie „Geliebtes Blut“.

    Mehr
    • 164
    AllyJStone

    AllyJStone

    07. February 2016 um 11:06
  • Ein gelungener Start

    Blutsbande
    Sellemama

    Sellemama

    29. January 2016 um 21:36

    „Blutsbande (Geliebtes Blut 1)“ von Ally J. Stone Tristan Baker ist 19 Jahre und wohnt in einer Kleinstadt. Er kommt endlich dazu sich mit Robin zu verabreden. In sie ist er schon fast sein ganzes Leben lang verliebt, hat sich jedoch bisher nie getraut sie nach ein Date zu fragen. Seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger, er wird immer muskulöser und fühlt sich oft krank. Dazu kommt eine seltsame Anziehungskraft zu einer fremden Frau. Seine Freunde die diese Frau anscheinend ohne Grund nicht leiden können und seine Arbeit, wo er in verdacht gerät Drogen zu nehmen stellen sein langweiliges Leben komplett auf den Kopf. Ein schlichtes aber dennoch auffallendes Cover in Schwarz und Weiß. Mir gefällt es sehr gut. Der Schreibstil ist sehr flüssig und rasant. Der einstieg in die Geschichte ist mir wirklich leicht gefallen. Hier wird die meiste Zeit aus der Sicht von Tristan erzählt. Ab und zu erhält man aber auch von den anderen Charakteren einen kleinen Einblick, was sehr gut gelungen ist. Tristan ist mir von der ersten Seite an sehr sympathisch gewesen. Er scheint ein sehr liebenswerter junger Mann zu sein, mit viel Charme und einen eigenen Kopf. Obwohl er schon in diesem Buch auf einige Probleme stößt, wirkt er doch immer wieder gefasst und versucht das Beste daraus zu machen. Seine fünf Freunde sind sehr unterschiedlich, jedoch stechen sie mit einzigartigen Persönlichkeiten gut hervor. Jeder für sich scheint in der Gruppe einen Platz zu haben. Robin ist genauso sehr verliebt in Tristan wie er in sie, eine süße Liebesgeschichte ist hier zu lesen. Sie scheint am Anfang eher schüchtern zu sein, wird aber im verlauf der Geschichte immer offener. Zu Kyra ich mochte sie, ich fand sie doof und dann mochte ich sie wieder. Sie brachte meine Gefühle um den Verstand. Es gab stellen im Buch da wollte ich sie schütteln und andere stellen wo ich sie umarmen wollte. Eine sehr interessante Person, zu der noch einige Fragen offen blieben. Wie hat sie sich an Tristan gebunden, warum möchte sie ihn nur für sich alleine und viele weitere mehr. Ich freue mich mehr im Band zwei lesen zu können, genauso wie über Ihren geheimnisvollen Bekannten Seth. Fazit: Ein gelungener Start. Am interessantesten finde ich es aus der Sicht eines männlichen Helden zu lesen. Die Umsetzung ist toll gelungen, ich konnte mich wirklich gut in Tristan hineinversetzen. Eine tolle Werwolfgeschichte mit Romantik und Spannung. Auf jeden Fall werde ich Teil zwei und drei lesen.

    Mehr
  • Beginn einer kraftvollen Werwolf-Trilogie, die nach einer baldigen Fortsetzung verlangt

    Blutsbande
    Sandra251

    Sandra251

    Beginn einer kraftvollen Werwolf-Trilogie, die nach einer baldigen Fortsetzung verlangt "Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß." Ally J. Stone erzählt in ihrem Debüt die schicksalhafte Geschichte eine jungen Werwolfes. Ihr Schreibstil lässt keinen Zweifel offen, dass es sich in erster Linie um männliche Protagonisten handelt, denn ihre Dialoge sind direkt und unverhohlen. Manche Szenen sind brutal und actionreich, andere gefühlvoll und erotisch. Das gesamte Buch wirft immer wieder Fragen auf, die die Geschichte rätselhaft und spannend machen. Die Jungs sind rücksichtlos ehrlich zueinander und scheuen sich nicht ihre Gedanken frei heraus auszusprechen. Sie halten zueinander und man bemerkt bei jeder Begegnung ihre einzigartige Verbundenheit, wie nur Werwölfe sie haben können - faszinierend und beneidenswert ;-) Die Protagonisten sind zwar beschrieben und dadurch leicht voneinander zu unterscheiden, aber ich will definitiv noch mehr erfahren und hoffe auf noch mehr tiefe in den Fortsetzungen. Die Autorin hat mich fasziniert und ich habe jede Zeile ihres ersten Buches genossen. Es ist schön aus der männliches Sicht zu lesen und man merkt, dass Ally sich beim schreiben von ihren Jungs hat führen lassen. Hin und wieder haben sich zwar ein paar kurzaufeinander folgende Wortwiederholungen eingeschlichen, aber das sind nur Kleinigkeiten und leicht auszumerzen ;-) Die Geschichte ist lebendig, spannend, überwältigend und die Szenen sind mehr als kraftvoll und beeindruckend geschrieben. Sie hat genau die richtige Prise an Informationen gestreut um die Geschichte informativ zu machen, aber auch um die Neugier der Leser zu wecken. Das Cover hat sofort meine Aufmerksamkeit erweckt. Die Kratzspuren sind der Hammer! :-) Außerdem ist es nicht überfüllt, es zeigt genau das Wichtigste, wie Titel, "Logo" und den Autorennamen natürlich. Zudem ist es trotz seiner Schlichtheit gut durchdacht, denn der graue Hintergrund symbolisiert zusätzlich den Vollmond. Blutsbande ist der erste Band der Trilogie „Geliebtes Blut" und ich kann die Fortsetzung "Schattenwolf" kaum noch erwarten. Wer mehr erfahren will, hat die Möglichkeit sich bei Ally´s Newsletter anzumelden und so noch ein paar Bonusinformationen abzustauben ;-) http://stonebooks.de/

    Mehr
    • 5
  • Mal eine andere Art von Vampirroman auf dessen Fortsetzung ich nun sehnlichst warte

    Blutsbande
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    28. January 2016 um 14:50

    Tristan Baker ist 19 und  schon seit Jahren unglücklich in Robin verliebt.Doch seit einigen Wochen tut sich was in seinem Leben ,nicht nur sein Körper verändert sich auf eine für ihn völlig unverständliche Art und Weise ,sondern auch sein Verhältnis zu Robin.Endlich werden die beiden ein Liebespaar,doch just in dem Moment wo er bei Robin endlich landet taucht eine   Fremde im Ort auf die Tristan magisch anzieht.Doch Tristans freunde und auch Robin reagieren  recht seltsam auf diese Kyra. Was will die von Tristan ? Und warum  versuchen  Tristans Freunde sie von ihm fern zu halten ?  Eine Geschichte um den Konflikt zwischen einem Werwolfrudel und einer Vampirin,die mit allen Mitteln versucht  Tristan von seiner Wandlung ab zu halten. Einige Informationen  erhält man erst etwas später im Buch ,doch  tut das der Spannung keinen Abbruch.Manchmal möchte man Tristan und Co schütteln  um sie wieder auf die richtige Spur zu bringen und man rätselt was es mit Kyra und Seth so auf sich hat. Der Autorin ist es gelungen eine  in eine Welt zu entführen  ,in der Werwölfe und Vampire mitten unter uns  existieren.Auch  junge Werwölfe habens nicht unbedingt einfach in Liebesdingen den Durchblick zu behalten,doch mit dem nötigen Rückhalt des Rudels wird Tristan es schon schaffen. Es liest sich  sehr gut und als Erstlingswerk finde ich es gelungen.Mal eine andere Art von Vampirroman auf dessen Fortsetzung ich nun  sehnlichst warte

    Mehr
  • weitere