Ally Snow Fynn & Leyla: Teil 2

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(2)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fynn & Leyla: Teil 2“ von Ally Snow

Fynn ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und inzwischen mit Leyla zusammen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren, und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren? In diesem zweiten Teil geht die Liebesgeschichte von Fynn und Leyla weiter. Der Roman umfasst 350 Taschenbuchseiten und schließt die Liebesgeschichte ab.

Wunderschöne Fortsetzung!

— KatyKadisch

Nette Geschichte, doch nichts was hängen bleibt.

— Daruschkaaa

Wunderschön und tief berührend - ich bin hin und weg

— Meine_Magische_Buchwelt

Schöne Fortsetzung, aber ist zum Ende ein bisschen zu viel geworden!

— secretbookchamber

Liebe überwindet auch gesellschaftliche Schranken, auch die im Kopf einiger Personen.

— Rajet

Eine spannende Fortsetzung mit viel Charme, Spannung und einer großartigen Liebe. Leider fehlt mir das gewisse Etwas...

— Leseratte2007

Stöbern in Liebesromane

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Ich mag das Konzept, aber weder die Figuren, noch die Ereignisse konnten bei mir große Emotionen auslösen.

katha_dbno

Berühre mich. Nicht.

Sanft.vorsichtig.intensiv.

ReginaMeissner

Unsere Tage am Ende des Sees

Eine schöne Geschichte zwischen Mutter und Tochter und der ersten große Liebe

Judiko

Doppelt verlobt hält besser

Eine schöne Liebesgeschichte

Stefaniekerstin

Feel Again

Die Heilmittel für Schmerz, scheinen Mona Kasten nie auszugehen und sie löst mit den sympathischen Protagonisten erneut Wohlgefühl aus.

Ro_Ke

Bourbon Lies

Überraschungen zum Ende

eiger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Fortsetzung!

    Fynn & Leyla: Teil 2

    KatyKadisch

    25. December 2017 um 14:19

    Ich habe mich sehr gefreut, dass es noch einen zweiten Teil gab. Die Geschichte war nach dem ersten Teil noch unvollendet und ich habe die Fortsetzung verschlungen. Endlich haben Fynn und Leyla eine tolle Geschichte bekommen. Irgendwie hat mich die Story süchtig gemacht und ich würde mich sehr freuen, wenn noch ein dritter Teil erscheinen würde. Lest selbst die Geschichte und gebt der jungen Autorin eine Chance. :)) Ich hoffe, dass sie noch viele weitere Bücher schreiben wird. <3

    Mehr
  • Fynn & Leyla: Teil 2

    Fynn & Leyla: Teil 2

    Anka1108

    10. May 2017 um 13:32

    "Fynn & Leyla" ist der zweite Teil der Buchreihe von der jungen Autorin Ally Snow, dieser erschienen am 08.04.2017 und beinhaltet 350 Taschenbuchseiten. Inhalt / meine Meinung: Ich konnte es kaum erwarten, endlich mit der Fortsetzung zu beginnen und hatte während des gesamten Buches ein nervöses Kribbeln im Bauch, weil ich so sehr um die zarte Liebe zwischen Leyla und Fynn gebangt habe.Endlich hat Fynn es geschafft, über seinen eigenen Schatten zu springen, zu seiner Liebe und zu Leyla zu stehen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren? Es ist nicht so leicht für Fynn, seine Ex zu vergessen und sie los zu werden. Klar, das Layla da gelegentlich ihre Probleme damit hatte. Man bekommt einen guten Einblick in die familiären Hintergründe. Layla macht der Tod ihres Vaters immer noch zu schaffen und für ihre Wohnverhältnisse schämt sie sich auch etwas. Sie besitzen nicht viel Geld, wie andere Familien. Das würde mir persönlich aber nichts machen, Geld alleine macht auch nicht glücklich. Fynn's Familie ist dagegen sehr reich, was sich in mehreren Situationen zeigt. Mit Geld kann man schließlich nicht alles kaufen. Bin ich froh, dass ich nicht Fynn's Mutter als Mutter habe. Auf so eine Mutter kann man gut verzichten. Wer die als Mutter hat, der brauch keine Feinde mehr, mit der ist man genug bestraft. So was von falsch, boshaft, eingebildet und was nicht noch alles. Ich sag nur das reinste Biest. Die hätte ich so was von gefressen. Mich wundert nur, dass Cindy bis jetzt nicht gegen Leyla geschossen und so ruhig geblieben ist. Dachte, dass sie jetzt besonders gemoppt wird von ihr, aber nichts geschah. Super toll finde ich auch die Clique, der ganze zusammenhalten untereinander. Ganz besonders gern mag ich Sophie, Anette, Drew, Mike und Frederik. An die könnte ich mich auch gewöhnen. Wie ich zu Fynn stehe? So recht werde ich aus dem nicht immer schlau, der steht zwischen zwei Stühlen, an Laylas stelle hätte ich den einen oder anderen Streit schon angefangen, von wegen alles in mich hineinfressen. Warum hat Layla ihm keine SMS nach Hamburg geschickt? Dem hätte ich sein Hamburg Trip ordentlich vermiest, der wäre mit den anderen nicht schick Essen gegangen, dafür hätte ich schon gesorgt, indem ich ihm ein schlechte Gewissen gemacht hätte. Leylas Entscheidung, ich fahre jetzt nach Frankreich finde ich super, die hätte auch von mir sein können. Es freut mich, dass sich zum Schluss doch noch alles zum Guten gewendet hat. Schön, das sich alle jetzt so gut verstehen und das die beiden unterschiedlichen Familien zueinander gefunden haben. Damit habe ich zwischendurch nicht mehr gerechnet. Schon blöd, dass erst etwas schlimmes passieren muss, bis man merkt, das man einen Fehler gemacht hat und dem anderen endlich eine Change gibt. Diese Erkenntnis kam leider sehr spät. Dachte, dass Leyla die Schuld für den Unfall in die Schuhe geschoben bekommt. So war es zum Glück nicht. Auch dass die ganzen Freunde im Krankenhaus waren, (für ihn da waren) fand ich super, dies ist nicht selbstverständlich. Erst wenn es einem schlecht geht, erkennt man seine wahren Freunde. Dieser Zusammenhalt ist echt super. Zu den Protagonisten:Leyla: Ich finde Leyla einfach super sympathisch, auch wenn sie sehr schüchtern und wie ein unscheinbares Mauerblümchen herüber kommt, ist sie trotzdem sehr selbstbewusst. Dies macht sie absolut liebenswert. Es fiel mir nicht schwer, mich in Leyla hineinzuversetzen und habe mit ihr Gefühlt. Natürlich kann ich auch verstehen, dass sie es nicht ausstehen kann im Mittelpunkt zu stehen, sie taut mit der Zeit auf und freundet sich mit anderen Schülern an. Fynn: Fynn war mir am Anfang etwas unsympathisch und so entwickelte ich etwas Antipathie, unter anderem auch weil er so von sich selbst überzeugt war.Er hat eine große Entwicklung durchgemacht, die mir unglaublich gut gefallen hat. Im ersten Band musste ich manches Mal wegen seiner Oberflächlichkeit, Selbstverliebtheit, Eingebildetheit, Großspurigkeit, Arroganz und seines unerschütterlichen Selbstbewusstseins den Kopf schütteln. Er ist im Gegensatz zum ersten Teil jetzt freundlich, aufgeschlossen, nicht mehr arrogant was mich sehr freut. Zudem ist er über seinen eigenen Schatten gesprungen und mit Leyla zusammen und mir wahrhaftig ans Herz gewachsen. Er passt perfekt in die Handlung des Buches, besser hätte ich ihn auch nicht beschreiben können. Ich finde es stark von Fynn das er sich seiner strengen Mutter widersetzt und das tut was er für richtig hält. Gefühle kann man schließlich nicht erzwingen.Die Charaktere wurden mit sehr viel Liebe herausgearbeitet und haben mir alle gut gefallen, besonders Leyla und Fynn. Es kommt im Buch sehr gut zur Geltung, dass die beiden aus zwei sehr verschiedenen Welten kommen. Es wird einem immer wieder bewusst gemacht, dass es für die beiden alles andere als einfach ist. Jedoch der Spruch "Gegenteile ziehen sich an" wird hier einmal mehr bewahrheitet. Nebencharaktere: Es gibt einige sympathische Nebencharaktere, wie Sophie, Mike, Anette und Drew die super nett und liebenswert sind. Besonders toll fand ich Frederik, der beste Freund von Leyla, der aus Frankreich kommt und sie in Deutschland besucht hat. Mit ihm hat sich Fynn auf Anhieb verstanden. Auch die Französischlehrerin mochte ich von Anfang an, so eine Lehrerin kann sich jeder Schüler nur wünschen. Fynns Mutter, Cindy und deren Mutter Katherina möchte ich nicht. Sie waren von Anfang an gegen Leyla und haben ihr keine Change gegeben, sich gegen die Liebe der beiden gestellt und diese nicht akzeptiert. Fynn und Leyla wurden von ihnen auf eine harte Probe gestellt. Wer die beide als Freunde hat, ist genug gestraft und brauch so keine Feinde mehr. Diese drei passen allerdings perfekt zu diesen Rollen. Erst nach dem Unfall von Fynn, ist seine Mutter zur Besinnung gekommen, und hat ihre Meinung dann doch noch zu Leyla geändert, meiner Meinung nach etwas sehr spät.Alle Charaktere sind wunderbar beschrieben, wurden mit viel Liebe herausgearbeitet, so dass man sich toll in sie hineinversetzen kann. Der Schreibstil: Der lockere, klare, fesselnde, sehr gefühlsvolle und flüssige Schreibstil, der wieder in der Ich Perspektive geschrieben steht, ist abwechselnd aus Fynn's und Leyla's Sicht. In diesem Buch fand ich genau diesen Erzählstil ganz besonders schön, denn ich wollte jede Situation auch unbedingt aus beiden Sichtweisen erleben. Dieses ist der Autorin hier wunderbar gelungen, zudem noch gut verständlich und gefällt mir unheimlich gut. Der Perspektivenwechsel ist klar definiert, man kann die Gefühle, Gedanken und Ansichten von beiden besser verstehen und nachvollziehen. Er passt auch super zu der gewünschten Zielgruppe der jungen Leser. Lange Weile ist beim Lesen zu keinem Zeitpunkt entstanden, da die Spannung durchgehend vorhanden war. Man fühlt sich beim lesen beiden Protagonisten sehr nah, wenn man weiß, was beide denken und fiebert total mit. Zudem ist auch eine Humor enthalten. Auch hier ging es mir wieder wie beim ersten Teil, ich hätte das Buch am liebsten sofort verschlungen und gleichzeitig wollte ich das Ende hinauszögern, um jeden einzelnen Moment zu genießen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, deswegen war ich leider viel zu sehr schnell durch. Das Cover: Das Cover finde ich sehr schön und es ist ähnlich wie Band eins. Man erkennt auf den ersten Blick, dass es die weitere Fortsetzung von „Fynn“ ist. Die Farbauswahl, dieses rot/rosa, weiß/grau passt wieder super gut zusammen. "Fynn" wird sehr schön in dem Hintergrund zur Geltung gebracht. Der Klappentext ist ebenso wieder sehr ansprechend. Der Titel ist kurz, dennoch passend.Endlich einmal ein Buch, das in meiner Heimat Würzburg spielt. Da ich ebenfalls nicht weit von Würzburg entfernt wohne, mich bestens dort auskenne, finde ich dieses Buch besonders schön, da ich mich beim Lesen heimisch fühlte. Wer liest den nicht gern Liebesgeschichten, die in seiner Heimat spielen. Die Straßen, die Sehenswürdigkeiten und Attraktivität, die im Buch genannt wurden gibt es wirklich und kenne ich selber alle.Ein beeindruckender Jugendroman, über die erste Liebe, die nicht ganz so einfach ist und das einem das Leben auch einige Hindernisse in den Weg legt. Mit dieser Reihe ist Ally Snow ein sehr schönes Werk gelungen, voller Emotionen und mit ganz viel Tiefe, ohne jemals unrealistisch zu wirken. Meinetwegen hätten es auch noch ein paar mehr Seiten länger sein können, ich bin regelrecht begeistert. Schade, dass ich mit der Reihe schon durch bin, 2 Bücher in 2 Tagen, das soll was heißen. Diese zweiteilige Liebesgeschichte wird mir definitiv im Gedächtnis bleiben und es wird nicht das einzige Mal bleiben, dass ich sie gelesen habe. Ally Snow hat ein Händchen für große Gefühle und ich hoffe wirklich, dass es von ihr zukünftig noch viele weitere Bücher geben wird. In mir hat sie auf jeden Fall eine treue Leserin gefunden und deswegen kann ich die Buchreihe mit guten Gewissen weiterempfehlen.

    Mehr
    • 3
  • Wenn sich Gegensätze anziehen...hat die Liebe da Bestand? Absolut lesenswert !

    Fynn & Leyla: Teil 2

    Meine_Magische_Buchwelt

    07. May 2017 um 14:58

    Fynn ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und inzwischen mit Leyla zusammen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren? In diesem zweiten Teil geht die Liebesgeschichte von Fynn und Leyla weiter.Meine Meinung: Ich konnte es kaum erwarten, endlich mit der Fortsetzung zu beginnen und hatte während des gesamten Buches ein nervöses Kribbeln im Bauch, weil ich so sehr um die zarte Liebe zwischen Leyla und Fynn gebangt habe.Der Schreibstil der Autorin hat mir schon im ersten Band unheimlich gut gefallen. Ally Snow schreibt mit so viel Gefühl, dass ich von dem Strudel all der Emotionen regelrecht mitgerissen wurde. So tief hat mich nur selten mal ein Buch berührt. Auch hier ging es mir wieder wie beim ersten Teil, ich hätte das Buch am liebsten sofort verschlungen und gleichzeitig wollte ich das Ende hinauszögern, um jeden einzelnen Moment zu genießen.Die Charaktere wurden mit sehr viel Liebe herausgearbeitet und haben mir alle so gut gefallen, besonders Leyla und Fynn sind mir sehr ans Herz gewachsen. Erzählt wird die Geschichte wieder abwechselnd aus der Sicht von Leyla und Fynn, was ich bereits im Vorgänger sehr gelobt habe, denn hier war es mir tatsächlich sehr wichtig, beide Sichtweisen zu erfahren. Leyla ist noch immer absolut liebenswert mit einem großen Herzen. Obwohl sie nun mit Fynn zusammen ist, kann sie dieses Glück noch immer nicht richtig fassen und es regen sich auch stets leise Zweifel in ihr. Ich konnte Leylas Sorgen sehr gut verstehen und nachvollziehen, denn mir wäre es in diesem Fall auch nicht anders gegangen. Fynn hat eine große Entwicklung durchgemacht, die mir unglaublich gut gefallen hat. Im ersten Band musste ich wirklich manches Mal den Kopf über seine Oberflächlichkeit und sein unerschütterliches Selbstbewusstsein schütteln. Doch hier ist er mir wahrhaftig ans Herz gewachsen. Die Handlung ist, wie bereits oben erwähnt, sehr gefühlvoll und fesselnd. Die tiefen und intensiven Gefühle haben mich sehr berührt und es fiel mir sichtlich schwer, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen. Diese zweiteilige Liebesgeschichte wird mir definitiv im Gedächtnis bleiben und es wird nicht das einzige Mal bleiben, dass ich sie gelesen habe. Ally Snow hat ein Händchen für große Gefühle und ich hoffe wirklich, dass es von ihr zukünftig noch viele weitere Bücher geben wird. In mir hat sie auf jeden Fall eine treue Leserin gefunden. Diese Reihe zeigt einem ein Beispiel, dass sich Gegensätze wirklich anziehen können. Dabei sind die Handlung, wie auch die Gefühle und die Gedanken der beiden Hauptprotagonisten absolut autentisch dargestellt.Fazit:Eine wunderschöne Liebesgeschichte, so zart wie der Flügelschlag eines Schmetterlings und tief berührend. Ich bin überwältigt. Diese zweiteilige Reihe gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.  

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung, leider am Ende etwas viel

    Fynn & Leyla: Teil 2

    secretbookchamber

    05. May 2017 um 16:57

    Ich habe das Buch relativ schnell lesen können, und ich finde im Gegensatz zum ersten Teil, hat es sich deutlich gesteigert. Ich hatte allerdings ein paar Startschwierigkeiten, wodurch ich schon am Anfang kurz die Motivation verloren habe. Nahbeinigen Kapiteln war ich aber wieder drin. Die Geschichte beginnt direkt am selben Tabg, wie das erste Buch aufgehört hat, was mich schon ein bisschen gewundert hat. Ich dachte zuerst es wäre einfach eine Verlängerung des ersten Teiles… Dann gab es zum Glück einen Zeitsprung, der Meinung nach garnicht nötig gewesen wär, man hätte auch einfach die Seiten davor weglassen können. Den Mittelteil des Buches fand ich ziemlich gelungen, da ich es toll fand wie sich Fred (Leyla schwuler Freund) und Fynn verstanden haben. Zum Ende wurde es mir dann aber irgendwie zu viel: zu viele Missverständnisse, zu viel Hin und Her und zu viel Eifersucht. Das hätte man auch deutlich kürzer fassen können und es wäre immernoch spannend… Den Twist am Ende fand ich wiederum ziemlich gut, der hat mir so ein bisschen das Ende gerettet… Auch der Epilog hat mir extrem gut gefallen, halt eine schöne Abrundung… Die Hauptcharaktere sind ja Fynn und Leyla. Bei Leyla finde ich, wie beim ersten Buch (da war es sogar noch schlimmer), das sie viel zu zurückhaltend und schüchtern ist, das hat mich zwischendurch echt gestört. Aber ich finde auch das sie sich in der Hinsicht entwickelt hat. Fynn ist im Gegensatz zum ersten Teil echt freundlich und aufgeschlossen geworden, was mich echt gefreut hat. An ihm habe ich auch nichts mehr zu bemängeln Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, meistens sehr flüssig. Was ich auch schon im ersten Buch total toll fand, war, das es aus beiden Sichten geschrieben ist und das man die Situationen so besser versteht, wenn man weiß​, was beide denken. Das zwischendurch auch aus  Katharinas Sicht geschrieben wurde fand ich super und ich konnte sie auf einmal viel besser verstehen (was ja auch nicht wunderlich ist…). Das Cover gefällt mir nicht ganz gut, wie ihr bereits wisst (…), mag ich Cover mit echten Menschen nicht so gerne… Fazit: Das Buch hat mir auf jeden Fall um einiges besser gefallen als das erste, da es einfach mehr Spannung hatte. Es gibt zwar einiges, was mir noch nicht so zugesagt hat aber insgesamt war es eine runde Sache und hat auch gut abgeschlossen. Ich denke vielen gefällt das Buch besser als mir, da ich schon viele gute Kritiken gehört habe, wo ich mich nicht so ganz anschließen könnte. Naja es ist schließlich meine Meinung und ich denke, wem der erste Teil gefallen hat, sollte auf jeden Fall den zweiten Teil auch lesen! Viele Dank an dieser Stelle nochmal an Lovelybooks und Ally Snow, welche uns das Buch zur Verfügung gestellt haben!

    Mehr
  • Die 1. Liebe ♥

    Fynn & Leyla: Teil 2

    brits

    25. April 2017 um 22:30

    BeschreibungFynn ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und inzwischen mit Leyla zusammen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren, und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren? In diesem zweiten Teil geht die Liebesgeschichte von Fynn und Leyla weiter. Der Roman umfasst 350 Taschenbuchseiten und schließt die Liebesgeschichte ab.  Meine Meinung: Wie schon der 1., ist auch der 2. Teil mal aus der Sicht von Fynn, mal aus der von Leyla geschrieben. So erlebt man die Story aus zwei verschiedenen Perspektiven. Das ist sehr interessant, denn so erfährt man, wie unterschiedlich die Zwei gemeinsame Situationen erleben. Man spürt, wie sich die Zwei näher kommen, obwohl einige Missverständnisse und Neider es dem jungen Paar nicht leicht machen ihr Glück zu genießen.  Beim Lesen fühlte ich mich wieder zurück in die Zeit versetzt, als ich selbst noch 17 war. Die Gefühle der Protagonisten kamen so rüber, wie ich es selbst damals erlebt habe. Ich hatte quasi meine eigene kleine Zeitreise ;) ... Der Schreibstil passt dazu perfekt zur Zielgruppe: frech und jung. Ich bin zwar nur noch frech, aber auch mir hat die Story sehr gut gefallen :D ... Mein Fazit daher: Alles in allem eine sehr schöne Geschichte über die 1. Liebe und ihre Tücken ...sehr zu empfehlen für alle jungen und junggebliebenen People  ;) ... ☆☆☆☆☆ von mir 

    Mehr
  • Ist die Liebe stark genug, um manche Hürden zu überwinden?

    Fynn & Leyla: Teil 2

    JackyG

    24. April 2017 um 20:42

    "Fynn & Leyla" geschrieben von Ally Snow.Das Cover finde ich sehr schön, man erkennt auch, dass es die weitere Fortsetzung von „Fynn“ ist. Die Farben rot, grau, braun und weiß passen gut zusammen. Ich finde dieses Cover sehr ansprechend, genauso wie der Vorgänger „Fynn“.Der Schreibstil von Ally Snow gefällt mir sehr gut. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, weil die Spannung durchgehend vorhanden ist. Durch den Perspektiven Wechsel kann man die Gefühle, Ansichten etc. von Fynn und Leyla besser verstehen und nachvollziehen. So fühlt man sich bei den beiden Protagonisten sehr nah und fiebert total mit. Jetzt beginnt die Zeit, wo Leyla und Fynn zusammen sind und viele Hürden zu überwinden haben. Manche Situationen geht man auch von sich selbst, sodass man das viel besser nachvollziehen kann. Spannungsbogen war immer vorhanden und war immer neugierig, wie es mit den beiden weitergeht. Das Ende fand ich auch sehr schön, weil es auch sehr realistisch ist. Fazit:Ich kann das Buch bzw. die Reihe mit guten Gewissen definitiv weiterempfehlen, weil mir das Buch sehr gut gefallen hat und fand die Geschichte auch total spannend.

    Mehr
  • Leserunde zu "Fynn & Leyla: Teil 2" von Ally Snow

    Fynn & Leyla: Teil 2

    AllySnow

    Hallo ihr Lieben, Endlich ist es soweit: „Fynn und Leyla – Teil 2“ erscheint am 08. April 2017 bei Amazon! Ich danke euch so sehr für eure antreibenden und motivierenden Worte, nur für euch habe ich eine Fortsetzung geschrieben und bin nun so glücklich, dass die Liebesgeschichte von Fynn und Leyla weiter geht... :)) Im zweiten Band wird viel passieren. ;) Hier ist schon mal der Klappentext: Fynn ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und inzwischen mit Leyla zusammen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren, und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren? Der zweite Teil umfasst 350 Taschenbuchseiten und schließt die Liebesgeschichte ab. Wenn Ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet, dann beantwortet mir gerne eine Frage: Habt ihr einen Lieblingsort auf der Welt? :) Einen Platz, den ihr aufsucht, um nachzudenken oder alleine zu sein? Und wenn ja, wie sieht dieser Ort bei euch aus? :)) Ich freue mich über jede Bewerbung und werde selbst an der Leserunde teilnehmen. :))) Das Buch bekommt ihr, falls ihr gewinnt am Samstag, den 15. April, im Epub oder Mobi- Format zugeschickt. :)) Jetzt wünsche ich euch ganz viel Glück bei der Verlosung, viele liebe Grüße, eure Ally

    Mehr
    • 57
  • Wie geht es weiter mit Fynn & Leyla, hat ihre Liebe bestand?

    Fynn & Leyla: Teil 2

    Rajet

    18. April 2017 um 19:05

    Mir hat der Folgeband genauso gut gefallen wie Band 1. Ich war gespannt wie es mit Fynn & Leyla weite geht. Aber auch mit ihren Freunden: Anette, Sophie, Mike und Drew. Natürlich auch ihre Beziehung zu ihrem besten Freund Frederik in Frankreich, der sie in Würzburg besuchen kommt.Zum Inhalt:Fynn hat Leyla seine Liebe gestanden entgegen aller Wiederstände.Nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina (Flints Mutter) wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren. Die junge Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. und immer wieder setzen ihnen Intrigen zu.Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei und ihre noch junge Liebe.Das Buch kann leicht und flüssig gelesen werden. Man bleibt dran, man möchte ja wissen wie es weiter geht. Auch die Cover der beiden Bände überzeugen und sind gut aufeinander abgestimmt. Nicht nur die für die Junge Zielgruppe sondern auch für jung gebliebene ein schönes Buch.

    Mehr
  • Liebe ist nicht rational erklärbar...

    Fynn & Leyla: Teil 2

    Leseratte2007

    18. April 2017 um 08:30

    Darum geht es (Klappentext):Fynn ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und inzwischen mit Leyla zusammen. Doch nicht nur Cindy, sondern auch Cindys Mutter und Katherina wollen diese Liebe auf keinen Fall akzeptieren, und so werden Leyla und Fynn auf eine harte Probe gestellt. Können sie wirklich zusammen sein, wenn so viele Menschen gegen sie sind? Und wie viele Intrigen ertragen die zwei, ohne einander zu verlieren?Meine Meinung:Ein romantisches Buch für Zwischendurch. Ich hatte das Buch ziemlich schnell ausgelesen und war ein wenig enttäuscht, dass das Buch schon zu Ende war.Der Schreibstil war sehr flüssig und gut lesbar. Die Charaktere wurden sehr gut umgesetzt und waren sehr gut ausgearbeitet.Auch die Fortsetzung arbeitete mit zwei Perspektiven oderr sogar mehr. Doch Protagonisten waren nach wie vor Layla und Fynn. Die Beiden haben sich wirklich weiterentwickelt auch charakterlich.Die Handlung fand ich spannend und abwechslungsreich, aber manchmal ging mir alles viel zu schnell und dem Buch hätten noch ein paar mehr Seiten gefehlt.Die Atmosphäre und das Setting haben mich dafür total in die Geschichte hineingezogen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.Aber allem in allem war es eine gelungene Geschichte, die mir einen schönen romantischen, aber auch spannenden Abend beschert hat!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks