So viel mehr als das

von Ally Snow 
4,8 Sterne bei12 Bewertungen
So viel mehr als das
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Joannas avatar

Echt so viel mehr als das <3

Biest2912s avatar

Ein schönes Buch zum Träumen

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "So viel mehr als das"

Conner hat eine dunkle Vergangenheit…ein Geheimnis.
Niemand kennt es oder ahnt, dass er mehr sein könnte als der strahlende Sonnyboy.
Louisa verbringt die meiste Zeit mit Malen, Lesen und mit Willa, ihrer besten Freundin. Für Conner ist sie unnahbar und verschlossen, und Louisa sieht in ihm nur das, was er nach außen präsentiert: eine leere, schillernde Hülle.
Bis zwei Wochen in Vichy alles verändern...

In jedem Menschen steckt etwas Besonderes,
etwas, das man auf den ersten Blick nicht erkennt.
Es liegt im Verborgenen,
versteckt hinter einer unscheinbaren Tür.
Niemand sieht es, niemand weiß es.
Doch manche Menschen öffnen deine Türe
und entdecken das strahlend helle Licht, das dahinter liegt.
Man kennt einen Menschen erst, wenn man seine geheime Tür geöffnet hat, davor kann man nur rätseln, wer er ist,
man tappt im Dunkeln
und alles, was man glaubt, über ihn zu wissen,
ist doch nur Rauch und Wind.
- Ally Snow

Die Liebesgeschichte wird dein Herz berühren. Sie ist in sich abgeschlossen und wird abwechselnd aus Conners und Louisas Perspektive erzählt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B077W9SYYK
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:243 Seiten
Verlag:independently published
Erscheinungsdatum:16.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Joannas avatar
    Joannavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Echt so viel mehr als das <3
    So ein tolles Buch !!

    So ein tolles Buch !! Ich habe es sofort gelesen und es hat mir sehr gefallen. Ich kann es auch jedem empfehlen ! Es war sehr gut lesbar der schreibstil war sehr liebevoll und der Cover ist auch so wunderschön. Ich hatte so viel freude beim Lesen und möchte es auch mit anderen teilen. Ein sehr schöner jugenlicher Liebesroman. So viele gefühle die sich entfalten.

    Lou kam mir sehr lieb vor und Willa auch sehr sympatisch.
    Lou die eine Leidenschaft für malen und Lesen hat, wie Musik zu hören mit ihrer besten Freundin. Conner der Sonnyboy wirkt sehr lieb doch er hat auch eine andere seite. Geheimnisvoll und soooooo spannend !!!

    Für ein zweiten Teil würde ich mich sehr
     freuen.

     So tolle Freundschaft die durch dick und dünn geht. Aber so viel mehr als nur das ist<3

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Biest2912s avatar
    Biest2912vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Buch zum Träumen
    Rezension So viel mehr als das

    Rezension

     

    So viel mehr als das

    Ally Snow

     

    Hauptfiguren:

    Conner: Zeigt von außen den Bad Boy und von innen ist er die leere, schillernde Hülle die niemand kennt.

    Louisa: Malt, List und verbringt gerne Zeit mit Willa ihrer besten Freundin, Conner ist für sie ein Bad Boy.

     

    Klappentext:

    Conner hat eine dunkle Vergangenheit….ein Geheimnis. Niemand kennt es oder ahnt, dass er mehr sein könnte als der strahlende Sonnyboy. Louisa verbringt die meiste Zeit mit Malen, lesen und mit Willa, ihrer besten Freundin. Für Conner ist sie unnahbar und verschlossen, und Louisa sieht in ihm nur das, was er nach außen präsentiert eine Leere, schillernde Hülle. Bis zwei Wochen in Vichy alles verändern….

     

    Cover:

    Ein sehr schönes farblich abgestimmtes Cover mit einem Mann und einer Frau drauf die sich küssen. Ich muss dazu sagen als ich das Cover gesehen habe musste ich mich für die Leserunde bewerben. Das ist so schön.

     

    Meinung:

    Erst mal danke an Ally Snow für das Leseexemplar zur Leserunde, ich bin hin und weg davon. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Conner und Louisa habe ich gleich ins Herz geschlossen, wie auch Willa. Ich finde es Interessant wie man immer mehr von Louisa erfährt, warum sie Malt und List und von Conner warum er als Sonnyboy da gestellt wird obwohl er echt eine schlimme Vergangenheit hat. Auch wie die zwei sich entwickeln während der Geschichte finde ich Klasse. Ich habe sie beide ins Herz geschlossen und hoffe sehr dass man im nächsten Teil mitbekommt ob sie ein Leben weiterhin verbringen. Ein super schönes Ende muss ich dazu sagen.

    Deshalb gibt es von mir 5/5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    britss avatar
    britsvor 9 Monaten
    "SO VIEL MEHR ALS DAS"! WIE WAHR, WIE WAHR ♥

    "So viel mehr als das" ist ein schöner jugendlicher Liebesroman. Ich bin zwar schon einige Jahre dem Teenagerdasein entwachsen, war aber von Anfang an von der Geschichte gefesselt. Erzählt wird sie aus der Perspektive von Conner, Louisa und ihrer besten Freundin Willa. Der Perspektivenwechsel bringt zwar Abwechslung, aber verrät meiner Meinung nach manchmal auch schon zu viel von Sachen, die man vielleicht besser hätte erst später erfahren sollen. So geht meiner Meinung nach ein wenig die Dramatik und Spannung verloren. Ich bin eine Leserin, die gerne mit den Protas mitfiebert, leidet und so weiter; hier konnte ich es nicht recht, weil für meinen Geschmack die Charaktere zu "redselig"waren. Trotzdem hat es Ally Snow geschafft, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen und somit schnell durch hatte. Der Schreibstil ist locker, aber nicht zu jugendhaft und ist auch für ältere Jahrgänge - wie mich z.B. - problemlos zu verstehen gewesen. Was mich allerdings gestört hatte, waren die ständigen Wiederholungen der Vornamen der jeweiligen Elternpaare (einmal vorstellen hätte mir vollkommen gereicht). Und an manchen Stellen hätte ich mir einen flüssigeren Übergang für Zeitsprünge gewünscht.
    Ansonsten war ich positiv von diesem Buch über die Liebe überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Jugendroman jetzt noch überzeugen könnte. Daumen hoch und 4 Sterne für Ally Snow und ihre sympathischen Charaktere ♥... 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine süße Liebesgeschichte mit ganz viel Herz
    Gefühlvolle und wunderschöne Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren

    Conner hat eine dunkle Vergangenheit…ein Geheimnis. Niemand kennt es oder ahnt, dass er mehr sein könnte als der strahlende Sonnyboy. Louisa verbringt die meiste Zeit mit Malen, Lesen und mit Willa, ihrer besten Freundin. Für Conner ist sie unnahbar und verschlossen, und Louisa sieht in ihm nur das, was er nach außen präsentiert: eine leere, schillernde Hülle. Bis zwei Wochen in Vichy alles verändern.

    Meine Meinung:

    Was habe ich mich gefreut, als ein neues Buch von Ally Snow angekündigt wurde. Schon ihre erste Reihe um Leyla und Fynn hat mich begeistert. Ich mag den Schreibstil der Autorin und ihre liebevoll gezeichneten Charaktere unheimlich gerne.
    Erzählt wird die Geschichte diesmal aus der Sicht von drei Personen, so dass ich mich wunderbar in jeden einzelnen von ihnen reinversetzen konnte.

    Louisa ist eher verschlossen, wirkt unnahbar und doch ist sie ein wirklich toller Mensch. Ich mochte sie auf Anhieb. Ihre beste Freundin Willa ist da das genaue Gegenteil, optimistisch und offen. Ein Mädchen, mit dem ich gerne befreundet wäre. Und dann ist da noch Connor, der äußerlich zwar wie ein Sonnyboy rüberkommt und doch soviel mehr ist. Ich konnte seine Ängste so gut verstehen und habe mit ihm mitgefühlt.

    Drei liebenswerte Charaktere und eine Liebesgeschichte, die zu Herzen geht und mich tief berührt hat. Ally Snow kann wundervoll mit Worten umgehen und die Stimmung richtig gut einfangen und wiedergeben. Schon allein die Umgebung beschreibt sie einfach zauberhaft und lässt damit die schönsten Bilder im Kopf entstehen.

    Die Aussicht auf eine Fortsetzung über Louisas beste Freundin Willa freut mich wirklich sehr. Ich hoffe, dass es noch viele weitere Bücher aus der Feder von Ally Snow geben wird, denn sie gehört definitiv zu meinen Lieblingsautoren und trifft mit ihren Büchern stets meinen Geschmack.

    Fazit:

    Mit "So viel mehr als das" hat Ally Snow erneut eine zauberhafte & herzerwärmende Liebesgeschichte mit viel Gefühl, Tiefgang und liebenswerten Charakteren geschaffen – in wunderschönen Bildern erzählt. Von mir gibt es von Herzen gerne volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    142
    Teilen
    BookloverLisas avatar
    BookloverLisavor 10 Monaten
    Nettes Jugendbuch mit Happy End

    Lou und Conner gehen zusammen zur Schule und kennen sich schon Jahre lang. Während Lou in Conner nur den Sunnyboy sieht und ihn nicht wirklich leiden kann, ist Conner heimlich in Lou verliebt.
    Auf einer Sprachreise nach Frankreich, bei der sich die beiden Jugendlichen eine Gastfamilie teilen komen sie sich näher. Und langsam merkt Lou, dass mehr hinter Conners sonniger Fassade steckt, als sie je geahnt hätte.

    Das Buch ist schön geschrieben. Es liest sich flüssig und leicht.
    Man kann Seite um Seite lesen und merkt nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Ich finde die Charaktere schön beschrieben. Vor allem die Tiefe von Conners Charakter gefällt mir gut. Es ist nicht immer alles Gold, was "glänzt". Das wurde hier schön deutlich gemacht.
    Lou ist ein sympathisches Mädchen. Auch wenn sie schnell über Conner urteilt, so lässt sie sich eines Besseren belehren und als es drauf ankommt steht sie ihm uneingeschränkt bei. Super Wendung!
    Nicht zu vergessen: Willa. Die liebe, süße Willa, die still ist und trotzdem alles "sieht". Ich mag sie sehr!
    Die einzelnen Kapitel sind aus der Sicht eines der drei Hauptprotagonisten geschrieben. Diese Methode gefällt mich immer super, da man einfach einen sehr schönen Einblick in die einzenen Personen bekommt.

    Ich werde dieses Buch gerne weiterempfehlen. Wer also schöne Geschichten mit Happy End mag (und kein literarisches Meisterwerk erwartet) der ist hier bestens beraten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jaanis avatar
    Jaanivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Botschaft hinter einer süßen Geschichte
    Toller Botschaft hinter einer süßen Geschichte

    Inhalt



    Louisa (17) interessiert sich in ihrem Leben eigentlich nur für das Lesen, Malen und ihre beste Freundin Willa. Die Beiden sind unzertrennlich und doch sehr gegensätzlich. Während Willa in jedem Menschen mehr sieht, sieht Louisa nur die äußere Hülle und denkt sich nichts weiter.

    Bis sie bei ihrem Sprachkurs der Schule in Frankreich Conner (18) aus ihrer Klasse besser kennenlernt. Er war für sie bisher immer nur der glückliche Sonnyboy, doch in ihm steckt so viel mehr.
    Conners Leben war nicht immer so einfach und unbeschwert, denn ihn bedrückt eine düstere Vergangenheit.

    In Frankreich kommen sich Conner und Louisa näher. Conner, der die stille Louisa schon immer interessant fand, merkt dass die Beiden durchaus Spaß zusammen haben können. Und auch Louisa wird klar, dass man einen Menschen nicht verurteilen sollte ohne ihn zu kennen, denn Conner ist viel mehr als sie immer dachte.

    Doch haben die Beiden überhaupt eine Chance? Sie sind so unterschiedlich, können sie dennoch zusammen alles überwinden?

    Schreibstil


    Das Buch ist aus 3 Perspektiven geschrieben. Einmal aus der Sicht von Louisa und Conner natürlich, und zwischendurch auch aus der Sicht von Willa. Aus meiner Sicht hätte man diese Perspektive getrost weglassen können, sie bringt oft keine wirklichen Informationen, oder zum Teil zu viele Informationen, die man besser anders hätte erfahren können. 
    Die Charaktere waren ansonsten schön ausgearbeitet, und ich konnte mir jeden einzeln wirklich vorstellen. Conner mochte ich von Anfang an und er hat sich echt in mein Herz geschlichen. Louisa war mir am Anfang leider nicht so sympatisch, aber das ist mit der Zeit besser geworden. Willa mochte ich auch, und ich würde mich über einen Teil von ihr sehr freuen.

    Fazit


    Insgesamt war es eine wirklich süße Geschichte, aber nichts wirklich Außergewöhnliches.Ich muss sagen, dass sie mir zum Teil aber leider etwas zu oberflächlich war. Ich hätte mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Das Geheimnis von Conner war zwar sehr berührend, aber man hätte es noch mehr ausführen können.

    Ich finde man hätte die ganzen Kapitel aus Willas Sicht weglassen können, und dafür die Gefühle von Conner und Louisa noch mehr ausarbeiten können.Insgesamt hätte ich mir eh gewünscht, dass die Geschichte vielleicht noch ein wenig länger gewesen wäre, denn 190 Seiten sind doch sehr kurz.

    Ich würde mich trotzdem sehr über einen zweiten Teil über Willa freuen, da mir ihr Charakter sehr gefallen hat und ich mir wünsche, dass auch sie mal mehr aus sich rauskommt und nicht immer alles so durchdenkt.

    Abschließend hat mir die Geschichte ingesamt trotzdem gut gefallen, da sie einfach für Zwischendurch super süß war.Und am allermeisten hat mir einfach die Botschaft gefallen, die das Buch rüberbringen soll.
    Es ist immer mehr als es scheint, und man sollte einen Menschen nie verurteilen ohne ihn zu kennen.

    Ich finde diese wichtige Botschaft wurde mit der Geschichte gut rübergebracht und deswegen gebe ich dem Buch auch 4 Sterne.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Janettes avatar
    Janettevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner Liebesroman, der an die gute alte Schulzeit erinnert.
    Schöner Liebesroman, der einen zurück in die Schulzeit entführt

    In dem Buch „So viel mehr als das“ von Ally Snow wird die Geschichte von Lou und Conner erzählt. Lou ist sehr ruhig und lebt viel in der Welt der Bücher. Seit fünf Jahren steht ihr ihre beste Freundin Willa zur Seite. Conner ist der Sunnyboy der Schule. Der Junge, der immer gute Laune hat und gut aussieht – der Schwarm der Mädchen und mit dem die Jungs befreundet sein wollen. Doch im Laufe der Gesichte merkt man schnell, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Conner mimt den Sorglosen. Hinter seiner Fassade steckt viel mehr. Dies merkt Lou auf einer gemeinsamen Sprachreise nach Frankreich.

    Die Geschichte von Lou und Conner ist schön und flüssig geschrieben. Man kann sich gut in die Charaktere versetzten und deren Handlungen nachvollziehen. Der Roman regt den Gedanken an, dass nicht alles und jeder so ist, wie es scheint und man das „Schubladendenken“ auch mal lassen sollte – um hinter die Fassaden andere zu schauen.

    Der Roman hat mich ziemlich gefesselt und mir geholfen, dass ich in der stressigen Weihnachtszeit zwischen Arbeit und dem normalen aber auch schönen Weihnachtswahnsinn für ein paar Stunden einfach abschalten konnte. Er hat mich sehr an meine eigene Schulzeit erinnert, so dass ich anschließend mein alter Fotoalbum hervorgekramt habe.

    Dies war mein erstes Buch, dass ich von Ally Snow gelesen haben und es hat mir Lust auf mehr gemacht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 10 Monaten
    Man muss nicht makellos sein, um geliebt zu werden

    „In jedem Menschen steckt etwas Besonderes, etwas, das man auf den ersten Blick nicht erkennt.“

    Willa Sturm ist eine sehr reife Persönlichkeit mit einer vernünftigen Lebenseinstellung. Sie beleuchtete alles moralisch, versucht, ihrem Leitsatz treu zu bleiben und stets hinter die Fassade der Menschen zu blicken. Da ihre erfolgreichen Eltern aus beruflichen Gründen immer wieder für einen längeren Zeitraum unterwegs sind, darf sie das Privileg genießen, bei ihrer besten Freundin Louisa Winter zu übernachten. Louisa war vor ihrer Begegnung mit Willa eine Einzelgängerin, ihre große Leidenschaft gilt dem Lesen und dem Malen. Die ruhige, verschlossene junge Frau wirkt auf andere distanziert, spricht nicht gerne über sich und ihre Gefühle und lebt gerne in ihrer eigenen kleinen Welt der Bücher. Einzig die quirlige und lebensfrohe Willa schafft es, sie daraus hervor zu holen.

    Die aufmerksame Willa ist es auch, die als Erste bemerkt, dass der beliebteste Junge an der Schule ein Augenmerk auf ihre Freundin geworfen hat. Louisa hat jedoch ihrerseits den attraktiven Conner West mit seinem umwerfenden Lächeln längst als oberflächlichen Sonnyboy eingestuft und vermutet hinter seiner schillernden Hülle nichts Besonders. Nach und nach dämmert es Louisa jedoch, dass sie mit ihrer Einschätzung womöglich falsch liegen könnte. Im Zuge eines gemeinsamen Sprachkurses in Frankreich gelingt es Louise erstmals, hinter Conners strahlende Fassade zu blicken…

    Ally Snow präsentiert mit ihrer Neuerscheinung „So viel mehr als das“ ein romantisches Jugendbuch, das sich mit den Problemen des Erwachsenwerdens und der ersten großen Liebe beschäftigt. Sie erzählt ihre Geschichte in einem äußerst anregenden und flüssigen Schreibstil, der durch die abwechselnde Erzählperspektive die Gefühls- und Gedankenwelt Conners, Louisas und Willas sehr anschaulich darstellt. Ally Snow berichtet vom schulischen Alltag, der gemeinsamen Freizeitgestaltung der beiden Freundinnen Louisa und Willa, gewährt dem Leser Einblicke in deren Familienleben und konzentriert sich anschließend auf ihren männlichen Protagonisten Conner, dessen Innenleben ungeahnte Tiefen aufweist. Weder Louisa, noch Conner, erlauben sich zunächst, ihren Gefühlen nachzugeben, doch die Liebe schleicht sich langsam, aber sicher in ihr Herz.

    „So viel mehr als das“ hat mir großes Lesevergnügen bereitet, mich ein wenig in meine eigene Schulzeit zurückversetzt, und hält viele kluge Einsichten und weise Erkenntnisse für die Leser bereit. Die handelnden Figuren wurden wunderbar gezeichnet, ich konnte nicht umhin, auf der Stelle große Sympathie für Louisa, Willa und Conner zu verspüren.

    Die Grundaussage in diesem Buch, die sich wie ein roter Faden durch den gesamten Inhalt zieht, lautet: „Es steckt immer mehr in einem Menschen, als es scheint“.

    Durch ihre Herz erwärmende Geschichte ist es Ally Snow ausgezeichnet gelungen, ihren Lesern dies auch glaubhaft zu vermitteln. Dank des einnehmenden Schreibstils konnte ich tief ins Geschehen eintauchen und das sympathische Trio ein kleines Stück ihres gemeinsamen Weges begleiten. Ich würde mich sehr über eine seitens Autorin angedeutete Fortsetzung – diesmal mit Willa als Protagonistin - freuen.

    Mein einziger Kritikpunkt an diesem ansonsten wirklich gelungenen Buch ist der gehäufte Einsatz der Gossensprache, speziell die Ausdrücke „Scheiße“ und „Verdammt“. Angesichts des einnehmenden und einfühlsamen Schreibstils und des mitreißenden Inhalts empfand ich diesbezüglich ein gewisses Bedauern über diese Verrohung der Sprache, die heutzutage bereits als „salonfähig“ betrachtet wird und leider auch Einzug in die Welt der Bücher gefunden hat. Ich finde, dass eine bewusste Anwendung eines niedrigen Sprachniveaus in keiner Weise notwendig ist, um Authentizität zu vermitteln oder Aufmerksamkeit beziehungsweise Wirkung zu erzielen.

    Fazit: Ich kann dieses wunderschöne Jugendbuch mit dem Titel „So viel mehr als das“ jedem Leser ans Herz legen, der ein Faible für romantische Liebesgeschichten mit Tiefgang hat. Es hat mir einige unterhaltsame und schöne Lesestunden bereitet. Ich werde Ally Snow im Auge behalten und habe das Gefühl, dass wir in Zukunft noch viel von dieser begabten jungen Autorin hören werden.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    MissB_s avatar
    MissB_vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Liebesgeschichte ♥
    Wunderschöne Liebesgeschichte

    Vorab: Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde von lovelybooks.de von der Autorin Ally Snow signiert zur Verfügung gestellt bekommen. Die Autorin ist mit ihren 21 Jahren noch sehr jung. Sie schreibt Jugendgeschichten über die erste Liebe und den Schulalltag, aber ansonsten merkt man ihr, ihr junges Alter nicht an :) Sie wirkt sehr nett und sympathisch und das tut ihr Buch ebenfalls.

    In jedem Menschen steckt etwas Besonderes,
    etwas, das man auf den ersten Blick nicht erkennt.
    Es liegt im Verborgenen,
    versteckt hinter einer unscheinbaren Tür.
    Niemand sieht es, niemand weiß es.
    Doch manche Menschen öffnen deine Türe
    und entdecken das strahlend helle Licht, das dahinter liegt.
    Man kennt einen Menschen erst, wenn man seine geheime Tür geöffnet hat, davor kann man nur rätseln, wer er ist,
    man tappt im Dunkeln
    und alles, was man glaubt, über ihn zu wissen,
    ist doch nur Rauch und Wind.
    - Ally Snow 


    Diese Weisheit gefällt mir unheimlich gut. Sie hat mich auch auf dieses Buch aufmerksam gemacht. In diesen Sätzen steckt so viel Wahres und das sollte man sich viel mehr bewusst machen, wenn man Menschen begegnet.
    Die Geschichte ist unheimlich süß und gleichzeitig spannend, denn man möchte natürlich Conners Geheimnis auf die Schliche kommen. Conner versteckt dieses wirklich sehr gut. Und es ist erstaunlich, wie gut er damit umgeht. Ehrlich gesagt mag ich Menschen die das positive im Leben sehen, anstatt zu jammern wie schlecht es ihnen geht. Aber Conners Verdrängungsmechanismus ist besorgniserregend. 


    Wie gut, dass Louisa anfängt hinter die Kulissen zu blicken. Kann Conner sich öffnen?


    Die Geschichte ist abwechselnd aus Conners und Louisas und Wilmas (Louisas bester Freundin) erzählt. Ich mag dieses Element sehr sehr gerne, da man sich so wirklich unheimlich gut in alle Personen hineinversetzen kann.


    Die Autorin hat wirklich 3 wunderbare Charaktere erschaffen. Aber auch die Nebenpersonen sind liebevoll dargestellt. 

     
    Mir hat die Geschichte unheimlich gut gefallen und ich freue mich schon, dass es einen zweiten Teil geben wird.


    Ausserdem hat die Autorin bereits zwei weitere Bücher veröffentlicht, die ich unbedingt lesen möchte

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 10 Monaten
    Ein wunderschönes Buch

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ganz sicher nicht mein letztes! 
    Ein wunderbares Lesevergnügen erwartet euch hier und ein rundum stimmiges Buch. 
    Angefangen über das schön und ansehnlich gestaltete Cover über einen neugierig machenden Klappentext. 
    Auf diesen verweise ich hier auch bezüglich des Inhalts, denn nichts finde ich schlimmer als anderen Lesern die Freude an solch schönen Geschichten in Form von spoilern zu nehmen. 
    Ich habe diese Geschichte so schnell wie es mir möglich war gelesen. Dank des flüssig, fliessenden Schreibstil ist das lesen sehr angenehm und dank der bildlichen Beschreibungen lief in meinem Kopf ein regelrechtes Kino ab. 
    Sympathische Protagonisten und ein spannendes Spiel rundeten dieses Lesevergnügen ab. Das nächste Buch der Autorin wird auf jeden Fall in mein Bücherregal einziehen! 
    Klar verdiente dicke fünf Sterne und eine absolute Kauf - und Leseempfehlung! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AllySnows avatar

    *** 10 TASCHENBÜCHER ***

    Das gibt es zu gewinnen: 10 signierte Taschenbücher des neuen Liebesromans "So viel mehr als das".

    Meine Lieben, <3

    In 8 Tagen ist es soweit, dann erscheint der neue Liebesroman „So viel mehr als das“.
    Pünktlich zum Erscheinungstermin verlose ich zehn signierte Taschenbücher unter allen Bewerbern und freue mich auf die gemeinsame Leserunde mit Euch. Springt gerne in den Lostopf und versucht Euer Glück, ich drücke Euch fest die Daumen!

    Gelost wird am 16. Dezember (am Erscheinungstermin des Romans).
    Wenn Du gewonnen hast, bekommst Du das signierte Buch per Post zugeschickt. :)
    Ich versende alle Bücher am 19.12.17.
    Sobald Du den Liebesroman in den Händen hältst, kann die Leserunde beginnen. :)

    Und darum geht es:

    Conner hat eine dunkle Vergangenheit…ein Geheimnis.
    Niemand kennt es oder ahnt, dass er mehr sein könnte als der strahlende Sonnyboy.
    Louisa verbringt die meiste Zeit mit Malen, Lesen und mit Willa, ihrer besten Freundin. Für Conner ist sie unnahbar und verschlossen, und Louisa sieht in ihm nur das, was er nach außen präsentiert: eine leere, schillernde Hülle.
    Bis zwei Wochen in Vichy alles verändern...

    In jedem Menschen steckt etwas Besonderes,
    etwas, das man auf den ersten Blick nicht erkennt.
    Es liegt im Verborgenen,
    versteckt hinter einer unscheinbaren Tür.
    Niemand sieht es, niemand weiß es.
    Doch manche Menschen öffnen deine Türe
    und entdecken das strahlend helle Licht, das dahinter liegt.
    Man kennt einen Menschen erst, wenn man seine geheime Tür geöffnet hat, davor kann man nur rätseln, wer er ist,
    man tappt im Dunkeln
    und alles, was man glaubt, über ihn zu wissen,
    ist doch nur Rauch und Wind.
    - Ally Snow

    Der Roman spielt im Frühling/Sommer und ich hoffe, dass Du auch im Winter Lust auf warme Gedanken, Vogelgezwitscher und Sonnenstrahlen hast. :) 

    Über mich:

    Ich bin 21 Jahre alt. Meine Bücher schreibe ich in meiner Freizeit neben der Uni, weil ich es liebe die Geschichten, die mir durch den Kopf schwirren auf Papier zu bringen. Ich bin süchtig nach Schokolade und abhängig von Nutella. Ich höre beim Schreiben gerne Musik, trinke Schwarztee für mein Leben gerne und summe (leider auch unbewusst in der Öffentlichkeit) immer ein Lied vor mich hin. Am liebsten bin ich draußen in der Natur, gehe spazieren oder starre aus dem Fenster und denke mir Geschichten aus. :)

    Wenn ich Dein Interesse wecken konnte, dann bewirb Dich gerne über den blauen Button und beantworte mir folgende Frage:
    "Hast Du ein Hobby, das Dich glücklich macht?" 
    … Das kann auch etwas Verrücktes oder völlig Normales sein ...  :D

    Ich drücke Dir fest die Daumen und wünsche Dir ganz vieeeel Glück!
    Ich würde mich sehr über Deine Bewerbung freuen!  :)

    Ganz herzliche Grüße,

    Ally :)

    Hier geht’s zur Leseprobe!





    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks