Ally Taylor

 4.3 Sterne bei 837 Bewertungen
Ally Taylor

Lebenslauf von Ally Taylor

Ally Taylor ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag. Freytag veröffentlicht Erwachsenen- und Jugendbücher, die in Deutschland und Europa spielen, als Ally Taylor schreibt sie Liebesromane, deren Handlung in den USA stattfindet. Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können.

Alle Bücher von Ally Taylor

New York Diaries – Claire

New York Diaries – Claire

 (391)
Erschienen am 04.10.2016
Make it count - Gefühlsgewitter

Make it count - Gefühlsgewitter

 (197)
Erschienen am 01.10.2015
Make it count - Dreisam

Make it count - Dreisam

 (119)
Erschienen am 01.02.2016
New York Diaries - Phoebe

New York Diaries - Phoebe

 (90)
Erschienen am 03.04.2017
Make it count - Liebesfunken

Make it count - Liebesfunken

 (35)
Erschienen am 04.09.2015
Alles nur Schicksal

Alles nur Schicksal

 (4)
Erschienen am 17.05.2018
Einmal Liebe zum Mitnehmen

Einmal Liebe zum Mitnehmen

 (1)
Erschienen am 25.08.2018

Neue Rezensionen zu Ally Taylor

Neu

Rezension zu "New York Diaries – Claire" von Ally Taylor

Klare Leseempfehlung!
weltentzuecktvor 14 Tagen

Meine Meinung:
Anne Freytag, aka Ally Taylor, schafft mit dem ersten Band der New York Diaries eine außergewöhnliche Geschichte über die Vor- und Nachteile des Single-Lebens, über Familie, Freundschaft, Liebe, gute Musik und leckeres Essen.
Die Protagonistin Claire ist 32 Jahre alt, was recht erfrischend ist in einer Welt aus Prota-Teens. Man kann sich schnell in sie hinein versetzen. Sie scheint gutmütig, aber keine Heilige. Ebenfalls erfrischend! Mich nerven Menschen, die sich für alles und jeden aufopfern und durch und durch gut sind. Claire dagegen scheint so real. Absolut authentisch durch ein gewisses Maß an Egoismus, Selbstmitleid und Sarkasmus. Sie ist vielleicht nicht immer sympathisch oder rational, weil sie Entscheidungen aus einem emotionalen Impuls heraus trifft, aber man kann ihr nachfühlen und verzeihen. Ich, für meinen Teil, feiere sie für Aussagen wie:

"Nat hat sich kein bisschen verändert. Aber wieso sollte sie auch? Sie hat schließlich alles erreicht: Sie wurde geheiratet und hat zwei wundervolle Kinder geboren. Als wäre es so eine verdammte Leistung, wenn ein Mann in einer Frau ejakuliert."
~Claire über ihre Schwester; S. 15

Es zeigt nur ihre eigene Unsicherheit. Weil sie 32 Jahre alt ist, verlassen wurde, keine Kinder hat und keinen Job. Verständlich, dass ihre Schwester, bei der alles glatt zu laufen scheint, gewaltig auf die Nerven geht.

"Danny hat eine Freundin. Aber er hatte nie eine Freundin. Klar gab es Frauen – es gab haufenweise Frauen -, aber eben nicht nur eine. Da gab es nur mich.
Wir haben mit anderen geschlafen, aber waren die ganze Zeit zusammen Single."
~Claire über ihren besten Freund; S. 70

"Zugegeben, Danny und ich waren immer nur Freunde, aber ich war trotzdem die Frau in seinem Leben. Die, die ihm wichtig war."
~Claire über ihren besten Freund; S. 102

Danny ist Claires bester Freund. Und obwohl es scheinbar viele Frauen in seinem Leben gab, war keine Bindung so stark wie die zwischen ihm und Claire. Jetzt, da Danny eine feste Freundin hat, fühlt Claire sich betrogen. In ihr kratzt die Eifersucht. Sie stellt Ansprüche, wo sie keine stellen dürfte. Das weiß sie, kann ihre Gefühle aber nicht ändern.

"Ich höre, wie Danny leise lacht. Dann ist sie also auch noch witzig. Früher habe ich ihn zum Lachen gebracht. Jetzt tut das Cassy. Cassy. Was für ein blöder Name."
~Claire über Cassy, Danny’s Freundin; S. 73f.

Dazu scheint Danny’s Freundin Cassy geradezu perfekt zu sein. Sie ist hübsch und intelligent und bringt ihn zum Lachen und alle Welt liebt sie. Deshalb hasst Claire sie. Cassy kann einem leidtun. Sie scheint kein schlechter Mensch zu sein. Trotzdem ist Claires Abneigung nachvollziehbar.

 

*ACHTUNG: SPOILER*

Die Geschichte ist eine klassische Liebesgeschichte, bei der man eigentlich von vorneherein von einem Happy End ausgehen kann. Zwischendurch war ich mir dessen aber nicht so sicher. Als Claire erkennt, dass sie für sich und ohne Mann glücklich werden muss, dachte ich, sie würde allen Männern fürs Erste entsagen und ihre Bakery eröffnen. Umso glücklicher machte mich dann das Ende, oder wie Claire es formuliert: Ihr erstes Kapitel, beginnend mit einem Happy End (S. 304).

*ENDE SPOILER*

 

Lieblingszitat, weil mein Freund mich genau so fühlen lässt:
"So etwas wünsche ich mir. Jemanden, der mich festhält, damit ich nicht falle, bei dem ich mich aber trotzdem fallen lassen und frei sein kann. Und ich selbst. So wie ich bin."
~ Claire über ihre Freunde Amy und Andrew; S. 237

 

Fazit:
Das Buch hat mich mitfiebern lassen, hat mich schmunzeln und laut auflachen lassen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Alles nur Schicksal" von Ally Taylor

Eine leichte und süße Lektüre über das Schicksal und die Liebe.
Alentschikvor 18 Tagen

Die Liebe macht bekanntlich was sie will, das Schicksal eben auch. So können wir in diesem süßen Liebesroman mit den Protagonisten Viola, Anouk, Karen, Matt und Sally bangen und hoffen, dass das Schicksal ihre Geschichten zu einem Happy End verstrickt.
Das Happy End gibt es natürlich am Ende, aber welche Entwicklungen dafür genommen werden müssen, das darf der Leser hier herausfinden. 

Die Geschichte ist leicht zu lesen, hat tolle Charaktere zu bieten, die einem sofort vertraut sind und mit all ihren Fehlern und Gefühlen sympathisch sind. Durch die verschiedenen Schicksale ist die Handlung abwechslungsreich, interessant und lässt sich in einem Rutsch lesen.

Am Ende bleibt von diesem Roman gute Laune und die Frage, ob das Schicksal auch unser eigenes Leben bestimmt?! :)

Fazit:
Es ist ein toller Roman für zwischendurch, es ist leicht, abwechslungsreich und mit einem Happy End. Was will man mehr für einen entspannten Nachmittag im Sommer.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "New York Diaries - Phoebe" von Ally Taylor

Der Beste Teil der Reihe - Ich liebe es!
Nachtschattenmaedchenvor einem Monat

Schon ab dem ersten Band der New York Diaries Buchreihe der beiden Autorinnen Ally Taylor und Carrie Price habe ich mich in die Reihe rund um die Bewohner des Knights Building verliebt. Tolle Charakter, tolle Geschichten, toll geschrieben. Und genau diese Erwartungen hatte ich auch an den dritten Band der Reihe. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht! Die Geschichte um Phoebe war für mich bisher die Beste!

zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.
In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.“

Ich bin zum ersten mal auf einer Lesung von Anne Freytag (Ally Taylor ist ein Pseudonym von ihr) in Kontakt mit der Reihe gekommen, als sie aus diesem Buch ein paar Seiten gelesen hat. Und ich wusste sofort ich will das Buch lesen!

Die Geschichte ist unglaublich mitreißend und konnte mich ab der ersten Seite bis zur letzten fesseln (und das obwohl ich eigentlich gar keine Zeit zum lesen hatte). Es besteht also definitiv Suchtgefahr! Ich liebe einfach Ally Taylors Schreibstil und auch die Charaktere, die sie erschafft. Und so war es auch bei Phoebe und Dave nicht anders. Ich konnte mir die beiden sehr gut vorstellen und wurde häufig während des Lesens zum schmunzeln. Dieses Buch hatte für mich das gewisse Etwas, das ich gar nicht richtig in Worte fassen kann. Weil sie ihm alle nicht ganz gerecht werden würden. Nur noch so viel Ally Taylor erschafft eine fesselnde, witzige, humorvolle und liebenswerte Nicht-Liebesgeschichte, die eigentlich doch eine Liebesgeschichte ist in New York. Denn die Geschichte ist an keiner Stelle langweilig oder zäh und das obwohl sich die Hauptcharaktere sehr lange Zeit gar nicht begegnen.

Ich habe also absolut keine negative Kritik an diesem Buch. Das einzige, was man vielleicht sagen könnte, dass es zu einer Kette etwas unwahrscheinlicher Ereignisse kommt. Aber das hat mich in dieser Geschichte absolut nicht gestört. In Büchern muss eben nicht alles immer ganz realistisch sein ;). Eine Sache, die mir an allen Bänden bis jetzt schon sehr gut gefallen hat sind die Playlisten mit den Liedern, die auch die Charaktere im Buch hören und die unterschiedlichen Blogbeiträge der unterschiedlichen Charaktere, welche schon in den vorherigen Bänden vorgekommen sind. Die Lider und die Beiträge haben Abwechslung und noch mehr Leben in die Geschichte gebracht und ich habe mich auf jeden neuen Blogbeitrag gefreut.

So zum Schluss hoffe ich, dass diese Rezi nicht zu durcheinander war (ich habe zumindest das Gefühl, dass sie es ist) aber ich bin immer noch von der Geschichte gefangen und voller Begeisterung. Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung von mir und hat die 5 Sterne vollkommen verdient.

Als kleine Info, die Bücher können theoretisch auch unabhängig voneinander gelesen werden, da es sich um in sich abgeschlossene Geschichten handelt. Allerdings treten die Protagonisten der vorherigen Bände wieder auf. (Es gibt allerdings eigentlich keine Spoiler über die vorherigen Bände)


Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!

Droemer Knaur und LovelyBooks präsentieren dir – Genau meins! Entdecke gefühlvolle Geschichten, leidenschaftliche Abenteuer und ergreifende Schicksale in einer großartigen Aktion!

In unserer dritten und letzten Leserunde im Rahmen der großen "Genau meins"-Aktion stellen wir dir den ersten Band der neuen "New York Diaries"-Reihe vor! Die Autorinnen Ally Taylor und Carrie Price widmen sich in "New York Diaries" den Bewohnern des Knights Building, einem heruntergekommenem Wohnhaus in New York City. Wir begleiten in jedem der Bände eine andere Mieterin durch die Irrungen und Wirrungen des New Yorker Lebens. Im Mittelpunkt stehen dabei Träume, Liebe und Neuanfänge in einer der aufregendsten Städte der Welt! Komm mit und lerne Claire kennen, die sich nach einigen Rückschlägen gerade erst in New York niedergelassen hat ... 

Mehr zum Buch:
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat. bereit für alles, was jetzt kommt. Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?


###YOUTUBE-ID=ZdyFX0cj7Qk###


Mehr zur Autorin:
Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren epischen Liebesromanen arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City (NY TRND) und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag.

Gemeinsam mit Droemer Knaur suchen wir 50 begeisterte Leser, die zusammen den neuen Roman von Ally Taylor entdecken möchten.
Du möchtest dabei sein? Dann beantworte bis einschließlich 05.10. folgende Bewerbungsfrage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button:

Warum ist "New York Diaries – Claire" genau deins? 

Ich bin schon gespannt auf deine Antwort und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!

Und aufgepasst! Als besonderes Geschenk verlosen wir unter allen Teilnehmern der "Genau meins"-Aktion ein großartiges Buchpaket von  Droemer Knaur. Was du dafür tun musst? Nimm an einer der drei Genau meins-Aktionen bei LovelyBooks teil und schon bist du im Lostopf! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 1.018 Bibliotheken

auf 298 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks