Ally Taylor Make it count - Gefühlsgewitter

(189)

Lovelybooks Bewertung

  • 158 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 4 Leser
  • 75 Rezensionen
(95)
(57)
(23)
(12)
(2)

Inhaltsangabe zu „Make it count - Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor

Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …

Ich kann nicht genau sagen woran es liegt. Aber ich fand es furchtbar. Daher werde ich mich auch an keinem weiteren der Reihe versuchen.

— Laura_M
Laura_M

Immer wieder schön nach Oceanside zurückzukehren. Ich fühle mich dort wie zu Hause. Tipp: man kann die Bücher auch wild durcheinander lesen

— eulenauge
eulenauge

Einfach wunderschön romantisch

— leniks
leniks

Wunderschön romantisch

— leniks
leniks

Ein so so wunderschönes, emotionales Buch!

— linasbuecher
linasbuecher

Emotional, mitreißend und fesselnd. Ich bin total begeistert.

— saras_bookwonderland
saras_bookwonderland

Leicht zu lesen. Nette leichte Geschichte mit viel Gefühl.

— Luna0501
Luna0501

schlecht. schlechter...make it count...eines der schlechtesten Bücher, die ich dem dem Genre gelesen habe und mein bisheriger Flop 2016 -.-

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Die Geschichte ist typisch für das Genre, und besonders viel Tiefgang gibt es ja selten, aber es war doch etwas sehr flach und schnell...

— mieken
mieken

Einzeln und unabhängig lesbar. Ein angenehmer und fesselnder Roman den man hervorragend zwischendurch zu Hand nehmen kann.

— Kenda
Kenda

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Make it cont-Reihe Band 1

    Make it count - Gefühlsgewitter
    leniks

    leniks

    04. October 2016 um 22:50

    Das Buch habe ich auf der Frankfurter Buchmesse erworben mit Signatir der beiden Autoren der Reihe in diesem Band. Ich bin erst jetzt dazugekommen ihn zu lesen. Und ich muss sagen, einfach wunderbar, einfach und in kurzen Kapiteln geschrieben. Was mich ganz besonders berührt hat,  das Katie ihre Mutter nur mit Mrs. MacDougall. Eigentlich sagt man doch Mutti oder Mutter. Katie muss nach dem plötzlichen Unfalltod ihres Vaters bei dem sie lebte  zu ihrer Mutter ziehen. Die Beziehung der beiden ist überhaupt nicht herzlich und Katie vermisst so sehr ihren Vater. Einzig ihr Bruder Andrew ist ihr sympthisch. Dann gehts zur Schule und sie lernt Dillen kennen. Dieser ist ein Bad Boy und Katie wird durch Dillen vor ihm gewarnt. Aber sie lernen sich kennen und lieben auch wenn eine gemeinsame Zukunft keine Aussicht auf Erfolg hat. Diese Geschichte ist einfach nur schön. Und Ally Taylor alias Anne Freytag versteht die Leser in ihren Bann zu ziehen. Von mir gibt es vier Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1027
  • Ein echtes Gefühlsgewitter

    Make it count - Gefühlsgewitter
    nani75

    nani75

    21. July 2016 um 10:02

    Inhalt: Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein … Meine Meinung: Ich bin lange um die Reihe rum geschlichen und wusste nicht, ob ich sie lesen soll. Da war schon wieder ein Mädchen und ein Bad Boy und dann wieder die High School Geschichte. Gibt es ja nun schon Unmengen und mich hat die letzte Zeit nichts mehr in der Richtung so richtig begeistert. Aber da sie mir wärmstens von meiner Freundin empfohlen wurden, dachte ich das ich den Büchern doch mal eine Chance gebe. So habe ich das Buch einmal angefangen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ally Taylor alias Anne Freytag hat einen ganz tollen Schreibstil und hat ihre Protagonisten und alle Nebencharaktere ganz liebevoll gestaltet. Die Geschichte ist echt berührend und sehr gut dargestellt. Ich möchte auch einmal in Oceanside am Pier sitzen und meinen Gedanken nach hängen und am liebsten hätte ich gern noch einen Dillen dazu. Ich hätte ja gern noch eine Story von Andrew(Steifbruder von Katy) und Melanie gelesen, aber man hat ja Fantasie und kann sich die Geschichte weiter denken. Auf jedenfall sind mir Katy und Dillen echt ans Herz gewachsen und ich hätte sehr gern noch weiter lesen können. So werde ich jetzt die anderen Bände lesen und mich wieder verzaubern lassen. Von mir eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • So eine hohle Bratze habe ich selten erlebt....

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Art: Erotik Seiten: 263 Sonstiges: Teil 1 Meine Knie sind wie Fremdkörper, fast so, als würde ich sie gerade zum ersten Mal benutzen. Ich atme flach, und mein Herz klopft so aufgeregt, dass sein Schlag meine Brüste zittern lässt. Es schlägt mir bis zum Hlas und noch weiter. //S. 142// Klappentext: Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein … Meine Meinung: Was denn bitte ist an diesem Schund "Romantisch und sexy" ???!!! Dieses Buch ist einfach nur Müll und ich könnte immer noch kotzen. Seit dieser Della aus "Twisted Perfetion" hat mich keine Trulla mehr so aufgeregt..aber dann kam Katie... Die Story erinnert mich teils doch sehr an den ersten Teil der "Rosemary Beach" Serie....bloß sie ist wesenltich schlechter... Ich weiß ja, dass man bei Young Adult und generell Erotik nicht allzuviel Logik und Tiefgang erwarten darf, aber das hier war wie eine Misshandlung meiner Intelligenz und Seele...ich meine das ernst !! Ich saß vor dem Buch und habe fast vor Unlgauben geheult !! Extrem lustig fand ich es, dass eigentlich jedes Mädchen an der Schule wie eine Schlampe wirkte...mal im Ernst...das ist soo billig... Wie kann man nur sowas schreiben ?! Die Story ist klischeehaft ohne Ende; langweilt & zeigt jungen Mädchen eigentlich nur...heul rum und du bekommst, was du willst...super Botschaft !! Zum Klischeehaften... Natürlich ist Dillen der Weiberheld; Natürlich hat er eine ganz schlimme Vergangenheit, Natürlich ist sein Geheimnis mega erniedrigend und böse, Natürlich findet er nur durch seine Ische zu sich selbst, Natürlich ist Katie eine patzige Zicke, Ntaürlich ist sie Jungfrau, Natürlich hat sie eine schwere Vergangenheit, Natürlich will sie nur Liebe, Natürlich ist sie die Unschuld in Person.,,,,,verlogene Pute !!! Katie ist einfach nur eine hohle Bratze, die nichts checkt und mir verdammt auf die Eier ging !!! Dass Klischee wartet doch echt an jeder Ecke auf einen...sei es eben, dass sie mit fast 18 noch Jungfrau ist, sie bisher nur ein paar Mal geknutscht hat, aber sobald sie Dillen entdeckt zu einer dauergeilen Schlamoe wird, die sogar Sexträume von ihrem Stiefbruder hat....Mal im Ernst... Die ganze Story drehte sich doch nur darum, wie dauergeil sie war und wie oft ihr Shirt ihre Brustwarzen reizt.... BITTE !!! Das ist doch echt zum Kotzen... Und was ich ja auch noch ganz "toll" fand: Jeder männliche Charakter im Alter von ca. 16 bis 25 wurde mega ausführlich beschrieben, wie sexy er sit...ich glaube, oberflächlicher geht es kaum !! Zum Schreien fand ich ja auch die Dreiecksbeziehung, die mehr als erzwungen wirkte :D Ich weiß, dass dieses Genre nicht dafür bekant ist, mega tiefsinnig zu sein und sich eigentlich alles nur um Sex dreht, aber ich habe auch schon Bücher erlebt, die das super kombinieren konnten. Da bekam ich eine Story mit vernünftigen Charakteren, leichtem Drama und heißen Szenen, die nicht den Rest überwogen... Der Schreibstil ist anstrengend und pottenlangweilig. Bewertung: Das war mehr als ein Griff ins Klo...das hat meine Seele und mein Hirn angegriffen...sowas dämliches habe ich schon lange nicht mehr gelesen *KOTZ* Am liebsten würde ich 0 von 5 Sterne geben....geht aber leider nicht...daher von mir: 1 von 5 Sterne

    Mehr
    • 14
  • Die deutsche Autorin steht den namhaften Autorinnen des Genres Young Adult in nichts nach

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Athene

    Athene

    29. May 2016 um 09:18

    INHALT:Katie muss nach dem Tod ihres Vaters in das kleine Örtchen Oceanside ziehen. Dort erwartet sie eine Mutter, die sie kaum kennt, einen Stiefbruder, der äußerst interessant ist und einen Bad Boy namens Dillen, der in ihr widersprüchliche Gefühle weckt. FAZIT:Das Buch ist von der deutschen Autorin Anne Freytag geschrieben worden und steht den namhaften Autorinnen des Genres Young Adult in nichts nach.Oceanside ist malerisch beschrieben und bietet durch die dort ansässige High School ordentlich Potential für Folgebände, die es natürlich gibt. (Diese werden allerdings nicht nur von Anne Freytag, sondern auch von Adriana Popescu alias Carrie Price geschrieben - s.u.).Katies Welt ist ordentlich aus den Fugen geraten. Schließlich ist ihr Vater gerade verstorben und sie hat ihre Mutter eigentlich noch nie in ihrem Leben gesehen. Mit Widerwillen zieht sie nach Oceanside und blockt erst einmal alles ab. Das Verhalten und ihre Beweggründe sind mehr als verständlich und werden hervorragend in den Dialogen dargestellt. So nennt Katie ihre Mutter zum Beispiel stets Mrs. MacDougall.Andrew, ihr "neuer" Stiefbruder, scheint für sie die richtige Vertrauensperson. Aber als Katie dem Bad Boy Dillen nahekommt, bricht das angekündigte Gefühlsgewitter aus. Katies Wunsch und ihre Gefühle bezüglich des "ersten Mals" sind äußerst gelungen. Eine interessante erste Liebe, die durch den Handlungsablauf und das Gefühlschaos zügig und temporeich voran schreitet. Man kann es gar nicht aus der Hand legen: 4 von 5 Punkten!http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/03/ally-taylor-make-it-count.html

    Mehr
  • Sehr gefühlvolle Liebesgeschichte von der Autorin Ally Taylor

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Bella1981

    Bella1981

    25. May 2016 um 18:08

    ✮ Inhalt Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein … Quelle: Amazon ✮ Meinung Die Protagonistin Kate Williams, die nach der Trennung ihrer Eltern bei ihrem Vater in Wilmington aufwuchs, muss nach dem tragischen und urplötzlichen Tod ihres Vaters, nach Oceanside zu ihrer Mutter ziehen und dort auf die Highschool bis zum Ende des Schuljahres gehen. Und dieser Umzug verläuft alles andere als gut, denn sie verabscheut ihre Mutter für das, was sie ihr und ihrem Dad antat. Sie lernt dort ihren Stiefbruder Andrew kennen, der ihr durch ihre Anfangsschwierigkeiten hilft. Am ersten Tag in der neuen Schule wird sie von dem gutaussehenden Schüler Dillen fast umgerannt und ab da beginnen ihre Gefühle totale Achterbahn mit ihr zu spielen. Die Realität holt sie leider immer wieder ein, sodass sie immer wieder in Tränen ausbricht, weil sie mit dem Tod ihres Dads nicht klarkommt. Aber auch ihre Gefühle zu Dillen werden immer intensiver. Dillen ist zunächst wie sie in einem wohlbehüteten Hause aufgewachsen bis sich auch sein Schicksal leider änderte. Kate und Dillen teilen eine Gemeinsamkeit, die sie immer wieder zueinanderführt und Dillen und Kate öffnen sich jeweils dem Anderen und erzählen alles über ihr Schicksal. Doch Dillens Kälte kommt immer wieder zum Vorschein, weil er nicht will, das Kate die wirkliche Wahrheit über ihn und sein Schicksal erfährt. Sie begibt sich auch hin und wieder in Gefahr, wo man sie retten muss. Hat die Liebe zwischen ihnen eine Chance? Wird es ein WIR geben? Wird es ein Happy End geben? ✮Fazit Die Autorin Ally Taylor, die unter dem Namen Anne Freytag eigentlich bekannt ist, hat mit diesem Jugend- und Liebesgeschichte, eine wirklich andere Seite ihres eigentlichen Genres gezeigt. Es ist ihr wahrhaftig gelungen, mich mit diesem Buch in ihren Bann zu ziehen und ich habe das Buch wirklich sehr schnell durch gehabt. Ihr Schreibstil und die Aufmachung des Buches vom Cover bis zum Inhalt, lädt wirklich dazu ein, es unbedingt zu lesen. Ich war sofort in der Geschichte drin und habe mitgefiebert, dass das alles ein gutes Ende nehmen wird. Mir ist es auch manchmal echt eiskalt den Rücken runter gelaufen und es sind viele Tränen geflossen, weil ich sehr mit der Protagonistin und den anderen Charakteren mitlitt. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände von Ihr. Dieses Buch wurde mir vom Droemer Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich recht herzlich dafür. Weitere Bände von Ihr: 2. Make it count - Dreisam 3. Make it count - Liebesfunken

    Mehr
  • "Make it Count Kiddo"

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Butterfly6

    Butterfly6

    30. April 2016 um 22:36

    "Als Katie Dillen begegnet, ändert sich alles. Er ist wie ein Magnet, der sie unwiderstehlich anzieht. Und das, obwohl Katies Leben erst wenige Wochen zuvor seinen Sinn verloren hat.Als ihr Vater unerwartet stirbt, zieht Katie widerwillig zu ihrer Mutter in die Kleinstadt Oceanside. An ihrem ersten Tag in der Oceanside High verfällt sie Dillen Walker mit Haut und Haaren: seiner mysteriösen Aura, diesem undurchdringlichen Blick und diesen Augen, die wie Nordlichter am Nachthimmel strahlen.Dillen ist abweisend und unnahbar und doch taumelt sie in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung. Während Katie sich in ihrem neuen Zuhause fühlt, wie der einzige Fehler im Bild, wird ihr smarter Stiefbruder Andrew nach und nach zu einem engen Vertrauten. Er ist der Bruder, den Katie sich immer gewünscht hat - wären da nicht immer wieder diese zweideutigen Anspielungen.Hin und Hergerissen zwischen Träumen und Wahrheit, verliert sich Katie in den Wirrungen aus Anziehung und Leidenschaft bis die Realität sie auf einen Schlag einholt ..."Cover:Wunderschönes Cover ! Der Titel "Gefühlsgewitter" beschreibt hervorragend den Roman in nur einem Wort. <3 Zum Inhalt:Katie hat ihre einzige Familie, ihren Vater verloren und muss nun zu ihrer Mutter nach Oceanside ziehen bis sie alt genug ist, um aufs College gehen zu können. Doch dort fühlt sie sich nicht wohl, was vorallem auch an der nicht so guten Beziehung zu ihrer Mutter liegt.An ihrem ersten Schultag begegnet sie Dillen, der selbst kein einfaches Leben hat und sich hinter einer Maske versteckt. Sie ist ihm von Anfang an verfallen und verliert sich oft in ihren Träumen.Mit dem Sohn von ihrem Stiefvater kommt sie sehr gut zurecht und es entwickelt sich eine Freundschaft ... Oder doch viel mehr ?Plötzlich befindet sich Katie mittendrin im Gefühlsgewitter !Meine Meinung:Die Autorin Ally Taylor hat einen großartigen Schreibstil und entführt den Leser nach Oceanside. Die Orte und Personen waren wundervoll beschrieben, sodass man sie direkt vor Augen sah. Ally Taylor schreibt mit so viel Gefühl, dass man sich sehr gut in das Geschehene hineinversetzen kann und von Oceanside gepackt wird. Es war unglaublich bildhaft und gefühlsgeladen. Einfach grandios !Den Roman konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen und das Paar hat mein Herz im Sturm erobert. Ich habe gelacht, geweint und mich in die Protagonisten verliebt.Der Roman enthält eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte und Drama mit wirklich heißen, erotischen Szenen. Ich wollte selbst ein Teil von Oceanside sein !Ich kann das Buch nur jedem wärmstens empfehlen und ans Herz legen. Die Geschichte erweckt Frühlingsgefühle in einem. <3

    Mehr
  • prinzipiell nicht schlecht

    Make it count - Gefühlsgewitter
    mieken

    mieken

    Katie kommt aus einfachen Verhältnissen. Sie hat ihren Vater verloren und muss nun bei ihrer Mutter und deren reichen Familie leben. Am ersten Tag ihrer neuen Schule fällt sie Dillen in die Arme und kann ihn nicht mehr vergessen... Mir ist klar, dass dieses Genre klischeelastig ist und man nicht viel Tiefgang erwarten kann. Dennoch war mir das alles irgendwie zu einfach und zu schnell. Katie ist klug, wurde nie weiter von heissen Typen beachtet und hatte auch kein Interesse an ihnen. Plötzlich ist sie scharf auf Dillen (der natürlich vorher nie was ernstes wollte) dann gibt es Geheimnisse und Probleme, die aber sofort geklärt werden und auch irgendwie nicht ganz nachvollziehbar sind. Wenn man in diesem Genre schon einige Bücher gelesen hat, ist es einfach genau das, was man schon kennt. Erschwerend hinzu kommt noch, dass es nichts Neues ist, keine Spannung und null Tiefgang hat. All dies wurde versucht, aber erfolglos. Ich schätze vielen gefällt genau das, aber ich habe in diesem Genre schon besseres gelesen. Es ist dennoch prinzipiell nicht total schlecht, aber 2 Sterne sind eigentlich schon zu viele.

    Mehr
    • 8
  • Emotional, Erotisch, Liebevoll

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Kenda

    Kenda

    09. March 2016 um 08:01

    „Make it count – Gefühlsgewitter“ ist wunderbar leicht geschrieben. Und lässt sich auch sehr leicht und schnell lesen. Auch die recht kurzen Kapitel machen das Leseerlebnis noch angenehmer. Wir erhalten hier einen Einblick in Katie. Ihre Gefühle, Ihre Gedanken. Auch wenn es etwas bedrückend und verwirrend beginnt nimmt es doch eine interessante und erotische Wendung. Bislang war das der erste Roman den ich von Ally Taylor gelesen habe aber ich schließe nicht aus das noch andere hinzu kommen. Besonders hat mir die Leichtigkeit gefallen. Es lies sich sehr leicht und gut lesen und hat mich sehr gut mit getragen. Es ist eine sehr gefühlvolle und erotische Geschichte. Die auch emotional sehr bewegend ist. Die Charaktere sind gelungen und mein persönlicher Favorit ist Dillen, nicht weil er der BadBoy ist. Als den sehe ich ihn auch nicht zwingend. Eher weil er ein sehr spannender Charakter ist und seine Geheimnisse hat. Aber auch Katie ist interessant dargestellt und durch ihre Vergangenheit auch zum Glück nicht so eine verwöhnte, reiche Tochter. Ihre bisherigen Lebensumstände machen sie sehr sympathisch. Die Handlungen und Reaktionen finde ich für beide Charaktere sehr passend. Meine Lieblingsszene ist am Ende. Und da ich nicht zu viel verraten möchte sage ich nur „Ohrringe“. Für mich ein Moment der sehr emotional rüber kommt. Und auch ein kleiner Startschuss in eine neue, andere Richtung ist, gerade was die Beziehung zwischen Katie und Ihrer Mutter angeht. Dieser Band hat recht wenig Berührungspunkte, mit dem Band „Make it count – Gefühlsbeben“ von Carrie Price, daher ist er einzeln und unabhängig von den anderen Bänden der „Make it count“ - Reihe lesbar. MEIN FAZIT: Einzeln und unabhängig lesbar. Ein angenehmer und fesselnder Roman den man hervorragend zwischendurch zu Hand nehmen kann. Absolut lesenswert.

    Mehr
  • "New Adult" vom Feinsten! Einfach toll!!!

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    19. February 2016 um 21:20

    Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters ändert sich für Katie alles. Sie muss von ihrer Heimat in North Carolina nach Oceanside ziehen. Nun sitzt sie bei ihrer Mutter, die nicht nur neu verheiratet und stink reich, sondern auch unausstehlich ist. Katie fühlt sich wie in einem goldenen Käfig, bevormundet von ihrer Mutter, die noch nie etwas von ihr wissen wollte und einer neuen Familie, die sie nicht leiden kann. Katies einziger Lichtblick ist ihr Stiefbruder Andrew, der ebenfalls nicht so richtig in diese Familie zu passen scheint. Er ist nett, witzig, fürsorglich und gibt Katie den nötigen Halt. Als sie am ersten Schultag auf ihren Mitschüler Dillen trifft, steht ihre Welt erneut Kopf. Diesmal jedoch im postitiven Sinne. Er geht ihr vom ersten Moment an nicht mehr aus dem Kopf, doch geht es ihm genau so? Fazit: Ich liebe die Oceansidereihe und habe diesen Band geradezu verschlungen. Er ist locker leicht geschrieben, die Charaktere besitzen Tiefe und ich liebe sie einfach alle! Dieser Roman ist eine “New Adult” Story vom Feinsten und man fühlt sich irgendwie wie mitten in “Dawsonscreek” geparrt mit prickelnder Erotik, auch wenn das für eine 17 Jährige doch teilweise ein bisschen zu viel war.   Trotzdem waren die Szenen wirklich schön geschrieben. Auch die Songs, die in der Geschichte erwähnt werden, sind einfach zum Träumen schön! Unbedingt lesen! Ich freue mich schon auf das nächste Buch! Steffi K.

    Mehr
  • Ein toller Reihenauftakt

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Jasmin88

    Jasmin88

    01. February 2016 um 12:53

    Covergestaltung: Das Cover passt zum Genre. Da gibt es nichts zu kritisieren. Gefällt mir! Meine Meinung: "Make it count - Gefühlsgewitter" war eine riesige Überraschung für mich. Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit keine besonders große Lust mehr auf das New Adult Genre verspürt habe. Viele Monate habe ich das Genre geliebt und dann war ich plötzlich übersättigt. Als mich dann im Januar eine Grippe erwischt hat, bahnte sich eine kleine Leseflaute an, denn stundenlanges Lesen war zu anstrengend für die brennenden Augen. Es musste also ein dünneres Buch mit kurzen Kapiteln her. So kam es, dass ich zu "Gefühlsgewitter" gegriffen habe. Und ich war von der ersten Seite an Feuer und Flamme, habe die Geschichte rund um Katie und Dillen regelrecht verschlungen. Es war einfach eine rundum gelungene Lovestory, die einfach Spaß gemacht hat. Der Schreibstil war fesselnd und angenehm, nichts wurde unnötig in die Länge gezogen. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Die Handlung war typisch für das New Adult Genre, spannend, leidenschaftlich und romantisch zugleich. Und auch der Schauplatz "Oceanside" konnte bei mir punkten. Insgesamt betrachtet, hat die Autorin das New Adult Genre mit dieser Story nicht neu erfunden, aber es ist ihr gelungen, mir die Freude am Genre zurückzugeben. Da ich glaube, dass sich die Reihe noch steigern kann, gibt es von mir großartige 4 von 5 Sternen. Ich freue mich auf den zweiten Band "Make it count - Gefühlsbeben", der bereits in mein Bücherregal eingezogen ist und darauf wartet, ebenfalls verschlungen zu werden. Fazit: Ein toller Reihenauftakt, der Lust auf weitere bewegende und leidenschaftliche Geschichten aus der Kleinstadt Oceanside macht.

    Mehr
  • Make it count - Gefühlsgewitter

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Kleine8310

    Kleine8310

    04. January 2016 um 20:13

    "Gefühlsgewitter" ist der erste Band der "Make it count" - Buchreihe der Autorinnen Ally Taylor ( Anne Freytag ) und Carrie Price ( Adriana Popescu ). "Gefühlsgewitter" ist ein Buch aus der Feder von Ally Taylor und in dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Katie. Katie, die seit kurzem den Verlust ihres Vaters verarbeiten muss, weil dieser bei einem Autounfall ums Leben kam, ist durch die Geschehnisse gezwungen zu ihrer Mutter, nach Oceanside, zu ziehen. Nicht nur, dass sie gar keine richtige Beziehung zu ihrer Mutter hat macht ihr Sorgen, sondern auch, dass sie ihre Freunde und ihre Umgebung zurücklassen muss.  Aber eine Begegnung verändert für Katie einiges. Sie läuft am ersten Highschool - Tag dem äußerst attraktiven Dillen über den Weg und bekommt ihn ab diesem Moment auch nicht mehr aus dem Kopf. Auch die Warnungen ihres Stiefbruders helfen nicht, sie von ihm fernzuhalten, denn Katie hat sich bereits in Dillen verliebt, auch wenn dieser ihr mehr als deutlich klar macht, dass aus ihnen niemals ein Paar werden wird ... Ich war sehr gespannt auf den Auftakt dieser Buchreihe, vorallem, da sie von zwei Autorinnen im Wechsel geschrieben wurde. Young Adult Geschichten lese ich immer mal wieder sehr gerne, auch wenn ich manchmal etwas enttäuscht von den Ähnlichkeiten und Schablonen - ähnlichen Charakteren bin. Das war aber bei "Gefühlsgewitter" überhaupt nicht der Fall. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und es total genossen Katie und Dillen zu begleiten.    Das Setting in Oceanside finde ich sehr gut gewählt und die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet. Ich weiß nicht, ob sie mir für immer in Erinnerung bleiben, aber ganz sicher für einen langen Zeitraum. Der Inhalt der Geschichte ist in diesem Genre nicht neu, aber Ally Taylor gestaltet die Story spannend und durch die Charaktere wirkt sie äußerst lebendig, was mir gut gefallen hat. Manches war ein bisschen vorhersehbar, aber das fand ich jetzt nicht extrem schlimm.    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und das Buch lässt sich ohne Probleme lesen. Besonders gut fand ich wie die Autorin die Emotionen der Protagonistin herübergebracht hat. So hatte ich als Leserin einen tollen Einblick in Katie's Gefühlswelt.    "Gefühlsgewitter" ist eine emotionale, schöne Geschichte, die mir durch die authentisch ausgearbeiteten Charaktere tolle Lesestunden beschert hat!

    Mehr
  • Sehr gute Umsetzung

    Make it count - Gefühlsgewitter
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    04. January 2016 um 10:11

    Autorin: Ally Taylor Titel: GefühlsgewitterPreis: 8,99€Seiten: 272Verlag: Knaur Erscheinungstag: 01. Oktober 2015 ISBN-13: 978-3426518113 Teil einer Reihe: 1/5? Das Buch kaufen? Gleich zum Verlag? Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …(Quelle: Verlag) Die Make it count Reihe hat mich schon seit langem sehr gereizt, doch erst aufgrund der Neuauflage im Knaur Verlag ist das Buch endlich in meinem Regal eingezogen. Über die Reihe gibt es so viele positiven Meinungen, sodass ich mir auch endlich selbst davon ein Bild machen wollte. Das Cover gefällt mir richtig gut. Es versprüht Anziehung, Leidenschaft, aber auch Leichtigkeit. Alles was mich an solch einem Buch reizt. Mir gefällt das Cover und die Aufmachung beim Knaur Verlag viel besser, als bei der Selbtveröffentlichung, da es durch seine ausstrahlende Wärme mehr an Oceanside erinnert. Es macht meiner Meinung nach einfach mehr her. Den Schreibstil von Ally Taylor fand ich schön zu lesen. Er ist fließend, aber auch fesselnd geschrieben. Da es auch nicht so viele Seiten hat, war das Buch dementsprechend flott ausgelesen. Ich habe die Geschichte von Katie und Dillen geradezu inhaliert, da ich so von den beiden und der Handlung gepackt war. In den 48 Kapiteln wird die Geschichte aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Katie erzählt, die den Leser in ihre manchmal sehr verworrene Gedanken- und Gefühlswelt einlässt. Katie hat gerade erst ihren Vater verloren, da muss sie zu ihrer ungeliebten Mutter ziehen, die die Familie vor Jahren für ihre neue Familie verlassen hat. Katie passt das gar nicht und wartet nur auf ihre nahende Volljährigkeit und den Highschool-Abschluss, damit sie aufs College gehen kann und diese Frau nie wieder sehen muss. Doch sie hat nicht mit den gut aussehenden Dillen gerechnet, der ihr mehr unter die Haut geht, als ihr zu Anfang recht ist. Denn sie will aufs College gehen und eine Liebe in Oceanside passt da gar nicht rein. Jedoch frägt sie Liebe nie vorher nach. Anfänglich gibt sich Dillen unnahbar und eher abweisend gegenüber Katie. Man merkt allerdings sehr schnell, dass das nur Fassade ist und andere Gründe hinter der Zurückhaltung gegenüber Katie stecken müssen. Denn die Anziehung zwischen den beiden ist greifbar und ich habe während des ganzen Buches mit ihnen mitgefiebert. Beide Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Katie hat ab der ersten Seite mein Herz berührt und Dillen musste man einfach mit gern haben. An manchen Stellen war das Buch ein bisschen zu klischeehaft, dennoch sind beide Protagonisten authentisch, liebenswürdig und schön ausgearbeitet. Sie haben der Geschichte erst das Leben eingehaucht, das sie brauchte um richtig schön zu werden. Der erste Band der Make it Count Reihe konnte mich ab der ersten Seite begeistern. Die Charaktere waren authentisch, emotional, aber auch liebenswürdig. Sie haben die Geschichte erst zu dem gemacht, was sie ist - nämlich richtig schön. An manchen Stellen war das Buch ein bisschen zu klischeehaft, aber das kann ich sehr gut verschmerzen, da ansonsten alles sehr gut umgesetzt wurde. Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung. Das Buch bekommt von mir sehr gute 4 Punkte. Band 1: Gefühlsgewitter Band 2: Gefühlsbeben ---> Rezension Band 3: Dreisam (01. Februar 2016) Band 4: Sommersturm (01. April 2016) Band 5: Liebesfunken

    Mehr
  • Ein schönes Buch

    Make it count - Gefühlsgewitter
    anastasiahe

    anastasiahe

    26. December 2015 um 13:37

    Titel: Make it count- Gefühlsgewitter Autorin: Ally Taylor Seitenanzahl: 272 Preis(Taschenbuch): 8,99 €  Verlag: Knaur Taschenbuch Bewertung: 4 Sterne ISBN: 978-3-426-51811-3 Inhalt: Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein … Make it count Ich möchte euch bevor ich zu meiner Meinung über das Buch komme noch über die Make-it-count - Reihe informieren. Wie ihr vielleicht schon festgestellt habt ist dieses Buch ein Teil der Reihe. Es sind jeweils New Adult Romane der Autorinnen Ally Taylor und Carrie Price. Sie alle spielen in ein und demselben Universum. Es besteht z.B.  die Möglichkeit, dass Charaktere  die in einem der Rommane auftauchen auch im nächsten auftreten. Dies ist aber kein Muss.und es ist egal bei welchem Band man anfängt, da sie zwar alle in der gleichen Umgebung spielen aber trotzdem an sich eigenständige Romane sind. Meine Meinung: Ich finde das Cover ganz schön aber nicht wirklich spektakülär. Ich finde es leider schade, dass es eines von diesen "typischen" Covern bei Liebesgeschichten ist. Was ich aber sehr schön finde ist, dass das Erkennungszeichen der Make-it-count- Reihe gut sichtbar , aber nicht zu groß zu sehen ist.  Ich mag den Schreibstil er Autorin sehr. Ich muss sagen, dass ich leider schon zu viele Liebesromane gelesen hab und diese leider immer eine Art  gleiches Schema aufweisen, das man auch im Schreibstil wiederfinden kann. Das war hier zum Glück nicht der Fall , was ich der Autorin positiv ankreiden möchte, denn ich bin immer genervt wenn man bei Liebesromanen nach 20 Seiten abschätzen kann wie es ausgeht und es auch so kommt wie man es erwartet. Ally Taylor hat für den Leser sehr viele kleine "Überraschungen" eingebaut, die das Erraten des Endes unmöglich machen. Die Protagonistin Kate bzw. Katie habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Ich hatte das ganze Buch über das Gefühl eines tiefen Verständnisses für sie. Auch wenn meine Lebensgeschichte ihrer nicht weniger gleichen könnte. Vielleicht genau durch diesen Unterschied verstehe ich sie so gut.  Einen Kritikpunkt habe ich aber leider noch, da ich manchmal zwischen den Kapitel dann plötzlich diesen Sprung nicht mehr verstanden habe. Es war als wenn ich eine Seite übersprungen hätte , was ich definitiv nicht habe. Wegen dem Cover und dieser kleinen Unverständlichkeit habe ich dem Buch im Endeffekt  nur vier Sterne gegeben. Ich würde euch das Buch ans Herz legen und empfehlen , wenn ihr mal wieder eine schöne Liebesgeschichte sucht! Bevor jetzt das Interview kommt möchte ich euch noch kurz etwas über die Autorin Ally Taylor erzählen,dass ihr erstmal einen Eindruck von ihr bekommt. Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren epischen Liebesromanen arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City (NY TRND) und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag. Anne Freytag alias Ally Taylor, geboren 1982, studierte International Management und lebt in München. Sie schreibt als Anne Freytag, Anne Sonntag und Ally Taylor: Die Autorin hat bereits sehr erfolgreich mehrere E-Books in den Bereichen New Adult und Frauenunterhaltung verkauft. Als Anne Sonntag hat sie im Herbst 2014 den Roman "Eigentlich Liebe" veröffentlicht. (Kurz-) Interview: A:  Was war Ihre Inspiration für Gefühlsgewitter? Ally Taylor:  Die Inspiration ist bei Gefühlsgewitter tatsächlich nicht nur von mir, sondern Adriana (Carrie Price- Mitautorin der Make-it-count-Reihe) und ich haben im Facebook- Chat überlegt , ob es nicht cool wäre, wenn man sich eine stadt ausdenken würde und wenn jeder ein abgeschlossenes Buch drüber schreibt, aber die Charaktere immer wieder durch die Bücher der anderen laufen würden.Am Anfang war es wirklich nur so, eine fixe Idee, aber irgendwann haben wir gesagt 'Warum nicht tatsächlich in die Tat umsetzen?'. Und das war der Auftakt zu der Geschichte. Dann kam als erstes Gefühlsgewitter und Gefühlsbeben und dann kamen die anderen zwei Dreisam und Sommersturm. So meine Lieben das war das kleine Interview ,da wir echt von Termin zu Termin gehetzt sind, was wohl jeder nachempfinden  kann der einmal dort gewesen ist. Auch von den nächsten Bänden werdet ihr hier bald etwas erfahren und in den nächsten Tagen wird eine Rezension zu Gefühlsbeben kommen!

    Mehr
  • Süße Liebesgeschichte mit toller Kulisse

    Make it count - Gefühlsgewitter
    Leseeule96

    Leseeule96

    24. December 2015 um 16:00

    Ich habe mich so lange auf dieses Buch gefreut und nun habe ich es endlich gelesen. Ich habe mich auf eine schöne, sommerlich angehauchte Liebesgeschichte gefreut, die ich auch so bekommen habe. Katie hat gerade erst ihren Vater verloren, weshalb sie zu ihrer leiblichen Mutter und deren neuer Familie zieht. In dem riesigen Anwesen, zwischen den reichen Leuten fühlt sie sich total fehl am Platz, zumal sie kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter hat, die sie und ihren Vater damals verlassen hat. Dann lernt sie Dillen kennen, den gut aussehenden Bad-Boy ihrer Schule. Steckt mehr hinter Dillens Maske oder ist er wirklich so abweisend und cool, wie er immer tut? Katie hat mir wirklich gut gefallen, sie war sehr sympathisch und klug. Ihre Trauer konnte ich sehr gut verstehen, immerhin hat sie gerade erst ihren Vater verloren und auch die Wut auf ihre Mutter war nicht unberechtigt.  Dillen ist wieder mal genau mein Typ. Ich mag solche Typen in Büchern, die sich erst geheimnisvoll geben und später auftauen und dann zum super süßen Freund werden. Katie kann sich wirklich glücklich mit ihm schätzen. Auch die Nebencharaktere haben mir alle gut gefallen und waren authentisch. Besonders toll fand ich Katies Stiefbruder Andrew, der sich wirklich liebevoll um sie gekümmert und sie willkommen geheißen hat. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Ich konnte schnell lesen und in die Geschichte eintauchen. Auch das kurz halten der einzelnen Kapitel war da sehr angenehm und hat dem Lesefluss nicht geschadet. Trotzdem gab es irgendwie noch etwas, was mir gefehlt hat und auch wenn mir die Geschichte schon gut gefallen hat, blieb der "Wow-Effekt" leider aus. Ich bin gespannt, auf die nächsten Teile der Reihe und freue mich sehr, auf den nächsten Teil, der schon bereit liegt und darauf wartet gelesen zu werden.

    Mehr
  • weitere