New York Diaries - Phoebe

von Ally Taylor 
4,5 Sterne bei84 Bewertungen
New York Diaries - Phoebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

laurasworldofbookss avatar

Bester Teil bis jetzt, kitschig, süß perfekt für mich. : )

PaulasBookPlanets avatar

Phoebe und David sind eine ganz besondere Liebesgeschichte, die mein Herz hat höher schlagen lassen. 5 Sterne!

Alle 84 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "New York Diaries - Phoebe"

Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.
In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426519417
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor 2 Monaten
    Rezension zu "New York Diaries Phoebe" von Ally Taylor

    Klappentext:

    In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.

    Charaktere:
    Phoebe hat mir als Charakter wahnsinnig gut gefallen und sie hat das ganze Buch einfach lesenswert gemacht. Phoebe war lebensfroh, witzig und einfach erfrischend. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schildert alle ihre Erlebnisse, ohne dass ihr irgendwas peinlich wäre. Außerdem hat mir auch ihr imaginärer Freund Leo gefallen, dem sie alles aus ihrem Leben erzählt hat. Ich denke Phoebe ist bisher meine liebste Protagonistin aus den New York Diaries und ich hätte von ihr gerne mehr gelesen. Ich hätte stundenlang ihre Geschichten lesen können, denn es wurde mit ihr nie langweilig. Auch gefällt es mir sehr, dass es im Buch auch ernstere Themen gibt, die wirklich schön zur Geltung gebracht werden. Es geht um die wahre Liebe und das Leben in New York mit all seinen Facetten. 
    David hingegen war überhaupt nicht mein Favorit und erst am Ende konnte ich mich ein wenig mit ihm anfreunden. Am Anfang wirkte er auf mich deprimiert und er hatte keinerlei Spaß am Leben. Leider konnte ich mich mit seiner Art nicht anfreunden und hatte wirklich meine Probleme. Für mich ist er das komplette Gegenteil von Phoebe und ich habe seine Kapitel weniger gern gelesen. Im Laufe des Buches hat er sich weiterentwickelt und er gefiel mir immer besser. Am Ende des Buches hat er wieder Freude am Leben gefunden und er hatte auch einen viel engeren Kontakt zu seiner Familie. Das Ende war wirklich süß und wirklich hollywoodreif. Man hat die ganze Zeit auf das Ende hingefiebert und es hat sich wirklich gelohnt. 

    Meine Meinung:
    Am Anfang hatte ich so meine Probleme, in das Buch einzusteigen. Ich habe ungefähr 100 Seiten gebraucht bis ich wirklich im Buch drin war und es auch nur noch schwer aus der Hand legen konnte. Die New York Diaries Bücher sind kein Muss, aber sie bereiten einem so manche schöne Lesestunden. Außerdem kann man alle unabhängig voneinander lesen, da nur selten die anderen Charaktere in den Büchern vorkommen, obwohl sie alle im gleichen Gebäude wohnen. Ich mag es persönlich gar nicht, wenn der Leser direkt von den Hauptfiguren angesprochen wird und ich finde es immer ein wenig befremdlich. Zum Glück kam das im Buch nur sehr selten vor, aber ansonsten mochte ich den Schreibstil sehr. Besonders die Kapitelanfänge haben mir gefallen und sie sind auch in den anderen Büchern vorhanden. Ich kann die Reihe bisher also empfehlen, jedoch sollte man kein Meisterwerk erwarten. Die Geschichten sind süß und für einen Sonntag Nachmittag einfach perfekt. 

    Bewertung:
    3,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    laurasworldofbookss avatar
    laurasworldofbooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bester Teil bis jetzt, kitschig, süß perfekt für mich. : )
    Rezension: New York Diaries

    Mich konnte das Buch voll überzeugen wie 

    die letzten 2 Bände. Es herrschte so eine 
    Leidenschaft in dem Buch. Diese Geschichte 
    mit dem zufälligen gleichen Koffer, die sich 
    aufgrund geheimster Aufzeichnungen 
    besser kennenlernen. Es ist soo romantisch 
    gewesen. Das schönste ist du kannst dich 
    in diese Geschichte reinfallen lassen. Ich 
    finde es auch toll diese Playliste die in allen 
    Bänden dabei ist. Dadurch kann man die 
    Protagonisten noch besser kennenlernen. 
    So zeigen sich David und Phoebe auf eine 
    ganz besondere Weise. Der Schreibstil war 
    gigantisch, atemberaubend, lustig und 
    romatisch. Super Buch für alle die 
    romatische Geschichten lieben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor 5 Monaten
    New York Diaries- Phoebe

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)

    Ich habe schon die beiden Bücher von Carrie Price aus diese Reihe gelesen und war begeistert. Nun wollte ich auch Ally Taylor eine Chance geben und habe mich anhand des Klappentextes für dieses hier entschieden.

    In ihren Jugendbüchern arbeitet die Autorin oft mir sehr kurzen Sätzen, darauf verzichtet sie hier aber vollständig. Der Schreibstil ist wirklich total angenehm, unkompliziert, flüssig, einfach aber überhaupt nicht simpel oder oberflächlich.
    Erzählt wird aus zwei Perspektiven in der ICH- Form klar am Anfang des Kapitels mit dem jeweiligen Namen deklariert.
    Dazwischen gibt es noch Abschnitte in Briefform gehalten und Ausschnitte aus dem Roman von David.

    Beide Charaktere sind wirklich unheimlich gut ausgearbeitet und absolut greifbar. Auf die Gefühls- und Gedankenwelt wird ausführlich eingegangen so dass für mich Handlungen oder Reaktionen nachvollziehbar waren.
    Phoebe aber auch David waren mir durchaus sympathisch und ich fand sie echt nett, trotzdem waren es für mich jetzt keine Herzens- Charaktere.

    Die ganze Idee der Geschichte ist zwar nicht neu, was mich aber überhaupt nicht störte. Ich fand den Verlauf unterhaltsam, witzig, dennoch aber auch tiefgründig. 
    Allerdings zog sich die Geschichte gerade in der Mitte doch sehr und gegen Ende ging dann alles Knall auf Fall, dass fand ich total schade, hier fehlte eindeutig die nötige Balance. Ich hatte fast den Eindruck als hätte die Autorin sich beeilen müssen....

    Ich vergebe deshalb haarscharfe 4 Sterne ( meine eigene Bewertung wären eher 3,75 ;) ) 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    live_between_the_liness avatar
    live_between_the_linesvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Bisher der beste Teil der Reihe. Unglaublich wie die Geschichte vor Spannung knistert. Ich liebe sie. So will man doch in 2018 starten!
    So will man doch in 2018 starten!

    Ich kann nicht sagen, wie oft ich bereits in eine Handlung springen wollte und der Protagonistin den Kerl ausspannen wollte - aber es war oft. (74%)

    Bei dem Buch handelt es sch um den dritten und somit letzen Teil von Ally Taylor aka. Anne Freytag. Ich liebe diese Reihe einfach abgöttisch, jede Geschichte ist auf ihre eigene Art und Weise was besonderes und ich liebe sie bisher alle!

    Zum Buch 
    Phoebe kommt aus San Francisco wieder und freut sich einfach auf ihr zuhause. Zuhause erwartet sie allerdings ein Schock. Sie hat nicht ihren Koffer am Flughafen mitgenommen sondern den eines Fremden Mannes! Was nun? Zur gleichen Zeit findet David ebenfalls heraus das er den falschen Koffer hat. Beide beginnen in dem Koffer nach Namen oder sonst irgendwelchen Anhaltspunkten auf den Kopf zu stellen und finden dabei beide gute Lektüren. Er findet ihr Tagebuch mit Briefen an Leo und sie findent ein Manuskript, vermutlich eines noch nicht veröffentlichen Buches. Beide sind nach kurzer Zeit in die Geschichte und das Leben in des jewils anderen vertieft.

    Meine Meinung 
    Ich muss sagen, dass dies mit Abstand der beste Teil bisher ist. Er ist etwas komplett anderes. Ein solches Buch habe ich noch nie gelesen. Es war innerhalb von zwei Tagen durch und ich fix und fertig. Ich mag gar nicht den vierten und damit wirklich letzen Teil der Reihe lesen. Dann ist es wirklich vorbei.
    Die Charaktere in dem Buch sind so sympatisch und total authentisch ich konnte mich so oft in Phoebe wieder finden, dass es schon gruselig ist.
    Eigentlich mag ich gar nicht so viel von dem Buch verraten denn sonst nimmt man die Spannung raus, denn das Buch lebt quasi von der Spannung wann die beiden sich kennen lernen.
    Ich habe mich während des lesens immer weiter in David verliebt und muss sagen dass es schon ein echt super Start in 2018 war mit diesem Buch.

    Fazit 
    Dieses Buch ist einfach einmalig. Ein Lese-Muss!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jurenis avatar
    jurenivor 9 Monaten
    New York Diaries - Phoebe❤

    Total süß,romantisch,aber auch total kitschig und dennoch realistisch. Ich mag die beiden Prota´s und man konnte sich wirklich sehr gut in beiden hineinversetzten.


    Was mir auch hier in diesem Teil gefallen hat, dass man beide Seiten lesen konnte..,was mich quasi gleich viel mehr gepackt hat.Und um auch ehrlich zu sein,war das der beste Teil.❤


    Für mich wirkte es Schicksal für die beiden..,es musste einfach so sein das die Koffer vertauscht wurden, dass sie gegenseitig die Intimsten Geheimnisse gelesen haben (Manuscript / Tagebuch )..,denn dadurch lernten sie sich einfach kennen und in sich einfach wieder.


    Phoebe frech und direkt.Dave lieb und hat so ein gutes Herz das man sich quasi mit in ihm verliebt,auch seine traurige Seite,die man einfach Kennenlernen möchte.


    Mir gefällt einfach wie die Autorin schreib,schön flüssig und die Umgebungen/Kulissen hervorbringt, als wurde man sich vorkommen,das man mittendrin steht. ❤

    Kommentieren0
    94
    Teilen
    mausispatzi2s avatar
    mausispatzi2vor 10 Monaten
    zwei Herzen, die zueinander finden...

    Ich liebe die Geschichten aus dem New Yorker Knights Building und auch die von Phoebe und David hat mir gefallen, obwohl ich leider sagen muss, dass mir das Ende viel zu plötzlich gekommen ist. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit beiden zusammen verbracht.

    Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Zwei Personen die unterschiedlicher nicht sein könnten, vertauschen ihre Koffer und dann beginnt die spannende Suche nach dem jeweiligen Besitzer. Sie verpassen sich dabei des öfteren um Haaresbreite, sodass es für einen als Leser schon sehr nervenaufreibend ist. Man erfährt viel aus dem Leben der Protagonisten und fiebert dem aufeinandertreffen entgegen.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Phoebe und David berichten abwechselnd von den Geschehnissen und so kann man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Man wird halb wahnsinnig bei den Beinahebegegnungen und hofft einfach, dass es schnell dazu kommt. Doch die Autorin lässt einen etwas zappeln und baut die Spannung dadurch weiter auf-

    Die Protagonisten sind liebenswürdig und individuell beschrieben. Sie lassen genug Freiraum für die eigenen Vorstellungen und man möchte am liebsten auch ins Knights ziehen um dort alle kennenzulernen.

    Das Cover gefällt mir gut, und es passt perfekt zu den anderen Bänden.

    Fazit:
    New York Diaries- Phoebe konnte mich wieder überzeugen, durch seine Story, die wundervollen Protagonisten und dem geheimnisvollen Knights Building. Ich liebe diese Buchreihe und auch dieser Band hat mich überzeugt und vor allem gut unterhalten. Es gibt von mir eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    HanniinnaHs avatar
    HanniinnaHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach nur wunderschön.
    Dieses mal geht es um Phoebe und einen vertauschte Koffer

    Inhalt:

    Auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise nimmt Phoebe am Flughafen aus Versehen den falschen Koffer mit. Um herauszufinden, wem er gehört, öffnet sie ihn und entdeckt ein Manuskript. Sie beginnt zu lesen und ist fasziniert von der Geschichte und von dem Autor dahinter. Gleichzeitig öffnet auch David einen falschen Koffer - Phoebes Koffer. Darin findet er ein Tagebuch und kann der Versuchung nicht widerstehen, es zu lesen. Obwohl sich David nach seiner katastrophalen Ehe geschworen hat, nie wieder jemanden an sich heranzulassen, kann er sich dem Zauber der Frau, die ihm in diesem Tagebuch begegnet, nicht entziehen und verliebt sich in sie. Unabhängig vom anderen beginnen beide einander zu suchen - doch werden sie sich finden?


    Meine Meinung:

    Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Der Schreibstil von Ally Taylor hat mir auch hier wieder super gefallen. Die Geschichte ließ sich sehr angenehm und locker lesen, weshalb ich durch das Buch nur so gerutscht bin.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Phoebe und David erzählt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat, da man so beide gut kennenlernen konnte. Beide sowohl Phoebe als auch David waren mir unglaublich sympathisch. Phoebe schreibt hauptsächlich Tagebuch. Sie muss man einfach in sein Herz schließen sie ist richtig lieb, verpeilt, süß und chaotisch. David ist Autor und sehr ordentlich aber ein gefühlvoller Mann. Auch die Nebencharakter haben mir sehr gut gefallen, da sie alle von der Autorin authentisch dargestellt wurden.

    Das Cover und die Aufmachung in diesem Buch gefällt mir wieder mega gut. Zum einen gefällt mir, dass das Cover schlicht gehalten ist und trotzdem einfach super zur Geschichte passt. Zum anderen gefällt mir die Playlist im Buch.


    Fazit:

    Ein wunderschöner und gelungener dritter Teil der New York Diaries Reihe. Ally Taylor hat einfach ein perfektes Buch mit klasse Charakter erschaffen.


    Deshalb gebe ich dem Buch:
    ★★★★★

    Vielen Dank an Knaur Taschenbuch für dieses Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    _-Cinderella-_s avatar
    _-Cinderella-_vor einem Jahr
    Tolle Fortsetzung

    Autorin: Ally Taylor
    Titel: New York Diaries: Phoebe
    Preis: 9,99€
    Seiten: 304
    Verlag: Knaur
    Erscheinungstag: 03. April 2017
    Teil einer Reihe: 3/4

    Das Buch kaufen?

    Gleich zum Verlag?





    In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.
    (Quelle: Verlag)




    Auch den dritten Band der New York Diaries Reihe musste ich lesen, da mir die ersten beiden Bände sehr gut gefielen. Die Aufmachung gefällt mir wieder super und ich mag die Farbe Blau sehr gerne. Auch den Namen Phoebe finde ich sehr schön - was vor allem an der Serie "Charmed" liegt.

    Den Schreibstil in "New York Diaries: Phoebe" von Ally Taylor fand ich auch dieses Mal wieder sehr fließend, aber auch fesselnd, spannend und unterhaltsam geschrieben. Erzählt wird die Geschichte zum ersten Mal in dieser Reihe aus zwei Sichtweisen. Diese wurden von den Protagonisten Phoebe und David übernommen.

    Beide Charaktere lernte ich neu kennen. Ich konnte von Beginn an eine Verbindung zu ihnen herstellen und fieberte mit ihnen mit. Beide sind in den Anfang Dreißigerjahren und haben schon so manche gescheiterte Beziehungen hinter sich.

    Phoebe ist nämlich kein Beziehungsmensch - sehr zur Frustration ihrer Mutter, die gerne Enkelkinder hätte. Sie hat seit einem guten Jahr eine Affäre mir ihrem Boss, aus der sie irgendwie nicht rauskommt und auch David hat mir seiner Ex-Frau schlechte Erfahrungen gemacht.

    Diese hat er in seinem neusten Buch verarbeitet. Doch das Manuskript befindet sich nach einer Reise in seinem Koffer, der nur leider nicht mehr in seinem Besitz ist. Stattdessen hat er dreckige Klamotten, ein paar Sneaker, frische gekaufte Unterwäsche und ein Tagebuch erhalten, in einem Koffer, der zwar haargenau so aussieht wie seiner, aber es eben nicht ist.

    Dafür erlebt Phoebe den Schock ihres Lebens, als sie den Koffer öffnet, der scheinbar einem Soldaten gehört, oder einem Menschen mit Ordnungsfimmel. Aber vielleicht findet sie über das Manuskript den Besitzer des Koffers?

    Ohne es zu wissen, machen sich beide auf die Suche nach dem richtigen Eigentümer und finden eine Menge über den anderen heraus - vielleicht sogar mehr, als ihnen lieb wäre. Kann man sich in eine Person verlieben, die man eigentlich nicht kennt und noch nie getroffen hat? All diesen Fragen durfte ich zusammen mit Phoebe und David auf den Grund gehen. Ob die beiden endlich ihr Glück erhalten?




    Der dritte Band hat mir unglaublich gut gefallen. Für mich ist es der bisher beste Band der Reihe. Von den Protagonisten, über die Nebencharaktere und der Handlung stimmte alles und bereitete mir ein paar sehr schöne - und auch mal humorvolle - Lesestunden. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen und freue mich schon sehr auf den Reihenabschluss im Juli.


    Ich vergebe 5 Punkte.

    Danke an Knaur für das Rezensionsexemplar.





    Band 1: New York Diaries: Claire ---> Rezension
    Band 2: New York Diaries: Sarah ---> Rezension
    Band 3: New York Diaries: Phoebe
    Band 4: New York Diaries: Zoe (03. Juli 2017)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bis jetzt der beste Teil der New York Diaries Reihe
    New York Diaries - Phoebe

    Cover:

    Und wieder handelt es sich um ein wunderschönes Cover. Es fügt sich sehr gut in die Reihe mit ein und ich finde das blau am schönsten.

    Schreibstil:

    Mir gefällt der Schreibstil von Anne Freytag einfach so gut. Man will das Buch nicht mehr aus den Händen legen, da es sich so leicht lesen lässt. Es wurde mir sehr viel Humor gearbeitet, sodass ich an vielen Stellen lachen musste. Die Gestaltung der Tagebucheinträge, Manuskriptzeilen und allen anderen Texten ist wirklich einzigartig gut gelungen.

    Charaktere:

    Phoebe schließt man sofort auf den ersten Seiten ins Herz. Sie ist so ein süßer und sympathischer Mensch, den man gerne näher kennenlernen möchte. Aber auch David ist ein toller Typ. Ihm ist der Erfolg nicht zu Kopf gewachsen und er ist für seine Freunde da. Auch alle Nebencharaktere haben super Eigenschaften und harmonieren sehr schön miteinander. Am liebsten würde ich mit allen befreundet sein.

    Meinung:

    Dieses ist bis jetzt mein liebstes Buch aus der New York Diaries - Reihe. Bereits auf den ersten Seiten musste ich schon viel schmunzeln und habe viele Stellen meinem Freund zum Lesen gezeigt. Die Story ist für mich sehr realistisch und zeigt, dass manchmal das Schicksal etwas Gutes für einen bereit hält und durch viele Kleinigkeiten sich dein ganzes Leben verändern kann. Auch die Playlist ist wieder auf der Klappenbroschur vorhanden, wobei ich leider keine Musik beim Lesen höre. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, da keine Orte oder Personen aus den vorherigen Büchern aufgetaucht sind. Aber irgendwann war es auch soweit und ich finde sogar, dass in diesem Buch am meisten Bezüge auf die Charaktere der anderen beiden Bücher genommen wurde. Es ist immer schön "bekannte" Orte und Personen wieder zutreffen. Zum Glück hält das Buch auch ein Happy End für Phoebe und David bereit und das auch noch in Form von einem riesigen Zufall. Man hat auch ein wenig hinter die Kulissen von Phoebes Arbeit schauen können und wenn man selber Blogger ist, kann man das glaube sogar alles ein bisschen besser nachvollziehen.

    Fazit:

    Bis jetzt mein klarer Favorit der New York Diaries - Reihe und eine Leseempfehlung. Man kann zwar dieses Buch unabhängig von den anderen lesen, aber ich empfehle es in der Reihenfolge zu tun, denn auch alle anderen sind tolle Geschichten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AprilsBuechers avatar
    AprilsBuechervor einem Jahr
    Und es geht toll weiter


    Zitat: "Manchmal erfüllen sich Wünsche, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat."


    Anne Freytag ist für mich eine tolle Autorin, deren Schreibstil mir unglaublich gut gefällt. Die New York Diaries Reihe schreibt sie unter dem Pseudonym Ally Taylor und im Wechsel mit Adriana Popescu alias Carrie Price. 
    Frech, frisch und witzig sind die Zeilen dieser Bücher. Die Geschichten nah am Leben. Es macht wahnsinnig Spaß ihre Bücher zu lesen. 


    Vielleicht kennen einige von euch schon diese Reihe. Ich hab sie verfolgt, Claire und Sarah schon geliebt, und mich auch in Phoebe verliebt. Ihre Liebeleien zu Romanfiguren kann ich absolut nachvollziehen, denn auch mir geht es häufig so. Aber hey ... genau dafür sind sie doch schließlich da. In diesem Teil wird es zeitweise richtig kitschig, klischeehaft, was aber genau zu dieser Träumerin passt.


    Phoebe ist ein starker Charakter, ziemlich chaotisch, etwas verpeilt, aber sehr sympathisch. Ein bisschen habe ich mich selbst in ihr wiedererkannt. David dagegen ist das ganze Gegenteil von ihr. Geordnet, aber nicht wirklich am Leben - noch nicht. Er ist ein gefühlvoller Mann. 


    Durch das Kofferchaos, in dem sie aus Versehen den jeweils anderen nehmen, kommen sie sich auf einer Ebene näher, die viel tiefer geht als ein normales Kennenlernen. Zu meiner großen Freude werden auch in diesem Teil Charaktere aus den Vorgängern erwähnt, die einfach zu New York Diaries dazugehören. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks