Ally Taylor New York Diaries - Phoebe

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(32)
(15)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „New York Diaries - Phoebe“ von Ally Taylor

Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück. In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks. Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!

Super cool geschrieben, habe oftmals herzlich gelacht. Spricht einem manchmal aus der Seele :-)

— Kuroyuri
Kuroyuri

Bis jetzt der beste Teil der New York Diaries Reihe

— zeilenliebe_vany
zeilenliebe_vany

Herrlich kurzweilige Liebesgeschichte, nur das Ende ist etwas zu schnell abgearbeitet

— ShalimaMoon
ShalimaMoon

Wieder ein gelungener Teil dieser Reihe

— lenisvea
lenisvea

Wow! <3

— SophiasBookplanet
SophiasBookplanet

Wieder einmal toll!

— saras_bookwonderland
saras_bookwonderland

Eine wunderschöne Lovestory, die einen fesselt und nicht mehr los lässt!

— Madamefuchs
Madamefuchs

Eine so einzigartige, wunderschöne Liebesgeschichte!

— Sarah1312995
Sarah1312995

Mein absoluter Favorit der bisherigen 3 Bücher!

— VanniL
VanniL

Ein wunderschöner Folgeroman – mit einer großartigen Romanidee und meinem bisher absoluten Lieblingspaar aus dem Knight Building!

— Tintenkinder
Tintenkinder

Stöbern in Liebesromane

New York Diaries – Zoe

Eine solide Liebesgeschichte über die Träume und deren Erfüllung in New York.

lieswasdichgluecklichmacht

Wie die Luft zum Atmen

Einmal wegsuchten bitte, Hier garantiert Tolle Geschichte, toller Schreibstil :) Freu mich schon auf die Folgebände.

Seralina1989

Die Wellington-Saga - Versuchung

Romantik pur *-*

magische_zeilen

Der letzte erste Blick

Starker humorvoller Anfang, danach ging es für mich stetig bergab, 3,5 Sterne

lenisvea

Kopf aus, Herz an

4 Sterne, da mich Lilly echt genervt hat und der Schreibstil etwas komisch war, aber ansonsten echt gut war.

Daria_Sekemoto

Trust Again

Für mich das beste Buch der Reihe 💖

Stellina_Frauke_Amicafiglia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung

    New York Diaries - Phoebe
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    27. June 2017 um 21:07

    Autorin: Ally TaylorTitel: New York Diaries: PhoebePreis: 9,99€Seiten: 304Verlag: KnaurErscheinungstag: 03. April 2017Teil einer Reihe: 3/4Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.(Quelle: Verlag)Auch den dritten Band der New York Diaries Reihe musste ich lesen, da mir die ersten beiden Bände sehr gut gefielen. Die Aufmachung gefällt mir wieder super und ich mag die Farbe Blau sehr gerne. Auch den Namen Phoebe finde ich sehr schön - was vor allem an der Serie "Charmed" liegt.Den Schreibstil in "New York Diaries: Phoebe" von Ally Taylor fand ich auch dieses Mal wieder sehr fließend, aber auch fesselnd, spannend und unterhaltsam geschrieben. Erzählt wird die Geschichte zum ersten Mal in dieser Reihe aus zwei Sichtweisen. Diese wurden von den Protagonisten Phoebe und David übernommen.Beide Charaktere lernte ich neu kennen. Ich konnte von Beginn an eine Verbindung zu ihnen herstellen und fieberte mit ihnen mit. Beide sind in den Anfang Dreißigerjahren und haben schon so manche gescheiterte Beziehungen hinter sich.Phoebe ist nämlich kein Beziehungsmensch - sehr zur Frustration ihrer Mutter, die gerne Enkelkinder hätte. Sie hat seit einem guten Jahr eine Affäre mir ihrem Boss, aus der sie irgendwie nicht rauskommt und auch David hat mir seiner Ex-Frau schlechte Erfahrungen gemacht.Diese hat er in seinem neusten Buch verarbeitet. Doch das Manuskript befindet sich nach einer Reise in seinem Koffer, der nur leider nicht mehr in seinem Besitz ist. Stattdessen hat er dreckige Klamotten, ein paar Sneaker, frische gekaufte Unterwäsche und ein Tagebuch erhalten, in einem Koffer, der zwar haargenau so aussieht wie seiner, aber es eben nicht ist.Dafür erlebt Phoebe den Schock ihres Lebens, als sie den Koffer öffnet, der scheinbar einem Soldaten gehört, oder einem Menschen mit Ordnungsfimmel. Aber vielleicht findet sie über das Manuskript den Besitzer des Koffers?Ohne es zu wissen, machen sich beide auf die Suche nach dem richtigen Eigentümer und finden eine Menge über den anderen heraus - vielleicht sogar mehr, als ihnen lieb wäre. Kann man sich in eine Person verlieben, die man eigentlich nicht kennt und noch nie getroffen hat? All diesen Fragen durfte ich zusammen mit Phoebe und David auf den Grund gehen. Ob die beiden endlich ihr Glück erhalten?Der dritte Band hat mir unglaublich gut gefallen. Für mich ist es der bisher beste Band der Reihe. Von den Protagonisten, über die Nebencharaktere und der Handlung stimmte alles und bereitete mir ein paar sehr schöne - und auch mal humorvolle - Lesestunden. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen und freue mich schon sehr auf den Reihenabschluss im Juli.Ich vergebe 5 Punkte.Danke an Knaur für das Rezensionsexemplar.Band 1: New York Diaries: Claire ---> RezensionBand 2: New York Diaries: Sarah ---> RezensionBand 3: New York Diaries: PhoebeBand 4: New York Diaries: Zoe (03. Juli 2017)

    Mehr
  • New York Diaries - Phoebe

    New York Diaries - Phoebe
    zeilenliebe_vany

    zeilenliebe_vany

    20. June 2017 um 11:51

    Cover:Und wieder handelt es sich um ein wunderschönes Cover. Es fügt sich sehr gut in die Reihe mit ein und ich finde das blau am schönsten. Schreibstil:Mir gefällt der Schreibstil von Anne Freytag einfach so gut. Man will das Buch nicht mehr aus den Händen legen, da es sich so leicht lesen lässt. Es wurde mir sehr viel Humor gearbeitet, sodass ich an vielen Stellen lachen musste. Die Gestaltung der Tagebucheinträge, Manuskriptzeilen und allen anderen Texten ist wirklich einzigartig gut gelungen. Charaktere:Phoebe schließt man sofort auf den ersten Seiten ins Herz. Sie ist so ein süßer und sympathischer Mensch, den man gerne näher kennenlernen möchte. Aber auch David ist ein toller Typ. Ihm ist der Erfolg nicht zu Kopf gewachsen und er ist für seine Freunde da. Auch alle Nebencharaktere haben super Eigenschaften und harmonieren sehr schön miteinander. Am liebsten würde ich mit allen befreundet sein. Meinung:Dieses ist bis jetzt mein liebstes Buch aus der New York Diaries - Reihe. Bereits auf den ersten Seiten musste ich schon viel schmunzeln und habe viele Stellen meinem Freund zum Lesen gezeigt. Die Story ist für mich sehr realistisch und zeigt, dass manchmal das Schicksal etwas Gutes für einen bereit hält und durch viele Kleinigkeiten sich dein ganzes Leben verändern kann. Auch die Playlist ist wieder auf der Klappenbroschur vorhanden, wobei ich leider keine Musik beim Lesen höre. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, da keine Orte oder Personen aus den vorherigen Büchern aufgetaucht sind. Aber irgendwann war es auch soweit und ich finde sogar, dass in diesem Buch am meisten Bezüge auf die Charaktere der anderen beiden Bücher genommen wurde. Es ist immer schön "bekannte" Orte und Personen wieder zutreffen. Zum Glück hält das Buch auch ein Happy End für Phoebe und David bereit und das auch noch in Form von einem riesigen Zufall. Man hat auch ein wenig hinter die Kulissen von Phoebes Arbeit schauen können und wenn man selber Blogger ist, kann man das glaube sogar alles ein bisschen besser nachvollziehen. Fazit:Bis jetzt mein klarer Favorit der New York Diaries - Reihe und eine Leseempfehlung. Man kann zwar dieses Buch unabhängig von den anderen lesen, aber ich empfehle es in der Reihenfolge zu tun, denn auch alle anderen sind tolle Geschichten.

    Mehr
  • Und es geht toll weiter

    New York Diaries - Phoebe
    AprilsBuecher

    AprilsBuecher

    16. June 2017 um 22:29

    Zitat: "Manchmal erfüllen sich Wünsche, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat."Anne Freytag ist für mich eine tolle Autorin, deren Schreibstil mir unglaublich gut gefällt. Die New York Diaries Reihe schreibt sie unter dem Pseudonym Ally Taylor und im Wechsel mit Adriana Popescu alias Carrie Price. Frech, frisch und witzig sind die Zeilen dieser Bücher. Die Geschichten nah am Leben. Es macht wahnsinnig Spaß ihre Bücher zu lesen. Vielleicht kennen einige von euch schon diese Reihe. Ich hab sie verfolgt, Claire und Sarah schon geliebt, und mich auch in Phoebe verliebt. Ihre Liebeleien zu Romanfiguren kann ich absolut nachvollziehen, denn auch mir geht es häufig so. Aber hey ... genau dafür sind sie doch schließlich da. In diesem Teil wird es zeitweise richtig kitschig, klischeehaft, was aber genau zu dieser Träumerin passt.Phoebe ist ein starker Charakter, ziemlich chaotisch, etwas verpeilt, aber sehr sympathisch. Ein bisschen habe ich mich selbst in ihr wiedererkannt. David dagegen ist das ganze Gegenteil von ihr. Geordnet, aber nicht wirklich am Leben - noch nicht. Er ist ein gefühlvoller Mann. Durch das Kofferchaos, in dem sie aus Versehen den jeweils anderen nehmen, kommen sie sich auf einer Ebene näher, die viel tiefer geht als ein normales Kennenlernen. Zu meiner großen Freude werden auch in diesem Teil Charaktere aus den Vorgängern erwähnt, die einfach zu New York Diaries dazugehören. 

    Mehr
  • Fesselnd, faszinierend, fröhlich und zum Träumen schön!

    New York Diaries - Phoebe
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    28. May 2017 um 12:41

    Das dritte Buch aus der "New York Diaries"-Reihe handelt von Phoebe Steward, Mitte Dreißig, und ebenfalls Bewohnerin im Knights Building. Mitbewohner ihres Appartments ist George, sieben Jahre jünger, ein exzellenter Koch und wirklich !!! nur ein guter Freund. Ach ja, Phoebes Kater Tony nicht vergessen. Aber der ist ziemlich unsichtbar, nur ab und an lässt er sich blicken, um seine Streicheleinheiten abzuholen. Beruflich ist Phoebe gut aufgestellt. Als Redakteurin hat sie zusammen mit ihren Freundinnen Margo und Jess vor gut zwei Jahren das NY TRND Magazin gegründet und seit gut einem Jahr läuft es super. Inzwischen ist die Mitarbeiterzahl auf gut einhundert angewachsen, so dass sie einen CEO eingestellt haben, Gabriel. Die Frauen kennen sich gut, jede auf ihre Art. Und was passieren soll, passiert ja meistens. Denn Phoebe hat mit George ein Verhältnis, naja, es beruht mehr auf körperlicher Basis. Nicht gut. Nach einer vierwöchigen Dienstreise kommt Phoebe aus San Francisco in New York an und muss feststellen, das war nicht ihr Koffer. Der Inhalt, alles nur Männerbekleidung. Und der Ausdrucks eines Manuskripts, noch nicht veröffentlicht. Kein Name, kein Hinweis auf die Identität des Autors. Die Handlung spielt sich innerhalb weniger Tage im Juni ab. Seinen Abschluss findet der Roman an Thanksgiving. New York, der gleiche Tag, öffnet David seinen Koffer und sieht nur Damenwäsche u. a. Panik steigt in ihm auf. In seinem Koffer war das unveröffentlichte Manuskript, welches er abliefern wollte. Dann entdeckt er ein Tagebuch. Phoebe nennt es liebevoll Leo, das erklärt sich David aber erst später. Beide Protagonisten erzählen ihre Geschichte, den Ablauf des Tages im Wechsel. Die Autorin hat eine sehr erfrischende Art zu schreiben, mit dem Leserr zu reden und so einen Weg gefunden, dass ich mittendrin in der Handlun, mitten in New York, war. Phoebe und David sind sehr realistisch aufgestellt, fast meint man, sie springen lebendig aus dem Buch heraus. Sie haben ihre Stärken, aber auch Schwächen. Was wirklich sehr gut beschrieben war, ist u. a. die Atmosphäre von New York, der Hinweis auf bestimmte Location und die Gefühlswelt der beiden. Nachdem ich schon die ersten beiden Bände der NYD-Reihe gelesen hatte, habe ich mich natürlich auf den dritten Band gefreut. Irgendwie hatte ich schon vorher ein gutes Gefühl und ich wurde nicht enttäuscht. Phoebe & David, meines Erachtens der beste Teil aus der Reihe. Ich habe mich sowas von gut unterhalten! Für alle Fans dieses Genre, lasst euch dieses Buch nicht entgehen. Es kann unabhängig von den beiden Vorbänden gelesen werden. Anfang Juli erscheint der wohl wahrscheinlich letzte Teil aus der New York Diaries Reihe und handelt von Zoe. Wie "Phoebe" noch getoppt werden kann, ich weiß es nicht. 

    Mehr
  • New York Dairies Phoebe

    New York Diaries - Phoebe
    lenisvea

    lenisvea

    24. May 2017 um 20:48

    Klappenbroschur, Knaur TB 03.04.2017, 304 S. ISBN: 978-3-426-51941-7 Diese Ausgabe ist lieferbar € 9,99 Zum Buch: https://www.droemer-knaur.de/buch/9254858/new-york-diaries-phoebe Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück. In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks. Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"! Meine Meinung: Ich habe ja bereits alle Teile dieser Reihe gelesen und daher wollte ich natürlich auch die Geschichte von Phoebe entdecken. Mir wurde das Buch freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt, beeinflusst mich aber in keinster Weise in meiner Meinung. Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr gut gelungen, der Schreibstil der Autorin ist ja immer sehr flüssig. Man lernt hier zum einen natürlich Phoebe kennen und zum anderen David. Die beiden haben ihre Koffer vertauscht und suchen sich nun natürlich gegenseitig. Es hat Spass gemacht, die Bemühungen mit zu verfolgen. Der Protagonist David hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, mit Phoebe bin ich nicht ganz so warm geworden, aber unsympathisch war sie mir auch nicht. Bei dieser Reihe tauchen ja ab und zu auch Charaktere aus den vorigen Teilen wieder auf, das gefällt mir an diesen Romanen ja immer besonders gut. Bezaubernd an dieser romantischen Geschichte finde ich auch, dass sich die beiden ohne dieses Mißgeschick wahrscheinlich nie getroffen hätten. Es zeigt also, dass ein kleiner Augenblick das Leben total zum Positiven verändern kann. Das ist doch eine schöne Message. Alles in allem war dies wieder ein schöner Teil dieser Reihe. Wie in der Überschrift schon erwähnt wurde, sind Chaos und Romantik auf jeden Fall in dieser Geschichte zu finden. Es hat Spaß gemacht, zu lesen und daher kann ich eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben und freue mich schon auf den 4. Teil, in dem es um Zoe gehen wird. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Eine ungewöhnliche Lovestory in der Stadt, in der alles möglich ist

    New York Diaries - Phoebe
    aly53

    aly53

    24. May 2017 um 09:40

    Und sie hat es wieder getan.Ich weiß nicht wie sie es tut, aber sie schafft es immer wieder mich komplett und ohne Wenn und Aber in ihre Geschichten hineinzuziehen, das es einfach kein Halten mehr gibt.Es zeugt von großem schriftstellerischen Talent solche Emotionen in einem Leser hervorzurufen und das sagt eigentlich schon alles.Die bisherigen Bände der New York Diaries habe ich verschlungen und doch muss ich sagen, dieser ist anders.Er schmeckt nach Sehnsucht, nach Hoffnung, nach Schokolade, Losgelöst sein.Er verspricht Träume und Liebe, Glück und diese ganz besonderen prickelnden Momente.Ich mag Phoebe, nein ich liebe sie von ganzem Herzen. Sie ist echt, erfrischend und unverfälscht. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, sie zeigt sich in ihrer wahren Größe, mit all ihren Macken. Und ja, genau das liebe ich. Und ich liebe es, das Phoebe zu mir als Leser spricht. Das gibt dem ganzen eine persönliche Note und ich fühle mich als ein Teil von dem Ganzen.Auch den männlichen Gegenpart David mag ich unheimlich gern. Er spricht zwar nicht zu mir, aber auch seine Perspektive erfahren wir. Er hat mich auf einer ganz besonderen Ebene berührt. Es ist diese Verletzlichkeit, die Hoffnung, aber auch seine Suche nach Glück und Vollkommenheit. Auch er verfügt über einige Ecken und Kanten. Wie denn auch nicht? Niemand will perfekt sein und niemand ist es. Das ist Fakt und so soll es auch sein.Wie ich schon sagte, diese Geschichte ist anders.Zwei Menschen die sich nie zuvor gesehen haben, sich aber auf der seelischen Ebene kennenlernen.Das gibt es nicht, wird man denken.Oh doch  das gibt es.Wir sind in New York. In der Stadt, in der einfach alles möglich ist.Ein Märchen, eine Fantasie oder gar ein Traum.Ich nenn es ganz einfach Realität.Es ist eine so wahnsinnig schöne, berührende und facettenreiche Story, das es mich umgehauen hat.Es trägt viel Sehnsucht und Romantik in sich. Teilweise hatte ich mal wieder das Gefühl zu schweben. Aber diese Story ist so erfrischend, so anders, das man sie einfach lieben muss.Ich hab so oft gelacht, ja Tränen gelacht und zwar zusammen mit David.   Es war unglaublich witzig, charmant und einfach so unglaublich echt.Ich mochte diese beiden Menschen so unheimlich gern. Aber nicht nur das was sie sind, sondern auch das was sie ausmacht. Im Laufe des Buches dringt man immer weiter in ihr Leben ein, begreift was sie antreibt, wie sie denken und fühlen. Was man sieht und entdeckt, gefällt. Es ist spritzig, aber auch etwas sanftmütig. Während Phoebe mit vollem Elan in mein Leben stürmte, so tat David dies ganz leise. Zwei so unterschiedliche Charaktere, die sich auf einer gewissen Ebene immer näherkommen.Und man möchte nur eins, das sie sich finden.Ich hab dies so herbeigesehnt und gehofft und gebangt.Und während ich einen wahren Gefühlssturm erlitten habe, wurde mir eins klar. Alles kommt , wie es kommen muss.Alles im Leben hat seinen Sinn, so auch die vertauschten Koffer.Es ist keine Begegnung wie sie normalerweise vorkommt, aber genau das macht sie so spannend und so besonders. Es gibt sehr viele ruhige aber doch auch spannende Momente, die man einfach genießt und in sich aufnimmt. Ich hab mich immer wieder dabei ertappt, das ich nicht wollte das sie endet.Denn sie hat mich glücklich gemacht, mir ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert und mich träumen lassen.Liebe. davon träumen wir schließlich alle.Vollkommenheit, Seelenverwandtschaft, das perfekte Gegenstück.Doch ist es bei diesen beiden Menschen der Fall?Findet es heraus.Und während ich wieder dachte, es wäre vorhersehbar und einfach gestrickt. So wurde ich doch wieder eines besseren belehrt. Wunderschöne aber auch tragende Momente die man nicht kommen sieht, die aber wirklich gut hineinpassen.Es war kein Roman der mich geschmerzt hat. Dieses Mal nicht. Er ist leicht und locker und schafft es dabei einfach wundervolle Momente zu bescheren, die mal nicht von Schwere belastet sind.Aber ist das authentisch, wird man sich fragen. Ja vielleicht geht es darum gerade nicht. Viel mehr geht es darum, was man fühlt, was man an seinen Erfahrungen mitnimmt und das manchmal vielleicht auch unmögliches, möglich wird.Ich hab es so sehr genossen und bin jetzt auch etwas traurig, das ich diese beiden zauberhaften Menschen verlassen muss.Aber nicht nur Phoebe und David mochte ich so unheimlich gern. Wir treffen auch alte Berkannte wieder und der ein oder andere, der neu dazustößt, punktet mit Sympathie oder eben nicht.Es ist eine Geschichte voller Leben, Liebe und Freundschaft.Auch hier bin ich dank des fließenden und bildgewaltigen Schreibstil der Autorin wieder durchgerast. Sie legt wieder sehr viel Gefühl zwischen die Zeilen und das spürt man einfach.Danke für diesen wunderschönen Roman, der mir wieder gezeigt hat, das einfach alles möglich ist.Fazit:Mit dem dritten Band der New York Diaries hat Ally Taylor sich mal wieder selbst übertroffen.Es ist echt, unverfälsch und voller Sehnsucht, Träume und Hoffnungen.David und Phoebe ihr seid einfach mein Traumpaar schlechthin, wie denn auch nicht?Sie sind erfrischend, humorvoll, sanftmütig und ergänzen sich auf perfekte Art und Weise.Eine ungewöhnliche Lovestory in der Stadt, in der alles möglich ist.Berührend, witzig und voller Charme.Ich bin absolut hingerissen, bewegt und ein Lächeln auf meinen Lippen  beweist dies.

    Mehr
  • New York Diaries - Phoebe

    New York Diaries - Phoebe
    angeltearz

    angeltearz

    17. May 2017 um 19:11

    Es gibt Bücher, die hat man so durchgelesen und dann muss man erst einmal sacken lassen, bevor man sich eine Meinung bilden kann. Dieses Buch habe ich geliebt, von der ersten bis zur letzten Seite! Ich habe diese Buch regelrecht eingesaugt und konnte es nicht mehr zur Seite legen.Die Autorin gehört schon seit einigen Büchern zu einer meine Lieblingsautorinnen und das in dem Genre, das ich recht selten lese. Mich dann mit einem Buch und einer Liebesgeschichte zu begeistern ist echt schwierig. Ich lese Liebesgeschichten selten, weil ich es schrecklich finde, denn diese übertrieben und unrealitisch werden. Ich finde es schade, wenn dem Leser bzw. meistens ja eher Leserin Dinge in den Kopf gesetzt werden, die in einer normalen Beziehung niemals passieren werden. Sich aber man/frau wünscht.Und genau das mag ich an den Büchern von Ally Taylor. Sie sind realistisch. Sie sind wie eine Geschichte, die man miterlebt und über die man sich freut. Man schließt das Buch mit einem Seufzen, weil es einfach so schön war.Phoebe ist ein so großartiger Charakter. Sie ist frech und gleichzeitig so lieb. Würde es sie wirklich geben, würde ich mich mit ihr anfreunden wollen. Auch ihr Umfeld ist einfach toll! Ich würde mich da wirklich wohlfühlen.Die Geschichte an sich finde ich aber auch toll. Es hätte ja wirklich so passieren können! Weil es so etwas banales ist, was ganz sicher schon mehrfach passiert ist. Und das es dann letztendlich so endet... Perfekt!Die "New York Diaries" ist eine ganz tolle Buchreihe, die Ally Taylor und Carrie Price im Wechsel schreiben. "Phoebe" ist bereits der 3. Band von 4. Schade, dass nicht noch mehr aus der Reihe erscheinen! Also ich wäre auf jeden Fall dafür!Die einzelnen Bände lassen sich leicht und locker getrennt oder durcheinander lesen. Es kommen zwar die Charaktere mal vor in den anderen Bänden, aber sie werden nur kurz erwähnt. Wenn man die Namen von den anderen Büchern kennt, dann schleicht sich immer so ein kleines, wissendes Lächeln auf die Lippen. Aber für die Geschichte sind sie irrelevant.Ganz dicke Empfehlung für das Buch!Das Cover: Dieses wunderschöne Cover! Ich bin ein kleiner New-York-Fan und deswegen: die Skyline! Und dann noch alles in blau.Fazit: Kurz und knackig: Unbedingt lesen!

    Mehr
  • New York Diaries - Phoebe

    New York Diaries - Phoebe
    Kleine8310

    Kleine8310

    16. May 2017 um 18:27

    Lesegrund:  Da ich die ersten beiden Bände der Reihe ganz gern gelesen habe und ab und an auch leichte Liebesgeschichten mag, wollte ich auch den dritten Teil der "New York Diaries" gerne lesen.    Handlung: In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Phoebe. Phoebe lebt im Knights Building, auch wenn sie sich ihre Träume schon, jedenfalls beruflich gesehen, erfüllt hat. An Beziehungen und die Liebe glaubt die smarte Phoebe nicht. Als sie eines Tages von einer Dienstreise zurückkehrt greift sich Phoebe jedoch den falschen Koffer und setzt damit eine Reihe von Ereignissen in Gang, mit denen sie und der Besitzer des anderen Koffers niemals gerechnet hätten ...   Schreibstil:  Der Schreibstil von Ally Taylor ( Anne Freytag ) hat mir auch in diesem Buch wieder richtig gut gefallen. Die Autorin schreibt locker und ihr gelingt es toll auch immer wieder humorvolle Szenen einzustreuen, ohne dass sie zu gewollt wirken. Die beiden Protagonisten agieren als Ich - Erzähler, was ich als passend empfunden habe.   Charaktere:  Die Charaktere in dieser Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Manches war, mir persönlich, zwar etwas zu überspitzt dargestellt, um die Gegensätze der beiden Protagonisten aufzuzeigen, aber ansonsten habe ich mich mit beiden wohlgefühlt. Die Autorin hat es geschafft, dass Phoebe und auch David Facetten und nicht nur stereotype Charakterzüge zu bieten haben. Das hat mich positiv überrascht!   Spannung:  Der Spannungsbogen wurde von Ally Taylor, für dieses Genre, gut gehalten. Natürlich kann man Entwicklungen erahnen und große Überraschungen gibt es auch nicht, aber dennoch hatte ich immer Lust die Geschichte weiterzuverfolgen.   Emotionen:   Die Liebesgeschichte ansich hat hier natürlich die meisten Emotionen geboten, aber das fand ich super. Ich hatte, aufgrund der bekannten Thematik des Koffertauschs,  erst die Befürchtung, dass auch die Liebesgeschichte 08-15 sein könnte, aber das war sie nicht. Ich fand es toll, dass sich die Protagonisten langsam annähern und sich auf einem sehr besonderen Wege kennenlernen, was durchaus Emotionen geweckt hat!   "New York Diaries - Phoebe" bietet eine tolle Liebesgeschichte mit zwei sympathischen Charakteren, bei der ich das Lesen sehr genossen habe!   

    Mehr
  • Toll!

    New York Diaries - Phoebe
    saras_bookwonderland

    saras_bookwonderland

    13. May 2017 um 19:33

    Inhalt:Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!Quelle:Droemer-KnaurCover:Ich mag die Buchcover dieser New York-Reihe wirklich gerne. Und so habe ich auch am Cover zu Protagonistin Phoebe nichts auszusetzen.Meine Meinung:Ich habe ja nun schon mehrere Bücher von Ally Taylor und ihrer Schreibkollegin Carrie Price gelesen, die mir bis jetzt immer gut gefallen haben. So durfte ich mir natürlich auch das neuste Buch nicht entgehen lassen. Der Schreibstil von Ally Taylor ist auch bei diesem Buch wieder unverändert gut und auf eine gewisse Art und Weise fesselnd und einnehmend.Etwas verwirrt war ich allerdings davon, dass sie sich dieses Mal an etwas Neuem versucht hat. Und zwar spricht Protagonistin Phoebe den Leser häufig direkt an. Fragt ihn Dinge oder plaudert einfach drauf los. Was also am Anfang erst gewöhnungsbedürftig war, wurde schnell unterhaltsam und hat auch häufig zum Nachdenken angeregt.Phoebe als weibliche Hauptperson hat mir sehr gefallen. Ich fand ihren Beruf interessant und konnte mich auch mit ihren sonstigen Charaktereigenschaften, der Vorliebe für Essen und gute Musik, sehr gut anfreunden.Und auch David fand ich gelungen. Ehrlich gesagt hat er mich vollkommen überrascht, da ich ihn im ersten Moment für einen echten Langweiler und Ordnungsfanatiker gehalten habe.Emotional haben Phoebe und David aber auch ganze Arbeit geleistet. Ihre Gedanken und Gefühle wirkten stets authentisch und reif. Nicht kitschig und übertrieben, sondern einfach ehrlich. Dadurch konnten mich die beiden ebenfalls schnell gefangen nehmen. Die Ausarbeitung der Charaktere ist Ally Taylor wieder sehr gelungen und ich finde man merkt, dass sie da mit Herzblut bei der Sache ist. So mochte ich auch die Nebencharaktere wieder gerne und habe mich natürlich sehr darüber gefreut, alte Bekannte in passenden Situationen wieder zu treffen.Ich liebe diese kleinen Verbindungen zu den anderen Büchern, die eigentlich unscheinbar sind und dennoch so viel für die Geschichte tun.Der Verlauf der Handlung hat mir sehr gefallen, wobei mir das Suchen und Finden der beiden Protagonisten doch ein wenig zu kurz und glatt ablief. Ich fand es toll so viel, und vor allem persönliches, über beide zu erfahren, dass die eigentliche Suche für meinen Geschmack schon etwas früher hätte beginnen können. Nichtsdestotrotz konnte mich die Autorin auch mit diesem Buch wieder von der ersten bis zu letzten Seite fesseln, hat mir ein paar tolle, aber leider viel zu kurze Lesestunden beschert und lässt mich sehnsüchtig auf ein neues Buch aus ihrer Feder warten.Bewertung:Ein rundum gelungenes Buch mit tollen Charakteren und zuckerleichten Handlung, das sich perfekt in die New York Diaries-Reihe einfügt. Gerne mehr davon!

    Mehr
  • Eine New York-Nicht-Lovestory oder?

    New York Diaries - Phoebe
    Madamefuchs

    Madamefuchs

    12. May 2017 um 11:38

    In diesem Teil der Reihe begleiten  wir Phoebe.Sie schnappt sich am Flughafen den falschen Koffer  und versucht mit des Inhalts  heraus zu finden wer der Kofferbesitzer ist. Genauso wie David  der ihren Koffer hat. Durch den Inhalt des Koffers, lernen die beiden sich immer besser kennen. Doch werden die beiden sich auch finden?Die beiden sind so klasse. Ich hab selten so viel gelacht  wie in dem Buch es hat mich von Anfang bis Ende einfach richtig  gut unterhalten. Und diese Gefühle  sind einfach so greifbar. Man lernt die beiden  kennen und vorallem wie schön New York ist so , dass man einfach hin möchte um alle genannten Orte zu entdecken. Wir treffen auch hier wieder auf alt bekannte Charaktere  aus den Vorgängern und erfährt so was aus ihnen werden ist. Was natürlich tolle ist und dazu beträgt das man die Bücher  auch besser in der richtigen Reihenfolge  lesen sollte. Ich bin einfach so verliebt in Phoebe und David zwei so starke  und vom Schicksal geprägte  Charaktere. Ich freu mich schon auf den nächsten teil  Zoe, die auch Kurz im Buch erwähnt wird. Es macht mich aber auch etwas traurig das es wohl der letzte Teil sein wird.Ich kann jedem die reihe empfehlen.

    Mehr
  • Wenn das Schicksal zuschlägt...

    New York Diaries - Phoebe
    Tintenkinder

    Tintenkinder

    01. May 2017 um 22:44

    ~George schaut mich an, und sein Blick sagt: Bitte, bitte versteh doch, doch ich antworte: „Komm schon, hol den Wein, wir müssen über Gefühle reden.“~Ihr Beruf führt Phoebe für einen Monat nach San Francisco und damit weg aus ihrem Leben.Endlich zurück in New York freut sich Phoebe auf ihr Zuhause – denn da warten in ihrer Wohnung im Knight Building ihr bester Freund George, der für sie wie ein Bruder ist, ihr Kater Tony, ihre Freunde und Leo, der den kompletten Flug im Koffer verbringen musste.Doch ihre Freude währt nicht lange – denn bei Öffnen „ihres“ Koffers muss sie feststellen, dass der vor ihr liegende Koffer ihrem von Aussehen zum Verwechseln ähnlich sieht, doch nicht ihr Koffer ist. Statt dem erwartenden Chaos aus Sachen, Schuhen und all ihren anderen geliebten Reisebegleitern, erwartet sie ein perfekt gepackter Koffer – mit Männersachen. Doch das schlimmste für Phoebe – ein Fremder hat Leo!Und nicht nur Phoebe erwartet der Schock ihres Lebens, den zur gleichen Zeit muss David sich dem Chaos in seinem vermeidlichen Koffer stellen. Doch noch viel schlimmer für den Bestseller-Autor – nicht nur seine Sachen sind in den Händen einer chaotischen Fremden, auch das Manuskript seines neuen, noch unveröffentlichten Romans. Schnell wird beiden klar, dass diese beiden Schriftstücke die einzigen Hinweise auf die Identität des jeweiligen Kofferbesitzers sind. Und trotz anfänglicher Zweifel beginnen beide zu lesen – schnell entdecken sie die intimsten Seiten des anderen und bemerken, dass diese geschriebenen Worte das schaffen, was so viele Menschen in ihren Leben nicht schaffen konnten –sie berühren einander und in beiden erwachen Gefühle, die sie so nicht kannten!Ally Taylors (a.k.a. Anne Freytag) zweiter Roman der Reihe entführt uns in eine Liebesgeschichte über den Dächern von New York.Wie bereits bei seinen Vorgängern handelt es sich nicht um eine einfache Liebesgeschichte, Freundschaft, Hoffnungen, Träume und Gefühle spielen wie gewohnt eine große Rolle – doch die wohl größten Rollen haben das Schicksal und der Zufall inne. Mit ihrer neuen Romanidee stellt die Autorin nicht nur viele Hollywood-Streifen in den Schatten, auch durch die detailverliebte und großartige Ausführung überzeugt das Buch in ganzer Linie.Die neuen Charaktere sind wie die uns bereits bekannten Charaktere liebenswert und wundervoll beschrieben, Besonders das wir viele lieb gewonnene Charaktere wiedertreffen und ihren Lebensweg weiter begleiten können, verleiht den Büchern einen Touch von Heimat – sofort freut man sich zurück im Knights Building zu sein, fühlt sich wie zuhause und erlebt die Handlung damit viel intensiver und realistischer.Durch den gewählten Schreibstil und den Perspektiven-Wechsel zwischen den beiden Protagonisten macht das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis, es lässt den Leser mitfiebern und überzeugt mit seinem Humor und vielen Gänsehautmomenten.Das Cover passt perfekt zu seinen Vorgängern. Wie bereits Claire und Sarah überzeugt das Cover mit seiner schlichten Aufmachung – doch dieses Mal ist die New Yorker Skyline Phoebe-blau! Denn genauso sieht David Phoebe – blau wie ein Neuanfang, zum Greifen nah und so fern und unendlich frisch.Und genau das, macht dieses Cover zu etwas Besonderen, den mit diesem Blau wurde die Geschichte und ihre Protagonisten perfekt aufgegriffen. Und auch musikalisch können wir Claire und David begleiten, da wie gewohnt der perfekte Soundtrack direkt mitgeliefert wird!Ein wunderschöner Folgeroman – mit meinem bisher absoluten Lieblingspaar aus dem Knight Building!5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Interessante Geschichte , die mich auf ihre ganz eigene Art und Weise berührt hat ♥

    New York Diaries - Phoebe
    NinaGrey

    NinaGrey

    01. May 2017 um 00:24

    Vielen Dank an Dromer-Knaur für das bereitstellen des Exemplars , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise . Der Klappentext von New York Diaries: Phoebe hat mich ebenso wie die Optik zum lesen eigeladen . Der moderne und locker flockige Schreibstil hat die Seiten nur so dahinfliegen lassen . Phoebe und David waren mir von Anfang an sympathisch und haben mich mit ihrer interessanten Geschichte , darüber, wie ein falscher Griff das Leben verändern kann , auf ihre ganze eigene Art und Weise berührt ♥ Empfehlung: Ja , ich empfehle es jedem , der mal Lust auf Tagebuchfeeling der besonderen Art hat ;)

    Mehr
  • Ein absolut hinreißender Roman über die Liebe...

    New York Diaries - Phoebe
    Bookilicious

    Bookilicious

    27. April 2017 um 21:31

    *Inhalt*"Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!" (Quelle: Amazon)  *Infos zum Buch*Seitenzahl: 304 SeitenVerlag: Knaur VerlagISBN: 978-3426519417Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)Reihe: Taylor, Ally - New York Diaries 01 - Claire           Price, Carrie - New York Diaries 02 - Sarah*Infos zur Autorin*"Ally Taylor ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag. Freytag veröffentlicht Erwachsenen- und Jugendbücher, als Ally Taylor veröffentlicht sie Liebesromane mit Happy-End-Garantie, die in den USA spielen und die sie selbst gerne als Popcornkino-Literatur bezeichnet.Die Romane von Ally Taylor erscheinen unter anderem bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur.Die 'Make it Count'-Reihe ebenso wie die 'New York Diaries' schreibt Freytag aka Taylor im Wechsel mit Carrie Price (Adriana Popescu).Bei den 'New York Diaries' handelt es sich um moderne Romantik-Komödien - Leserstimme: „eine Kreuzung aus Ildiko von Kürthy Romanen, Disney und Sex and the City“ -, die 'Make it Count'-Romane sind im Bereich New Adult einzuordnen." (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*"Ich starre auf penibel zusammengefaltete Hemden und dunkle Anzughosen."*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Ich liebe die Romane von Ally Taylor und ihre gemeinsamen Reihen mit Carrie Price finde ich mindestens genauso toll! Aus diesem Grund musste natürlich auch der neueste Band her. -> Cover: Das Cover ist, ähnlich wie die anderen Cover der Reihe eher schlicht gehalten, Phoebe "gehört" die Farbe Blau... Phoebeblau, quasi. -> Story + Charaktere: Die Story ist schnell erklärt: zwei Menschen, zwei Koffer, eine Flugstrecke und ein großes Missverständnis. Phoebe und David vertauschen auf der Reise von San Francisco nach New York ihre Koffer und durchforsten so das Leben des anderen... David liest Phoebes Tagebuch und Phoebe liest Davids unveröffentlichtes Manuskript...dabei kommen sie sich näher und versuchen trotzdem herauszufinden, wer der andere eigentlich ist - und wo."Phoebe" ist eine wundervolle Geschichte über zwei Menschen, die sich ohne diesen Irrtum wohl niemals begegnet wären und sich kennenlernen, obwohl sie sich noch nie gesehen, oder mit dem anderen kommuniziert haben. Dies schafft Ally Taylor auf eine so wundervolle Art und Weise zu vermitteln, dass es dem Leser nicht nur warm ums Herz wird, sondern er sich auch unbedingt ein baldiges Happy End für die beiden Protagonisten wünscht. Auch wenn man annehmen könnte, dass eine Geschichte über den Inhalt zweier Koffer schnell langweilig wird, so belehrt einen die Autorin mit dieser Geschichte schnell eines besseren: nie war verlieben schöner! Besonders gut gefiel mir daran vor allem die Tatsache, dass sich die Protagonisten hier nicht in das Äußere eines Menschen verliebt, oder in das, was er vorgibt zu sein, sondern durch intime Gedanken, die (so) eigentlich nicht an die Öffentlichkeit geraten sollten. Die Charaktere sind wundervoll und ich mochte einen lieber, als den anderen. Phoebe ist sympathisch, witzig, chaotisch und absolut davon überzeugt, dass es sowas wie eine funktionierende Beziehung für sie nicht gibt und auch wenn ich ihr denken nicht nachvollziehen kann, kann ich dennoch verstehen, wieso sie so denkt. David ist mindestens ebenso sympathisch und ich bin sicher, dass nicht nur Phoebe bei der Lektüre seines Manuskriptes mit dem schwärmen anfangen würde... als Leser verliebt man sich Hals über Kopf in den fantastischen Kerl und würde besonders gerne mal bei seinem Bruder Sam und dessen Familie zum Essen eingeladen werden. Auch Phoebes Freunde und Arbeitskollegen sind unglaublich sympathisch gewählt und auch wenn sie nun mal nur Nebencharaktere sind, erfährt man einiges über sie - und kann sie sich richtig gut vorstellen. -> Schreibstil: Wie gewohnt ist der Schreibstil von Ally Taylor angenehm und man fliegt nur so durch die Kapitel. Diese sind in der Gegenwartsform und sowohl aus der Sicht von Phoebe, als auch der von David geschrieben. -> Gesamt: Ein absolut hinreißendes Werk mit tollen Charakteren, einer genialen Story und einer tollen Liebesgeschichte!Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Eine amüsante Liebesgeschichte

    New York Diaries - Phoebe
    Krimine

    Krimine

    25. April 2017 um 17:48

    Penibel gefaltete Hemden, korrekt gestapelte Anzughosen und systematisch sortierte Socken. Die Redakteurin Phoebe Stuard ist entsetzt, als sie ihren Koffer auspacken will. Denn das, was sie nach dem Öffnen des Deckels vor sich sieht, sind nicht etwa die am Flughafen noch schnell gekauften und in den Koffer gestopften Dessous, sondern die akribisch angeordneten Sachen eines Mannes. Zur gleichen Zeit öffnet der Schriftsteller David im Büro des Literaturagenten Harry seinen Koffer, um ein überarbeitetes Manuskript zu entnehmen. Doch anstatt die Vorarbeit für einen neuen Bestseller unter seiner Kleidung hervorzuziehen, starrt er voller Entsetzen auf ein ungewohntes Chaos, das aus Spitzenunterwäsche und neonfarbenen Sportschuhen besteht.„New York Diaries" ist eine kurzweilige und mit einem ganz eigenen Zauber einhergehende Reihe von Liebesromanen, die die deutsche Autorin Anne Freytag unter ihrem Pseudonym Ally Taylor im Wechsel mit ihrer Kollegin Adriana Popescu alias Carrie Price schreibt. Angesiedelt im Zentrum von New York City, wo ein ziemlich abgewracktes Wohnhaus namens Knights Building steht, spielen die einzelnen Episoden, die unabhängig voneinander gelesen werden können. Hier leben eine Reihe von Frauen, die einen neuen Anfang wagen oder einfach nur ungestört ihrem Tagwerk nachgehen. Von ihnen und ihren Träumen, von unerfüllten Hoffnungen und aufregenden Erlebnissen wird in den amüsanten und turbulenten Geschichten erzählt und von ihrem Glück, einen zu ihnen passenden Menschen zu finden. Phoebe ist eine liebenswerte Figur, die hoffnungslos chaotisch ist, als Literaturagentin aber den richtigen Riecher für interessante Storys besitzt. Deshalb zögert sie auch nicht lange, als sie in dem fremden Koffer ein Manuskript entdeckt, das ihre Neugierde weckt. Doch wer glaubt, dass nur Frauen gern in fremden Sachen stöbern, der irrt. Auch der Schriftsteller David, der als das Gegenstück von Phoebe das Geschehen bestimmt, beginnt im Tagebuch der unbekannten Fremden zu lesen, das ganz persönliche Gedanken an einen Mann namens Leo hält. So lernen sich die beiden unbekannten Menschen langsam kennen und beginnen sich plötzlich nach dem jeweils anderen auf den Straßen New Yorks umzusehen.Wunderbar flüssig und herrlich romantisch erzählt, weiß die Geschichte von Phoebe den Leser in seinen Bann zu ziehen. Seite für Seite fiebert er mit und hofft, dass es mit den beiden sympathischen Hauptfiguren ein gutes Ende nimmt. Dabei trifft er erneut auf Figuren, die er aus den Vorgängerromanen kennt, und erfährt ein wenig von Zoe, die als junge Möchtegernschauspielerin ihren ersten Auftritt im Folgeband hat. Voller Leben und schicksalhafter Ereignisse steckt dieses Buch, das ein wenig verträumt, ein wenig surreal und ein wenig witzig ist. Eine gute Mischung, die angenehm unterhält und schöne Lesestunden beschert.Fazit:Eine märchenhafte Lovestory in einer faszinierenden Stadt, die sich niemand der zauberhafte Geschichten mag, entgehen lassen sollte.

    Mehr
  • Eigentlich total kitschfrei und trotzdem herrlich kitschig

    New York Diaries - Phoebe
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    25. April 2017 um 16:28

    >>Weißt du, Bee, was passieren soll, wird passieren.<

    Mehr
  • weitere