Allyson James Stormwalker

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stormwalker“ von Allyson James

Stormwalker Janet Begay erhält einen verzweifelten magischen Hilferuf von ihrem Ex-Geliebten Mick. Er wird vom Rat der Drachen gefangen gehalten und soll vor Gericht gestellt werden, weil er den Befehl des Rates missachtet hat, Janet zu töten. Janet, die insgeheim immer noch tiefe Gefühle für den Gestaltwandler hegt, schmiedet einen waghalsigen Plan, um Mick zu befreien.

Mehr Teile werden hier in Deutsch nicht erscheinen. Immer die guten Serien werden eingestellt... *Heul*

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Perfekter Anschluss an den Vorgänger! Humor, Action und viele übernatürliche Wesen & Begebenheiten machen das Buch zu einer runden Sache!

— Rosenmaedchen
Rosenmaedchen

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 2 der Stromwalker Reihe!

    Stormwalker
    VanessaC

    VanessaC

    21. April 2015 um 20:36

    Die Geschichte geht weiter wo es im ersten Teil aufgehört hat. Stormwalker Janet Begay erhält einen verzweifelten magischen Hilferuf von ihrem Ex-Geliebten Mick. Er wird vom Rat der Drachen gefangen gehalten und soll vor Gericht gestellt werden, weil er den Befehl des Rates missachtet hat, Janet zu töten. Janet, die insgeheim immer noch tiefe Gefühle für den Gestaltwandler hegt, schmiedet einen waghalsigen Plan, um Mick zu befreien.   Es geht gleich spannend weiter und es ist sehr interessant wie sich die Beziehung zwischen Janet und Mike weiter geht. Viel spaß beim Lesen  

    Mehr
  • Eine runde Sache!

    Stormwalker
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    22. October 2014 um 19:00

    Der Auftakt der Serie rund um Janet Begay und ihrer Stormwalker-Kräfte war ein unglaubliches Leseerlebnis. So dauerte es nicht lange, bis ich zu Band Zwei griff und wurde wahrlich nicht enttäuscht! Gleich zu Beginn gibt es wieder die altbekannte Action und ein gutes Maß Spannung, die das ganze Buch zu einem Page-Turner machen und nie großartig abfallen. Es ist immer etwas los und es wird nie langweilig. Auch findet am Anfang eine kleine Wiederholung der letzten Geschehnisse statt; diese wird gut eingebunden und erleichtert einem den Einstieg. Janet ist wieder die starke Kick-Ass-Heldin, wie man sie schon kennengelernt hat. Sie wächst mal wieder über sich hinaus und ist mit ihrem schwarzen Humor mal wieder mehr als sympathisch. Ihre Beziehung zu Mick kommt auf eine neue Stufe, auch er wird immer fassbarer und wächst einem immer mehr ans Herz. Beide helfen sich gegenseitig, egal in welcher Situation und bestreiten Gefahren gemeinsam. Außerdem kommen mehr als einmal ihre tiefen Gefühle und Ängste zum Vorschein, was mir gut gefiel, aber nie überhand nahm. Zusammen mit dem Sheriff Nash, seiner On-Off-Beziehung Maya, dem launischen Gott Coyote und vielen anderen Figuren wird das Buch lebendig und abwechslungsreich. Insbesondere neue Götter und Figuren, wie einige Drachen, wecken das Interesse und hielten mich bei bester Laune. Gleichzeitig glänzt das Buch mit einigen magischen Begebenheiten, dass ich einfach regelrecht bezaubert war. Solche einzigartigen Ideen sind einfach bemerkenswert! Außerdem steht nicht nur Mick im Fadenkreuz seiner Feinde, sondern auch Janet wird mal wieder des Mordes verdächtigt. Es wird mysteriös, rätselhaft und hielt mich am Ball, denn herauszufinden, was hier vor sich geht hatte oberste Priorität! Die Handlung wurde immer weiter vorangetrieben – ich war schockiert und emotional ergriffen, in mehreren Fällen. Gegen Ende wurde alles sehr gut und klug gelöst, ein sinnvolles Ende gefunden und auch irgendwie ein Abschluss. Einige offene Stränge machen Lust auf mehr und doch kann man hier auch einen Schlussstrich ziehen. Wie ich finde einfach nur rund um perfekt!

    Mehr
  • schade, dass man diese Serie eingestellt hat

    Stormwalker
    Letanna

    Letanna

    16. August 2013 um 18:51

    Stormwalkerin Janet bekommt von ihrem Drachenfreund Mick den magischen Befehl, ihn zu befreien. Mick wurde nämlich vom Drachenrat eingesperrt. Natürlich macht sie sich sofort auf den Weg, um ihn zu befreien. Aber nicht nur der Drachenrat ist ein Problem für sie, auch ihre neu erweckten Fähigkeiten, die sie von ihrer Mutter geerbt hat, müssen unter Kontrolle gebracht werden, was Janet überhaupt nicht einfach fällt.  Dann geschehen in ihrem Umfeld auch noch magische Morde und ihre Fähigkeit ist wieder einmal gefragt. Wie auch schon der 1. Teil dieser Reihe geht es direkt sehr aktionreich los, was mir sehr gut gefallen hat. Janet muss einiges durchmachen. Ihre Fähigkeiten, sie sie von ihrer Mutter geerbt hat, werden immer stärker und sie muss sie unter Kontrolle bekommen, der Gott Coyote warnt sie ständig davor, diese einzusetzen, bleibt aber recht nebulös mit seinen Aussagen. Teilweise geht es wirklich sehr brutal zu und Körperteile fliegen nur so in der Gegen herum. Der Romantikanteil kommt auch natürlich nicht zu kurz. Natürlich ist Mick wieder mit dabei und die Beziehung der beiden festig sich in diesem Teil. Insgesamt machen die Charaktere eine interessante Entwicklung durch und wachsen einem etwas mehr ans Herz. Für die gehörige Portion Humor sorgt der magische Spiegel von Janet, der einfach einfach nicht die Klappe halten kann ;) Leider hat der Verlag die Serie erst einmal eingestellt, was ich total schade finde :( Würde gerne erfahren wie es weiter geht mit Janet, insgesamt ist die Handlung zwar in sich abgeschlossen, aber es gibt einige interessante Entwicklungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Stormwalker" von Allyson James

    Stormwalker
    Ellynyn

    Ellynyn

    19. January 2013 um 10:15

    Kaum hat Janet ihre ‘Probleme’ mit ihrer Mutter, einer ziemlich bösen Göttin, hinter sich gebracht, droht auch schon das nächste Unheil. Ihr Lover Mick, ein Drache, muss sich vor dem Rat der Drachen verantworten. Und im Grunde ist schon klar, dass ihm Übles droht. Schliesslich hat er sich gegen den Rat gestellt und Janet nicht getötet. Das wird dem Gestaltenwandler nun zum Verhängnis. Gemeinsam mit Nash Jones kann Janet Mick aus einer mißlichen Lage befreien und langsam taut der pingelige Sheriff auf. Natürlich hält er Janet noch immer für durchgeknallt und gefährlich. Dennoch wird aus ihnen und Mick ein ziemlich cooles Team. Und Janet kann jede Hilfe brauchen, die sie kriegen kann. Denn nicht nur der Rat der Drachen macht Ärger. Nein, ein Wiedererweckter treibt sein Unwesen und sämtliche Fraktionen halten Janet für die Schöpferin. Dabei ist Janet diesmal wirklich unschuldig. Doch das Morden nimmt kein Ende und die Schlinge um Micks und Janets Kopf zieht sich immer enger. Wow, der zweite Teil geht genauso rasant weiter, wie der erste Teil geendet hat. Dieser Teil gefiel mir sogar noch einen Tick besser. Die Beziehung zwischen Janet und Mick entwickelt sich und es gibt ein paar echt rührige Szenen, wo das Leserkind sehr arg schlucken musste. Ausserdem macht Nash auch eine positive Entwicklung durch. Noch immer ist sein Verhältnis zu Maya unklar, aber auch hier gibt es dann im Laufe der Geschichte Veränderungen. Neu dazugekommen sind Cassandra, eine Wicca Hexe und Pamela, eine Gestaltenwandlerin. Selbstverständlich darf einer nicht fehlen – der plappernde Spiegel. Diese Reihe ist wirklich absolut lesenwert und ich hoffe sehr, dass es sich der Verlag noch überlegt die Reihe weiter zu veröffentlichen. Ansonsten hilft auch hier nur der Griff zum Original.

    Mehr