Allyson Snow Diebstahl mit Sockenschuss

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Diebstahl mit Sockenschuss“ von Allyson Snow

Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis!  Eine Urkunde? Auf ollem Papier und mit Schnörkel?! Gibt’s die nicht als PDF-Datei? Die Bürgermeisterin Elvira Rotstein des kleinen Städtchens Jeverhaven hat ein Problem: Ein milliardenschwerer Konzern möchte sich mit tausenden Arbeitsplätzen in dem Ort  ansiedeln, doch bevor der Deal unter Dach und Fach gebracht werden kann, muss Elvira die Urkunde vorlegen, die Jeverhaven das Stadtrecht bescheinigt. Doch was tun, wenn sich das Dokument unglücklicherweise in England befindet und die Herausgabe verweigert wird? Elvira Rotstein schmiedet einen raffinierten Plan und überredet ihre eigene Nichte Luisa, die Urkunde zu klauen. Für Luisa wird aber nicht nur der Diebstahl zur Herausforderung.  Nein, auch der mysteriöse (und bedauerlicherweise ausgesprochen attraktive) Ryan, der sich Luisa plötzlich an die Fersen heftet, macht ihr einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Denn seine ständige Nähe hat deutliche Auswirkungen auf ihr Denkvermögen und ihr rationales Verhalten … Leserstimmen von Bookrix "Ah, ich erinnere mich nicht, wann ich das letzte Mal so gelacht habe!" - avalon "Herrlich! Dein Buch ist einfach ein einziges Lesevergnügen. Meine Güte, was für eine Verfolgungsjagd! James Bond hätte es nicht besser gekonnt." - Britannia "In deinem turbulenten Buch, jonglierst du beeindruckend mit Worten. Manchmal musste ich grinsen und manchmal auch laut lachen. Ich freue mich schon auf mehr solch amüsante Bücher." - Alica  
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig und spritzig

    Diebstahl mit Sockenschuss
    gironimo_suneshine

    gironimo_suneshine

    04. January 2017 um 16:18

    Cover:Das Cover finde ich witzig und spritzig, so wie der Schreibstiel der Autorin.Zum Inhalt:Frau Bürgermeisterin Elli, möchte unbedingt die Stadturkunde zurück haben und dafür tut sie so einiges. Ja mit der Frau ist nicht gut Kirschen essen. Da sie das wohl doch nicht alleine bewerkstelligen kann muss Nichte Luisa ran. Luisa, eine Detektivin, nur ziemlich talentfrei in ihrem Job.Meine Meinung:Der Schreibstiel von der Autorin, ist witzig und spritzig. Es macht richtig Spaß zu lesen. Es war schön Elvira, Luisa und Ryen auf ihrer Reise zu begleiten. Wer gerne lacht, der liebt auch diese wortgewandte Geschichte.Leseempfehlung: ja und ich freue mich schon auf weitere Bände der Autorin.

    Mehr