Allyson Snow Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman“ von Allyson Snow

Stellen Sie sich vor, Sie sind der Hauptdarsteller eines erotischen Films mit sadomasochistischen Elementen. Und nun stellen Sie sich vor, Sie haben bis auf theoretisches Wissen keinen Dunst von der Materie. Wie fühlt es sich an, von einer Frau unterworfen zu werden? Ist es lustig, sich fesseln und schlagen zu lassen? Und sogar erotisch, zu ihren Füßen zu knien und sie mit 'Herrin' anzusprechen? Diese Fragen versetzen Flynn in eine regelrechte Schaffenskrise, aus der ihm nur eine helfen kann: Lia - die Autorin des Vorlageromans für den Film. Wird sie für ihn die Herrin mimen, um ihm eine Einführung in die Kunst des dominanten und devoten Liebesspiel zu gewähren? Für beide wäre dies ein Pakt mit dem Teufel, mit einer Menge Chaos im Gepäck. Zumal Flynn auch noch verheiratet ist und Lia ihren Möchtegern-Sklaven alles andere als abstoßend findet.

Ein schöner erotischer Liebesroman

— nuffel
nuffel

Humorvoller Liebesroman mit einer guten Spur Erotik

— starling
starling

Ein Ansatz aus dem man hätte sehr viel machen können. Leider ließen die inhaltlichen Fehler bei mir keinen Spaß am Lesen aufkommen.

— Ormeniel
Ormeniel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman" von Allyson Snow

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    Allyson_Snow

    Allyson_Snow

    Hallo ihr lieben Leseratten! Im Juli habe ich endlich, endlich :) meinen ersten Roman veröffentlicht. Eigentlich war es nur die Wette mit meinem Mann, Shades of Grey mal ‚andersherum’ zu schreiben. Daraus ist nun erotischer Liebesroman entstanden, in dem es vorrangig um Spaß, Humor und eine leicht verzwickte Liebesgeschichte geht. Ein wenig Erotik ist natürlich trotzdem mit dabei ;) >>Das liebevollere und etwas andere fifty shades of grey ;)<< (Amazon Rezension) Den Klappentext möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten und hoffe einfach darauf, dass er Euch neugierig macht: Stellen Sie sich vor, Sie sind der Hauptdarsteller eines erotischen Films mit sadomasochistischen Elementen. Und nun stellen Sie sich vor, Sie haben bis auf theoretisches Wissen keinen Dunst von der Materie. Wie fühlt es sich an, von einer Frau unterworfen zu werden? Ist es lustig, sich fesseln und schlagen zu lassen? Und sogar erotisch, zu ihren Füßen zu knien und sie mit 'Herrin' anzusprechen? Diese Fragen versetzen Flynn in eine regelrechte Schaffenskrise, aus der ihm nur eine helfen kann: Lia - die Autorin des Vorlageromans für den Film. Wird sie für ihn die Herrin mimen, um ihm eine Einführung in die Kunst des dominanten und devoten Liebesspiel zu gewähren? Für beide wäre dies ein Pakt mit dem Teufel, mit einer Menge Chaos im Gepäck. Zumal Flynn auch noch verheiratet ist und Lia ihren Möchtegern-Sklaven alles andere als abstoßend findet. Eine Leseprobe findet Ihr auch hier:  http://www.bookrix.de/_ebook-allyson-snow-entschuldigung-darf-ich-ihr-sklave-sein/ Für die Leserunde habe ich 15 Freiexemplare zu vergeben. Springt mit Eurem Kommentar einfach bis zum 9. Oktober 2015 in den Lostopf. Das Buch ist derzeit nur als E-Book erhältlich. Ihr bekommt also die E-Pub-Datei von mir dann zugeschickt. Nachdem jeder sein Exemplar erhalten hat, kann die Leserunde beginnen. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung und Eure Meinungen/Kommentare. Liebe Grüße Ally

    Mehr
    • 102
  • Ein schöner erotischer Liebesroman

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    nuffel

    nuffel

    05. November 2015 um 20:13

    Titel: Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein? Autor: Allyson Snow Verlag: BookRix Erscheinungsjahr: 22.10.2015 Seitenzahl: 187 Seiten ISBN: B0126MY8JS Format: Kindle Edition Alter (wenn vorhanden): 18+ Preis: 2,99 Euro Klappentext: Stellen Sie sich vor, Sie sind der Hauptdarsteller eines erotischen Films mit sadomasochistischen Elementen. Und nun stellen Sie sich vor, Sie haben bis auf theoretisches Wissen keinen Dunst von der Materie. Wie fühlt es sich an, von einer Frau unterworfen zu werden? Ist es lustig, sich fesseln und schlagen zu lassen? Und sogar erotisch, zu ihren Füßen zu knien und sie mit 'Herrin' anzusprechen? Diese Fragen versetzen Flynn in eine regelrechte Schaffenskrise, aus der ihm nur eine helfen kann: Lia - die Autorin des Vorlageromans für den Film. Wird sie für ihn die Herrin mimen, um ihm eine Einführung in die Kunst des dominanten und devoten Liebesspiel zu gewähren? Für beide wäre dies ein Pakt mit dem Teufel, mit einer Menge Chaos im Gepäck. Zumal Flynn auch noch verheiratet ist und Lia ihren Möchtegern-Sklaven alles andere als abstoßend findet. Zusammenfassung: Ein erfolgreicher, verheiratet Schauspieler soll als Hauptdarsteller für die Verfilmung eines SM-Romans besetzt werden. Nur leider hat er keine Ahnung von der Materie. Er fragt die Autorin des Buches ob sie ihm Nachhilfe gibt. Er überfällt die Autoirn Lia in einem Resturant und sie weiß nicht was sie sagen soll und wie sie damit umgehen soll, weil schließlich ist sie keine professionlle Domina, so wie ihre Freundin Aideen, sondern nur eine Autorin. Schließlich stimmt sie zu und bereitet Flynn ein Wochenende, das er niemals vergessen wird und sein Leben komplett verändert. Meinung: Meiner Meinung nach ist das Cover  sehr gut gewählt. Die beiden gefesselten Männer Hände spiegeln nicht genau das Thema des Buches wieder.. Weil es nicht im Vordergrund ein SM-Roman ist, sondern es ist ehr eine erotische Liebesgeschichte mit einem Hauch SM. Der Einstieg  im Restaurant ist am Anfang etwas gewöhnungbedürftig, aber man findet dann sehr schnell in die Geschichte rein. Die Autorin hat sich bei den Figuren sehr viel Mühe gemacht. Sie sind alles sehr gut beschrieben und sympatisch. Flynn bräuchte zwar ab und an mal eine Ohrfeige, damit er aufhört sich in seinen Gedanken zu verlieren. Der Hauptteil der Geschichte geht um eine erotische Liebesgeschichte, die mit einem SM Hauch und Humor durchzogen ist. Man darf in diesem Buch nur einen Fehler nicht machen, man darf nicht hinterfragen wo Lia ihre Kenntnisse hat und ob sie die richtig anwendet. Einfach genießen und Kopf ausschalten Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch lässt sich sehr gut lesen und man ist schnell durch Fazit: Eine schöne erotische Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    NanaO

    NanaO

    04. November 2015 um 10:23

    Autorin: Allyson Snow || Hardcover || 259 Seiten || BookRix || Erotischer Liebesroman || ✦✦✦✧✧ Zitat"Doch woraus bestand der Rest? Für ihn nur in einem leeren Haus. Gelacht hatte er dort nur noch selten und dann kam Lia und schaffte es mit einem Fingerschnuppen, dass er nur noch an sie dachte. Sein Herz schlug höher, wenn er glaubte, ihre zierliche Gestalt zu erblicken." - S. 213 InhaltStellen Sie sich vor, Sie sind der Hauptdarsteller eines erotischen Films mit sadomasochistischen Elementen. Und nun stellen Sie sich vor, Sie haben bis auf theoretisches Wissen keinen Dunst von der Materie. Wie fühlt es sich an, von einer Frau unterworfen zu werden? Ist es lustig, sich fesseln und schlagen zu lassen? Und sogar erotisch, zu ihren Füßen zu knien und sie mit 'Herrin' anzusprechen? Diese Fragen versetzen Flynn in eine regelrechte Schaffenskrise, aus der ihm nur eine helfen kann: Lia - die Autorin des Vorlageromans für den Film. Wird sie für ihn die Herrin mimen, um ihm eine Einführung in die Kunst des dominanten und devoten Liebesspiel zu gewähren? Für beide wäre dies ein Pakt mit dem Teufel, mit einer Menge Chaos im Gepäck. Zumal Flynn auch noch verheiratet ist und Lia ihren Möchtegern-Sklaven alles andere als abstoßend findet. CharaktereLia wir mir von Anfang total sympathisch. Ihr Humor war super, ein klein wenig zynisch und sarkastisch. Aber sie konnte auch sehr liebevoll und verständnisvoll sein. Sie wusste immer, wie weit sie mit Flynn gehen kann, ohne ihn in die Ecke zu drängen. Aber sie hatte auch eine kleine selbstzerstörerische Ader, die ihr manchmal das Glück verbauen will. Zum Glück hat sie dafür ihre beste Freundin Aideen, die sie immer wieder in die Richtige Bahn wirft. Mit Flynn hatte ich etwas länger gebraucht, um warm zu werden. Er kam mir anfangs etwas kühl und arrogant vor. Aber er konnte mich im Laufe des Buches natürlich vom Gegenteil überzeugen. Manchmal tat er jedoch Dinge, bei denen ich mir wirklich gegen die Stirn klatschen musste! Aber ich will ja auch nicht zu viel verraten, ne ;) Meine MeinungIch hatte mir anfangs etwas anderes von diesem Buch vorgestellt. Wurde aber dennoch nicht enttäuscht. Dieses Buch ist kein billiger Abklatsch von Shakes of Grey, sondern eine komplett eigenständige Geschichte. Die groß betonten SM-Spiele stehen hier im eigentlichen Grund total im Hintergrund. Ich würde dieses Buch eher in die Genre Liebesroman einordnen mit einer Prise Humor. Lasst euch also nicht von der Betitelung "EROTISCHER Liebesroman" abschrecken, wenn euch diese Genre nicht gefällt! Für mich war es eine nette Geschichte für Zwischendurch, die mich gut unterhalten hat, deshalb also 3 von 5 Punkten. Diese und auch viele weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog Nanas Glück!

    Mehr
  • schöne Liebesgeschichte der etwas anderen Art

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    29. October 2015 um 11:16

    was macht man  wenn man  die Hauptrolle in einem Film, in dem es auch um sadomasochistische Praktiken geht spielen soll und keine Ahnung vom Metier hat ? Man fragt jemanden ,der es wissen muss ,doch  Flynn will keine professionelle Dame fragen ,nein die Autorin soll es sein ,denn die muss es ja auch wissen  oder nicht ? Lia ,die Autorin   findet den verheirateten  Flynn  sehr   anziehend und sein Wunsch bringt sie in arge Gewissensnöte.Denn läßt sie sich auf Flynns Wunsch  ,ihm alles bei zu bringen ein so wird das ein Spiel mit dem Feuer. Doch wie wird Flynn  auf  all das reagieren ? Und was ist mit seinen Gefühlen ? Eine schöne Liebesgeschichte  ,in der es  zwar  SM-Praktiken geht ,doch stehen diese  nicht unbedingt im Vordergrund ,sondern um  die  langsam aufkommenden Gefühle zwischen zwei Menschen ,die  unterschiedlicher nicht sein können. Ein  leicht zu lesendes Buch ,dessen Protagonisten einen manchmal ein Lächeln  auf die Lippen zaubern konnten,so herrlich normal sind beide dargestellt .Die  SM-Praktiken,die beschrieben wurden  schrecken vielleicht den einen oder anderen Leser von Liebesromanen ab, doch fand ich sie  nicht zu expizit ( doch  da ich keine Ahnung vom Metier hab erlaube ich mir darüber dann auch kein Urteil) . Mir gefiel der lockere,humorvolle Schreibstil und  das man vorher  ahnen konnte das die beiden zusammen kommen ,konnte meinen Lesegenuss nicht  trüben.

    Mehr
  • Humorvoller, erotischer Liebesroman

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    starling

    starling

    27. October 2015 um 12:48

    Was macht ein erfolgreicher, verheirateter Schauspieler, der als Hauptdarsteller für die Verfilmung eines SM-Romanes besetzt wurde, aber keine Ahnung von der Materie hat? Er fragt die Autorin des Buches, ob sie ihm Nachhilfeunterricht gibt. Mit dieser Anfrage überfällt der Schauspieler Flynn die Autorin Lia in einem Restaurant. Was soll sie dazu sagen? Wie damit umgehen? Schließlich ist sie, im Gegensatz zu ihrer Freundin Aideen, keine professionelle Domina, sondern nur eine Autorin. Aber sie stimmt zu und bereitet Flynn ein Wochenende, das er nicht mehr vergessen wird und nachdem sein Leben nicht mehr so ist, wie es vorher war. Der Einstieg im Restaurant ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, so das ich schon Zweifel hatte, ob ich überhaupt weiterlesen möchte. Besonders, wenn man sich vor Augen hält, das Flynn als der devote Part sein Anliegen doch sehr dominant an Lia heran trägt. Aber spätestens, als er seinem Anliegen durch verschiedene „Streiche“ und Taten am Set des Filmes Nachdruck verleiht, bekommt das Buch eine enorme Portion Humor, die sich dann auch weiter durch die Geschichte zieht. Überhaupt musste ich im Verlauf mehrmals laut Auflachen. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und sympathisch, auch wenn sich Flynn oftmals zu sehr in seinen Gedankengängen verliert und ich ihn gerne mehrmals geschüttelt hätte, damit er endlich eine Antwort gibt. Besonders gut hat mir auch Aideen gefallen. Nie auf den Mund gefallen, immer direkt. Und als sie sich mit Flynns Frau Eileen anlegt…. Das konnte ich mir sehr gut bildlich vorstellen. Und auch das Zusammentreffen mit Flynn´s Freund Dylan ist sehr lustig, davon hätte ich gerne noch mehr gelesen. Auch wenn das Cover durch die gefesselten Hände evtl. einen SM-Roman vermuten lassen könnte, so ist dieses Buch keinesfalls ein Leitfaden durch die Welt und die Praktiken der SM-Szene, sondern einfach nur ein erotischer Liebesroman, der mit einem Hauch SM gewürzt wurde. Man sollte auch nicht den Fehler machen, alles zu hinterfragen, z.B. woher Lia ihre Kenntnisse hat und ob es richtig ist, dies oder jenes anzuwenden. Einfach akzeptieren und lesen! Wer also einfach nur einen humorvollen Roman erwartet, der wird hier genau richtig sein.

    Mehr
  • Es steht nicht das drauf, was letztendlich drin ist...

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    Queenelyza

    Queenelyza

    25. October 2015 um 10:20

    Der Schauspieler Flynn ist ratlos. Er spielt die Hauptrolle in einem Film, in dem es auch um sadomasochistische Praktiken geht. Nur leider hat er davon so überhaupt keine Ahnung. Fesseln und Schlagen - wie fühlt sich das an? Was genau bedeutet Unterwerfung? Da kann nur eine helfen - Lia, die Autorin des Drehbuchs. Flynn fragt sie um Rat und wirbelt dabei alles durcheinander. Denn er selbst ist verheiratet und Lia findet ihn alles andere als unattraktiv... "Eine liebevollere Version von SoG" wollte die Autorin laut eigener Aussage schreiben, und schneidet sich mit dieser Ankündigung meiner Meinung nach selber ins Fleisch. Denn auch dieses Buch hat wie sein Vorbild auch mit SM so viel zu tun wie ein Kannibale mit vegetarischer Ernährung. Hier sollte man dringend nochmal darüber nachdenken, welche Zielgruppe man erreichen will. Betrachtet man das Buch aber so, wie man einen Roman betrachten sollte, nämlich als Fiktion und nicht als naturgetreue Abbildung von SM-Praktiken, macht das Buch nämlich durchaus Spaß. Dann kann man es nämlich als das sehen, was es letztendlich ist, eine zwar sehr vorhersehbare Liebesgeschichte, die aber vom Kontrast zwischen den beiden Hauptpersonen lebt und mit einigen netten Ideen (ich sag nur Schachspiel) aufwartet. Klar weiß man von Anfang an, was passieren wird, aber der Weg dorthin ist einfach locker und durchaus auch spannend zu lesen. Mehr als einmal musste ich grinsen, weil die Art und Weise, wie die beiden miteinander umgehen, mich so an die Screwball-Comedies der fünfziger und sechziger Jahre erinnert hat. Jeder weiß, dass die beiden zusammenfinden, nur sie selber nicht... Wenn hier die Werbestrategie geändert wird und ein einigermaßen gutes Lektorat nochmal Hand anlegt, könnte das durchaus etwas werden mit diesem Liebesroman.  Aber bitte weg mit dem SoG-Vergleich, der schreckt nämlich genau die Leser ab, die eigentlich Spaß an emotionsgeladenen Liebesgeschichten haben, wie diese eine ist.  

    Mehr
  • Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman

    Entschuldigung, darf ich Ihr Sklave sein?: Erotischer Liebesroman
    Ormeniel

    Ormeniel

    12. October 2015 um 13:35

    Nach langer Zeit, habe ich mich einmal wieder am Lesen erotischer Literatur versucht. Der Klappentext versprach einiges und so eine Geschichte aus der Sicht einer Frau zu lesen hatte mich neugierig gemacht. Das Bild auf dem Cover ist gut gemeint, aber mir wäre eine Fesselung lieber gewesen, die wirksam ist. Leider traf das "lieb gemeint" auch auf den Rest des Buches zu.   Der Schauspieler Flynn gerät in eine echte Schaffenskrise, als er den Hauptdarsteller eines Filmes mit BDSM-Inhalten mimen soll. Wie fühlt es sich an, vor einer Frau zu knien, geschlagen zu werden oder ihr gefesselt hilflos ausgeliefert zu sein? Um das herauszufinden bittet er die Autorin der Romanvorlage des Filmes um tatkräftige Unterstützung. Sie willigt schließlich ein und das obwohl er verheiratet ist und sie ihn alles andere als unattraktiv findet.   Das Buch ist flüssig und humorvoll geschrieben. Man sieht die Charaktere deutlich vor Augen. Ein echtes Lesevergnügen, wären da nicht die inhaltlichen Fehler gewesen. Das Wissen über BDSM scheint aus einschlägigen Foren und Chats zu stammen, zuzüglich vielleicht der Internetseiten von Domina-Studios. Brav wird ein Stichwort nach dem anderen auf den Tisch gebracht. Nur sieht die Realität eben meist anders aus als die Wunschvorstellungen. So bändigt Lia weder die Nudeln auf ihrem Teller noch ihr potentielles Opfer, sondern Flynn diktiert ihr Gesprächsverlauf und Handlungsweise. Im Verlauf des Buches werden die Rollen munter weiter gewechselt. Im Spiel darf dann auch Flynn Lia fesseln und schlagen. Ein Rollentausch, den ich persönlich nur aus Männerfantasien kenne. Ein sündteures Studio steht dank passender Freundin auch kostenfrei zur Verfügung. Von der Nachahmung der dargestellten Praktiken in häuslichem Umfeld ist aus Sicherheitsgründen abzuraten. Kerzenwachs im Intimbereich wird zu qualvollen Enthaarungsmethode. Ein wenig warmes Wasser, wie im Buch geschildert, dürfte da kaum helfen. Man hätte dem armen Flynn ja einen Rasierer unter die Dusche legen können. Auch sind Hängebondages etwas für erfahrene Menschen. Als gegen Ende dann doch der "normale" Liebesroman zu Tragen kommt, wird das Buch besser. Getröstet hat mich das nicht mehr. Welch ein Glück, dass es mit den Sätzen endet: "Wer braucht bitte schön Handschellen? Diese Küsse waren fesselnd genug." Mögen die Akteure bei ihrem Blümchensex bleiben. Davon verstehen sie hoffentlich etwas.

    Mehr