Alma Bayer

 3.5 Sterne bei 75 Bewertungen
Autorin von Wildfutter.
Alma Bayer

Lebenslauf von Alma Bayer

Nach 15 Jahren als Journalistin und Autorin wechselte Alma Bayer von den Fakten zur Fiktion und schrieb den Rosenheim-Krimi "Wildfutter". Dabei geschah Folgendes: Immer, wenn Alma Bayer dachte, sie hätte beim Beschreiben von Personen oder Situationen etwas übertrieben, übertraf die Realität wenig später ihre Fantasie. Jetzt fragt sie sich, ob das an Bayern liegt oder, ob das echte Leben überall zu Übertreibungen neigt. Eines weiß sie jedenfalls sicher: Fiktion und Fakten sind keine Gegensätze, was bedeutet: Wildfutter ist frei erfunden, aber trotzdem wahr.

Alle Bücher von Alma Bayer

Alma BayerWildfutter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildfutter
Wildfutter
 (75)
Erschienen am 14.08.2017

Neue Rezensionen zu Alma Bayer

Neu
getippteWelts avatar

Rezension zu "Wildfutter" von Alma Bayer

Wildfutter von Alma Bayer
getippteWeltvor 7 Monaten


Verlag: btb Verlag
ISBN: 978-3-442-71531-2
Erstausgabe: September 2017
Klappentext:Vitus Pangratz kletterte über den Zaun der Wildparks.
Vorsichtig sah er sich um.
Die Stimmung war märchenhaft. Romantisch. Bayern zum Verlieben.
Plötzlich raschelte es hinter ihm.
Angespannt ergriff er zur Kamera, bereit der Gefahr ins Auge zu sehen.Jetzt nur keine falsche, hektische Bewegung.Seine Fußspitze stieß einen Erdklumpen zur Seite.Fast wäre er darüber hinweggegangen, als er ein weißes Etwas sah.Interessiert griff Pangratz danach und schüttelte die Erde ab>>Ja, leckst mich am Arsch!>> entfuhr es ihm.

Erster Satz:Der Ehering saß Fest.

Inhalt:Der Pensionierte Polizist Vitus Pangratz will als Fotograf groß rauskommen und bricht nachts in den Wildpark ein um Fotos von Wildschweinen zu machen!Er stolpert dabei über einen Teil menschlichen Überrestes.Der seit Wochen vermisste Fußballtrainer „Tiger“ wird schnell als ehemaliger Besitzer dessen ermittelt.Für den amtierenden Komissar ist die Sachlage eindeutig, ein Wilschwein hat die Überreste verschlungen.Vitus muss nun selbst ermitteln, mit seiner Tochter „Jo“ einer Lokalreportern und seiner alten Sekretärin „Liesel“ wird die ganze Kleinstadt auf den Kopf gestellt.

Meine Meinung:Also das Cover fand ich schon mal ziemlich gelungen und hat mich sehr zum Kauf animiert!Am Anfang war es ziemlich verwirrend und es dauerte einige Seiten bis ich verstand worum es ging!Irgendwie war es ein interessantes Buch, so ganz anders als die anderen Regionalkrimis die ich bisher in den Fingern hatte, aber es hat mich leider nicht richtig gepackt bzw. mitgerissen.Stellenweise dachte ich, ich bin in einem falschen Genre gelandet, von Horror bis erotische Literatur war alles vertreten, teilweise in einer sehr derben Form das muss man erst mal mögen bzw. abkönnen.Ich denke die Autorin wäre gut beraten wenn sie Dystopien, Thriller oder Erotische Literatur schreiben würde weil Ihr meiner Meinung nach das noch viel besser liegen würde....Einiges an Humor ist natürlich auch vertreten und ich musste stellenweise schon ziemlich lachen.Was ich toll fand, das man bis zu letzt nicht wusste wer der Täter war, das machte das ganze sehr  spannend, man konnte selber mitraten und bekam von der Autorin des öfteren falsche Fährten gelegt.Dennoch wurde ich aber mit der Geschichte nicht so richtig warm!Das ganze Buch hindurch zog sich das Thema Fussball, auf jeder zweiten Seite stand etwas über Fussball und den hießigen Lokalverein oder den FC Bayern, das fand ich schon etwas zu viel!

Kommentieren0
0
Teilen
MellieJos avatar

Rezension zu "Wildfutter" von Alma Bayer

Rosenheim von seiner besten Seite
MellieJovor 7 Monaten

Rezension von Melanie zu Wildfutter: Ein Rosenheim - Krimi von @Alma Bayer 
4,5 von 5 🌟 spannend und viel Humor und Rosenheim 😍! 
Inhalt Der pensionierte Kommissar Vitus Pangratz ist nachts im Wald auf Foto-Pirsch. Denn er hat einen Plan. Er will im Ruhestand ganz groß rauskommen als Naturfotograf mit dem Fotokalender „Die Wildsau bei Nacht“. Doch dann gerät er im Wald ins Stolpern – über eine angenagte Hand! Die gehört eigentlich zum seit geraumer Zeit verschwundenen örtlichen Jugendfußballtrainer. Pangratz lässt seine Pensionärs-Pläne fallen und nimmt sich lieber der Sache an. Gemeinsam mit seiner Tochter Johanna „Jo“ Coleman, einer Lokalreporterin, die ihrer Karriere einen Schubs verleihen will, begibt er sich auf Spurensuche. Bald steht die ganze Kleinstadt Kopf. 

Meinung Ein Buch was ich wegen dem Ort unbedingt lesen musste.  Als ich noch jung und abenteuerlustig war, bin ich regelmäßig zu den Star Bulls Rosenheim zum Eishockey gefahren. Hab dadurch auch für einige Spieler den Transport mitgemacht. Und viele Leute kennengelernt.  Und ich liiiiiiiiiebe die Serie Rosenheim-Cops.  Also Rosenheim, deswegen war ich total gespannt auf diesen Krimi. Und das obwohlich dachte da bei der Serie immer jemand stirbt, noch welche übrig sind für den pensionierten Kommissar Vitus Pangratz. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht! 
Der Schreibstil ist flüssig und locker, dadurch auch flott zum lesen. Und schwupps sind die Kapitel dahin geflogen. Und wie es nun mal ist wenn einem etwas gefällt ist es viel zu schnell vorbei. Durch die knappen Kapitel kam ich sehr gut voran. 
Trotzdem hat sich die Autorin auch die Zeit genommen, die Protagonisten lebendig und ausführlich zu beschreiben. Angefangen beim pensionierten Kommissar Vitus Pangratz über seine Tochter und auch die anderen auftauchenden Figuren werden ausreichend vorgestellt. Vitus ist ein Kommissar ganz nach meinem Geschmack, man muss sich nicht immer an alle Regeln halten, sondern sie geschickt verbiegen.
Auch begleitet uns die Autorin ausführlich an Orte und mitten ins Geschehen, man war gefühlt mittendrin statt nur dabei. Dazu noch der geschickt eingeflossene Humor. 
Musste an einigen auch des Öfteren grinsen, alleine der authentische bayerische Dialekt,  war sehr amüsant. Und dadurch fühlte man sich wie dabei. Was mir auch sehr gefallen hat. Dazu noch das schöne Rosenheim und die Umgebung. 
Es war bis zum Schluss richtig spannend, sehr geschickte Wendungen haben dazu geführt, das es nie langweilig wurde. Echt eine unterhaltsame Story. Manko,  es war viel zu schnell zu Ende.
Klare Leseempfehlung 
Fakten480 Seiten  TB 9,99 €Ebook 8,99 €
Erschienen im @btb Verlag   
Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier:https://www.amazon.de/gp/aw/d/3442715318/ref=mp_s_a_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1520432182&sr=8-2&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=wildfutter&dpPl=1&dpID=51TYq5Gl8mL&ref=plSrch

Ich möchte mich bei der @RandomHouse  für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.
Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung! 
Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1 

Kommentieren0
0
Teilen
I

Rezension zu "Wildfutter" von Alma Bayer

Klassischer Stil aber spannend :-)
Ivonne_Gerhardvor 10 Monaten

Das Cover ;-) ja, es hatte meine Aufmerksamkeit ab dem ersten Blick :-) das Wildschwein mit Hut :-) der Hut steht ihm wirklich sehr gut :-) hach , herrlich ,.. der Titel mit dem Schwein lies schon gewisse Erwartungen steigen ,... man hört ja bekanntlich des Öfteren das wildschweine wirkliche allesfresser sind ,.. ok ;-) stimmt es ? Bei mir hat der Inhalt dann erst recht das Interesse an dem Buch geweckt :-) ich bin auch Fan der klassischen Krimis , meistens 1 Mord und dann eine Reihe von spektakulären Enthüllungen und Spurensuche ,. A la Miss marple oder Hercule ,.. deshalb war ich gespannt , was mich erwartet ,.. und ich muss sagen , ich wurde nicht enttäuscht :-) die Story ist sehr gut geschrieben , die Blickwinkel gefallen mir und auch das humorvolle an diesem Regio Krimi aus Rosenheim kommt nicht zu kurz :-) tolle spannende Story ,. Lustig , unterhaltsam und dennoch tolle Ermittlungsarbeit :-) und was wir nicht alles für unterschiedliche Charaktere finden :-) für jeden etwas dabei ,..... man fühlt sich mitten im Geschehen :-) das Buch ist leicht , verständlich , ausführlich geschrieben , gut umgesetzt und hat eine durchdachte Story ;-) Sehr gerne mehr solcher Krimis :-)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BTB_Verlags avatar
Servus, liebe Lovelybooks-Community,

wir starten gemeinsam mit unserer Autorin Alma Bayer eine Leserunde zu ihrem Rosenheim-Krimi „Wildfutter“, zu der wir Euch herzlich einladen möchten.
Wir verlosen 15 Exemplare des Romans und wenn Ihr Euch mit Alma Bayer über Ihr Buch austauschen möchtet, bewerbt Euch bis Donnerstag, den 7. September 2017 über den Button.

Schreibt uns dazu einfach kurz, wie Euch die Leseprobe gefällt und ob Ihr es schon einmal mit einem Wildschwein zu tun hattet in welcher Form auch immer... Wer in dieser Hinsicht noch unerfahren ist, kann uns gern auch einfach schreiben, wie Ihm/Ihr das Cover gefällt ;-)

HIER geht’s zur Leseprobe!

Unter allen Bewerbern entscheidet das Los. Die Gewinner werden am 11. September 2017 bekanntgegeben. Gleichzeitig schicken wir die Bücher los. Wenn jeder sein Buch bekommen hat, kann die Leserunde beginnen!

„Wildfutter“ – Ein Rosenheim-Krimi:

Der pensionierte Kommissar Vitus Pangratz ist nachts im Wald auf Foto-Pirsch. Denn er hat einen Plan. Er will im Ruhestand ganz groß rauskommen als Naturfotograf mit dem Fotokalender „Die Wildsau bei Nacht“. Doch dann gerät er im Wald ins Stolpern – über eine angenagte Hand! Die gehört eigentlich zum seit einiger Zeit verschwundenen örtlichen Jugendfußballtrainer. Pangratz lässt seine Pensionärs-Pläne fallen und nimmt sich lieber der Sache an. Gemeinsam mit seiner Tochter Johanna „Jo“ Coleman, einer Lokalreporterin, die ihre Karriere etwas in Schwung bringen will, begibt er sich auf Spurensuche. Bald steht die ganze Kleinstadt Kopf.

Zur Autorin:

Hinter dem Pseudonym Alma Bayer verbirgt sich eine Autorin aus Bayern, die über zahlreiche (private und berufliche) Umwege von Florida über Berlin nach Mexiko und New York in München zum Journalismus fand. Seit 15 Jahren ist sie nun als Autorin und Journalistin tätig (SZ-Magazin, Süddeutsche Zeitung, MADAM, Mercedes-Magazin) und lebt mit Mann und zwei Söhnen in Oberbayern.

Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht! Vui Gaudi und pfiat eich!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alma Bayer im Netz:

Community-Statistik

in 79 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks