Alois Riklin Die Republik von James Harrington 1656

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Republik von James Harrington 1656“ von Alois Riklin

«The Commonwealth of Oceana» von James Harrington erschien 1656 in London. Zu dieser Zeit stand Cromwell im Zenit seiner Macht und herrschte wie ein ungekrönter König. Obwohl Harrington das Buch Cromwell widmete, war es eine unverhohlene Kritik an dessen autokratischem Regime. Er wollte zeigen, wie eine echte Republik beschaffen sein müsste. Doch 1660 wurde Harrington in den Tower geworfen und mundtot gemacht. Dennoch haben seine Ideen, seine schriftliche Hinterlassenschaft in Grossbritannien die politische Kultur der Whigs beeinflusst. Von da sprang der Funke zuerst auf Nordamerika, dann auf Frankreich über und löste einen Flächenbrand aus. Ein Blick auf sein Republikmodell zeigt, daß seine Handschrift bis in die Verfassungen der Gegenwart erkennbar, aber verkannt ist.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen