Alois Weimer Gebete der Dichter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gebete der Dichter“ von Alois Weimer

Eine hochwertige Sammlung bedeutender Gebete der deutschsprachigen Literatur von der frühmittelalterlichen Zeit, in der das Christentum die einzige geistig bestimmende Größe war, bis heute. Mit Gebeten von Hartmann von Aue, Novalis, Heinrich von Kleist, Else Lasker-Schüler, Ernst Jandl, Reiner Kunze u.v.a. a In allen Epochen verfassten Schriftsteller Gebete, die Zeugnis des religiösen Geistes ihrer Zeit sind. Die Auswahl reicht von der frühmittelalterlichen Zeit, in der das Christentum die einzige geistig bestimmende Größe war, bis heute. Auch das 20. Jahrhundert, eine Epoche der Vieldeutigkeit und Unbestimmtheit, kennt eine Gebetskultur. Sie ist Ausdruck der Sehnsucht und Suche nach dem Göttlichen. Eine Auswahl der Dichterinnen und Dichter: Hildegard von Bingen (1098–1179) Walther von der Vogelweide (um 1170–um 1230) Wolfram von Eschenbach (um 1170–1220) Hartmann von Aue (um 1180–1205) Martin Luther (1483–1546) Ulrich von Hutten (1488–1523) Andreas Gryphius (1616 –1664) Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1621–1676) Angelus Silesius (Johann Scheffler) (1624–1677) Friedrich Gottlieb Klopstock (1724–1803) Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781) Johann Gottfried Herder (1744–1803) Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) Friedrich von Schiller (1759–1805) Friedrich Hölderlin (1770–1843) Novalis (Friedrich von Hardenberg) (1772–1801) Heinrich von Kleist (1777–1811) Heinrich Heine (1797–1856) Annette von Droste-Hülshoff (1797–1848) Eduard Mörike (1804–1875) Friedrich Hebbel (1813–1863) Theodor Storm (1817–1888) Gottfried Keller (1819–1890) Theodor Fontane (1819–1898) Friedrich Nietzsche (1844–1900) Stefan George (1868–1933) Else Lasker-Schüler (1869–1945) Hugo von Hofmannsthal (1874–1929) Rainer Maria Rilke (1875–1926) Hermann Hesse (1877–1962) Gottfried Benn (1886–1956) Georg Trakl (1887–1914) Hans Arp (1887–1966) Franz Werfel (1890–1945) Klabund (Alfred Henschke) (1890–1928) Kurt Tucholsky (1890–1935) Edith Stein (1891–1942) Nelly Sachs (1891–1970) Carl Zuckmayer (1896–1977) 238 Bertolt Brecht (1898–1956) 241 Marie Luise von Kaschnitz (1901–1974) Mascha Kaléko (1907–1975) Rose Ausländer (1907–1988) Hilde Domin (1912–2006) Paul Celan (1920–1970) Friedrich Dürrenmatt (1921–1990 ) Kurt Marti (*1921) Friederike Mayröcker (*1924) Ernst Jandl (1925–2000) Christa Wolf (*1929) Reiner Kunze (*1933) Sarah Kirsch (*1935) Ulla Hahn (*1946)

Stöbern in Klassiker

Der Tod in Venedig

Recht unterhaltsam, aber auch teilweise langatmig und seltsam.

Nelebooks

Sturmhöhe

Mich hat das Buch fertig gemacht, als würde sich ein dunkler Schleier über einen legen. Ich habe lange gebraucht bis ich es als gut empfand.

Boleynhistoric

Die schönsten Märchen

Wunderbare kleine Sammlung

Sturmhoehe88

Der Kleine Prinz

Ein super süßes kurzes Buch was jedoch sehr zum Nachdenken anregt.

missflowerbook

Jane Austen über die Liebe

Felicitas von Lovenberg präsentiert mit dieser Lektüre eine gelungene Zusammenstellung ausgewählter Zitate aus Jane Austens Meisterwerken.

DoreenGehrke

Die Judenbuche

Ich finde es sehr melancholisch. Aber nicht schlecht

STERNENFUNKELN

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gebete der Dichter" von Alois Weimer

    Gebete der Dichter

    Wassermann

    04. December 2009 um 17:47

    Diese schöne Sammlung umfasst Gebete von der frühmittelalterlichen Zeit, bis zur Gegenwart. Viele klassische und eben so viele neuere Dichter der deutschsprachigen Literatur findet man in dieser hochwertigen Auswahl mit Gebeten die vom Ewigen und Guten handeln. Aber auch Verse des Dankes, des Trostes, der Klage und vieles mehr kann man hier mit Freude lesen. Beigegeben ist ein Verzeichnis der Dichter mit biographischen Hinweisen. Ein sehr schönes Buch mit Lesebändchen das sich gut als Geschenk zu Weihnachten eignet!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks