Altaf Tyrewala

 4.8 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Kein Gott in Sicht, No God in Sight und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Altaf Tyrewala

Altaf TyrewalaKein Gott in Sicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Gott in Sicht
Kein Gott in Sicht
 (7)
Erschienen am 17.07.2008
Altaf TyrewalaDas Ministerium der verletzten Gefühle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Ministerium der verletzten Gefühle
Das Ministerium der verletzten Gefühle
 (0)
Erschienen am 12.09.2013
Altaf TyrewalaNo God in Sight
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
No God in Sight
No God in Sight
 (1)
Erschienen am 24.03.2010
Altaf TyrewalaNingun Dios a La Vista / No God in Sight
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ningun Dios a La Vista / No God in Sight
Ningun Dios a La Vista / No God in Sight
 (0)
Erschienen am 28.02.2007
Altaf TyrewalaMumbai Noir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mumbai Noir
Mumbai Noir
 (0)
Erschienen am 28.02.2012

Neue Rezensionen zu Altaf Tyrewala

Neu
Wolkenatlass avatar

Rezension zu "Kein Gott in Sicht" von Altaf Tyrewala

Rezension zu "Kein Gott in Sicht" von Altaf Tyrewala
Wolkenatlasvor 10 Jahren

Ein herrlicher, origineller Debutroman

Altaf Tyrewala (Jahrgang 1977) hat mit "Kein Gott in Sicht" einen herrlichen Erstling vorgelegt. Ein Roman, der jeder Figur nur ein Kapitel (teilweise sehr kurze Kapitel- die kürzesten haben ein bis zwei Sätze, das längste Kapitel hat an die 6 Seiten) einräumt- kann das überhaupt funktionieren? Und wie! Der Grund: Protagonist dieses Romans, bzw. der berühmte "Rote Faden" ist keine Person, sondern Mumbai, die verrückte Millionenmetropole. Beeindruckend, wie Altaf Tyrewala es schafft, die Spannung zu halten, wie er den Leser konsequent durch sein polyphones Werk führt und den Kreis im letzten Kapitel schließt. Alle kommen zu Wort: ein Mann, seine Frau (die früher Dichterin war), der Abtreibungsarzt, sein Vater, seine in Mekka zu Tode getrampelte Mutter, die Abtreibende, der Freund der Abtreibenden, die schwangere Arbeitssuchende, der unter Verstopfung leidende Mörder, der Schuhverkäufer, der Huhnfleischer, die Frau des vermissten Mannes, der schon fast suspendierte und faule Constable, der korrupte Polizist, der als Terrorist verkaufte vermisste tote Mann, einige Namensvetter des als Terrorist verkauften Toten, der schnöselige Korrespondent, das sich prostituierende Jungfernsehstarlet, der Chef des Huhnfleischers, Tänzerinnen, die Heiratsvermittlerin, Bettler und noch viele andere... Überraschend, wie viele Figuren der Autor auf nur 186 Seiten unter der Haube Mumbais vereint. Ein Dominospiel von einem Roman, perfekt organisiert und mehr als überzeugend. Eine Liebeserklärung (vielleicht eine Art von Hassliebe?) an Mumbai, ein in seiner Traurigkeit heiteres Buch, das genaue Gegenteil von einem klischeehaften Indien-Epos (wer auf Elefanten reitende Rajas und Paläste sucht, ist hier fehl am Platz!), ein extrem originelles und leuchtendes Stück Literatur.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Worüber schreibt Altaf Tyrewala?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks