Alwyn Hamilton

 4.4 Sterne bei 420 Bewertungen
Alwyn Hamilton

Lebenslauf von Alwyn Hamilton

Geschichten von tausend und einer Nacht aus London: Alwyn Hamilton ist 1988 im kanadischen Toronto zur Welt gekommen. Bis sie drei Jahre alt war, lebte sie mit ihren Eltern abwechselnd in Kanada, Frankreich und Italien, bis sich die Familie schließlich in Beaune, Frankreich, niederließ. Für ihr Studium an der Cambridge University verließ sie das Land und zog nach England. Sie studierte Geschichte und Kunst am King’s College und schloss 2009 ab. Anschließend kehrte sie nach Frankreich zurück, wo sie für einige Zeit in einem Buchladen arbeitete. Dort entdeckte sie das Genre der Jugendliteratur für sich neu und beschloss, nach London zu ziehen. Dort lebt sie heute und nutzt ihren Uni-Abschluss bei der Arbeit in einem Auktionshaus. Nebenbei ist sie als Schriftstellerin tätig und veröffentlichte mit „Rebel of the Sands“ 2016 ihren Debütroman. Die deutsche Übersetzung erschien noch im selben Jahr unter dem Titel „AMANI – Rebellin des Sandes“. Die Trilogie, die 2018 mit „Heldin des Morgenrots“ ihren Abschluss findet, ist nach Aussage der Autorin inspiriert durch die Erzählungen von 1001 Nacht. Die Reihe handelt von der 16-jährigen Scharfschützin Amani, die sich plötzlich mitten in einer Rebellion gegen den Sultan wiederfindet. Gemeinsam mit Jin, einem faszinierenden, aber gefährlichen Fremden.

Neue Bücher

AMANI - Heldin des Morgenrots

 (34)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Hardcover bei cbj. Es ist der 3. Band der Reihe "AMANI".

Alle Bücher von Alwyn Hamilton

AMANI - Rebellin des Sandes

AMANI - Rebellin des Sandes

 (206)
Erschienen am 11.09.2017
AMANI - Verräterin des Throns

AMANI - Verräterin des Throns

 (111)
Erschienen am 11.09.2017
AMANI - Heldin des Morgenrots

AMANI - Heldin des Morgenrots

 (34)
Erschienen am 10.09.2018
Rebel of the Sands

Rebel of the Sands

 (50)
Erschienen am 02.02.2016
Traitor to the Throne

Traitor to the Throne

 (17)
Erschienen am 02.02.2017
Hero at the Fall

Hero at the Fall

 (2)
Erschienen am 01.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Alwyn Hamilton

Neu
Prettytigers avatar

Rezension zu "AMANI - Heldin des Morgenrots" von Alwyn Hamilton

AMANI - Heldin des Morgenrots (Bd.3) von Alwyn Hamilton
Prettytigervor 2 Tagen

Inhalt:


Die Schlacht ist verloren, doch der Krieg geht weiter. Nach der Gefangennahme von Prinz Ahmed herrscht Unsicherheit im Rebellenlager. An der Seite von Jin versucht Amani Ordnung in die Reihen der Rebellen zu bringen, die sich nun erneut der unnatürlichen Macht des Sultans und seiner bronzenen Abdale entgegenstellen müssen. Als unfreiwillige Anführerin setzt Amani alles daran, Ahmed zu finden und den Widerstand erneut unter seinem Banner zu vereinen. Ihr Weg führt die Rebellen quer durch die Wüste zum sagenumwobenen Ort Eremot. Hier sucht der Sultan nach einer Gestalt, deren Legende schon längst in Vergessenheit geraten ist. Immer wieder müssen Amani und ihre Freunde Verluste hinnehmen, sodass sie schon bald an sich zu zweifeln beginnt. Kann Amani den Rebellen tatsächlich zum langersehnten Frieden verhelfen?

Eindruck:


Mit „AMANI - Heldin des Morgenrots“ geht Amanis abenteuerliche Reise im dritten Band der Reihe nun zu Ende. Die Rebellen müssen eine letzte Schlacht gegen den Sultan schlagen, bevor der Frieden endlich in Miraji Einzug halten kann. Viele Gefährten, darunter auch Prinz Ahmed, sind Gefangene des Sultans und werden an einem mystischen Ort festgehalten. Mit den wenigen verbleibenden Rebellen macht sich Amani auf die Suche ...

Nach dem grandiosen Auftakt der Reihe und dem überzeugenden Mittelband waren meine Erwartungen an das dritte Buch von Alwyn Hamilton natürlich relativ hoch angesetzt. Doch die Autorin hat erneut bewiesen, dass ich mir vollkommen umsonst Sorgen gemacht habe. Auch „AMANI - Heldin des Morgenrots“ ist ein turbulentes Abenteuer in der Wüste Mirajis an der Seite des schießwütigen blauäugigen Banditen. Es gibt spannende Passagen, Nervenkitzel, aber auch Romantik und traurige Szenen, wenn wir uns erneut von einem der Charaktere verabschieden müssen. Denn der Krieg fordert seine Opfer auf beiden Seiten. Immer wieder ist Amani gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen, die ihr alles abverlangen. Doch sie ist stets konsequent und steht zu ihrem Wort, ohne dabei jemals egoistisch an sich selbst zu denken. Die Rebellion steht an erster Stelle, auch wenn es ihr das Herz zu zerreißen droht, bei all den Verlusten, die sie unter ihren Kameraden zu betrauern haben.

Jin ist stets an Amanis Seite und auch wenn es nur wenig Zeit für Zweisamkeit gibt, hat sich ihre Beziehung im dritten Band doch noch einmal weiterentwickelt und ein neues Level erreicht. Allgemein scheinen alle Charaktere an ihren Rollen innerhalb von Ahmeds Armee zu wachsen und endlich ihren Platz zu finden, sodass Beständigkeit einkehrt. Wie bereits in den ersten beiden Bänden gibt es immer wieder Ausschnitte aus Sagengeschichten, als deren Vorlage Amani und die Rebellen dienen. Besonders gefallen hat mir diese Technik am Ende des Buches, denn sie beschert uns einen ausführlichen Epilog, der die Geschichte des blauäugigen Banditen und des Aufstands des Rebellenprinzen passend abschließt.

Alwyn Hamilton hat erneut alle Register gezogen und lässt die Wüste Mirajis ein letztes Mal für ihre Leser aufleben. Das Buch ist ein Abschied und ein Versprechen, dass Amanis Geschichte weiterleben wird. Sprachlich gewandt mit Galgenhumor an den richtigen Stellen und Figuren, die man einfach ins Herz schließen muss. Ein bisschen wehmütig bin ich auf alle Fälle, doch Amani und ihren Freunden wurde ein absolut rundes Ende geschenkt, das keinerlei Fragen offenlässt. Für alle Abenteuerlustigen, Liebhaber magischer Geschichten aus 1001 und wagemutige Rebellen ist die Amani-Reihe auf jeden Fall einen genaueren Blick wert!

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen
Lisa von Prettytigers Bücherregal • https://prettytigerbuch.blogspot.de • https://www.facebook.com/prettytigerbuch/

Kommentieren0
2
Teilen
Buchsensibels avatar

Rezension zu "AMANI - Rebellin des Sandes" von Alwyn Hamilton

Actionreiche Fantasy mit einem Hauch 1001 Nacht
Buchsensibelvor 7 Tagen

Wow, was für eine Reihe!

Es ist schon eine Weile her, dass mich eine Fantasyreihe wieder mal so richtig begeistern konnte wie diese! Oftmals waren mir die Plots zu eintönig oder ähnelten zu sehr Wiederholungen von altbekannten Mustern, so dass ich in letzter Zeit einige Reihen nach dem ersten Band nicht weiter verfolgte.

Aber „Amani“ ist eine Reihe, die mich bereits auf den ersten Seiten richtig gefesselt hat!

 

„Der Sand… Er war auch in den Falten meiner Kleider, in meinem Haar und klebte fast überall an meiner verschwitzten Haut. Das war das Schöne an der Wüste. Sie durchdrang alles, bis hinein in deine Seele.“ S.34

„…sie war ein Wüstenkind. Sie wusste, wie man überlebt.“ S.38

 

Amani ist durch und durch ein Wüstenmädchen. Ihre Heimat ist Dustwalk, ein kleines, armes, aber verwildertes Dorf im Lande Miraji, mitten in der Wüste, dessen Bewohner vom Sultan ausgebeutet werden: sie müssen Waffen für den Krieg herstellen und das für einen Hungerlohn.

So hat Amani allerdings auch schon in jungen Jahren gelernt, ihr Überleben mit einer Pistole zu sichern.

Amani hat jedoch momentan ganz andere Probleme als die armen Dorfbewohner: sie soll die Zweitfrau ihres Onkels werden – und so nimmt sie inkognito an einem Schießwettbewerb teil, um das nötige Geld für eine Flucht zu gewinnen. Doch als ihre Pläne dort entgleisen, und der Unbekannte Jin ihr das Leben rettet, flieht sie mit ihm in die Wüste, in der Hoffnung auf ein neues Leben in einer anderen Stadt.

Doch ihre Wege trennen sich nicht nur zeitweise, sie muss sich auch neuen Gefahren stellen. Denn in der Wüste lauern nicht nur geheimnisvolle Wesen, wie Ghule oder magische Djinn. Bald steckt sie auch mitten in einer Rebellion, im Kreuzfeuer zwischen den Schergen des Sultans von Miraji, der Bündnisse hin- und herwechselt und sich die Macht der Djinn zunutze macht, und den Machthabern der umliegenden Länder. Doch zu erkennen, wem sie da noch vertrauen kann und wem nicht, ist gar nicht so leicht.

 

Die Story hat mich einfach total begeistert!

Amani ist nicht das perfekte Mädchen, das immer alles richtig macht, aber auch alles andere als ein schwacher Charakter, sie ist leicht impulsiv und zielgerichtet, aber auch einfühlsam und reflektiert, was sie unglaublich sympathisch macht, entwickelt sich zudem im Verlauf der ersten zwei Bände sehr.

Anfangs sind es unglaublich viele (arabische) Namen, die einem begegnen und ich brauchte zunächst etwas, um die Übersicht zu behalten. Doch der Schreibstil ist einfach fantastisch! Das Setting ist toll gewählt, das Wüstenmädchen, der Orient, die Geschichte drum herum, alles passt wunderbar. Ein Hauch von 1001 Nacht – und so bildgewaltig! Gerade im zweiten Band ist das meiner Meinung nach noch besser ausgearbeitet.

Immer wieder werden zwischendurch kleinere Geschichten reingestreut, die von weit zurückliegenden Ereignissen, Mythen und Legenden erzählen! Mehr und mehr erfahren wir über die politische Situation, die mythischen Wesen und auch über die einzelnen Charaktere selbst. Der Weltentwurf und die Sprache sind einfach grandios zusammen!

Und dann der Spannungsbogen, gerade zum Ende des zweiten Bands hin – was für ein Showdown! So viele unerwartete Wendungen!

 

Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf das große Finale in Band 3, der Anfang des Monats erschienen ist!

Ich kann diese Reihe wirklich sehr empfehlen, sprachlich und stilistisch eine großartige Umsetzung! Sie ist actionreich und gibt zugleich viel über das Innenleben der einzelnen Personen preis. Die Magie der Wüste und der Zauber des Orients lassen hier in eine ganz besondere Welt eintauchen, eine Welt mit einem Hauch von 1001 Nacht mit einer sympathischen Protagonistin! Die wunderschönen Cover runden das Ganze natürlich noch perfekt ab

Kommentieren0
0
Teilen
Damariss avatar

Rezension zu "AMANI - Heldin des Morgenrots" von Alwyn Hamilton

Nahezu perfekt!
Damarisvor 8 Tagen

Die AMANI-Bücher gehörten in den letzten Jahren zu meinen liebsten Fantasy-Geschichten für Jugendliche. Der Mix aus 1001 Nacht und Western ist genial, die Story hochwertig, die Protagonisten top. Einfach so, wie ich mir gute Fantasy vorstelle. Mit "AMANI: Heldin des Morgenrots" erschien nun der dritte und abschließende Band der Trilogie. Und wieder warf mich die Autorin mitten in ihre prachtvolle Wüstenwelt. Hier wird man nicht viel zum Mäkeln finden. Und obwohl es einen Punkt gab, den ich als schade empfand, mochte ich mich am Ende kaum von der Geschichte und den verbliebenen Personen lösen. Ein Buch voller Action und Hingabe, aber auch Verlust.

Seit der Sultan den Rebellenprinzen Ahmed, und viele seiner Freunde und Unterstützer, gefangengenommen hat, sitzt Amani mit den wenigen Rebellen, die noch übrig sind, in Izman fest. Eine feurige Kuppel überzieht die Hauptstadt von Miraji. Sie soll die Bewohner und Rebellen drinnen, sowie ein feindliches Heer draußen halten. Eine Flucht aus der Stadt scheint unmöglich. Doch Amani muss einen Ausweg finden, denn ihr oberstes Ziel ist es, Ahmed zu befreien und zurückzuholen, damit er rechtmäßig den Thron besteigen kann. Dieses Vorhaben verlangt Amani alles ab, auch ihrer Liebe zu Jin. Denn immer mehr deutet darauf hin, dass Amani sich zwischen der Liebe und der Unterstützung der Rebellion entscheiden muss.

Mich hat es sehr fasziniert, wie stark Amani hinter der Rebellion steht und sich durch nichts davon abbringen lässt. Selbst ihre Gefühle für Jin stellt sie hinten an und kämpft für eine Sache, die dem Wohl des Landes dient. Das empfand ich als charakterfest und konsequent. Auch wenn es bedeutet, dass Jin diesmal extrem hinten ansteht. Und das ist auch mein Kritikpunkt, bzw. eine Sache, die ich als schade empfand - vor allem im Vergleich zu Band 1. Jin spielt hier nur noch eine Nebenrolle. Das ist auch nicht schlimm, denn die Hauptperson ist eindeutig Amani. Leider geht das aber zu Lasten seines Charakters, denn Jin wirkt jetzt deutlich blasser (und auch beliebiger) als am Anfang der Reihe. Er steht zu wenig im Rampenlicht und die gemeinsame Zeit mit Amani ist rar. Am Ende macht das die Autorin jedoch (fast) wieder wett, Mensch, was habe ich gebibbert, und war, was den romantischen Part des Buches anbelangt, (fast) versöhnt.

Ganz generell liest sich "Amani: Heldin des Morgenrots" einfach toll. Das Western-Flair geht erneut Hand in Hand mit einem 1001-Nacht-Märchen, und das Buch strotzt vor orientalischen Mythen, Wesen und Eigenheiten. (Mir fällt gerade ein, ich habe Buraqis/Sandpferde vermisst.) Und auch, wenn es spannend zur Sache geht, sehr viele Personen sterben und der Buchtitel schon ein bisschen vorwegnimmt, was man am Schluss erwarten kann; ich fand's klasse! Die Geschichte verlangt einem emotional einiges ab, und es blieb bei mir zuletzt das Gefühl, eine wundervolle Reihe sehr gut abgeschlossen zu haben. Schade, dass die Geschichte nun erzählt ist. Ich hätte natürlich noch weitergelesen.

Fazit
"AMANI: Heldin des Morgenrots" ist der Abschluss einer Reihe, die ich vermissen werde. Die Geschichte als Ganzes ist nämlich tipptopp, folglich auch Amanis letztes Abenteuer. Und ja, ein Abenteuer ist das Buch auf ganzer Linie! Sehr spannend, wirklich aufregend und besonders eindrucksvoll; bis zuletzt märchenhaft erzählt. Persönlich hätte ich Jin gerne mehr im Vordergrund gesehen, er fiel leider zu stark hinter Amani zurück. Das Ende versöhnt jedoch mit einem emotionalen Showdown, der im Gedächtnis bleibt. Nahezu perfekt!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alwyn Hamilton wurde am 10. September 1988 in Toronto (Kanada) geboren.

Alwyn Hamilton im Netz:

Community-Statistik

in 550 Bibliotheken

auf 185 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks